Übersichtsartikel für neue Leser

In letzter Zeit steigt die Nutzung meines Blogs deutlich an. Selbstverständlich freue ich mich darüber, aber hohe Leserzahlen waren und sind nicht meine Priorität. Ich verstehe zwar jeden, der mit seiner journalistischer Arbeit Geld verdienen muss, schließlich kostet so ein Projekt auch einiges. Und für breite Kompatibilität kann man dann vielleicht viele Dinge nicht so deutlich sagen, wie man an sich doch wollen würde.

Ich hingegen verfolge mit diesem Blog absolut keinerlei kommerzielle Interessen. Ich bin in der glücklichen Lage, alle Kosten selbst finanzieren zu können, im Gegenteil, ich unterstütze sogar noch viele freie Medien zusätzlich. Und deshalb gibt es hier keine Werbung, keine Datensammelei, und Spenden will ich nicht und nehme ich auch nicht. (Dennoch herzlichen Dank für die Angebote, ich weiß es sehr zu schätzen).

Mir ist es vielmehr wichtig, klar und präzise die Dinge zu benennen, die ich finde, und dabei auf niemanden und nichts Rücksicht nehmen zu müssen. Bevor ich etwas hier schreibe, habe ich es sorgfältig und umfassend recherchiert und bedacht. Wenn das dann aber grauenerregende und unvorstellbar schreckliche Dinge sind, die ich gefunden habe, dann sage ich das genau so, wie ich es nach bestem Wissen und Gewissen vermag.

Ich habe Rückmeldungen von Neu-Lesern bekommen, dass es für einen Einsteiger ziemlich krass ist, wenn er hier landet, vielleicht noch nicht allzuviel Vorwissen hat, nur ein wenig ins Zweifeln gekommen ist wegen der absurden und schreienden Widersprüche in den offiziellen Verlautbarungen – und dann mit dem geballten Elend ungeschminkt hier konfrontiert wird.

Ja, das ist heftig, ich kann es mir lebhaft denken… vielleicht hilft es, wenn ich Sie zuerst bitte, zu versuchen sich jemanden vorzustellen, der 7 Milliarden Menschen, vom Baby bis zum Greis, als “unnütze Esser” ansieht, weil er meint, mit KI, Big Data und Robotern bräuchte er die nicht mehr. Und da dieser Jemand uns nur als dumme Nutzherde zu seiner uneingeschränkten Verfügung entwürdigt und außerdem extrem geizig ist, beschließt er, sich der – aus seiner Sicht – überflüssigen Kostenfaktoren zu entledigen.

Dazu schmiedet er einen Plan, der mindestens 20 Jahre zurückreicht, und welcher es vorsieht, mittels einer absichtlich herbeigeführten globalen Angstpsychose 7 Milliarden Menschen, Babys, Kinder, Frauen, Männer und Alte, durch ein hinterlistiges, langsam wirkendes Gift über einen Zeitraum von mehreren Jahren zu töten. Dieser Plan dieses Jemands ist sogar ganz besonders heimtückisch und feige, weil er so tut, als wäre das Gift die Rettung aus der Angstpsychose.

Können Sie sich so jemanden vorstellen? Wenigstens so ungefähr? OK. Wenn ich Ihnen nun sage, dass dieser Jemand glaubt, dass der Teufel Gott ist, er außerdem diese idiotische Idee in Satansmessen anbetet und ihr Babys und Kinder opfert, indem er sie so grausam wie nur irgend möglich zu Tode foltert – würde es Sie tatsächlich überraschen?

Das aber ist die Welt in der wir leben. Seit mindestens 5000 Jahren gibt es diesen Kult auf der Erde, und in seinem inneren Kern besteht er derzeit aus 3000 – 8000 Personen, die unvorstellbar reich und mächtig sind. Doch nun sind wir anderen so viele geworden, und immer schlauer auch, dass die Teufelsdiener furchtbare Angst vor uns bekommen haben.

Die Sache mit dem Ersetzen durch Roboter und so ist nämlich eigentlich nur eine Rationalisierung dieser Bande. Die wissen nämlich selbst ganz genau, dass sie auf unsere Kreativität, Güte und Hingabe gar nicht verzichten können. Dass keine KI jemals “Romeo und Julia” schreiben wird.

Aber nun fliegen sie auf, seit Jahrzehnten werden immer mehr und mehr der schrecklichen Umtriebe der bösen Herren unserer Welt öffentlich. Die sind deshalb in Todesangst und wollen uns alle ermorden, um ihre Haut zu retten. Irgendwie ist das sogar verständlich. Jeder kann (noch – die Zensur wird immer schlimmer, warum wohl?) die Umtriebe recherchieren, und er wird allerhärteste Belege und Beweise dafür finden. Und immer mehr tun es. Auch ich. Und wer Bescheid weiß, den packt der heilige Zorn.

Viele, die diese Dinge erfahren, wollen sie nicht wissen und verschließen willentlich wieder die Augen. Andere haben Angst, sie zu sagen. Und wieder andere finden die Worte nicht dafür.

Es ist mir unmöglich, die Augen zu schließen. Allein schon um der Kinder willen. Auch ich habe Angst, große sogar, denn ich weiß, wie abgrundtief gemein diese Leute sind. Aber ich besiege meine Angst, Tag um Tag. Und ob ich befähigt bin, Worte für dieses höllische Grauen zu finden… nun, das Urteil dafür überlasse ich Ihnen.

Ich habe mir überlegt, ein paar Links zusammenzustellen, die, wie ich hoffe, Ihnen den ersten Einstieg in mein Blog erleichtern. Damit Sie nicht gleich rückwärts wieder rausfallen – denn ich freue mich sehr, dass Sie da sind.

Komitee des Bösen
Diktaturen sind auf Angst gebaut
Strippenzieher
Wer den Hass liebt
Das Land der Schatten
Dämonische Ideologie
Das extreme Risiko der mRNA-Impfung
Zusammenfassung Pathologie-Konferenz
An Apple a Day Keeps the Doctor Away
Feiglinge und ihre Waffen
Wie man 7 Milliarden Menschen tötet
Wie man eine Armee von nützlichen Trotteln rekrutiert
Die dunkle Seite des WHO-Chefs
Ein wenig Nachdenken reicht
Halten Sie nicht die andere Wange hin
Wider das Gesetz des Seins
Die Mörder der Natur
Der brüllende Löwe ist auf der Jagd
Biowaffenkrieg
Hals in der Schlinge
Die Seele des Menschen erwacht
Vor uns ist eine offene Tür
Goldenes Zeitalter

Obige Artikel enthalten auch unzählige weiterführende Links.

Und noch zwei Einstiegsdokumente zum Thema Satanismus bei den Eliten (des Bösen). Vorsicht, das gibt schlaflose Nächte, es ist fast nicht zu ertragen. Speziell bei dem 2. Video musste ich mir mehrmals die Augen zuhalten.

Out of shadows (deutsch hier)
Deepest Dark Documentary 2021

Im Blog findet sich verstreut eine Reihe weitere Belege. Mehr als das aus diesen beiden Links muss man aber wirklich nicht wissen.

Zu guter Letzt. Ich habe auch eine Menge Erzählungen und Essays geschrieben und hier veröffentlicht. Falls Sie sich für diese interessieren, nutzen Sie bitte das Schlagwort Philosophie. Als kleinen Einstieg dazu, und um zu erklären, warum ich dieses Blog schreibe, empfehle ich Ihnen diesen Artikel:

Dem Menschen wohnt ein Zauber inne