Die eigene Nase

https://reitschuster.de/post/die-massnahmen-muessen-sofort-enden/

»Wenn es keinen sachlichen Grund gibt, müssen die Maßnahmen enden, und zwar nicht zu einem bestimmten Datum, sondern sofort. Wir sind wohl näher an diesem Punkt, als viele meinen. Das Ärgerliche ist wirklich, dass einerseits mit der Impflücke in der Bevölkerung argumentiert wird und wir gleichzeitig wissen, dass die Impfquote in Deutschland erheblich untererfasst wird, wie Lothar Wieler im Oktober eingeräumt hat. Und auch beim Anteil der Genesenen tappen wir noch viel zu sehr im Dunklen. Das von Jens Spahn und dem RKI verursachte blamable Datenchaos kann und darf aber nicht zulasten der Grundrechte gehen. Das wäre die Kapitulation des freiheitlichen Rechtsstaats vor behördlichem Versagen.«

Wenn man sich fragt, warum weltweit überall die Maßnahmen aufgehoben werden, aber in Österreich und Deutschland nicht, muss man die bestellten Impfdosen betrachten. Sowohl Österreich als auch Deutschland sitzen auf riesigen Bergen von Impfdosen, die a) nicht mehr wirksam gegen die aktuell kursierenden Varianten sind und b) natürlich irgendwann ablaufen werden.

Das bedeutet, in vorauseilendem Gehorsam, beziehungsweise besser gesagt in einem Geschehen massivster Korruption, hat man blind und ohne Sinn und Verstand gigantische Summen von Steuergeldern irgendwelchen Pharma-Unternehmen und ohnehin schon superreichen Milliardären zugeschustert.

Stellen Sie sich einmal vor, wenn die Impfpflicht mit dem dauerhaften Auffrischungszwang nicht durchkommt, was dann passiert, wenn alle diese teuren Impfdosen in den Sondermüll gehen müssen. Das ganze Impftheater wäre sofort für jeden offensichtlich ein ultimativer Akt der Veruntreuung und Pflichtverletzung, die überhaupt keiner der handelnden Politiker, noch nicht einmal der letzte mit „Ja“ stimmende Hinterbänkler, politisch, juristisch und sozial überstehen könnte. Denn es wäre ein Akt, der nur mit dem Begriff „Putsch“ angemessen zu beschreiben ist, und er wäre dann auch sachlich bewiesen.

Und darum halten gerade die Länder, die auf hohen Impfstoffvorräten sitzen, so verzweifelt an den Maßnahmen fest. Denn ohne die Maßnahmen ist die Impfpflicht nicht begründbar, mit der Folge, dass das ganze Kartenhaus (allerdings aus Betonziegeln) schlagartig zusammenbrechen würde.

Doch die Natur, beziehungsweise die Realität, schert sich nicht um die Lebensplanung politischer Hochleistungskrimineller. Deren Erzählung kollabiert gerade an allen Fronten, Omikron ist viel zu schnell und harmlos, als dass irgendeine noch so abgefeimte Lüge die Menschen weiter daran hindern könnte, die Wahrheit zu erkennen.

Und es ist dies eine sehr, sehr traurige Wahrheit, und sie lautet: Es waren unsere Faulheit und unsere Angst vor dem Tod, die dazu geführt haben, dass wir Verbrechern direkt aus der Hölle viel zu lange und viel zu naiv vertraut haben.