Together we will rise

Mikki Willis, der Regisseur der Plandemic Serie, hat morgen Weltpremiere in Austin TX für sein neues Filmprojekt “Together we will rise”. Es ist sozusagen ein Musical, aber Willis sagt, es ist ein Musical, das keines ist. Die Laufzeit beträgt 30 Minuten und wie alle Filme von Mikki Willis wird auch dieser frei verfügbar für alle sein.

Den Titelsong haben DPAK and Johnny Twilight live bei Alex Jones vorgestellt, und Mikki Willis hat dort ein ausführliches Interview (ab 1h1m30s) zusammen mit JP Sears gegeben. Es ist sehr interessant, welche Gedanken sich Mikki Willis zu diesem Musical gemacht hat. Ich glaube, es hat das Potential den Widerstand zu einen und die weltweite riesige Welle des Erwachens zu bestärken, die die Kabale des Bösen begraben und eine neue Zeit anbrechen lassen wird.

Hinweis: Die Schergen der Plutokratenbande versuchen derzeit alles, um Alex Jones aus dem Netz zu bekommen, und es sieht leider so aus, dass sein Studio wohl nur noch wenige Tage online sein wird. Ich habe Ihnen deshalb das Interview mit Mikki Willis und JP Sears herausgeschnitten, und Sie können es sich auch bei mir ansehen.

Mit einem Klick auf “weiterlesen” erhalten Sie eine englische Transkription des Songtextes von “Together we will rise” sowie eine deutsche Übersetzung davon. „Together we will rise“ weiterlesen

Tyrannen-Kryptonit

(Bild anklicken um Video zu starten)

https://live.solari.com/w/p/fB7tHdYRypjkPvZSxvEUBU

Catherine Austin Fitts, für die Sie bereits einige Beiträge hier im Blog finden, hat auf ihrer Webseite eine sehr interessante Playlist mit kurzen Videos zum Thema CBDC (Central Banking Digital Currency = Digitales Zentralbankgeld) zusammengestellt. Das Video, welches ich Ihnen oben eingebunden und mit deutschen Untertiteln versehen habe, zeigt Agustin Carstens, Chef der BIZ (Bank für internationalen Zahlungsverkehr, englisch BIS = Bank for international settlement). Die BIZ ist die Zentralbank der Zentralbanken, die allen Zentralbanken übergeordnete Kontrollinstanz. Man kann also mit Fug und Recht sagen, dass Carstens die oberste monetäre Autorität des Planeten ist. „Tyrannen-Kryptonit“ weiterlesen

Wem gehört die Welt?

(Bild anklicken um Video zu starten)

https://www.kla.tv/2024-06-08/29049

»Existenzielle Krisen halten die Weltbevölkerung in Atem. Auch der bevorstehende Finanzcrash ist in nahezu aller Munde. Viele sind schon jetzt in Schockstarre, denn die Welt wurde bereits durch etliche Finanzcrashs erschüttert, wie der Black Friday 1929 oder der Crash von 2008. Jedes Mal verloren Menschen ihr Hab und Gut. Und nun soll der definitiv größte und folgenschwerste Crash vor der Tür stehen. Der gigantische Schuldenberg, auf dem nahezu alle Länder weltweit sitzen, lässt nichts Gutes erahnen. Doch wieso gibt es überhaupt globale Finanzcrashs? Und wieso soll nun der kommende der größte und folgenschwerste sein? Was genau sind die Folgen? Was die Ursachen? Wen trifft es am meisten? Wer profitiert? Hat das etwas mit dem Great Reset zu tun? Auf was soll es hinauslaufen? Kann man das noch stoppen? Diesen Fragen gehen wir in dieser Sendung nach.«

In diesem Beitrag untersucht kla.tv die Rolle der FED bei dem von der Kabale des Bösen installierten globalen Geld- bzw. Betrugssystem und hebt besonders die Rolle der Zinsen dabei hervor.

Wussten Sie, dass alle abrahamitischen Religionen – Judentum, Christentum, Islam – Zinsen verbieten? Allerdings hält sich nur noch der Islam daran. Und den Juden war es erlaubt, in der Diaspora Zinsen zu nehmen, durchaus verständlich, jede andere wirtschaftliche Betätigung wurde ihnen ja verboten – die christlichen Kaufleute fanden jedoch das System schnell so verführerisch, dass man auch dort das biblische Verbot unter den Tisch fallen ließ.

Warum Zinsen teuflisch sind, und in den großen Religionen geächtet waren oder noch sind, lässt sich leicht an einem Beispiel illustrieren. „Wem gehört die Welt?“ weiterlesen

Je mehr wir nachgeben, je mehr wollen sie

https://tkp.at/2024/06/05/die-mafia-methoden-der-who/

»Dass nun auffliegt, mit welchen Methoden in Genf gearbeitet wird, dürfte [nicht] nur die “beschlossenen” Gesundheitsvorschriften ins Wanken bringen. Viel mehr besteht die Chance, dass sich die Organisation noch weiter selbst delegitimiert. Ein Staat scheint den Anfang machen zu müssen und sich aus der WHO zurückzuziehen. Dann könnte es zu einem Dominoeffekt kommen. Denn mit der 77. Weltgesundheitsversammlung hat man sich in Genf endgültig demaskiert.«

Thomas Oysmüller schreibt bei TKP über die Mafia-Methoden, mit denen die WHO die Änderung der Gesundheitsrichtlinien vergangenen Samstag erzwungen hat. Es handelte sich dabei nicht nur um einen völlig eindeutigen Verstoß gegen sämtliche Gesetzbücher der Welt, sondern auch um eine massive Verletzung der eigenen Statuten. Womit es bewiesen ist, dass die WHO ein Mafia-Terror-Verein ist – ein Vehikel, das die Eliten (des Bösen) benutzen, um ihre satanischen Pläne durchzusetzen.

Solange aber wir (die Menschheit) nicht verstehen, dass UN, WHO, BIZ und all die anderen Drei-Buchstaben-Agenturen nichts als Tarnstrukturen der Kabale sind, mit welchen sie ihre monströs menschenfeindlichen Ziele von oben herab auf uns niederstülpen will, solange sind wir diesen Mächten im Schatten hilflos ausgeliefert. Natürlich tarnt sich der ganze Kram und behauptet von sich, er sei doch besonders gut und altruistisch! Wenn sie von sich sagen würden, was sie wirklich sind, würde sie doch sowieso jeder bekämpfen.

Aber es ist egal, was die von sich selber sagen, und es ist auch unerheblich, wer wie von den globalen Organisationen denkt. Es ist einzig entscheidend, was sie tun.

Und was sie tun, das ist ein gigantischer Raubzug, und die Versehrung und Verkrüppelung einer ungeheuren Anzahl von Menschen, sowie die Unfruchtbarmachung (Sterilisation) unserer Spezies, außerdem ein Massenmord bisher ungekannter Dimension, und obendrauf die totale biotechnische Versklavung der Überlebenden. Deshalb müssen wir unbedingt, und so schnell als möglich:

Raus aus der UN
Raus aus der WHO
Raus aus der NATO
Raus aus der EU
Und raus aus dem Zentralbankkartell.

Und wir sollten dringend verstehen, jede Partei, die diese Forderungen nicht unterstützt, ist auch nur ein Machtinstrument der Kabale – ob man also irgendwen wählen kann, sei dahingestellt. Aber es ist sowieso falsch, auf einen “Erlöser” von egal woher zu hoffen. Wir müssen uns verweigern, Nein sagen bei jeder Gelegenheit und schlicht nicht mitmachen. Deren ganze Macht beruht nur darauf, dass wir uns nicht wehren. Aber je mehr wir nachgeben, desto mehr wollen die, und am Ende ist es unser Leben und das unserer Kinder.

PS: Das soll kein Aufruf sein, nicht zur Wahl zu gehen. Wählen Sie aber bitte die, über die sich die Kabale am meisten ärgert. Die sind leicht zu erkennen, je mehr eine Partei bekämpft wird in den Systemmedien, umso gefährlicher ist sie für die Kabale. Und auch wenn es sonst nichts helfen würde, solchen Parteien die Stimme zu geben – es ist zumindest einer der Wege, “Nein” zu sagen, und so, dass die Kabale es hört.

Eine Schlacht gewonnen, doch der Krieg ist noch lange nicht vorbei //Updates

https://transition-news.org/pandemievertrag-und-igv-vorlaufig-gescheitert

In der Nacht konnte trotz starkem Druck von Seiten der USA keine Einigung erzielt werden. Damit sind [der Pandemievertrag und] auch die IGV [Internationalen Gesundheitsvorschriften] vorläufig gescheitert. Die Schweiz, Grossbritannien und Japan haben außerdem angekündigt, dass sie keine Souveränitätseinschränkungen akzeptieren würden, die sich aus diesen beiden Vertragswerken allenfalls in Zukunft ergeben.

Falls es noch eines Beweises bedurft hätte, wes Geistes Kind die WHO-Verträge sind, die bei der gestern zuende gegangenen Tagung der WHO in Genf verabschiedet werden sollten, muss man sich nur ansehen, mit welch krimineller Energie sie um jeden Preis, auch gegen die eigenen Regularien, unbedingt zur Verabschiedung durchgedrückt werden sollten. Aber eine weltweite Protestbewegung hat es geschafft, der Angriff der WHO auf die Gesundheit und das Leben der Weltbevölkerung, sogar gegen das gesamte Leben auf unserer Heimatwelt, ist – zunächst – gescheitert.

Ich bin jetzt sehr gespannt, wie es mit der künstlich aufgebauschten Vogelgrippe-Panik weitergeht, denn das Werkzeug, damit die Menschheit zu einer weiteren Runde gentechnischer Experimente zu zwingen, wurde den Statthaltern des Teufels gestern zumindest vorerst aus der Hand geschlagen. Danke lieber Gott, und von Herzen danke an alle, die so hart dafür gekämpft haben.

Natürlich werden nun zwar die verbrecherischen und lebensfeindlichen Plutokraten, die WHO, UN, WTO und all diese totalitären Werkzeuge finanzieren und beherrschen, nicht aufgeben, die werden erst aufhören, wenn sie hinter Schloss und Riegel sind. Aber es ist ein Sieg, ein großer sogar, und er beweist, dass ein umfassender Wandel des Bewusstseins die Kabale des Bösen in die Knie zwingen kann.

Es dabei m.Mng. wichtig zu erkennen, dass globale Strukturen nicht grundsätzlich verkehrt sind, aber sie müssen unbedingt der Kontrolle, der Transparenz und der Subsidiarität unterliegen. Was wir heute haben, ist dem jedoch völlig entgegensetzt und ist nur mehr ein Werkzeug von Superreichen, um extrem egoistische und satanisch böse Ziele durchzusetzen.

Kontrolle, das bedeutet, ohne demokratische Wahlen darf es keine supranational mächtigen Organisationen geben. Eine Organisation, die nicht demokratisch legitimiert und damit kontrolliert ist, darf keine globale Weisungsbefugnis erhalten. (Und sollte es derzeit noch nicht möglich sein, weltweite Wahlen abzuhalten, darf es solche global ermächtigten Organisationen eben noch nicht geben). Transparenz heißt, dass es endlich offengelegt werden muss, wer diese Organisationen – zum eigenen Nutzen und zum schrecklichen Schaden fast aller anderen – finanziert. Es sind Blackrock, Vanguard, State Street, beziehungsweise deren Eigner (und genau diese Eigner meine ich, wenn ich von der Kabale des Bösen schreibe). Und Subsidiarität bezeichnet die absolut unumgängliche Fähigkeit, jedes Problem auf der kleinsten möglichen Ebene zu lösen, und nicht von Oben nach Unten, und für alle gleich, feste Regeln vorzugeben, die wegen der Komplexität unserer Welt notwendig zerstörerisch sein müssen.

Update: Ich lese gerade, dass spät in der Nacht die Internationalen Gesundheitsvorschriften (IGV) – welche letztlich weit gefährlicher sind als der Pandemievertrag – offenbar doch noch angenommen wurden. Das ist ein eklatanter Verstoß gegen die eigenen Regularien der WHO, aber Verbrecher tun eben, was Verbrecher tun und damit hat man nun die Mittel zur Verfügung, den Humanozid fortzusetzen. Bitte passen Sie auf sich und Ihre Lieben auf, und glauben Sie vor allem den Lügen betreffend Vogelgrippe kein Wort.

2. Update: In einer Analyse weist TKP darauf hin, dass zumindest die schlimmsten Teile der IGV im gestrigen Beschluss entschärft wurden: »[D]as Dokument geht bei weitem nicht so weit, wie ursprünglich beabsichtigt gewesen ist«. Sehr besorgniserregend sind aber dennoch die absurd weit gefasste neue Pandemiedefinition und die radikale Zensur, die die WHO etablieren will.

3. Update: Mittlerweile hat auch Transition News seine ursprüngliche Meldung korrigiert. Interessant an diesem Artikel ist vor allem, dass die IGV erst nach 10 Monaten automatisch in nationales Recht übergehen, bis dahin kann jedes Land noch die Ablehnung der Änderungen erklären. In Deutschland, mit Pharmabüttel Lauterbach, der ja einer der maßgeblichen Treiber dieses neuerlichen Oligarchenputsches ist, zwar wenig wahrscheinlich, aber eine Reihe von Ländern haben bereits erklärt, dieses sog. “Opting-Out” vornehmen zu wollen.

In eigener Sache: Hochgeschätzte Leserin, hochgeschätzter Leser, sollte ich hier einige Tage nichts schreiben, so habe ich entweder zuviel Arbeit oder meine Gesundheit lässt mich mal wieder im Stich. Oder beides. Bitte sehen Sie es mir also nach, wenn ich hier nicht mehr tagesaktuell berichten kann wie früher, und ohnehin denke ich, das können andere sowieso besser als ich. Ein paar kleine Einträge schaffe ich aber trotzdem fast jeden Tag auf Twitter, und falls Sie mir dort folgen würden, wären Sie auch immer zeitnah informiert, wenn hier im Blog etwas Neues erscheint.

Welthölle-Organisation

Servus TV “WHO – Auf der Suche nach der Wahrheit Teil 1”
Servus TV “WHO – Auf der Suche nach der Wahrheit Teil 2”

Derzeit tagt seit gestern in Genf die WHO bis zum 1. Juni. Es geht dabei um den Pandemievertrag (PPT – “Pandemic Preparedness Treaty”) und die internationalen Gesundheitsvorschriften (IHR – “International Health Regulations”). Was die WHO dazu vorschlägt, kommt zum einen der Errichtung einer weltweiten und totalen Diktatur mit extrem brutalen Durchgriffsrechten gleich, und ist zum anderen die Fixierung eines mechanistischen, äußerst falschen Menschenbildes; bei Gesundheit soll es der WHO künftig im Interesse ihrer Geldgeber nur noch um Infektionen, Impfungen und Klima gehen, alle anderen Gesundheitsaspekte sollen unter den Tisch fallen.

Die Nachrichten dazu sind widersprüchlich. Einerseits heißt es, der Widerstand sehr vieler, und mittlerweile auch großer, Staaten gegen den Verlust der Souveränität sei so erheblich, dass die WHO die Änderungen nicht durchbekommen kann. Andererseits hört man, das sei bloß Beschwichtigung und Sand in die Augen, die WHO würde nun versuchen, die ca. Hälfte der Änderungen zu verabschieden, und bei der nächsten Pandemie – “Disease X” ist ja schon in den Startlöchern – alles andere still und heimlich eben erst dann durchzudrücken.

Jedenfalls, die Dokumentation von Servus TV ist ganz besonders wertvoll und unbedingt sehenswert. Falls Sie wissen möchten, was die WHO wirklich plant, wie unbeschreiblich barbarisch, entrechtend und grausam das ist, sollten Sie sich diese Reportage von Prof. Dr. Dr. Martin Haditsch dringend ansehen. Wenn die Menschheit das zulässt, dann entwürdigt sie sich auf den Status von Vieh, sogar schlimmer noch, auf den von Versuchstieren. Doch es geht nicht nur um die Menschheit, es geht tatsächlich um das ganze Leben auf unserem Planeten. Die WHO will nämlich ihre technokratische Vergewaltigung der Natur auf die gesamte Tier- und Pflanzenwelt ausdehnen. Und wenn man bedenkt, wie schrecklich schief so viele Handlungen der WHO immer wieder gehen, Corona, bzw. die Reaktion der WHO darauf, ist ja nur ein Beispiel unter sehr vielen: dann muss man sehr große Angst um die ganze Schöpfung Gottes auf unserer Welt bekommen.

Zum Schutz vor Zensur, und weil leider auch Servus TV kontroverse Beiträge immer mal wieder aus seiner Mediathek entfernt, habe ich eine Sicherungskopie auf einem meiner Server angefertigt, diese Kopie enthält beide Teile aneinandergehängt in einem Stück und ist also knapp 2 Stunden lang. Außerdem habe ich als Service für Sie nur die Tonspur als MP3 extrahiert, falls Sie die Dokumentation im Auto bzw. unterwegs hören möchten. Es ist zwar eine hochprofessionelle Arbeit mit sehr schönen Bildern, aber um zu wissen, was die Pläne der höllischen Herrscher sind, sind die Bilder nicht unbedingt erforderlich. Um das MP3 abzuspeichern, zeigen Sie auf den Link und wählen Sie mit der rechten Maustaste “Ziel speichern unter” aus (mit der linken Maustaste startet ein MP3-Player in Ihrem Browser).

Das Kind Gottes

ChatGPT 4o “Bild eines mit Injektionsspritzen ans Kreuz geschlagenen Kindes”

https://www.alexander-wallasch.de/gesellschaft/verzweifelter-bericht-einer-hausaerztin-ich-weiss-nicht-wie-ich-es-stoppen-kann

»Bei den meisten meiner Patienten liegt die letzte Impfung über ein Jahr zurück. Ich hatte gehofft, dass sich die hohe Krankheitslast in der Bevölkerung wieder normalisiert, aber das geschieht leider nicht. Ich sehe Thrombosen bei vollkommen unverdächtigen Patienten, wie sie normalerweise nur bei Drogenabhängigen oder Schwerstkranken vorkommen [***] Manchmal sind die Symptome so vielfältig, dass ich kaum weiß, in welche Fachrichtung ich weiter überweisen soll. Von meinen Krebspatienten, die ich über Jahre in einem stabilen Zustand betreue, hat ein relativ großer Teil innerhalb eines Jahres ein Rezidiv nach klinisch vermuteter Heilung bekommen oder Metastasen entwickelt. Ich habe eine größere Gruppe sehr hochbetagter Patienten (85 Jahre), die sich ebenfalls über Jahre in einem stabilem Zustand befanden [***] Nun beobachte ich bei fast allen eine rapide Verschlechterung des Gesundheitszustandes. Die Probleme sind mannigfaltig. Plötzlich macht das Herz schlapp, die Niere oder die Schilddrüse. Es läuft bei allen ähnlich ab. Alle sind mehrfach geimpft und hatten dann eine Erkältung. Danach geht es schlagartig innerhalb von Wochen bergab.«

Der verzweifelte Bericht einer Hausärztin bei Alexander Wallasch. Man mag einwenden, das sei anekdotisch, aber die Statistiken sind überdeutlich: Mit Beginn der Impfkampagne stark gestiegene Übersterblichkeit, drastisch zusammengebrochene Lebendgeburtsraten, rasant anwachsende Pflegebedürftigkeit. Überall auf der Welt, und umso mehr, je mehr in einem Land geimpft wurde.

Die Politiker tun immer noch so, als wüssten sie von nichts, dabei war all das fast von Anfang an bekannt. Doch man hat es mit jedem Mittel vertuscht, dass die mRNA-Genmanipulation äußerst gefährlich ist und gar nicht gegen Covid schützt. Und hat trotzdem darauf bestanden, mit aller Macht und Propaganda und Gewalt, einen Massenmordanschlag auf die Menschheit durchzuführen.

Alle Religionen beanspruchen es für sich, sie selbst, oder ein Erlöser aus ihrem Volk, seien das wirkliche, einzige Kind Gottes. Die Wahrheit jedoch ist, es ist die Menschheit, die das Kind Gottes auf dieser Welt ist. Und die, die die Nägel der Giftspritzen durch unsere Arme treiben, unsere Kinder kastrieren, und die Natur zerstören, die sind Diener des Hasses – des Hasses auf die göttliche Schöpfung. Sie sind besessen vom irrsinnigen Wunsch, sich über Gott stellen zu wollen.

Da ihre Pläne fehlschlagen, auf ganzer Linie, wollen die Diener des Hasses nun um jeden Preis einen atomaren Weltenbrand entfesseln. Wenn sie ihren Willen nicht bekommen können, dann soll alles sterben. Ohnehin planen sie, sich rechtzeitig in ihre Luxusbunker zu flüchten und dort die von ihnen geschaffene Apokalypse zu überdauern.

Zu gerne würde ich Ihnen sagen, dass Gott kommen wird, uns zu retten. Doch niemand kann es sagen, ob wir vor Seinem Urteil bestehen. Denn es ist jeder von uns, jeder Einzelne, der Nein sagen muss zu den Vorhaben der Diener des Hasses. Es ist der Soldat, der den Zünder nicht auslöst, und die Mutter, die ihr Kind nicht impfen lässt. Es ist der Polizist, der sich weigert, unmenschliche Befehle auszuführen, und der Vater, der eine Richterin für seine Liebe belügt. Und die Richterin, die es weiß, aber darüber hinwegsieht. Es sind wir alle, jeder von uns – und ohne uns sind die blutrünstigen Oligarchen machtlos, denn sie sind so wenige. Wenn wir nicht mittun, können sie nicht gewinnen. Also, warum sollte Gott uns retten, wenn wir mittun?

Der Kult hinter den Kulten

https://youtu.be/Ajq0xvGl19U

Alexander Stier ist ein Ex-Logen-Mitglied. Er kennt also die Strukturen der Geheimgesellschaften sehr genau, ist aber vor einiger Zeit ausgestiegen und klärt seither in seinem Youtube-Kanal über die Kulte auf. In diesem Video deckt er einen zentralen Mechanismus der Machtausübung der Kabale (des Bösen) auf. Wir sehen Illuminaten, Satanisten, Juden, Freimaurer, Jesuiten, Rosenkreuzer, und so weiter, aber das sind alles nur Gruppen, die von den eigentlichen, verborgenen Machthabern als Fassade benutzt werden und die nur Handlanger für deren grausame Machenschaften sind.

Das ist etwas, das ich auch schon in einigen Essays (Beispiel) und Erzählungen (Beispiel) thematisiert habe. Die Kabale betreibt enormen Aufwand, damit sie selbst immer im Schatten bleibt. Wir sollen die Juden oder sonstwen hassen und glauben, die wären die Verantwortlichen für das sich immer weiter steigernde entsetzliche Elend, das auf unserer Welt angerichtet wird. Aber alles, was wir sehen können, ist nur Tarnung, und es ist deshalb sehr schwer, die tatsächlichen bösen Herrscher zu erkennen.

Sollte das Video zensiert werden, finden Sie eine Sicherheitskopie auf einem Server von mir.

Todesengel und ihre Lügen

Es ist eines der entlarvendsten Details im Pandemie-Zirkus, dass die gleichen Leute, die ununterbrochen dafür trommeln, dass die Anzahl der Menschen drastisch reduziert werden müsse, gleichzeitig massiv für die “Impfungen” werben.

Hier haben Sie das neueste Beispiel. Der Londoner Klima-Professor Bill McGuire schreibt in einem inzwischen (wegen massivem Shitstorm) gelöschten, aber gesicherten Tweet: “Wenn ich brutal ehrlich bin, sehe ich die einzige realistische Möglichkeit, die Emissionen so schnell wie nötig zu senken, um einen katastrophalen Klimazusammenbruch zu vermeiden, in der Keulung der menschlichen Bevölkerung durch eine Pandemie mit einer sehr hohen Sterblichkeitsrate.” (lokale Kopie des gesicherten Tweets auf AGBUERE).

Und nun, das ist derselbe Professor, der sich während der Covid-Pandemie energisch für einen Zwang zur Teilnahme am mRNA-Gentech-Experiment eingesetzt hat (lokale Kopie des Tweets von McGuire auf AGBUERE).

Sehen Sie, was daran so seltsam ist? Also, wenn der Herr Professor die Welt für so überbevölkert hält, dann müsste er eine Pandemie doch begrüßen? Wie passt das zusammen, derselbe Mann, der es für zwingend hält, dass Milliarden Menschen getötet werden, will dann aber während einer Pandemie plötzlich alle retten?

Doch das ist ein Muster. Gates, Schwab, Fauci, Rockefeller, und noch viele Plutokraten hinterher, haben wieder und wieder, hundertfach mit Videos belegt, gesagt, dass die Menschheit unbedingt um 90 Prozent schrumpfen müsse, mit anderen Worten, dass 7 Milliarden Menschen sterben müssen; das sei notwendig, um “die Erde zu schützen”. Und dann kommt eine (angeblich supertödliche) Pandemie, und statt dass die sich (innerhalb ihres zumindest behaupteten Denkgerüsts) sagen würden, wunderbar, die Natur hilft sich selbst – wollen sie aber auf einmal jeden impfen, um alle zu retten. Das ist so offensichtlich falsch, hinterlistig, verlogen und selbstwidersprüchlich, dass es zum Himmel schreit. Was also ist in den Spritzen, die die Bande der Reichen so unbedingt in jeden Arm drücken will?

Ein entscheidendes Puzzlestück?

Immer mehr Menschen wundern sich über die seltsamen Streifen aus Flugzeugtriebwerken am Himmel, die dann ausfasern in einen dunstigen Film und das Wetter beeinflussen. So war das früher ganz bestimmt nicht, und ein wirklich blauer Himmel ist sehr selten geworden. Wissen Sie, in meiner Kindheit in den 1960ern und 70ern gab es noch keine Handys und all das, und wir Kinder lagen im Sommer stundenlang auf dem Rücken und haben gerätselt, was die Wolkenformen darstellen könnten. Dinosaurier, Pferde, Drachen, Engel, alles dabei. Das war eines unserer Lieblingsspiele, und deshalb weiß ich das sehr genau, dass es diese seltsamen Streifen, die stundenlang am Himmel stehen und dann zu einem das Wetter verändernden Höhendunst zerlaufen, definitiv erst seit ca. 2000 gibt. Damals fielen mir die Streifen das erste Mal auf.

Es hat sich für dieses Phänomen die Bezeichnung “Chemtrails” eingebürgert, von Kondensstreifen (englisch “Contrails”), weil man vermutet, dass das eine Form von Geo- bzw. Klima-Engineering ist. Es ist unbestreitbar, dass dazu schon seit langem viele Versuche durchgeführt werden, seit den 1940ern sogar, und mittlerweile geben es auch immer mehr Regierungen offen zu, dass sie solche Programme umsetzen, außerdem hat Bill Gates sogar ein Unternehmen dafür gegründet und bewirbt es überall. Man kann es wohl einfach nicht mehr unter der Decke halten.

Sie finden bei mir im Blog eine ganze Reihe von Beiträgen zu diesem Thema, z.B. Über den Wolken / Kognitive Dissonanz / Elefant am Himmel / Die Gottspieler / Europaparlament: HAARP ist eine Waffe. Eine Frage jedoch, für die es bisher keine wirklich befriedigende Antwort gibt, ist, wie das eigentlich bewerkstelligt wird. Haben die Flugzeuge einen Schalter an Bord, mit dem der Pilot die Ausbringung der Chemikalien aktiviert? Wieso halten dann alle Piloten still? Oder ist das eine eigenständige und geheime Flotte, die nach bestimmten Flugplänen die Wetterbeeinflussung vornimmt? Dafür könnte man es sich schon eher vorstellen, wie das geheimzuhalten wäre.

Aber inzwischen gibt es eine neue Theorie, denn Whistleblower aus dem militärischen und zivilen Bereich haben übereinstimmend berichtet, dass die Stoffe dem regulären Flugbenzin zugefügt werden. Das würde vieles erklären, und auf einmal erscheint die Methode, wie es technisch durchgeführt wird, ganz offensichtlich und einfach. Zum Beispiel hat Report24 das Phänomen neulich untersucht, und keine Hinweise auf Chemtrail-Apparaturen entdeckt. Doch man hat sehr wohl die chemisch wirksamen Stoffe – Strontium, Barium, Aluminium, und mehr – in sehr hoher Konzentration am Boden gefunden, und ganz besonders in der Nähe von Flughäfen. Report24 hat daraus geschlossen, dass Kerosin bzw. Flugzeugmotoren eben so (mit solchen Beiprodukten) verbrennen würden, und dass das ein Riesen-Umweltproblem wäre. Aber was ist, wenn Kerosin gar nicht so verbrennt, sondern dem Kerosin die für die Chemtrails notwendigen Stoffe schon vorher beigemischt werden? Das löst auf einen Schlag viele Rätsel: Die Piloten der allermeisten Flugzeuge wissen überhaupt nicht, dass sie sprühen. Und es bedarf nur sehr weniger Komplizen an ein paar entscheidenden Stellen in der Produktion, um den Flugzeugtreibstoff entsprechend zu präparieren.

Das Herz des Ungeheuers

Woraus entspringt die Macht der Kabale (des Bösen)? Die Antwort ist meistens Reichtum, Macht, Informationsvorsprung. Das ist alles nicht verkehrt, und war in früheren Zeitaltern sicherlich auch (alleinig) so, aber dahinter verbirgt sich mittlerweile eine tiefere Schicht, und die ist der wahre Kern, woraus die Kabale ihre globale Herrschaftsposition speist schon seit Jahrhunderten (seit dem frühen 17. Jahrhundert, um genau zu sein).

Diese tiefere und sorgfältig verborgene Schicht ist ein System, das die Kabale errichtet hat, welches ihr quasi automatisch weltweite Macht generiert und nach und nach den gesamten Besitz der Welt in ihre Taschen saugt. Dieses System ist kriminell in jeder rechtlichen Ordnung aller Länder der Erde, doch es ist so groß und so gut getarnt, dass nur Wenige es sehen können.

Was ist Geld? Und wussten Sie, dass Ihnen diese Frage sogar die meisten Bankmitarbeiter nicht beantworten können? Wir hantieren täglich damit, es bestimmt in hohem Maße unser Leben und unser Wohlergehen, aber kaum jemand weiß, was das ist: Geld. „Das Herz des Ungeheuers“ weiterlesen

Transhumanistisches Testvieh

(deutsche Untertitel von mir, bitte geben Sie das Video weiter)
Quelle: https://banned.video/watch?id=663c8a345eea22d569af99a5

Ich habe neulich beschrieben, wie die Transhumanisten, die modernen Alchemisten unserer Zeit, ihr Ziel des ewigen Lebens erreichen wollen. Zu einer dieser Strategien, nämlich, die Unsterblichkeit mittels der Zuführung von ständig alle Altersprozesse eliminierenden Nano-Robotern zu erzeugen, deckt Greg Reese in obigem Video auf, wie weit fortgeschritten die teuflischen Pläne dieser Leute in diesem Bereich inzwischen schon sind. Die Covid-mRNA-Injektionen waren tatsächlich hinterlistige Menschenversuche in ganz großem Maßstab, und nicht nur gibt Pillyboy Gates das inzwischen offen zu, sondern das kann man sogar alleine schon daran zweifelsfrei ersehen, dass es so viele, präzise nachverfolgte, unterschiedliche Chargen mit variierenden Wirkstoffen gab. Es war außerdem von Anfang an klar, dass das Zeug nicht wirksam ist, und schon gar nicht sicher – das war einfach nur eine globale Verseuchung der Menschheit mit Nanopartikeln, um zu sehen, was funktioniert, was nicht, und wie man weitermachen kann.

Die Transhumanisten benutzen die Menschheit als ihr Testvieh, bevor sie sich das Zeug selber geben. So einfach ist das. Und so diabolisch böse. Die nächste Runde ist im Übrigen schon geplant, man droht uns ja dauernd mit “Disease X”, und seit plötzlich ein Impfstoff gegen die Vogelgrippe angeblich verfügbar ist, wird an allen Propagandafronten die Panik wegen des mittlerweile offenbar aussichtsreichsten Kandidaten H5N1 hochgedreht. Dabei ist diese geschürte Angst – wie schon bei Covid – völlig unsubstantiiert und entbehrt jedes faktischen Anlasses. Die Leute, die aus Angst vor dem Tod zu jedem noch so entsetzlichen Verbrechen bereit sind, wollen schlicht die Erfahrungen aus dem ersten Großversuch verfeinern und noch mehr Menschen mit ihrem Nanodreck infizieren. Und es finden sich bestimmt auch dafür wieder viele hirngewaschene Arroganzler, die begeistert mittun und alle anderen dazu zwingen wollen.

Es geht bei diesen Injektionen nicht nur darum, die Erde zu entvölkern, und den gesamten Besitz der Menschheit zu stehlen. Das Ziel der Plandemie-Fluten ist außerdem, den heiligen Gral des menschlichen Genoms zu entschlüsseln und es zum eigenen Vorteil, jedoch zum Nachteil aller anderen, umzubasteln. Und wie sagt es Greg Reese im Video: “Wenn wir uns dagegen nicht vereinigen und zusammenstehen können, was sind wir dann?”

Segen und Fluch

“Aber warum haben die spanischen Eroberer alle Männer getötet?” Therese meldete sich aufgeregt. Sie fand es furchtbar, was die Lehrerin erzählte. Sogar die Babyjungen hatten die Conquistadoren geschlachtet, was hätten die ihnen schon tun können? “Die Spanier hatten große Angst vor den Indio-Kriegern”, erklärte Frau Müller geduldig. “Sie haben sogar die Kinder und Babys ermordet, wenn es Knaben waren, und auch die Greise. Die Spanier hatten gesehen, welch hervorragende Kämpfer die Indios waren, und um zu verhindern, dass das Indio-Volk sich jemals gegen sie erheben konnte, haben sie nur die Frauen und Mädchen am Leben gelassen. Und bis heute gibt es deshalb keine reinblütigen Indios mehr in Südamerika, manche sind Nachkommen der weißen Invasoren, aber die Vorfahren der meisten sind Kinder schwarzer Sklavenarbeiter, die die Spanier nach ihrem Feldzug ins Land brachten und in den Goldminen schuften ließen.”

Als Therese diesen Abend zu Bett ging, waren immer noch die Bilder der Soldaten mit Lanzen, wie sie auf Buben einstachen, in ihrem Kopf. Es kann nicht gerecht sein, dachte sie. Gut, die Spanier wollten das Land erobern, ihre Wirtschaft war völlig überschuldet, und ihr König brauchte das Gold. Aber ein ganzes Volk ausrotten dafür? Es ist böse, unendlich böse, sonst nichts. Und mit diesen traurigen Gedanken glitt Therese in den Schlaf. „Segen und Fluch“ weiterlesen

Vom fundamentalen Unsinn einer globalen Gesundheitsregie

Immer, wenn ich von globalen Problemen höre, weiß ich sofort, dass ich belogen werde. Es gibt keine globalen Probleme. Das ist schlicht ausgeschlossen, weil unser Planet zu viele völlig unterschiedliche regionale Zonen hat.

Es kann ja beispielsweise durchaus sein, dass es wärmer wird, wir befinden uns immerhin im Ausgang einer kleinen Eiszeit, deren Höhepunkt um 1500 – 1700 lag. Dadurch mag es vielleicht irgendwo heißer werden, aber woanders ist genau das prima: Nicht umsonst erlebte die Menschheit eine kulturelle Blüte zur Zeit des römischen Reiches, damals war es nämlich im Mittel 2°C wärmer als heute, und generell ist es für den Menschen nun einmal deutlich besser, wenn es wärmer ist, als wenn es kalt ist. Höherwertigeres und umfangreicheres Nahrungsangebot, geringerer Ressourcen- und Energieverbrauch: Es ist nicht die Wärme, sondern die Kälte, die tödlich ist, und vor der man sich mit hohem Aufwand schützen muss, mit Hitze kommen die Menschen aus einer Reihe von Gründen viel leichter zurecht.

Anderes Beispiel: Natürlich ist es für eine menschliche Gemeinschaft problematisch, wenn sie eine unausgewogene Altersstruktur aufweist. Es sind immer die Mittelalten, die sowohl die Jungen als auch die Alten durchbringen. Wenn es zuviele Alte gibt, oder zuviele Junge, und aber zuwenig in der Mitte, kollabiert die Gesellschaft. Weder die Jungen, noch die Alten können sich eigenständig durchbringen, es sind die Mittelalten, auf denen das Fundament jeder Gesellschaft zwangsläufig ruht. Und es mag zwar Länder mit zuvielen Alten geben, oder solche mit zuvielen Jungen, aber überall auf der Welt gleich (zuviele Alte bzw. zuviele Junge)? Das ist praktisch ausgeschlossen, dazu muss man sich nur die heutige Bevölkerungsverteilung weltweit ansehen. Da spielen soviele Variablen hinein, Ernährung, Klima, kulturelle Unterschiede, Historie (z.B. Kriege). Das ist ganz und gar unmöglich, dass die Menschheit als Ganzes eine gleiche Alterspyramide aufweisen würde.

Also, wer von globalen Problemen redet, will immer nur das Eine: Globale Herrschaft, und er meint, wenn er den Menschen genug Angst einjagt, mit irgendwelchen unheimlichen Riesenkatastrophen, die die Kraft nicht nur jedes Einzelnen, sondern die ganzer Staaten übersteigen, dann würden die Menschen vor Angst nicht mehr rational denken können, denn Angst schaltet den Verstand ab, und dann hätte er leichtes Spiel und könnte sich zum Weltherrscher aufschwingen. Immer wieder, Alexander der Große, Napoleon, Hitler, Stalin, Mao, und heutzutage Gates und Co. – der uralte Traum der Weltdiktatur.

Globale Probleme gibt es nicht, wer sie aber dennoch im Munde führt, will nur Angst machen für äußerst finstere Ziele. Und das gilt umso mehr für die Gesundheit. „Vom fundamentalen Unsinn einer globalen Gesundheitsregie“ weiterlesen

Der Tanz der toten Puppen

(Mit automatisch erstellten deutschen Untertiteln, Bild anklicken um das Video zu starten)

Hinweis: Die gesamte Folge der “Alex Jones Show” mit dem Interview von Mike McCormick finden Sie hier. Den Substack von Mike McCormick, mit weiteren detaillierten Informationen zu den Themen des Interviews, finden Sie hier.

Die Welt steht am Scheideweg. “Tatsache ist, dass der Vertrag nicht nur die Grundrechte aller Bürger der WHO-Mitgliedsstaaten nach Belieben einschränken wird; er würde der WHO auch eine bislang nie in dieser Konzentration gewährte, unkontrollierte Machtfülle einräumen. Die WHO dürfte bestimmen, wie Nationen mit Gesundheitskrisen umgehen, und sie dürfte auch in normalen Zeiten in den Alltag aller hineinregieren”, schreibt Alexander Schwarz auf Ansage.org in einem präzise auf den Punkt gebrachten und sehr kompakt verfassten Artikel. Entweder wir stoppen die Mächte in den Schatten, oder es steht uns eine Diktatur vollkommen unbekannter Dimension bevor, weil man uns nicht nur aller Rechte und allen Besitzes berauben will, sondern sogar an unserem Genom und unserer Biologie nach Belieben herumwursteln will, uns also sogar unser Menschsein stehlen will.

Meine Hoffnung jedoch, dass das alles noch verhindert werden kann, speist sich daraus, dass mittlerweile geradezu im Stundentakt Enthüllungen außerordentlicher Tragweite öffentlich werden. Gestern hatte ich in einem Beitrag Tom Renz vorgestellt, der das Netzwerk des Schattens am Beispiel von Donald Trump ins Licht bringt. Und heute Mike McCormick, und dabei geht es um Joe Biden.

Mike McCormick war Stenograf im Weißen Haus, er hat schon für George W. Bush und Dick Cheney gearbeitet, und von 2011 bis 2017 für Joe Biden. In dieser Funktion flog er mit Joe Biden um die Welt und war bei vielen weltverändernden Treffen von Biden dabei. Er ist Zeuge entsetzlicher Verbrechen, und was er erzählt, und mittlerweile auch in Buchform veröffentlicht hat, reicht nicht nur aus, Biden des Amtes zu entheben, sondern auch, ihn für den Rest seiner Tage einzusperren. „Der Tanz der toten Puppen“ weiterlesen

Hammer und Amboss

(Mit automatisch erstellten deutschen Untertiteln, Bild anklicken um das Video zu starten)

Hinweis: Die gesamte Folge der “Alex Jones Show” mit dem Interview von Tom Renz finden Sie hier. Den Substack von Tom Renz mit einem Video, in welchem er seine Recherche vorstellt, finden Sie hier.

Nehmen wir an, Sie können es auch sehen, dass die Welt von einer satanistischen Kabale des Bösen beherrscht wird. Dieser “Club” besteht im Kern nur aus ein paar Tausend Personen, und es handelt sich um uralte Clans, deren Ursprünge teilweise bis Mesopotamien zurückreichen. Diese inzestuösen Gruppen haben in den Jahrtausenden seither unvorstellbare Macht erlangt und nutzen sie, um die Menschheit unter ein unbeschreibliches Joch des Bösen zu versklaven. Und nun schickt diese Kabale sich an, ihre endgültige und unwiderrufliche Herrschaft über die Menschheit zu etablieren. Man versucht, ein digitales Gefängnis zu errichten und will alle Menschen als willenlose Zombies vollständig entrechten und berauben.

Aber wie? Wie funktioniert das konkret? Wie kann man solch globale Macht haben? Sie erkennen die Monster in den Schatten zweifelsfrei anhand deren Wirken und der weltweiten Kampagnen und Resultate, aber wie üben die ihre Macht tatsächlich aus?

Tom Renz ist ein Anwalt aus Ohio, der sich in der Corona-Zeit durch außergewöhnlich fundierte Recherche und Entdeckungen einen sehr guten Namen gemacht hat. Er konnte es nicht verstehen, dass Donald Trump, sogar entgegen seiner eigenen Basis, sich immer noch für das mRNA-Gentechexperiment einsetzt. Also machte Renz sich auf die Suche, und was er fand, ist ein furchtbarer Beweis der unbeschreiblichen Macht der Kabale, aber auch ein äußerst wichtiger und erhellender Einblick in deren Handlungsmethoden. „Hammer und Amboss“ weiterlesen

Auch auf den himmlischen Wiesen werden die Schafe weiden

Wenn Sie die Wahl hätten, hier zu leben, oder an einem anderen Ort, in welchem Sie Gott sind, wie würden Sie wählen? Das ist schon verführerisch, finden Sie nicht? Und sehen Sie, gerade dies ist das Heilsversprechen der Transhumanisten. Genau das ist die Möhre, welcher sie hinterherlaufen: Wenn der Mensch selber Gott würde, dann könnte er in einer Welt leben, die exakt und nur so wäre, wie er es will. Er müsste nicht mehr sterben, denn das will er nicht; er müsste nicht mehr leiden, auch das will er nicht; er wäre immerzu glücklich, denn das will er. Und so weiter.

Es gibt eine Reihe von Ansätzen, wie die Transhumanisten dieses Ziel der Selbstvergottung erreichen wollen. Im Folgenden finden Sie die wichtigsten Strategien dazu. „Auch auf den himmlischen Wiesen werden die Schafe weiden“ weiterlesen

Die Monster in den Schatten

“It is a big club, and you ain’t in it” (Es ist ein großer Club, und Sie sind nicht drin), ist ein geflügeltes Wort über die Kabale. Wobei “die Kabale” nichts mit einem Volk, und auch nichts mit einer Weltanschauung zu tun hat, sondern einfach nur ein Sammelbegriff ist, der letztlich neutral ist. Man könnte tatsächlich auch einfach Club dazu sagen, im Sinne eines Zusammenschlusses von Leuten mit gleichen Interessen. Allerdings ist ein Club öffentlich, während Kabale explizit etwas Verborgenes bezeichnet, das sich also im Schatten hält.

Ich weiß, ich weiß, Verschwörungsleugner sagen jetzt sofort, das sei alles Unsinn, niemals könnte eine kleine verborgene Gruppe die Geschicke der Menschheit beeinflussen oder gar steuern. Das wäre alles viel zu komplex und würde vor allem doch sofort auffliegen, weil jemand reden würde. „Die Monster in den Schatten“ weiterlesen

In den Weiten des Himmels warten die Bären

Aishe sah, wie das Blut aus der großen Wunde in ihrem Bauch strömte. Die abgesplitterte Lehne ihres Stuhls war tief hineingebohrt. Aber sie hatte keine Sorge um sich. Der Doktor wird das wieder gut machen, dachte sie. Was sie nicht ertragen konnte, waren die fürchterlichen Schreie ihres Freundes Elias. “Meine Beine, meine Beine! Wo sind meine Beine, ich will meine Beine wiederhaben!”

Die Bombe, die das Schulhaus getroffen hatte, war von verheerender Wirkung gewesen. Viele der Kameraden von Aishe waren tot, andere flehten jämmerlich um Hilfe. Aishe wusste es noch nicht, aber dass sie eine derer war, die nicht schrien, war ein Zeichen. „In den Weiten des Himmels warten die Bären“ weiterlesen

Die unsichtbaren Drachen

Rahu und Ketu sind in der hinduistischen Mythologie zwei Drachen, die Sonne und Mond jagen, um sie zu verschlingen. Es handelt sich nicht um tatsächliche Himmelskörper, sondern das sind zwei (unsichtbare, gedachte) Punkte, die durch die scheinbaren Bahnen von Sonne und Mond um die Erde gebildet werden.

Aus Sicht der Erde gesehen, beschreiben sowohl Sonne als auch Mond elliptische Kreise um die Erde, und die gegenüberliegenden Schnittpunkte dieser beiden Kreise werden Rahu und Ketu genannt. Der nördliche bzw. obenliegende ist Rahu, der südliche bzw. untenliegende ist Ketu. Wenn Rahu (von der Erde aus gesehen) in einer Linie mit Mond und Sonne steht, ist Neumond, wenn die Linie durch Ketu hindurchführt, ist Vollmond.

Warum sagt die indische Mythologie, das wären zwei Drachen, die Sonne und Mond verschlingen wollen? Nun, die Bahn des Mondes liegt nicht genau auf der Ekliptik, ist dieser gegenüber sogar stärker geneigt als die (außer Pluto) jedes anderen Himmelskörpers in unserem Sonnensystem (die Ekliptik ist die Bahn der Sonne um die Erde, so wie es von der Erde aus gesehen wirkt). Diese Neigung der Bahn des Mondes ist der Grund, warum es nicht monatliche Sonnen- und Mondfinsternisse gibt. Nur wenn die Breite des Mondes über/unter der Ekliptik präzise passt, kann es solche Finsternisse geben.

Mit anderen Worten: Es gibt zwar jeden Monat eine Mond- und eine Sonnenfinsternis, aber deren Schatten fällt meistens neben die Erde. Ein Astronaut könnte sie vielleicht sehen, falls er im All gerade im passenden Schattenbereich wäre, aber auf der Erde bekommt man davon nichts mit. „Die unsichtbaren Drachen“ weiterlesen

Die Straße der Engel

Stepan trank seinen Kakao aus und griff nach seinem Ranzen. “Auf geht’s, Katya. Ist wieder Schule. Du musst mitkommen, und gut auf mich aufpassen, hat Papa gesagt.” Katya wedelte glücklich. Mit einem fröhlichen “Wuff” antwortete sie, sie wusste genau, dass es nun wieder losging. Jeden Tag begleitete sie Stepan in die Schule, und dann wartete sie dort in einem nahegelegenen Schrebergärtchen, bis der Junge wieder mit ihr nach Hause lief.

Nach der Vorspeise ging es auf einem anderen Kontinent an die wichtigen Themen. “Nur Stärke nutzt, wir müssen in die Rüstung investieren, soviel es geht. Man fängt nur einen Krieg an, den man gewinnen kann, und wenn der Feind sieht, dass wir wohl vorbereitet sind, wird er mit uns keinen weiteren Krieg beginnen, so einfach ist das”, sagte der dicke Fabrikant, und dachte dabei an seine kürzliche Umschichtung im Depot zu Rheinmetall und Raytheon. „Die Straße der Engel“ weiterlesen

Erfundene Angstmache ohne jede wissenschaftliche Grundlage

https://rumble.com/v4k2ij6-climate-the-movie-the-cold-truth.html
(Sicherungskopie)

»It’s clear it’s now a cult, completely divorced from science.«
»Global warming is like the perfect problem that government can get involved in to grow the influence of government.«

“Es ist klar, dass es sich inzwischen um eine Sekte handelt, die völlig von der Wissenschaft abgekoppelt ist.”
“Die globale Erwärmung ist das perfekte Problem, in das sich die Regierung einmischen kann, um ihren Einfluss zu vergrößern.”

Die Dokumentation “Climate The Movie” kommt bereits kurz nach Erscheinen unter heftiges Feuer. Kein Wunder, der billionenschwere Klimabetrug wird darin mit einer Vielzahl von unbestreitbaren Fakten und grundsoliden wissenschaftlichen Erkenntnissen vollständig zerstört. Falls Sie kein Englisch sprechen, ich habe bei Happy Scribe eine deutsch untertitelte Fassung für Sie gekauft, das sind aber automatische Untertitel und die Qualität ist solala, leider habe ich im Moment nicht die Zeit, das stundenlang zu lektorieren.

Die Klima-Jünger stellen sich ja immer gerne als “Anti-Establishment” dar, und es ist mir eines der größten Rätsel unserer Zeit, wie man glauben kann, man sei gegen die Oligarchie, wenn man doch für genau das protestiert, was UN, WHO, Weltbank, und jede andere Globalisten-Organisation propagieren und mit riesigen, unvorstellbar großen Geldsummen durchsetzen wollen. „Erfundene Angstmache ohne jede wissenschaftliche Grundlage“ weiterlesen

Sie sehen uns als ihr Vieh

Nach dem 2. Weltkrieg führte die britische Armee über einen Zeitraum von 10 Jahren nukleare Experimente mit insgesamt 22.500 Soldaten durch. Es wurden Atombomben in direkter Umgebung der Soldaten gezündet, um zu testen, wie sich solche Detonationen auf Menschen auswirken. 18.500 der Soldaten starben in den Jahren danach an Krebs. Im oben eingebundenen Video berichten Überlebende.

Dieser Planet steht unter der Herrschaft von leibhaftigen Monstern aus der Hölle, die uns als ihr Vieh ansehen. Und uns genau so teuflisch behandeln – mit Verstrahlung, genetischer Manipulation, und Vergiftung von Wasser, Nahrung und Luft.

Wir sind die Welt

“We are the world”, sang Michael Jackson gemeinsam mit einer Gruppe der größten Stars der 80er – Lionel Ritchie, Harry Belafonte, Stevie Wonder und viele mehr. Das traf einen Nerv, der Song spielte über 10 Millionen Dollar ein, die für Hilfsgüter für die schreckliche Hungersnot in Äthiopien damals verwendet wurden.

Die kommunistische äthiopische Junta, die seinerzeit mit außergewöhnlicher Brutalität und Verachtung gegen das eigene Volk regierte, und deren folternder Geheimpolizei übrigens der, diktatorische Vollmachten über Ihren Körper und die Macht für unbegrenzte Menschenversuche verlangende, WHO-Boss Ghebreyesus entspringt; die Junta freute sich, konnte sie nun doch über 90% ihres Budgets für Waffenkäufe verwenden und die Verantwortung für die Ernährung der eigenen Leute dem Ausland zuschustern, während sie es vorzog, sich um Grenzstreitigkeiten mit Eritrea zu kümmern und mit dem Nachbarland einen Krieg vom Zaun zu brechen. Es ging dabei, wie in ähnlicher Weise in Kriegen so oft, um einen Landstrich, der Zugang zum Roten Meer hatte, welchen (Zugang) Eritrea hatte, und der dem Binnenstaat Äthiopien fehlte.

Wie auch immer, wer ein Leben rettet, der rettet die Welt, so steht es im Talmud, und es stimmt. Jedes Kind, das in Äthiopien damals vor dem Verhungern bewahrt wurde, durch die enormen Anstrengungen vieler Menschen weltweit, ist ein Zeugnis vor Gott, dass wir vor der Gnade Seines Lebensfunkens und der Freiheit, die dieser verleiht, noch immer bereit sind, uns in Dankbarkeit zu beugen.

Es war völlig, sogar teuflisch, falsch, was die äthiopischen Machthaber damals taten – aber das ändert überhaupt nichts daran, dass es vollkommen richtig war, was Michael Jackson und viele andere unternahmen, um das Leid der geschundenen Menschen in Äthiopien zu lindern. Egal, was ihre Machthaber taten.

Warum war Michael Jackson mit dieser Benefiz-Aktion so erfolgreich? Er sprach etwas Tiefes in uns an, etwas, das wir alle teilen. Wir alle sind die Welt – die Welt der Menschen. Und Michael Jackson vermochte es, uns auf dieser Ebene unserer Wahrnehmung zu berühren.

Ist das also unser Ziel, die uns gestellte Aufgabe: Eine vereinte Menschheitsfamilie zu werden, damit endlich Streit und Krieg enden können? Sind folglich UN, WHO, IWF und all die anderen supranationalen Organisationen entstanden aus diesem eingeborenen Wunsch des Menschengeschlechts heraus; und die Kritik an ihnen ist nur kleingeistiges Herumnörgeln an unvermeidlichen Fehlern auf dem langen und schwierigen Weg dorthin? „Wir sind die Welt“ weiterlesen