Der gefährlichste Philantrop der Geschichte?

https://www.lewrockwell.com/2020/07/joseph-mercola/bill-gates-most-dangerous-philanthropist-in-modern-history-2/

Dr. Joseph Mercola, ein leidenschaftlicher Verfechter der Naturmedizin, mit einer sehr guten Zusammenfassung von so ziemlich allem, was an Gates zum Fürchten ist. Er greift auch die Frage auf, wie jemand, der angeblich dauernd Geld verschenkt, stattdessen immer reicher wird:

Wenn Sie auf „weiterlesen“ klicken, finden Sie eine deutsche Übersetzung des Artikels, welche ich mit DeepL.com angefertigt habe. Vielen Dank an DeepL.com.

Ich verspreche Ihnen so einige Überraschungen. Beispielsweise hat Gates selbst zugegeben, dass der „Shutdown“ erforderlich war, weil er die Menschen in Angst, Schrecken und Not versetzt, und dies ein „günstiges“ Klima für den Verkauf seiner Impfstoffe hervorbringt (denn seine Giftpanscherei sei dem Vertrauen auf das Immunsystem des Menschen vorzuziehen).

„Der gefährlichste Philantrop der Geschichte?“ weiterlesen

Masern-Impfung und Autismus

https://childrenshealthdefense.org/news/measles-vaccination-and-autism-the-inexcusable-suppression-of-a-long-documented-link/

Robert F. Kennedy, jr. auf seiner Website „Children’s Health Defense“ über den Zusammenhang zwischen der Masern-Impfung und Autismus. Es handelt sich um einen etwas längeren und recht wissenschaftlichen Text, ich habe ihn mit Deepl.com übersetzt, ein wenig nachbearbeitet und stelle ihn auf Deutsch zur Verfügung:

Vielen Dank an Deepl.com – und falls Sie fremdsprachige Texte übersetzen müssen, kann ich Ihnen diesen Dienst wärmstens empfehlen, er ist der beste Maschinenübersetzer, den ich kenne.

(Anmerkung: Auf der Website von Robert Kennedy finden sich eingebettet im Text noch sehr, sehr viele weiterführende Links mit Belegen und Beweisen, diese Links habe ich aber nicht in die deutsche Übersetzung eingepflegt.)

Sie können buchstäblich tausende solcher Zeugnisse finden, z.B. in den Dokus „Wir impfen nicht“ oder „Vaxxed 1+2“ – exemplarisch aber zum Thema hier noch das persönliche Statement einer Mutter, deren beide Kinder schwerste Impfnebenwirkungen hatten, eines davon mit lebenslanger Schwerbehinderung (Querschnittslähmung):

https://www.youtube.com/watch?v=NiAUIgIBpIk

Die Masern-Impfpflicht, maßgeblich vorangetrieben von Jens Spahn, und Gesetz seit dem 1.3.2020, ist ein schreckliches Verbrechen. Man muss sich schon, angesichts der furchtbaren Menge an Belegen für zerstörte Kinderleben, fragen, ob er für seinen Lobbyismus für diese Impfung bezahlt wurde, und von wem? Denn kein Mensch, der bei Sinnen ist und nur einen Funken Herz noch besitzt, würde doch eine derart kindesgefährdende Sache sogar gesetzlich erzwingen wollen, es sei denn… er wurde fürstlich dafür entlohnt?

Das könnte unmöglich passieren! Oder doch?

Dr. Vernon Coleman veröffentlichte im Jahr 1977 (!) ein Buch, in welchem er das Einsatzszenario der Forschung von José Manuel Rodríguez Delgado am Menschen theoretisch beschrieb.

Dies ist ein sehr wichtiges Video. Sehen Sie sich vielleicht zuerst einmal den außergewöhnlichen Lebenslauf von Dr. Coleman auf seiner Website an, sowie die vielen, vielen bemerkenswerten Entdeckungen, die er gemacht hat. Er ist Wissenschaftler und Publizist von Weltrang. Das eingebundene Video ist ebenfalls Beleg seiner besonderen Fähigkeit, Zusammenhänge herzustellen und Entwicklungen vorherzusehen.

Ich verspreche Ihnen, 11 Minuten Ihrer Zeit für einen der größten Augenöffner Ihres Lebens. Dr. Coleman liest aus seinem Buch von 1977 (deutsch übersetzt) und wendet dann seine damaligen Erkenntnisse auf unsere heutige Zeit an.

(Das originale englische Transkript des Videos von seiner Website.)

Farr’sche Glocken

Ausführliche Auswertung einer riesigen Menge von Corona-Daten, ausschließlich aus offiziellen Quellen. Wieder und wieder finden sich darin die Farr’schen Gesetze für den Verlauf von Epidemien bestätigt – genauso wie für jede andere Epidemie, zu welcher Daten vorliegen. Via Samuel Eckert.

Die von Dr. William Farr 1840 beschriebene epidemiologische Gesetzmäßigkeit besteht aus drei Teilen: ein steiler exponentieller Anstieg – in einen glockenförmigen Gipfel übergehend – ausklingend in einem langgezogenen Abschwung.

Nur der erste Teil davon wurde jedoch in der Corona-Krise lautstark berichtet, und nur damit wurde alle Welt in Panik versetzt. Dabei ist es doch völlig klar, wenn bei Epidemien die Glocke immer kommt, und also die Phase des exponentiellen Anstiegs natürlich (nämlich durch das Immunsystem) zeitlich begrenzt ist – dann ist die Todesrate einer Epidemie einzig entscheidend zur Beurteilung ihrer Gefährlichkeit.

Vergleichen Sie nun die Todesraten: Pocken 20%, Pest 30%, Ebola 70%. Hingegen COVID19 (und das war seit Anfang April bekannt!) 0,1 – 0,3%. Sie sehen, ohne massive Lügen und Verdrehungen kann eine besondere Gefährdung des Gemeinwesens durch COVID19 unmöglich behauptet werden.

COVID19 ist zwar tatsächlich für ältere und/oder gesundheitlich vorbelastete Menschen lebensbedrohlich (dies trifft aber für jede Grippe oder schwerere Erkältung genauso zu). Für die Allgemeinheit ist dennoch COVID19 schlicht nur eine stinknormale Erkältungswelle, wie sie jedes Jahr im Herbst und Frühjahr mehrmals auftritt… doch keine einzige dieser vielen, vielen Wellen war bisher Anlass, das Land zu ruinieren und die Menschen ihrer Bürgerrechte zu berauben.

Wäre außerdem der älteren und/oder kranken Bevölkerung nicht weitaus besser geholfen gewesen, hätte man nicht diejenigen, die sich um sie kümmern, wegen eigentlich gar nichts in derart massive Probleme gestürzt? Oh ja, und das sieht man auch sehr deutlich.

Es ist alles so traurig.

Satanische Forschung

https://linkezeitung.de/2020/07/05/illegale-biowaffenforschung-in-den-usa/

«Es ist eine Tatsache, dass solche Risikoforschungen durchgeführt wurden. Risikoforschung heißt, Viren und Bakterien, die nur Tiere krank machen oder nur in diesen vorkommen, so zu manipulieren, dass sie für Menschen gefährlich werden. Dazu gehört auch, Viren so zu manipulieren, dass sie noch schlimmere Krankheitsbilder ausprägen, als sie natürlicherweise hervorrufen würden und sich ebenfalls z. B. schneller ausbreiten und vermehren können, also pathogener und infektiöser werden. Man stattet sie mit neuen Eigenschaften aus, indem man ihnen fremde Gene einbaut.»

Man könnte argumentieren, dass Biotechnik nur eine Abkürzung der Züchtung sei. Wiewohl gerade in dieser Abkürzung die enorme Gefahr biotechnischer Verfahren liegt (denn im Wege der Züchtung werden, durch den „zeitlupenartig“ ablaufenden Vorgang und durch die umweltbedingte evolutionäre Auslese, Fehler frühzeitig beendet, bevor zuviel Schaden angerichtet würde), ist ein Bio-Tech-Verfahren zur verbesserten Nutzbarkeit des Ökosystems, wegen dieser entfernten Verwandtschaft zur jahrtausendealten Kulturtechnik des Züchtens, m.E. zumindest diskussionswürdig.

Allerdings halte ich den Menschen bei weitem nicht reif genug dafür, und dass dem so ist, das bestätigt der verlinkte Artikel nachdrücklich. Der diabolische Unrat in den Laboren, zu welchem übrigens auch die ebenfalls darin erwähnte mRNA-Impfung gehört, kann nur im Dunkel verlorenen Menschen entspringen, welche ihre Seele an Luzifer verkauft haben.

Außerdem sei betont, gerade wegen der momentan gehypten mRNA-Impfungen, dass genetische Änderungen des Menschen an seinem eigenen Erbgut niemals akzeptabel sein können. Es ist ganz einfach, die beurteilende Instanz darf sich nicht selbst modifizieren, da es sie ja anschließend nicht mehr gäbe. (Anders gesagt, eine schlechte Änderung, welche der Mensch an seinem eigenen Erbgut vornähme, könnte dazu führen, dass er danach nicht mehr erkennen kann, dass die Änderung schlecht war).

(Anmerkung: Der eingangs referenzierte Artikel ist aus einer stramm linken Publikation und prügelt mit aller Kraft auf die USA ein, durchaus zu Recht; es ist aber heutzutage dieses Finalböse in allen herrschenden Mächten anzutreffen, auch in weitaus kleineren als USA oder China.)

Tönnies / Gütersloh

https://web.de/magazine/panorama/coronatests-angeblich-manipuliert-toennies-arbeiter-packen-34841766

«Aus Rumänien und ärmlichsten Verhältnissen kommen die Arbeiter, die in Deutschlands größtem Schlachthof arbeiten oder gearbeitet haben. Ihre Coronatests seien manipuliert worden, sagt einer. Und eine frühere Angestellte schildert, welche Knochenarbeit sie im wahrsten Sinne des Wortes verrichtet habe.»

Ex-SPD-Chef Sigmar Gabriel, der noch 2015 herumgetrötet hatte, dass die „Fleisch-Industrie eine Schande für Deutschland“ sei, hat sich bei Tönnies verdingt und als Berater für Exportprobleme sehr hohe Summen eingestrichen. Tönnies verlegt nun die Schlachterei nach dem billigerem und umwelt-ignoranterem China, der Standort Gütersloh ist ohnehin schon tot – war Gabriel dabei auch behilflich? Und ist so ein Corona-Ausbruch vielleicht sogar ganz praktisch, um die Transferkosten vom Staat abfedern lassen zu können?

(Tönnies ist ja bereits im Rahmen des „Cum-Ex“-Skandals damit aufgefallen, dass er sich gerne ungeniert aus der Staatskasse bedient.)

Hinzu kommt, dass Schweine sehr anfällig für eine durch ein Virus aus der Corona-Familie verursachte Durchfallerkrankung sind; und dass darum alle Schweine gegen dieses Virus geimpft werden. Problematischerweise ist es in Folge sehr gut möglich, dass der fragwürdige PCR-Test von Drosten auf dieses Durchfall-Virus bzw. auf dessen durch die Impfung entstandenen RNA-Bruchstücke kreuz-reagiert – so dass der Ausbruch möglicherweise im Ganzen Fake ist. Nachgewiesene Kreuz-Reaktionen auf andere Corona-Viren des Drosten’schen PCR-Tests liegen jedenfalls vor, und wurden auch von Drosten selbst bestätigt.

Deshalb hat Dr. Bodo Schiffmann vom Verein „Mediziner und Wissenschaftler für Gesundheit, Freiheit und Demokratie“ (MWGFD e.V.) im Namen des Vereins angeboten, auf dessen Kosten mittels eines hochempfindlichen Tests, der gegen Kreuz-Reaktionen so gut als möglich abgesichert ist, die Ergebnisse des ersten Tests zu verifizieren. Obwohl er auf allen auch nur entfernt denkbaren Kanälen dieses Angebot an Tönnies kommuniziert hat, und es, wie gesagt, für Tönnies kostenfrei wäre, wird es seither schlicht ignoriert.

Stattdessen wird Gütersloh in Quarantäne geschickt und werden die Bewohner stigmatisiert. Die Schulen und Kitas wurden wieder geschlossen, und das ohnehin schlimme Krisenleid der Menschen ist vervielfacht. Wem nützt diese Panikmache? Warum hat man kein Interesse an einer zweiten Probe unter Verwendung alternativer Technologie, das wäre doch wissenschaftlicher Standard bzw. „Best Practice“? Wird die Krise bei Tönnies von der Politik instrumentalisiert, und falls ja, zu welchen Zwecken? Und geht es Tönnies, da er doch den Standort Gütersloh sowieso schließen will, tatsächlich um die Gesundheit der Menschen?

(Über die seltsamen Verbindungen und Interessenverflechtungen der Herren Hopp und Tönnies ist dabei noch gar nicht gesprochen.)

Wem dient die Hektik?

https://www.rubikon.news/artikel/die-impf-hektik

«[Die] Entwicklung eines Impfstoffes ist sehr aufwändig, aber eben auch verantwortungsvoll […] Verzichtet man behördlicherseits auf solche Daten, um ein lebensrettendes Medikament oder einen lebensrettenden Impfstoff […] schnell zur Verfügung stellen zu können, könnte das nur dann akzeptabel sein, sofern die möglichen Risiken in einem vertretbaren Verhältnis zum Benefit stehen […] Da ein Impfstoff gegen SARS-Cov-2 aber kaum […] getestet werden kann, weil [inzwischen] eben infizierte Probanden […] fehlen, ist es mehr als fraglich, ob der Benefit die mit den Impfungen verbundenen vielen Risiken deutlich übersteigen kann.»

Der Artikel erläutert zunächst knapp, aber sehr kenntnisreich und unter Einbeziehung von Wissen aktueller Spitzenforschung, die Art und Weise, in welcher Impfstoffe das Immunsystem zu einer Immunantwort anregen bzw. anregen sollen.

Denn wenn man erst einmal versteht, in welch komplexes System eingegriffen wird, so wird auch sofort klar, dass lineare Erfolge überhaupt nicht zu garantieren sind, und außerdem, welch schlimme Risiken und verheerende Nebenwirkungen solche Eingriffe mit sich bringen können.

Da weiterhin diese adversen Effekte völlig individuell und deshalb in gar keiner Weise prognostizierbar sind für einen einzelnen Menschen*, kommt der „Rubikon“-Autor des Artikels zum Schluss, dass Impfungen zwangsläufig immer der Freiwilligkeit bedürfen müssen.

(In anderer Weise, nämlich aus verfassungsrechtlicher Sicht, kommt übrigens auch Prof. Rüdiger Zuck zu demselben Ergebnis.)

Es ist also mehr als nur fragwürdig, dass für einen neuartigen und unerprobten Gentechnik-Impfstoff unternommen wird, Test und Erprobung zu verkürzen, gar Schritte eines bisher verbindlich vorgeschriebenen Zulassungsverfahrens zu überspringen; zugleich aber auch noch Impfzwang für alle Menschen angeordnet werden soll. Wem dient diese Hektik?

*) Will sagen, es lassen sich zwar statistisch zutreffende Aussagen für Gruppen von Menschen treffen, aber betreffend einen bestimmten einzelnen Menschen ist schlicht keinerlei Einschätzung möglich

WHO muss Fehler eingestehen

https://www.n-tv.de/panorama/Langfristig-koennte-Schweden-richtig-liegen-article21876864.html

«WHO rudert zurück: Schweden doch kein Corona-Risikoland.»

Schwedens Chef-Epidemiologe Anders Tegnell wurde furchtbar sauer, als die World Health Organization (WHO) das Land vergangenen Freitag als Corona-Risikoland einstufen wollte. Sein fundierter und in jeder Weise berechtiger Protest zwang die WHO auch dazu, ihren Unsinn umgehend zu korrigieren. «Langfristig könnte Schweden richtig liegen» kam stattdessen heraus, als man sich bei der (von Gates kontrollierten) WHO bequemt hatte, die Daten ordentlich zu interpretieren… Nun, „Rubikon“ weiß schon die ganze Zeit Bescheid.

Während übrigens der WHO-Fehler via jeder Nachrichtenagentur umgehend überall breitgetreten worden war, hat sich jedoch nur „Bloomberg“ bequemt, dann auch die Richtigstellung zu kommunizieren. Tja, die Reporter von heute ziehen eine Lüge, die den Herrschenden ins Konzept passt, der Wahrheit eben allemal vor.

Vorherwissen

https://www.youtube.com/watch?v=Lw_olzJAnj0

Man kann über das eigenartige Gebaren dieses Typen (siehe vorheriger Beitrag) ja denken, wie man möchte, vielleicht ist das irgendeine Nervenkrankheit oder so. Diese seltsam schlaffe Körperhaltung und die immer wieder unmotivierten Zuckungen und unwillkürlichen Bewegungen könnten auch dafür sprechen. Wobei ich einfach nicht verstehen kann, wie man sich an Leid und furchtbaren Ereignissen so freuen kann… Jedenfalls, viel interessanter ist dieses erstaunliche Vorherwissen, das Gates wieder und wieder offenbart. Das verlinkte Video geht dieser Spur nach und zeigt erschreckende Zusammenhänge mittels verbürgter und abrufbarer Dokumente auf.

Das gesamte aktuelle Pandemie-Szenario ist seit mindestens 10 Jahren präzise vorhergeplant, bis in Details. „The next one“ (vorheriger Beitrag) wird da gleich noch viel beängstigender. Kommt nun ein Biowaffen-Angriff mit einem wirklich verheerend tödlichen Virus (COVID19 ist ja harmlos (0,4% Letalität) im Vergleich zu bspw. Pest (30% Letalität) oder Ebola (70% Letalität))? Weiß Gates davon? Und wie könnte jemand, der damit nichts zu tun hätte, davon wissen?

Reinhard Mey „Sei wachsam“«Die Freiheit nutzt sich ab wenn du sie nicht nutzt – sei wachsam.»

The next one

https://www.youtube.com/watch?v=fWQ2DsHWrQE&t=404

«So we, you know, we have to prepare for the next one. That, you know, I’d say WILL get attention this time.»

Es ist beinahe unerträglich, dieser Person zuzuhören, aber es ist leider äußerst notwendig. „Wir müssen uns auf die nächste [Pandemie] vorbereiten. Und die WIRD diesmal Aufmerksamkeit bekommen.“ Sein Gesichtsausdruck dabei… wie er sich richtig anstrengen muss, nicht laut herauszuplatzen vor Lachen… und wie seine Frau ihn ansieht und sich über ihn freut – es ist zum Speien.

Ich habe einen Zeitstempel auf diese eine Stelle gesetzt, aber das ganze Video ist so (gehen Sie zum Anfang zurück, um das vollständige Interview mit der „U.S. Chamber of Commerce“ zu sehen). Gates spricht über „Millionen von Toten“ und kichert dabei, muss an sich halten, nicht laut aufzulachen… solche Stellen gibt es einige. Und seine Frau ist genauso.

Und wie Gates, der fast die ganze Zeit dieses seltsame, nur dämonisch zu nennende Grinsen präsentiert, immer wieder aufstrahlt wie so ein Honigkuchenpferd, wenn es um Riesengewinne mit irgendwas geht… einfach nur erschreckend.

Der Eindruck, welchen ich gewonnen habe aus diesem Video: herzlose Geistesgestörte, die nichts interessiert außer noch mehr Geld und Macht, amüsieren sich königlich über die Blödheit der Welt, die sie für monströse Verbrechen auch noch anbetet.

Urteilen Sie selbst.

Nachtrag: Hier finden Sie einen Ausschnitt des Interviews von nur der Passage „The next one“ mit der unbändigen Freude der beiden Gates über die nächste Pandemie, mit (nach meiner Einschätzung korrekt übersetzten) deutschen Untertiteln.

Corona: Fehlalarm?

https://www.rubikon.news/artikel/opfer-der-angst

https://www.rubikon.news/artikel/das-gespenst-der-diktatur

https://www.rubikon.news/artikel/das-medien-versagen-2

Auszüge im Exklusivabdruck in drei Teilen aus „Corona: Fehlalarm?“ von Prof. Sucharit Bhakdi beim „Rubikon“. Das Buch war schon Wochen vor seinem Erscheinungstag an der Spitze der deutschen Bestsellerlisten, z.B. beim „Spiegel“ oder bei Amazon.

«Prof. Sucharit Bhakdi war in der vergangenen, sehr einseitig geführten Diskussion um Covid-19 ein echter Lichtblick. Besonnen und kompetent zerlegte der Infektionsepidemiologe die fachlichen Fehler seiner Mainstream-Kollegen sowie übereifriger Politiker. Es ist daher ein großer Glücksfall, dass er zusammen mit Karina Reiss auf dem Höhepunkt der Corona-Hysterie die Zeit fand, ein ausführliches Buch zu schreiben, das die Geschichte dieses dramatischen politischen und medizinischen Irrtums neu aufrollt, Interessierten viele schlagkräftige Argumente in die Hand gibt.»

Erschienen im Goldegg-Verlag, ISBN-13: 978-3990601914, ca. 15€.

Impfempfehlungen sind verfassungswidrig

https://www.youtube.com/watch?v=1D-k93JimcQ

Der Verfassungsrechtler Prof. Rüdiger Zuck attestiert den Impfempfehlungen der StIKo (Ständige Impfkommission, gibt verpflichtend die Impfrichtlinien für die Bundesländer vor) eindeutige Verfassungswidrigkeit aus zwei Gründen: 1) Die Empfehlungen der StIKo benennen absolut als deren Primat und Anlass allgemeine Ziele der Gesundheitspolitik (z.B. „Masern eliminieren“). Eine gesundheitspolitische Zielsetzung für alle entfaltet jedoch keinerlei Auswirkungen in die Grundrechte eines Individuums.

(Anmerkung: Es ist Nazi-Ideologie („die Gesundheit einer Minderheit muss für die der Mehrheit geopfert werden“), das anders sehen zu wollen, und deswegen haben die Väter des Grundgesetzes aus den Erfahrungen der Hitler-Diktatur heraus solcherlei Abwägungen prinzipiell verunmöglicht.)

2) Die StIKo gibt niemals, auch nicht auf Aufforderung hin, irgendwelche Unterlagen zu ihrem Bewertungsprozess heraus. Es ist deshalb für niemanden außerhalb der (mit Pharma-Industrie-assoziierten Personen besetzten) StIKo möglich, die Grundlagen der StIKo-Empfehlungen zu überprüfen; und damit z.B. das tatsächliche individuell bestehende Impf-Risiko, anhand z.B. der für die Empfehlung verwendeten Literatur, für sich selbst zu bewerten (oder unabhängig bewerten zu lassen*). Eine solche Prüfung, bzw. die Möglichkeit einer solchen, ist jedoch unumgängliche Voraussetzung für eine grundrechtskonforme Einwilligung – welche also für keinen Bürger zu verwirklichen ist; weiterhin ist ohne eine solche Einwilligung jede Impfung eine strafbare Körperverletzung.

Im Video noch einige weitere Ungeheuerlichkeiten, z.B. empfiehlt die StIKo eine Reihe von Impfungen für Schwangere und Stillende. Aber die StIKo darf, und zwar gemäß ihres (verfassungsrechtlich abgeleiteten) gesetzlichen Auftrages, solche Empfehlungen nur dann aussprechen, wenn sie über wissenschaftliche Studien dazu verfügt. Hingegen sagen alle Pharma-Hersteller auf ihren Beipackzetteln klipp und klar, dass keinerlei Studien zu Schwangeren und Stillenden vorliegen; wodurch das (Empfehlungs-) Handeln der StIKo allermindestens in diesem Bereich eindeutig gesetzesbrüchig ist.

Ein weiteres, sehr interessantes Video zum Thema Impfungen allgemein, sowie der Irreführung und Fehlinformation der Impf-Propaganda der Industrie dazu, vom gleichen Kanal unter:

https://www.youtube.com/watch?v=ai-OZl2-SO0

Und in der kostenlos verfügbaren Dokumentation „Wir impfen nicht“ finden Sie umfangreiche weitere Informationen zur StIKo und deren Verstrickungen mit der Pharma-Industrie.

*) Stellen Sie sich vor, Sie hätten eine seltene Krankheit, und zu einer anstehenden Impfung sagte die Impfempfehlung der StIKo nur, das Auftreten von bleibenden Lähmungen oder Tod sei „selten“. Aus der zu dieser Empfehlung genutzten Literatur würde aber hervorgehen, dass Menschen mit dieser seltenen Krankheit eine 80% Chance haben, zu sterben, wenn sie sich der Impfung unterziehen. Somit, die allgemeine Bewertung mag zwar zutreffend sein, für ein konkretes Individuum könnte sie dennoch völlig falsch sein – ohne irgendeine Möglichkeit der Einsicht in die zur Bewertung verwendeten Unterlagen ist die individuelle Abwägung ausgeschlossen.

Impf-Umfrage der Uni München

https://ihrs.ibe.med.uni-muenchen.de/news/impfstudie_covid/index.html

Die Ludwig-Maximilians-Universität München will für eine Studie wissen, ob wir uns gegen COVID19 impfen lassen wollen, und was wir von einem Impfzwang halten.

Die Teilnahme ist kostenlos, anonym und dauert nur wenige Minuten. Man hat die Möglichkeit, seine Meinung zu begründen.

Ich habe schon mitgemacht, und würde mich sehr freuen, wenn Sie es auch tun. Bitte lesen Sie jedoch vorher meine Beiträge:

falls Sie diese Artikel noch nicht kennen.

Wie Sie es vermutlich annehmen würden, habe ich auf das Entschiedenste verneint, einer Impfung und erst recht einem Impfzwang zuzustimmen. Zur Begründung habe ich die Adjuvantien bzw. Nervengifte, die in fast jeder Impfung (auch mit RNA/DNA-Impfstoffen) zur Provokation einer Immunantwort nötig sind, und ihre katastrophalen und gar nicht mal so seltenen Nebenwirkungen, bis hin zu Lähmungen oder gar Tod, angegeben.

Nachtrag: Als ich teilnahm, war es gegen Mittag des 28.6.. Zu dieser Zeit hieß es auf der Website, die Studie würde bis zum 5.7. laufen. Im Laufe des Nachmittags wurde die Studie jedoch plötzlich geschlossen, und nun steht dort, die Studie sei gestern, am 27.6., bereits beendet worden – ich kann aber bezeugen, dass dies unwahr ist. Offenbar hat man so viele Gegner des Impfzwangs erhalten, dass man die Studie abgewürgt hat, um das anscheinend einzig gewünschte Ergebnis – der Impfbefürwortung – mit Gewalt herbeizuführen: Wir werden brachial belogen und manipuliert, wie man wieder einmal sehen kann.

Gier macht blind

https://www.rubikon.news/artikel/der-goldjunge

«Herr Prof. Drosten, ich habe ein paar Fragen! Ursprünglich war es nur eine einzige Frage, eher ein Ausruf: Wow, wie schaffen Sie es nur, immer an vorderster Front bereit zu stehen, wenn ein neues Virus seinen Weg in die Reihen findet, quasi Gewehr oder vielmehr Kopf bei Fuß, die kleinen grauen Zellen ratternd?»

Das sind so die Mitarbeiter, die sich jedes Unternehmen wünscht. Die Charité, hart am Wind segelnd mit teils gravierenden wirtschaftlichen Problemen, partizipiert nicht am reichen Geldsegen, welchen die liederlichen Corona-PCR-Tests generieren. Sie hätte ihn zwar bitter nötig, aber macht einen auf Humanitätsduselei – um zu verschleiern, dass eine ihrer Führungskräfte es mit den Treuepflichten nicht sonderlich genau nimmt?

Drosten, der dauernd in der ersten Reihe der Mahner steht (SARS-COV (2003), Vogelgrippe (2005), Schweinegrippe (2009), Chikungunya Virus (2009), MERS (2012), ZIKA (2016), Gelbfieber Brasilien (2017) und SARS-COV2 (2020)) hat einige recht dubiose Verbindungen geschäftlicher Natur. Der „Rubikon“ ist ihm auf den Fersen.

„Die Seele dem Teufel verkaufen“, das bedeutet, Verrat zu begehen am, jedem Menschen eingeborenen, innersten Seelensamen. Welcher Liebe ist. Glück, das echte Glück der Zufriedenheit und Erfüllung, wird man aber niemals finden mit solchem Verrat. Es ist nur ein kurzlebiger schaler Abglanz unbestimmter Ahnung, Geld und Macht anzuhäufen. Und diese Leute spüren das auch selbst. Deshalb ist es ihnen so wichtig, von Unwissenden und Verwirrten sich anhimmeln zu lassen – das macht sie gottgleich, denken sie. Nun, hat man Gott erst einmal verloren, so bleibt einem eben nichts, als sich an Seine Stelle setzen zu wollen. Jedoch, welch lächerliches und trauriges Bemühen, im Angesicht der Sterne, von Quasaren, sogar einer Rosenblüte… und der Unendlichkeit von Zeit und Raum.

Maskenzwang ist Körperverletzung

https://telegra.ph/Der-Maskenbetrug-ist-entzaubert-06-26

«Immer wieder versuchten die Panikmacher (Bundesregierung und Co.) ihren Masken-Wahn durchzusetzen, dafür zauberten sie immer wieder Studien aus dem Ärmel, die keineswegs in irgendeiner Art und Weise aufzeigen konnten, dass Masken auch nur im Ansatz einen Nutzen hätten.»

Umfangreiche Darstellung mit vielen Belegen und Quellen darüber, dass Masken nicht nur nichts nutzen, sondern sogar gesundheitsschädlich sind. In China sterben bereits Kinder im Sportunterricht wegen der Maskenpflicht. Wie ist es nur möglich, dass hierzulande immer noch dieser unsinnige Dreck vorgeschrieben ist; angesichts der Fülle an Beweisen und Studien, dass Masken eben auch ein erhebliches Gesundheitsrisiko bedeuten, und allenfalls für tatsächlich Erkrankte sinnvoll sind. (Diese sollten zwar am besten zuhause bleiben, aber wenn sie doch hinaus müssen, könnten sie mit einer Maske die Mitmenschen schützen).

Die Zerstörung des Corona-Hypes

https://www.youtube.com/watch?v=Juugv0T7inc

Außergewöhnlich gute und exzellent recherchierte Zusammenstellung über alles, was an Corona stinkt.

Es ist schlicht nur ekelerregend und teuflisch, wie diejenigen, welchen der Schutz der Bevölkerung anvertraut ist, mit massiven Lügen, Verdrehungen und Fälschungen die Menschen für dumm verkaufen. Und ihnen unter dem geheuchelten Vorwand, man sei um sie besorgt, die Würde, die wirtschaftliche Existenz und die Gesundheit, manch einem sogar das Leben, rauben.

Kinder sind ungefährlich

https://www.bloomberg.com/news/articles/2020-06-23/school-children-don-t-spread-coronavirus-french-study-shows?sref=2WWyrgO6

«Die Studie bestätigt, dass Kinder offenbar weitaus seltener Krankheits-Symptome zeigen als Erwachsene und weniger ansteckend sind, was eine Rechtfertigung für die Wiedereröffnung von Schulen in Ländern von Dänemark bis zur Schweiz darstellt. Die Forscher fanden heraus, dass 61% der Eltern infizierter Kinder das Virus hatten, verglichen mit etwa 7% der Eltern nicht infizierter Kinder, was darauf hindeutet, dass es die Eltern waren, die ihre Nachkommen infiziert hatten, und nicht umgekehrt.» [übersetzt mit DeepL]

Tja, da hat die „Bild“ also doch recht, Herr Drosten. Aber solange das Geld von Gates weiter fließt, wird Ihnen auch dieser weitere Beleg Ihrer Unfähigkeit egal sein.

Fallende Maske

https://www.youtube.com/watch?v=ec0XZDgQ7XU&t=131

«You know, is there something to worry about with medicines, that as might some of them have side-effects, do we need safety testing. I mean we’re taking things that are, you know, genetically modified organisms and we’re injecting them in little kids arms, we just shoot them right into the vein. So yeah, I think maybe we should have a safety system or we gonna do trials and test things out.» [Transkript, Hervorhebung von mir]

Alles über diese Person ist offenbar, wenn man sich diesen dämonischen Gesichtsausdruck einer geradezu sexuellen Erregung ansieht, mit dem Gates davon spricht, wie er* genetisch modifizierte Organismen in die Venen kleiner Kinder schießt.

(Wobei es gelogen ist (vorsätzlich, als Nebelkerze?), dass es „genetisch modifizierte“ Organismen wären. Es sind genetisch modifizierende; will sagen, das Erbgut des Impflings wird verändert.)

Im verlinkten Video außerdem eine aufschlussreiche Diskussion dazu, wie Gates und Konsorten die Natur verändern und unsere Nahrung genetisch umgestalten wollen. (Womit längst angefangen und weit fortgeschritten ist).

Übrigens hat Gates in Afrika bereits damit begonnen, die Arme kleiner Kinder mit einem genetisch modifizierenden COVID19-Impfstoff zu schänden:

https://africa.cgtn.com/2020/06/24/first-vaccinations-begin-in-africa-for-covid-19-trial/

„Safety system“ und sorgfältiges vorheriges Testen, z.B. an Tieren, wurden im Interesse des Profits natürlich übersprungen. „Maybe“ zahlt sich nicht aus. Die Fußballspieler Didier Drogba und David Alaba, beide aus Afrika, regen sich darüber furchtbar auf. «Afrika ist kein Versuchslabor», sagen sie, aber, doch, das ist es schon die ganze Zeit.

*) „We“, also „wir“, das schließt Gates mit ein. Mir ist schon klar, dass das vermutlich eher „seine Leute“ konkret tatsächlich machen, aber er hat nun mal „wir“ gesagt.

Auf dem Weg in die neue Zeit

https://www.rubikon.news/artikel/schmerzhafte-wahrheit

«Unzählige Berichte, Interviews, Whistleblowings und Enthüllungen zeigen — bei so mancher Übertreibung oder Emotionalität, die sich teilweise untermischt — ein sehr klares, Sinn ergebendes Bild eines tief verwurzelten, zum Himmel stinkenden Sumpfes, der sich über unseren gesamten Globus erstreckt.»

Der verlinkte Artikel bietet einerseits eine überbordende Fülle an Verweisen und Belegen für die grauenvollen Machenschaften eines menschenverachtenden, nur satanisch zu nennenden Systems, welches sich des Globus‘ und der Menschen bemächtigt hat.

Jedoch, dessen Zeit ist vorbei, alles wird gerade offenbar – auch dies erkennt der Artikel glasklar. Und bietet deshalb andererseits auch Hilfestellung für den Aufbruch in das neue Zeitalter der Menschheit – zu welchem jeder berufen ist, sein Bestes dafür zu geben.

Wir alle sind Zeugen der größten Umwälzung, die es in der Zeit des Menschen je gegeben hat. Und eines ist mal sicher, die Räuberbarone stehen dabei auf der falschen Seite der Geschichte.

Modernes Würfeln

https://telegra.ph/Der-PCR-Test-ist-nicht-validiert-06-25

«Die meisten Menschen wissen bereits, dass der PCR-Test kein Virus nachweisen kann, dies bestätigte der Erfinder Kary B. Mullis selbst, er bezeichnete diese Praxis sogar als ‚Oxymoron‘ also ein Widerspruch in sich. Um einen wissenschaftlichen Beleg einzufordern, traf er sich sogar mit Prof. Luc Montagnier, derjenige der gemäß offizieller Erzählung das HI-Virus entdeckt haben soll. Doch dieser konnte keinen einzigen Beleg vorweisen. (vgl. Dr. Kary Mullis).»

Mittels eines schrottigen Tests werden die Menschen ihrer Bürgerrechte beraubt. Staatliche Willkür in Hightech-Maske.

Nachtrag: ergänzende und sehr erhellende Einordnung der (in obigem Artikel ausgearbeiteten) technischen Fakten des Tests, der gleichen Autoren, unter:

https://telegra.ph/PCR-Ein-DNA-Test-wird-zum-Manipulationsinstrument-06-28

Meilen gegen den Wind

https://www.achgut.com/artikel/bericht_zur_coronalage_23.06.2020_rinderwahn

«Unsere Regierung hat zu keiner Zeit ein professionelles Risikomanagement betrieben. Der größte Fehler war, sich lediglich auf das Robert-Koch-Institut (RKI) und Professor Christian Drosten zu verlassen, beide vorbelastet durch groteske Fehleinschätzungen während der letzten als Bedrohung deklarierten Pandemie, der Schweinegrippe im Winter 2010.»

Dr. med. Gunter Frank in einer brillanten Aufarbeitung von so ziemlich allem, was medizinisch stinkt in der Corona-Krise.

Inkompetenz oder Nicht-Wissen-Wollen?

https://www.achgut.com/artikel/corona_aufarbeitung_rki_gau_im_mausoleum

«Daraus resultiert die wohl größte Tragik der Corona-Krise: Das wissenschaftliche Potenzial Deutschlands blieb ungenutzt. Es wurde nie eine der komplexen Situation angemessene interdisziplinäre Risikoabschätzung vorgenommen. Entsprechend eindimensional und mitunter möglicherweise kontraproduktiv waren die Maßnahmen – mit negativen Auswirkungen sowohl auf die Bekämpfung des Virus selbst als auch auf die Wirtschaftslage in Folge.»

Was an der politischen Behandlung der Corona-Krise am meisten verstört, ist die völlig einseitige Fokussierung der Regierung auf wenige Experten, die alle der gleichen Meinung waren: Maßnahmen unbedingt und erbarmungslos durchzusetzen, welche die Menschen in eine beispiellose Wirtschaftskrise stürzen.

Wider gegen jedes besseres Wissen, wider gegen zahllose Experten sowohl auf medizinischem Feld, als auch aus einer Vielzahl anderer Disziplinen. Es drängt sich unwiderstehlich der Eindruck auf, dass es nie um eine medizinische Notlage ging.

Abgrundtiefe Verkommenheit

https://netzfrauen.org/2016/07/14/das-schmutzige-geschaeft-mit-abgetriebenen-foeten/

«Der Handel mit Körperteilen hat ein erschreckendes Ausmaß: Aus den Unterlagen des Ausschusses gehen schreckliche Details über die abgetriebenen Föten hervor. Eine Abtreibungsklinik im US-Bundesstaat Texas hat möglicherweise Gehirne und weitere Körperteile abgetriebener Kinder für ein Schüler-Sommercamp der Universität von Neu Mexiko in Albuquerque zur Verfügung gestellt. Das geht aus dem Bericht eines Untersuchungsausschusses des Kongresses (Washington) über die Abtreibungsindustrie in den USA hervor. Laut den Unterlagen hat das Universitätspersonal komplette Gehirne im guten Zustand von der Klinik ‚Southwestern Women’s Options‘ mit Sitz in Dallas angefragt. Der Ausschuss ist der Meinung, dass die Universität und die Klinik Bundesrecht gebrochen haben. Es sei eine Straftat, aus dem Verkauf von Körperteilen abgetriebener Babys Gewinn zu erzielen.»

Gott will man spielen, und weiß doch selbst, dass man dafür viel zu blöd ist. Also werden menschliche Föten vernutzt für die unendliche Gier der üblichen Verdächtigen. Denn so kommen sie ganz nah an das Wunder des Lebens heran. Und meinen, könnten sie dieses stehlen, so hätten sie den heiligen Gral gefunden; jedoch, tiefer und tiefer gegraben, findet sich als innerstes Motiv nichts weiter als Furcht, zuerst vor dem Tod, dann vor Dem, Welchen keiner täuschen kann.

Uns „verkauft“ man diese satanische Wissenschaft als angeblichen Dienst am Menschen. Und will doch nur die eigenen Menschenfresser-Ideologie salonfähig machen.

Die Tränen des Schöpfers ob des Frevels an Seinem Garten – sind diesen Leuten egal. Es geht ihnen nur um Geld und Macht, und mehr davon, und noch mehr. Bis niemand anderer mehr irgendwas hätte; und danach würden sie streben, ihre geistige Störung noch ins Weltall auszudehnen.

Jedoch, es wird nicht geschehen. Schon bald werden sie in all ihrer abgrundbösen Gier für jedermann offenbar sein, ihre Zeit ist vorbei. Die Zeichen stehen schon überall geschrieben.

Ohne Ahnung im Blindflug

https://www.rubikon.news/artikel/panischer-schnellschuss

«Im Ergebnis werde in der Antwort ‚eingeräumt, dass die Regierung im Blindflug entschieden hat‘, so Müller. Er bezeichnet es als ‚erschreckend, wie leichtfertig aus einem Bauchgefühl heraus Maßnahmen beschlossen wurden, die Schäden in Billionenhöhe verursachen‘. Und fügte hinzu: ‚Ohne Folgenabschätzungen für verschiedene Handlungsalternativen in mehreren Szenarien war der Lockdown also nach dieser Antwort ein panischer Schnellschuss!’»

Die Bundesregierung hat sich inzwischen doch noch bequemt, auf die gemeinsame Anfrage von fünf Professoren zu antworten. Dabei ist ein verheerendes Zeugnis der Ahnungslosigkeit, Voreingenommenheit und Denkfaulheit herausgekommen.

Zum Themenkomplex der schlampigen Regierungsarbeit und der völlig verfehlten Risikovorsorge siehe auch:

https://www.heise.de/tp/features/Was-ich-nicht-weiss-das-macht-mich-nicht-heiss-4790163.html

Natürlich wird aber all das widersinnige und destruktive Handeln sofort schlüssig, wenn man verdeckte Interessen im Hintergrund und von diesen (suchen Sie sich etwas aus*) gesteuerte, profitierende, erpresste oder gar bedrohte Politiker und Wissenschaftler annimmt, ja, das ist sogar die einfachste Erklärung.

*) Falls Sie meine Einschätzung interessiert: Ich denke, es ist eine Kombination aller genannten Vektoren, in unterschiedlicher Gewichtung je nach adressiertem Akteur.