Der brüllende Löwe ist auf der Jagd

https://off-guardian.org/2021/11/03/the-misanthropic-bankers-behind-cop26-and-the-green-new-deal/

»In searching for a new enemy to unite us, we came up with the idea that pollution, the threat of global warming, water shortages, famine and the like would fit the bill… All these dangers are caused by human intervention, and it is only through changed attitudes and behavior that they can be overcome. The real enemy then, is humanity itself.«

„Auf der Suche nach einem neuen Feind, der uns vereint, kamen wir auf die Idee, dass Umweltverschmutzung, die drohende globale Erwärmung, Wasserknappheit, Hungersnöte und ähnliches dazu geeignet wären … All diese Gefahren werden durch menschliches Handeln verursacht, und sie können nur durch veränderte Einstellungen und Verhaltensweisen überwunden werden. Der wahre Feind ist also die Menschheit selbst.“

Matthew Ehret, Chefredakteur des „Canadian Patriot Review“, im OffGuardian über die Hasser der Menschheit. Sie erhalten eine (sehr gute) deutsche Übersetzung des Textes bei „Corona Transition“ (vielen Dank dafür).

Wer einen Nachmittag Zeit investiert, findet ganze Gebirge von Belegen. Da ist diese ultrareiche Oligarchenkaste mit nahezu unbeschränkter Macht. Und es ist das superblöde Obsoleszenz-System dieser Leute, von dem nur sie selbst profitieren und wegen dem sie so megareich geworden sind; es ist dieses System, sowie die lächerliche und peinliche Verschwendungssucht genau dieser Obermacker, welche den beklagenswerten Zustand unserer Heimatwelt herbeigeführt haben.

Nicht irgendein hungerndes Kind sonstwo, das in seinem ganzen Leben nicht so viel Umweltverbrauch hat, wie einer der großmäuligen Bonzen in nur 3 Minuten.

So weit, so schlecht. Aber es wird noch schlimmer – viel schlimmer. Seit Jahrzehnten reden nämlich genau diese Bonzen davon, öffentlich und unverblümt, dass die Menschheit radikal dezimiert werden müsse. Sie behaupten – ein glasklarer Fall von Projektion -, der Mensch wäre der Feind der Natur. Er sei wie ein Krebsgeschwür der Erde, nur eine sehr kleine Zahl (500 Millionen) hätte ein Lebensrecht.

Mit anderen Worten, man macht keinerlei Hehl aus seiner Absicht, 7 Milliarden Menschen abzuschlachten.

Dann kommt diese exakt gleiche Bande plötzlich daher und behauptet, sie hätte ein Heilmittel und wolle damit die Menschen vor dem Tod retten. Das Heilmittel müsse unbedingt in 7 Milliarden Menschen gespritzt werden. Und weil sie so mächtig sind, setzen sie das auch durch. Die Menschen fangen an zu sterben, in riesigen Zahlen.

Aber die Politiker sehen weg. Die Polizisten sehen weg. Die Soldaten sehen weg. Die Richter sehen weg. Die Journalisten sehen weg.

Begreifen die wirklich alle nicht, dass sie genauso ermordet werden sollen? Und ihre Kinder und Enkel?

Oder sind die wirklich alle so unbeschreiblich vermessen und satanisch egoistisch, dass sie denken, „wenn ich nur böse und brav genug die Befehle der Menschenhasser ausführe, dann werden sie ausgerechnet mich verschonen?“

Ist die Macht des gefallenen Engels tatsächlich so groß, dass er mit seinen Lügen, und seien sie noch so dumm und durchsichtig, den Verstand bis zur Selbstvernichtung zu verwirren vermag? Und glauben wir diese Lügen eigentlich, weil wir so naiv sind – oder weil sie unserer Faulheit gefallen?

Es wäre ja lustig, wenn es nicht so sehr zum Weinen wäre, aber, wenn wir nicht Einhalt gebieten, dann wird es erst enden, wenn es keine Menschen mehr gibt. Es ist im System, verstehen Sie? Es ist ein System, das notwendig auf seine Eigendestruktion hinläuft. Und deshalb würde – wenn wir nicht, wie gesagt, Einhalt gebieten – am Ende niemand übrig bleiben. Gar keiner. Auch kein Oligarch.

Da sind sie also, diese Schwabs, Rockefellers, Gates‘, et al., und schießen sich mit Anlauf selbst ins Knie. Und merken es nicht.

PS: Neues Testament, 1. Brief Petrus, 5. Kapitel, Satz 8 (1 Petr 5,8) „Seid nüchtern und wachsam! Euer Widersacher, der Teufel, geht wie ein brüllender Löwe umher und sucht, wen er verschlingen kann.“