Das blutige Banner der Tyrannei

Wir müssen diese Regierung loswerden. Wir sind ihr völlig egal, so sehr egal, dass man schließen muss, dass sie unseren Tod will. 70% (Deutschland) und 80% (Österreich) der Menschen wollen keine Impfpflicht. Es sind längst nicht mehr nur die Menschen, die ihr naturgegebenes Genom behalten möchten. Auch wer bisher der Politik vertraut, sich also dem Genexperimt unterworfen hat, will auf gar keinen Fall ein aufgenötigtes Dauer-Abo für gentechnische Bastelei bis zum Ende seines Lebens – nur um seine unveräußerlichen und gottgegebenen Menschenrechte gnadenhalber vorübergehend, und das auch nur sehr reduziert, nutzen zu dürfen.

Die überwältigende Mehrheit der Menschen will sie nicht, aber die Impfpflicht wird uns trotzdem aufgezwungen. Das hat doch absolut nichts mehr mit Vertretung des Willens des Volkes zu tun. Sondern mit der Errichtung eines globalen totalitären Systems, zum Nutzen von winzig wenigen, und zur Versklavung aller anderen.

Offenbar sind dabei schon wieder die „Achsenmächte“ (Deutschland, Österreich, Italien) auserkoren, diese Diktatur zu etablieren. Tschechien, Kroatien, Bosnien, Serbien, Rumänien, Bulgarien haben die Impfpflicht ausgeschlossen, in Holland gibt es sie nicht, auch nicht in Dänemark, usw. England hat sämtliche Maßnahmen eingestellt. USA hat alle Impfmandate gerade richterlich verboten, dort funktioniert die Justiz noch. Niemand auf der Welt will diesen Mist.

Wird man uns also als Nächstes zu den Waffen rufen wollen, wieder unsere Nachbarn zu überfallen um dort unser „Heil“ mit Gewalt zu verbreiten? Und wenn das dann schiefgeht, hat man gleich die passenden Sündenböcke vorbereitet?

(An Polizei und Militär: Sie werden dafür übrigens nicht gebraucht, und auch Sie und Ihre Kinder werden ganz genauso via der Giftinjektion eliminiert. Man will stattdessen bewaffnete Roboterhunde und raketenbestückte Drohnen einsetzen, und industrielle Kapazität sowie Fertigungsroboter, diese zu bauen, hat es hierzulande ja genug.)

Wie weit werden die gehen, und wie lange werden wir das noch mit uns machen lassen?

Bitte. Werden auch Sie Spaziergangster. Die Diener der Höllenbande machen sich so dermaßen in die Hose vor Angst, vor bloß flanierenden Menschen. Daran können Sie sehen, wie schwach die in Wahrheit tatsächlich sind – der Spuk könnte binnen einer Woche vorbei sein, und die Politverbrecher im Gefängnis. Wo sie hingehören.

Anmerkung, zum Titel: „Auf, auf Kinder des Vaterlands! Der Tag des Ruhmes, der ist da. Gegen uns wurde der Tyrannei blutiges Banner erhoben. Hört ihr im Land das Brüllen der grausamen Krieger? Sie kommen bis in eure Arme, Eure Söhne, Eure Gefährtinnen zu erwürgen!“ (Französische Nationalhymne „Marseillaise“, 1. Strophe, Text von Claude Joseph Rouget de Lisle, am 26.4.1792)

Wer die Finsternis liebt

https://report24.news/pfizer-6-monats-daten-mehr-schaden-als-nutzen-der-experimentellen-mrna-vakzine/

»Eine Gruppe von 500 kanadischen Professoren, Ärzten, Wissenschaftlern und Mitarbeitern des Gesundheitswesens hat eine ausführliche PDF-Datei zusammengestellt, aus der hervorgeht, dass die Covid-Impfungen von Pfizer ihrer Meinung nach mehr schaden als nutzen. Die PDF-Datei ist äußerst detailliert und beschreibt eine Reihe von Faktoren, die sie zu dieser Schlussfolgerung führen, einschließlich Daten aus dem eigenen 6-Monats-Bericht von Pfizer.«

Es ist alles ein gigantisches Lügengebäude… es gibt ja Leute, die sagen, egal, die schweren Nebenwirkungen, die bleibenden Versehrungen, die vielen Todesfälle, das ist eben der Preis, um vor der gefährlichen Covid-Bedrohung geschützt zu sein.

Aber auch das beruht nur auf Lügen, denn wir wurden mittels rabiat gefälschter Studien und vor allem durch die propagandistisch breitest getretene relative Risikoreduktion in die Irre geführt. Die gegenüber der relativen tatsächlich wesentliche absolute Risikoreduktion ist jedoch komplett lächerlich – statistisch so insignifikant, dass es sogar fraglich ist, ob sie überhaupt mehr als Zufall ist. Und diese extreme Spreizung zwischen relativer und absoluter Risikoreduktion liegt eben an dem sehr geringen Sterblichkeitsrisiko der Erkankung, für jeden unter 60 bei 0,005 Prozent, und je jünger, desto noch geringer.

Natürlich sind bisher die praktischen (bedeutet: gerechnet auf die Milliarden von verabreichten Dosen) prozentualen Schadens- und Sterberisiken der Impfung noch gering. Es muss ja erst noch die allgemeine Impfpflicht mit Dauerauffrischungs-Abo durchgebracht werden, dann werden die abgefeimten Massenmörder den Anteil der hochgiftigen Chargen (derzeit 5%) schon noch hochdrehen. Aber auch in der jetzigen Situation ist es bereits so, weil eben die Sterblichkeit der Erkrankung so gering ist für einigermaßen gesunde Menschen, ist das Risiko durch die Impfung das gentechnische Experiment weit, weit höher als das Risiko durch Covid.

Ist das wirklich das, was wir von unseren Politikern erwarten? Dass sie eine harmlose Bedrohung zu einer globalen Angstpsychose aufbauschen, und uns dann zwingen, ein Medikament einzunehmen, das sehr viel gefährlicher ist als die Erkrankung es wäre, welche die Injektion angeblich verhüten soll? Während gleichzeitig eine winzige Gruppe sich absurd daran bereichert.

Bedeutet eigentlich Volksvertreter, die Interessen des Volkes zu vertreten? Oder ist das so wie mit einem Staubsaugervertreter, der Staubsauger verkauft?

So traurig es auch ist, und egal wie schwer zu akzeptieren – denn es zerstört einem ein lebenslanges Weltbild, und das ist schlimm -, die Antwort muss wohl Letzteres sein: Gewissenlose Politiker haben das Volk an die Kabale verkauft.

Anmerkung, zum Titel: „Dies aber ist das Gericht, dass das Licht in die Welt gekommen ist, und die Menschen haben die Finsternis mehr geliebt als das Licht, denn ihre Werke waren böse.“ Neues Testament, Johannes 3,19 [zu diesem Bibelwort habe ich übrigens eine Geschichte geschrieben, vielleicht interessiert sie Sie].

Demaskierung

https://dailyexpose.uk/2022/01/19/vaccines-double-chance-of-catching-covid/

»The latest data published by the UK Health Security Agency proves without a shadow of doubt that Covid-19 vaccination doubles your chances of catching Covid-19.«

„Die jüngsten von der britischen Gesundheitsbehörde veröffentlichten Daten belegen zweifelsfrei, dass die Covid-19-Impfung das Risiko, sich mit Covid-19 zu infizieren, verdoppelt.“

Lassen Sie sich impfen! Lassen Sie sich impfen! Die Pandemie darf auf keinen Fall aufhören!

Und wo schon kein Eigenschutz ist, gibt es selbstverständlich erst recht keinen Fremdschutz… Aber was ist die Antwort der Politik? Der „Genesenen“-Status wird willkürlich auf drei Monate verkürzt (was in Wahrheit nur zwei Monate sind, der Status beginnt nämlich erst 28 Tage nach dem negativen PCR-Test). Befragt, wie denn die wissenschaftliche Grundlage für diese Verkürzung wäre, sagt Lauterbachs Sprecher Kautz »Man könne die Verkürzung des Genesenenstatus „auch als Anreiz sehen, sich impfen zu lassen.“«

Bundesweite Gesetzgebung wurde (im November letzten Jahres) auf die Webseite einer Bundesbehörde ausgelagert, damit nur ja keine öffentliche Diskussion dazu stattfinden kann; sowie um klammheimlich illegale rückwirkende Verschärfungen durchsetzen zu können. Ein glasklarer Verstoß gegen das Grundgesetz. Und man gibt sogar öffentlich zu, dass das Motiv dafür nur in Nötigung besteht.

Fassen wir zusammen. Die Regierung will den Bürgern ein „Medikament“ vorschreiben, welches das Risiko zu erkranken verdoppelt. Außerdem nutzt sie jeden noch so dreckigen Trick, um alle zur Injektion dieses lebensgefährlichen Gifts zu zwingen.

Völlig offensichtlich ist es also das Ziel, dass die Pandemie nie mehr enden soll. Und der Grund dafür kann nur sein, dass die Regierung Gefallen an totalitärer und menschenverachtender Gewaltherrschaft über die Menschen gefunden hat.

Es handelt sich somit eindeutig und unwidersprechbar um einen Putsch gegen die Verfassung von innen. Die Polizei muss deshalb nun ihrem grundgesetzlichem Auftrag folgen und die verantwortlichen Verbrecher in Handschellen aus den Parlamenten führen, damit die Junta der Justiz übergeben werden kann.

Niemand ist gefeit

(Quelle der Grafik, anklicken für größere Darstellung)

Es ist egal, wer Sie sind, und wie fachlich befähigt, wenn Sie das Narrativ „Impfen! Impfen! Alle, alle impfen!“ in Frage stellen, werden Sie gelöscht. Die Massenmörder lassen sich nicht dazwischenfunken.

Mehr Informationen und Hintergründe zu diesem x-ten solchen Skandal finden Sie bei Philosophia Perennis.

Jede kritische Stimme wird zensiert, warum wohl? Sagen uns die Politiker nicht andauernd „Wer nichts zu verbergen hat, hat auch nichts zu befürchten“?

Ich erinnere ansonsten dazu auch an diese Grafik.

(Vielleicht sagen Sie jetzt, aber hier? Warum hier keine Zensur? Nun ja, die halten mich für unwichtig und nehmen mich deshalb nicht ernst. Außerdem haben die genug mit ganz anderen Kalibern zu tun – die kommen sowieso kaum noch hinterher, hunderttausende von Forschern, Wissenschaftlern und Ärzten weltweit schreien bereits verzweifelt auf, immer lauter und dringender…. Für den Fall der Fälle ist aber der Umzug meines Blogs in das nicht zensierbare Ausland längst geplant und vorbereitet. Und ohnehin gibt es bereits Spiegel dieser Seite auf Telegram und beim Tor Project, und vor allem letzteren kriegen die sowieso nicht weg.)

Massenmörder bei der Arbeit

https://www.aerzteblatt.de/nachrichten/130983/Transverse-Myelitis-EMA-laesst-vor-seltener-Nebenwirkung-von-Vektor-basierten-Impfstoffen-warnen

»[…] Berichte über eine transverse Myelitis, einer vermutlich immunvermittelten Entzündung des Rückenmarks, [haben] die Europäische Arzneimittelagentur (EMA) bewogen, einen Hinweis in den Fachinformationen zu den beiden Vektor-basierten Impfstoffen Vaxzevria (AZD1222) von Astraze­neca und der COVID-19 Vaccine Janssen (Ad26.COV2.S) von Johnson & Johnson aufnehmen zu lassen.«

Sehen Sie, so läuft das. Dass transverse Myelitis, die zu lebenslangen Lähmungen führt, eine extrem gefährliche Nebenwirkung des Genexperiments ist, war VOR der Zulassung bekannt und es wurde wieder und wieder nicht nur davor, sondern auch vor vielen anderen solchen schweren und bleibenden Schäden verzweifelt gewarnt.

Über ein Jahr später bequemen sich die Behörden nun endlich, transverse Myelitis als Nebenwirkung der mRNA-Vergiftung zuzugeben, viele andere Impfschäden werden aber weiterhin totgeschwiegen. Und wenn Sie außerdem bedenken, a) wie wenige Teilnehmer die Zulassungsstudien hatten, und dass diese Studien b) massiv gefälscht und manipuliert wurden…

Man spielt Russisch Roulette mit uns.

Zusammenfassungen Corona-Ausschuss

Der Corona-Ausschuss wurde von mehreren Rechtsanwälten gegründet und tagt seit ungefähr 1,5 Jahren wöchentlich. Der Ausschuss lädt internationale Fachleute ein und gibt ihnen Gelegenheit, ihre vom Mainstream brutal unterdrückten Erkenntnisse der Öffentlichkeit vorzustellen.

Die Sitzungen sind immer sehr, sehr lang, bis teilweise über 8 Stunden, selten unter 6. Das ist natürlich nur für wenige Menschen möglich zu verfolgen, auch ich schaffe das nur selten. Das Schweizer Portal Corona Transition unternimmt nun seit einiger Zeit die Herkulesaufgabe, Zusammenfassungen der Sitzungen zu verschriftlichen. Das ist außerordentlich hilfreich, um den wichtigsten Aussagen im Corona-Ausschuss folgen zu können, und Corona Transition gebührt großer Dank dafür.

Leider gibt es bisher bei Corona Transition keine Übersichtsseite für die Zusammenfassungen. Man ist auf die Suche angewiesen, diese wirft aber die Ergebnisse reichlich unsortiert aus (alte WordPress-Krankheit). Im Folgenden deshalb eine Übersicht für die bisher von Corona Transition veröffentlichten Zusammenfassungen der Ausschusstagungen.

«Wir sind alle David» – Zusammenfassung der 87. Sitzung
«Der Nebel lichtet sich» – Zusammenfassung der 86. Sitzung
(85. Sitzung nicht gefunden)
(84. Sitzung nicht gefunden)
«Rückgrat beweisen» – Zusammenfassung der 83. Sitzung
«Kein kostenloses Mittagessen» – Zusammenfassung der 82. Sitzung
«Augen auf und durch» – Zusammenfassung der 81. Sitzung
«3G und Impfpflicht» Zusammenfassung der 80. Sitzung
«Wildgewordene Technokratie» – Zusammenfassung der 79. Sitzung
«Neue Wege aus dem Trauma» – Zusammenfassung der 78. Sitzung
«Schrödingers Impfkatze» – Zusammenfassung der 77. Sitzung
(76. Sitzung nicht gefunden)
«Hinter tausend Stäben» – Zusammenfassung der 75. Sitzung
«So wahr mir Gott helfe?» – Zusammenfassung der 74. Sitzung
«Informationskrieg» – Zusammenfassung der 73. Sitzung
«Das Kühlwasser kocht» – Zusammenfassung der 72. Sitzung
«Wann, wenn nicht jetzt» – Zusammenfassung der 71. Sitzung
«Wer, wenn nicht wir?» – Zusammenfassung der 70. Sitzung

Falls Sie jedoch Video-Zusammenfassungen vorziehen – die kann man sich mit einem drahtlosen Kopfhörer ja auch z.B. bei der Hausarbeit oder beim Sport anhören – finden Sie hier bei „Neue Erde Uhlhorn“ (vielen Dank!) eine sehr gute Übersichtsseite für alle verfügbaren Kompilationen der Sitzungen. (Dort sind übrigens auch die Sitzungen, für die ich keine schriftliche Zusammenfassung gefunden habe, und es reicht bis Sitzung 40 zurück).

Massive Übersterblichkeit durch mRNA

https://www.achgut.com/artikel/bericht_zur_corona_lage_ein_blick_auf_das_sterbegeschehen

»Die Arbeitsbedingungen für das Intensivpersonal seien unerträglich, die Fluktuation immens. Es gäbe immer mehr Herzinfarkte und Schlaganfälle in immer jüngeren Jahren seit Herbst 2021, ohne dass die Klinik den Zusammenhang mit vorangegangenen Impfungen untersuche, selbst dann nicht, wenn dies Patienten und Angehörige fordern würden. Patienten, die keinen Impfpass dabei haben, würden stets als ungeimpft geführt. Niemand würde sich getrauen, dies öffentlich zu machen, aber auf den Gängen werde getuschelt. Allerdings würden Kardiologen und Neurologen anfangen, intern darüber offener zu sprechen.«

Dr. med. Gunter Frank über den Massenmord per mRNA-Giftinjektion. Sehr, sehr interessanter und fundierter Artikel. Wer danach noch immer glaubt, die Philanthropen Menschenhasser würden irgend etwas anderes im Schilde führen, als die Extermination der menschlichen Rasse, der braucht einen Psychiater.

Denn was im Artikel fehlt: Die in allen Ländern mit Impfkampagnen eindeutig beobachtbare Übersterblichkeit seit Impfbeginn, sowie die schweren und oftmals bleibenden Nebenwirkungen, Blindheit, Amputationen, Lähmungen, Neuralgien, und so weiter und so fort (knapp 100 inzwischen zugegeben von den Herstellern), beziehen sich immer nur auf 5% der Chargen.

Es eilt nämlich nicht, im Gegenteil, man würde auffliegen, wenn man es zu schnell angehen würde. Wenn also ein „Versuchskaninchen“ (Scholz) beim ersten Mal Glück hatte, und beim zweiten Mal auch – macht nix. Kommt ja noch der dritte, vierte, fünfte, sechste, x-te Stich im gesetzlich aufgenötigten Zwangsabo. Wird dann irgendwann schon der Schierlingsbecher dabei sein.

Die dafür verantwortlichen humanizodalen Teufelsanbeter sitzen derweil luxuriösest in ihren Palästen und auf ihren Inseln und warten in Ruhe ab, bis die Ziele – 7 Milliarden Tote, und der Rest umgebastelt zu Biorobotersklaven – erreicht sind, und solange gibt es Party von früh bis spät. Denn die eigentliche Arbeit erledigen ja ohnehin brav und gehorsam die stiefelleckenden Volksverräter in den Parlamenten, die gewissenlosen Killer in weißen Kitteln im Krankheitswesen und die hirntoten Befehlshörigen aus Polizei und Armee auf den Straßen.

Darauf noch ein Gläschen Champagner.

Rebellion oder Tod

In Österreich wird ab morgen die Impfpflicht durchgepeitscht. 180.000 sehr substantiierte Einsprüche, detailliert begründet von z.T. hochrangigsten Wissenschaftlern, Forschern und Ärzten, auch Beamten, werden einfach vom Tisch gewischt. Verfassungsrechtlich für Österreich eigentlich völlig ausgeschlossen, aber was nützt es, wenn, wie in Deutschland, das Verfassungsgericht korrupt, erpresst oder bedroht ist.

Und wie vom Widerstand die ganze Zeit vorhergesagt, sobald die Impfpflicht in Österreich beschlossen ist, wird sie dann sofort auch in Deutschland rabiat aufgenötigt. Heute ist es aus dem deutschen Parlament öffentlich geworden, dass ab Mitte nächster Woche (um den 26.1. herum) in Deutschland die Debatte um die Impfpflicht beginnen wird. Und sobald dieser Prozess erst einmal gestartet ist, wird er nicht mehr zu stoppen sein, sagt der Parlamentarier.

Die „Impfung“ ist ein Medikament, das – bewiesen und offiziell zugegeben – gegen die Krankheit, bzw. deren inzwischen dominierende Variante Omikron, nicht wirkt. Und die Krankheit, bzw. deren dominierende Variante, ist – bewiesen und offiziell zugegeben – harmlos, ungefähr so wie ein Schnupfen.

Eine alle 3 Monate wiederkehrende Pflicht zur Injektion eines unwirksamen, aber extrem gefährlichen Genexperiments gegen eine harmlose Erkrankung. Wie verblödet muss man eigentlich sein, um nicht zu erkennen, dass hier ganz gewaltig etwas faul sein MUSS, und dass da zwangsläufig ganz andere Ziele dahinter stehen MÜSSEN?

Und diese Ziele sind: 7 Milliarden töten, und den verbleibenden Rest in versklavte Bioroboter mutieren.

Den Polizisten und Soldaten, die diese ultrakriminellen und massenmörderischen Befehle hirnlos wie Schafe ausführen, sei gesagt: Ihr seid genauso dran. Auch Euch braucht niemand mehr, wenn 7 Milliarden tot sind. Und auch Ihr sollt durch Roboter ersetzt werden, durch bewaffnete Roboterhunde und Drohnen. Gibt es alles längst.

Wir sind, wegen KI, Big Data und Roboter, nur noch unnütze Esser für die Teufelsdiener, sie sagen es auch laut und oft, und die wollen unsere Welt für sich ganz alleine. Um uns durchzufüttern, sind sie zu geizig, und deswegen haben sie entschieden, uns alle zu töten. Und nur weil Polizisten und Soldaten strunzedumm dabei mitmachen, können die superverbrecherischen Möchtegern-Weltherrscher das überhaupt versuchen. Haben Polizisten keine Kinder? Haben Soldaten keine Frauen? WAS IST LOS MIT EUCH? Diese Befehle sind nicht nur völkermörderisch, sondern auch selbstmörderisch!

Fangt endlich an zu denken!

Wir müssen nun alle auf die Straße und uns wehren mit aller uns irgendwie möglichen Kraft. Jeder muss in die Schlacht werfen, was er nur kann. Gewalt bringt uns dabei aber nicht weiter, die genau wollen die nämlich, um einen Bürgerkrieg entfesseln zu können. Stattdessen ziviler Ungehorsam auf allerbreitester Front, und das System bricht binnen weniger Tage zusammen.

Wir werden entweder rebellieren mit jeder uns verfügbaren Kraft – und die ist viel, viel mehr als wir glauben.

Oder wir werden sterben.

Falls Ihnen das für sich selbst egal ist, wie ist es mit Ihren Kindern? Ist es Ihnen da auch egal, dass die totgespritzt werden sollen? Und falls Sie keine Kinder haben, wie ist es mit den Kindern der Menschheit, sind die Ihnen tatsächlich alle egal?

Ob geimpft oder nicht, dieser Kampf geht wirklich jeden an. Bitte erheben Sie sich gegen das Böse.

Finsternisse in einem tiefen Meer

https://www.anti-spiegel.ru/2022/die-komplette-uebersetzung-des-pentagon-berichtes-ueber-die-herkunft-von-sars-cov-2/

»Ich habe am 12. Januar über den Pentagon-Bericht geschrieben, den Project Veritas veröffentlicht hat […] war so freundlich, den Bericht zu übersetzen […] Mit dieser Übersetzung des Berichtes kann sich nun jeder Leser ein eigenes Bild von dem machen, was Major Murphy seinen Vorgesetzten geschrieben hat […]

»Da es durchaus berechtigte Zweifel gab, ob dieser Bericht echt ist, oder ob Project Syndicate möglicherweise einer bewussten Täuschung aufgesessen ist, will ich darauf noch kurz eingehen. Inzwischen ist die Echtheit des Berichtes “indirekt bewiesen”, denn republikanische Senatoren haben den Bericht zum Anlass genommen, dem Pentagon einen Fragenkatalog [deutsche Übersetzung hier] zu schicken. Wäre der Bericht eine Fälschung, hätte das Pentagon das umgehend als Antwort mitgeteilt.«

In Ergänzung zu diesem Artikel von mir… offen gesprochen, wenn man sich den vollständigen Bericht von Major Murphy so durchliest, dann habe ich in jenem Artikel viel zu brav formuliert. „Maximale satanische Energie“ ist ja geradezu Kindergartensprache, für das was mit uns passiert. Allerdings ist es, in Anbetracht der ultimativen Monstrosität des Covid-Verbrechens, wirklich verdammt schwierig geworden, passende Begriffe zu finden. Ist Fauci etwa Gozer, der Vernichter (der Endboss in dem Film „Ghostbusters“)?

Naja. Er ist nur ein Hampelmännchen für das wahre Böse im Hintergrund, das sollte man auf keinen Fall übersehen. Zur Not wird er geopfert und jemand anderes macht weiter, und derzeit sieht es auch genau danach aus. Wir dürfen uns aber auf gar keinen Fall wieder einlullen lassen, bevor nicht die wirklichen Drahtzieher zu vollständiger Wiedergutmachung verurteilt sind.

Übrigens, da es in dem Bericht von Major Murphy auch um Ivermectin und Hydroxychloroquin als günstige und effektive Heilmittel geht, interessiert Sie dazu vielleicht dieser Beitrag in meinem Blog.

Anmerkung, zum Titel – „Sie sind wie Finsternisse in einem tiefen Meer, über dem eine Woge liegt, über der wiederum eine Wolke liegt: Finsternisse, eine über der anderen.“ Koran, Sure 24:40

Wie man 7 Milliarden Menschen tötet

https://rwmalonemd.substack.com/p/how-bad-is-my-batch

»To write it, I have never been an “anti-vax” person. I have spent my career working with vaccines. I also know that some vaccines are “hot”, and are less safe. Usually these types of vaccines are reserved for extremely dangerous viruses like Ebola or Yellow fever. Where the goal is to make the vaccine 100% effective. Other vaccines, that are distributed widely, like the flu vaccines need to be very safe. The trade-off being that they are less effective. There is a whole science and art to crafting vaccines to appropriately respond to the “threat”. So, I know to read the literature, do my own due-diligence, etc before taking an experimental product or any vaccine. That is what I thought I did. The government assured us that these vaccines were very safe. I could never imagine that clinical data would be corrupted and even falsified – as we now know it was.«

„Um es vorweg zu nehmen, ich war nie ein »Impfgegner«. Ich habe mein ganzes Berufsleben lang mit Impfstoffen gearbeitet. Ich weiß auch, dass einige Impfstoffe »heiß« und weniger sicher sind. Normalerweise sind diese Art von Impfstoffen extrem gefährlichen Viren wie Ebola oder Gelbfieber vorbehalten. Hier besteht das Ziel darin, den Impfstoff zu 100% wirksam zu machen. Andere Impfstoffe, die weit verbreitet sind, wie die Grippeimpfstoffe, müssen sehr sicher sein. Der Preis dafür ist, dass sie weniger wirksam sind. Es ist eine ganze Wissenschaft und Kunst, Impfstoffe so zu entwickeln, dass sie auf die »Bedrohung« angemessen reagieren. Ich weiß also, dass ich die Literatur lesen, meine eigene Sorgfaltspflicht erfüllen muss, usw., bevor ich ein experimentelles Produkt oder einen Impfstoff einnehme. Ich dachte, das hätte ich getan. Die Regierung versicherte uns, dass diese Impfstoffe sehr sicher seien. Ich konnte mir nie vorstellen, dass die klinischen Daten verfälscht und sogar gefälscht werden würden – wie wir jetzt wissen.“

Dr. Robert Malone, Erfinder der mRNA-Technologie, inzwischen aber einer der härtesten Kritiker der Covid-„Impfstoffe“ weltweit, mit einem persönlichen Statement, das seinen Wandel zum entschiedenen Gegner der perfiden mRNA-Vergiftungskampagne aus menschlicher Sicht erklärt. Deutsche Übersetzung hier (vielen Dank an Uncutnews).

„Wie man 7 Milliarden Menschen tötet“ weiterlesen

Sklaventreiber und ihr Stimmvieh

https://www.tichyseinblick.de/feuilleton/medien/bei-maischberger-palmer-impfpflicht-verfassungsgericht/

»Dann darf Palmer ran. Er ist völlig anderer Meinung: “Wir haben alles getan“; wenn Argumente nicht mehr ziehen würden, müssen Maßnahmen ergriffen werden. Damit hat er scheinbar auch gar kein Problem […] Maischberger deutet an, dass das Bundesverfassungsgericht die Impfpflicht direkt wieder kassieren könnte, darauf erwidert Palmer völlig abgebrüht: “Wenn es das in einem halben Jahr täte, wären alle geimpft, hätte ich als Praktiker auch kein Problem.“ Ein grandioses Argument: verfassungswidrige Maßnahmen? Völlig egal, solange die Richter beim Urteil bummeln. Hinterher ist ja eh egal.

»Auch das Argument, die Impfpflicht belaste zuerst die, die sich die Bußgelder nicht leisten können, lässt er nicht zu sich durchdringen: “Wenn die Leute wüssten, das kostet 5000 Euro, ungeimpft zu sein, dann hätten wir 98 Prozent Impfquote, und die übrigen 2 Prozent können wir uns in Ruhe drum kümmern.“

»Und was ist mit dem Vertrauensverlust bei den Bürgern, der entsteht, wenn die Politiker nach der Wahl nicht halten, was sie vor der Wahl versprochen haben? Palmer zitiert Adenauer: “Was geht mich mein Geschwätz von gestern an?“ Doch selbst die halb belustigte, halb geschockte Reaktion – nicht nur von Frau Teuteberg, sondern sogar auch von Frau Maischberger – halten ihn nicht auf. Er wiederholt das gleich mehrmals, vielleicht um zu betonen, dass er sich nicht versprochen hat. Er steht zu seinem Wort, dass Politiker nicht zu ihrem Wort stehen, und das findet er nicht nur normal, sondern auch total super, wie es scheint.«

„Alle Macht geht vom Volk aus“ und „In einer repräsentativen Demokratie üben gewählte Vertreter diese Macht aus“. Das haben Sie doch auch so in der Schule gelernt, nicht? Tja, hier hat sich also einer der Technokraten, die nicht unsere Interessen, sondern ausschließlich die der ultrareichen Oligarchen vertreten, verplappert, und zeigt Ihnen rabiat in die Fresse, was er wirklich von Ihnen hält. Sie sind sein doofes Stimmvieh, haben ihm seinen luxuriösen Lebensstil zu finanzieren, und im Gegenzug sieht und behandelt er Sie wie Dreck.

Wissen Sie, ich hab ja null Problem damit, wenn irgendwelche Leute schweinereich sind. Meinetwegen. Glücklich kann im Leben zwar nur sein, wer Liebe findet, aber wenn denen das sinnlose Zusammenraffen Spaß macht… mir doch egal.

Es ist nur so. Wenn Sie die Dinge recherchieren, gründlich und ohne Scheuklappen, dann landen Sie immer an diesem Punkt: Wir sind den Oligarchen lästig geworden, und jetzt wollen die 7 Milliarden von uns umbringen. In meinem Blog finden Sie dazu bereits sehr viel, hier ist ein weiterer (deutsche Übersetzung hier) der inzwischen Gebirge von Belegen. Die sagen es inzwischen ja auch ganz offen, New York Times etc. pp. Und vielleicht interessiert Sie meine Meinung nicht, aber Peter Koenig? Weltbekannter Publizist, Universitätsdozent, ehemaliger Direktor der Weltbank? (siehe im vorangegangenen Link).

Oder wie wäre es mit Dr. Robert Malone (Erfinder der mRNA-Technologie)? Professor Mattias Desmet (Universität Gent)? Und da gibt es noch hunderttausende mehr! Jeder, der sich mit der Materie beschäftigt, und sich dabei nicht nur brav von der korrupten Systempresse hypnotisieren lässt, sondern unvoreingenommen allen zuhört, vor allem denen, die nur in den freien Medien publiziert werden, jeder freie Geist muss erkennen, dass hier etwas ganz gewaltig und vor allem lebensbedrohlich faul ist.

Es ist an der Zeit

https://swprs.org/professor-ehud-qimron-ministry-of-health-its-time-to-admit-failure/

»In the end, the truth will always be revealed, and the truth about the coronavirus policy is beginning to be revealed. When the destructive concepts collapse one by one, there is nothing left but to tell the experts who led the management of the pandemic – we told you so.«

„Am Ende wird immer die Wahrheit ans Licht kommen, und die Wahrheit über die Coronavirus-Politik kommt langsam ans Licht. Wenn die zerstörerischen Konzepte eines nach dem anderen zusammenbrechen, bleibt nichts anderes übrig, als den Experten, die das Management der Pandemie geleitet haben, zu sagen: Wir haben es euch gesagt.“

Professor Ehud Qimron, Leiter der Abteilung für Mikrobiologie und Immunologie an der Universität Tel Aviv und einer der führenden israelischen Immunologen, in einem offenen Brief an die israelische „Gesundheits“behörde. Das israelische Original ist hier. Lässt sich 1:1 auf deutsche und österreichische Verhältnisse übertragen.

Mit einem Klick auf „weiterlesen“ erhalten Sie eine deutsche Übersetzung des offenen Briefs.

Update: Radio München hat ein sehr gutes deutsches Audio eingesprochen und auf Youtube veröffentlicht. Da das aber vermutlich sowieso bald gelöscht wird, hier noch eine lokale Kopie.

„Es ist an der Zeit“ weiterlesen

Der Tag, an dem die Liebe erfror

Jessica war wütend. „Die Ungeimpften treten bitte nach vorn und erklären der Klasse, warum sie sich noch nicht haben impfen lassen“, hatte die Lehrerin befohlen, und Jessica war dagestanden wie ein begossener Pudel, und, anstatt auch nur ein Wort herausbringen zu können, in Tränen ausgebrochen. Ich habe keine Lust mehr, dachte sie. Mama spinnt einfach nur.

Drei Tage später kam die Gelegenheit. Der Impfbus fuhr an die Schule. Er war bunt angemalt, mit Figuren aus Disney-Comics. Sogar ihre große Heldin, die Eisprinzessin Elsa, war dabei gewesen. Eigentlich bin ich genau wie Anna, überlegte Jessica. Im Eiszauber erforen und nur die Trolle können mir helfen. Vielleicht ist der Doktor im Impfbus Trollhäuptling Grand Pabbie?

„Der Tag, an dem die Liebe erfror“ weiterlesen

Abofalle

https://report24.news/frankreich-verschaerft-corona-regime-impfschutz-nur-noch-fuer-4-monate/

»Wie der französische Gesundheitsminister Olivier Véran ankündigte, wird ab 15. Februar die Frist zur Verabreichung der Covid-19-Auffrischungsimpfung von zuvor sieben auf dann nur noch vier Monate verkürzt. Erst mit der Auffrischungsimpfung gilt man als vollständig geimpft – was somit bedeutet, dass die Laufzeitbegrenzung bürgerlicher Freiheiten bis zum jeweils nächsten Booster-Schuss noch strikter wird.«

Die freien Medien sagen es schon seit langem, und wurden dafür massiv beschimpft und angefeindet. Aber es ist leider wahr. Wer sich der Spritzdikatur unterwirft, der ist dafür vorgesehen, sein Leben lang Pharmasklave zu sein. (Mit nur einer Vergiftung hört es übrigens längst nicht auf, Influenza sowie weitere Zwangs-Injektionen sind schon fix verplant in der Produktpipeline).

Unternehmerisch ist es ja sogar nachvollziehbar. Man errichtet ein totalitäres Brutaloregime, dessen Ziel es ist, 7 Milliarden Menschen zu ermorden. Da ist es doch klar, dass man sich Gedanken macht, wie man für die verbleibende kümmerliche Restbevölkerung die Rendite kompensatorisch hochtreiben kann.

Dem Eide treu

Update: Der Brief des Oberleutnants ist ein Fake, siehe hier. Dies betrifft allerdings nicht den Rest meines Beitrags.

https://reitschuster.de/post/ksk-oberleutnant-a-d-kuendigt-schutz-der-spaziergaenge-durch-veteranen-an/

»Einen weiteren offenen Brief schrieb am 4.1. der Oberleutnant a.D. Schneider. Schneider war nach eigenen Angaben einer der ersten 25 Soldaten, die das KSK [Kommando Spezialkräfte] aufbauten und [ist] mit 201 Verwendungen (Einsätzen) einer der erfahrensten Soldaten überhaupt […] Für seine Einsätze im Dienst der Bundesrepublik Deutschland erhielt er 68 Auszeichnungen […]

»Die gegen die Spaziergänger und Demonstranten eingesetzten Polizeikräfte bezeichnet er [in seinem offenen Brief] als “Schlümpfe”. Der Oberst a.D. kündigt an, dass ab sofort 650 bis 700 Veteranen bereitstünden, für den Schutz der Teilnehmer einzustehen.«

In Holland, Polen, Italien und anderen europäischen Ländern wird es schon seit geraumer Zeit praktiziert, Veteranen schützen die verfassungslegitimierten Proteste der Covid-Maßnahmen-Kritiker vor unangemessener und unberechtigter Polizeibrutalität. Nun (endlich) also auch in Deutschland.

Ich weiß nicht, ob Sie schon einmal Bilder davon gesehen haben, da stellt sich eine Reihe von Veteranen in Uniform zwischen die Demonstranten und die Polizei. Die Polizei versucht dann zwar, auf die Soldaten loszugehen, aber gegen solche „Brocken“ ist sie machtlos; mal davon abgesehen, dass auch die Polizeiführung schließlich doch davor zurückschreckt, solche Bilder, die unzweifelhaft einen heißen Bürgerkrieg zwischen den Fundamenten der politischen Macht belegen würden, zuzulassen.

Neulich schrieb ich in einem Beitrag, dass es die Aufgabe der Polizei ist, einen Putsch gegen das Grundgesetz von innen zu verhüten. Und dass das nicht die Aufgabe des Militärs ist. Was ist denn die Aufgabe des Militärs?

Das ergibt sich aus Artikel 12a des Grundgesetzes. Die Aufgabe der Streitkräfte ist die Verteidigung.

(Anmerkung: Die sog. „Ewigkeitsklausel“ im Grundgesetz Art. 79(3) regelt, dass die Grundsätze der Artikel 1 – 20 nicht aufgehoben werden können. Auch Art. 79(3) kann nach herrschender Meinung nicht aufgehoben werden, es sei denn, durch Verabschiedung einer vom deutschen Volk in freier Entscheidung beschlossenen Verfassung gemäß Art. 146.)

Dem Militär hat das Grundgesetz also die Verteidigung zugewiesen, aber wogegen? Interessanterweise spricht das Grundgesetz nämlich gar nicht von äußeren Feinden, nur allgemein vom „Verteidungsfall“. Explizit genannt ist aber der Schutz der Zivilbevölkerung (Art. 12a Satz 3 „[…] Zwecke der Verteidigung einschließlich des Schutzes der Zivilbevölkerung […]“). Art. 12a(3) regelt dabei zwar eigentlich etwas anderes, aber er benennt es klipp und klar: Verteidigung schließt den Schutz der Bevölkerung mit ein.

Ist denn die Covid-mRNA-Vergiftungskampagne ein (den Verteidigungsfall begründender) Angriff auf das Leben und die Gesundheit der Zivilbevölkerung von außen oder von innen? Man könnte meinen, das käme doch auf jeden Fall von innen. Aber dem würde ich widersprechen. Wenig bekannt ist nämlich die Tatsache, dass sich alle Mitgliedstaaten der WHO (also auch Deutschland, Österreich, Schweiz) dazu verpflichten, ihre Gesundheitsministerien den Weisungen der WHO zu unterwerfen. Von der WHO, bzw. den Pharma-Banditen, welche sie gekapert haben, geht der Spritzmassenmord jedoch letztlich aus – und die WHO ist nun einmal außen bzw. äußerer Feind.

(Feind deshalb, weil sie schwerste Gesundheitsschäden und Todesfälle in der Zivilbevölkerung verursacht; in diesem Zusammenhang ist zu beachten, dass es, mit sehr weitem Abstand, kein „Medikament“ in der ganzen Geschichte gibt, das so viele bleibende Gesundheitsschäden und Todesfälle verursacht hat, wie das mRNA-Genexperiment; und dass außerdem die Behandlung damit nutzlos ist – was man daran erkennen kann, dass sie dauernd wiederholt werden muss und mit jeder weiteren Gabe an Wirkung verliert, wie aktuelle Forschung aus Israel ergibt; das Gesundheitsrisiko steigt jedoch mit jeder weiteren Injektion, belegen Studien.)

Unabhängig von der Frage eines Verteidungsfalles ist es aber zweifelsfrei ohnehin die Aufgabe der Armee, die Bevölkerung bei der Wahrnehmung ihrer grundgesetzlichen Rechte zu schützen. Dies ergibt sich aus Art. 20 Satz 3 und 4.

Vielleicht sagen Sie jetzt, aber was nützen die ganzen Gesetze, wenn die Gerichte bis hinauf zum Verfassungsgericht feige und korrupt sind und sich schlicht weigern, ihren grundgesetzlichen Aufgaben nachzukommen? Ja, das ist, bis auf wenige hoch zu rühmende Ausnahmen, leider (noch!) so. Aber. „Die Macht kommt aus den Gewehrläufen“, wie schon Lenin sagte.

Fazit. Diejenigen Soldaten, welche sich nun schützend vor die Covid-Maßnahmen-Kritiker stellen, erfüllen ihren Eid auf das Grundgesetz. Die anderen sind bloß noch nicht aufgewacht.

Einfach fassungslos

Dr. Gerd Reuther, Facharzt für Radiologie und ehem. Chefarzt, Träger des Eugenie-und-Felix-Wachsmann Preises der deutschen Röntgen Gesellschaft, Universitätsdozent und anerkannter Medizinhistoriker, im Interview bei Radio München (Ausschnitt, ganzes Gespräch hier).

Außerordentlich hörenswert. „Schlimmer geht es wirklich nicht mehr“, sagt Dr. Reuther, und wenn man sich seine Beweisführung dazu angehört hat, dann kann man ihm nur beipflichten.

(Übrigens darin auch Bestätigungen des ausgewiesenen Fachmanns für verschiedene Aussagen in diesem Beitrag.)

Pandemie der Geimpften

https://reitschuster.de/post/omikron-die-variante-der-geimpften/

»[…] wird die Omikron-Variante bei zweifach Geimpften, deren letzte Impfung mindestens 91 Tage her ist, unabhängig von dem verwendeten Impfstoff, häufiger nachgewiesen als bei den untersuchten Ungeimpften […] Je höher die Impfquote in einem Bundesland ist, desto wahrscheinlicher treffe ich aktuell in diesem Bundesland auf einen Omikron-Infizierten.«

Ein Gastbeitrag des „Subjektiven Studenten“ (Fabio) bei reitschuster.de über das Versagen der Impfkampagne bei der Covid-Variante „Omikron“. (Hier ist eine Sicherheitskopie des Videos von Fabio, falls Youtube zensiert).

In den Systemmedien wird Omikron nur zur Panikmache verwendet, und soll noch härtere Maßnahmen und noch bösartigeren Impfdruck rechtfertigen. Und das RKI trägt fleißig dazu bei, indem es die Berichterstattung massiv verfälscht und nicht genehme Daten unter den Tisch fallen lässt.

Nützt aber auch nichts, trotzdem sieht man immer noch glasklar, dass Ungeimpfte genetisch Ursprüngliche einen immunologischen Vorteil gegenüber Omikron haben. Verwundert auch kein Bisschen, wer in den vergangenen zwei Jahren sich standhaft gegen die allgegenwärtige Hirnwäsche behauptet und weiter regulären sozialen Kontakt gepflegt hat, der ist mit Sicherheit bereits mit Alpha und Delta in Kontakt gekommen, ob er nun tatsächlich daran erkrankt ist oder nicht. Und da die natürliche Immunität (gegen 30 Virus-Proteine) der durch die mRNA-Verdreckung (gegen nur ein Protein) weit überlegen ist, haben die genetisch Ursprünglichen inzwischen eben einen deutlichen Vorteil bei neuen Varianten.

Was zumindest ich aber auch aus den Daten ersehen kann, im Beitrag aber nur am Rande vorkommt, ist, dass „Geboosterte“ deutlich besser abschneiden als 2x Gespritzte. Nun gibt es da ja diese Theorie, dass der ganze Covid-Impfzirkus nur dazu dient, das natürliche Immunsystem des Menschen „abzuschalten“, weil es nämlich den Gewinnen von Big Pharma im Weg ist… Jedenfalls, wenn man sich die Daten solcherart (fokussiert auf die „Geboosterten“) ansieht, dann wird nicht etwa Klabauterbach zugeben, dass die „Impfung“ Müll ist, sondern er wird nur darauf abstellen, dass alle boostern, boostern, boostern müssen – was natürlich den Profitinteressen der Industrie, welchen Lauterbach schon seit jeher, Lipobay und so, auch über Leichen brav dient, perfekt entgegenkommt.

Es wird ja ohnehin immer offensichtlicher, wer sich der Genbehandlung unterzieht, der zerstört sein Immunsystem. Der Mechanismus dahinter ist so: Auch Thrombozyten, Leukozyten und andere zelluläre Immunsystembestandteile können durch die mRNA-Verbastelung zu Spike-Protein-Produzenten werden – es ist unvorhersagbar, wohin sich die 2 Billionen Nano-Partikel einer Injektion im Körper ausbreiten und anreichern; abgesehen davon ist das Immunsystem sowieso überall im Körper. Und sobald Kernkomponenten des Immunsystems zu Spike-Protein-Produzenten werden, richtet sich in der Folge das Immunsystem gegen sich selbst – und das führt zu einer signifikanten Schwächung des natürlichen Immunsystems.

Geradezu der feuchte Traum von Big Pharma also, für den Rest ihres Lebens sollen die beklagenswerten Opfer von Propaganda und Geldgier für noch den harmlosesten Keim bis an ihr Lebensende auf die Produkte der Industrie angewiesen sein.

Klar, bisher ist all das freilich nur eine Theorie, aber es sieht leider wirklich immer mehr danach aus. Und rein geschäftlich betrachtet wäre das ja auch ein hochprofitabler Plan.

(Falls obige Theorie zutrifft, und Sie geimpft wären: Machen Sie sich nichts draus. Die Natur ist sowieso stärker, bis auf sehr wenige Zellen werden alle Zellen des Körpers kontinuierlich erneuert. Sie würden also erstmal eine harte Zeit haben, aber mit Geduld und Gottvertrauen wird das dann schon wieder.)

Hohe Hürden vor der Impfpflicht

https://afdbundestag.de/alice-weidel-impfpflicht-und-freiheitseinschraenkende-massnahmen-muessen-endgueltig-vom-tisch/

»Die Debatte im Deutschen Bundestag über eine allgemeine Impfpflicht wird voraussichtlich verschoben […] Es ist nicht die Einsicht der Bundesregierung, die plötzlich ein Umdenken einsetzen lässt, sondern der Verlust von Glaubwürdigkeit.«

In den unabhängigen Medien geistert es schon seit Tagen umher, hier nun eine Bestätigung aus dem Parlament selbst. Warum von der AfD? Naja, diese angeblich faschistische Partei ist nun einmal die einzige im Parlament, die sich noch für Bürgerrechte, Freiheit und das Grundgesetz engagiert – von den anderen Parteien hört man schlicht nichts dazu. Schon echt seltsam, dass dergleichen neuerdings nur noch von Faschisten übernommen werden soll, laut Systempresse. Werden wir etwa nach Strich und Faden belogen? Und wäre das, für diese stiefelleckenden Propagandabüttel der gekauften Systemmedien, irgendwie überraschend?

Aber ich schweife ab… Jedenfalls, kommt dieses Zurückzucken auf den letzten Metern der Impfpflicht von den immer noch krasser und absurder werdenden Löchern in den systemtreuen Theorien? Hat Omikron der Tyrannenbande den Schneid abgekauft? Oder ist es die Wirkung der abertausenden von selbst organisierten täglichen Spaziergängen überall in der Republik?

Ich befürchte allerdings, das läuft nur wieder auf die übliche Salamitaktik hinaus. Sprich, es kommt zwar zunächst keine allgemeine Impfpflicht, aber es wird eine weitere Gruppe den Zwangsinjektionen unterworfen. Man munkelt, die über 60-jährigen seien nach den Pflegekräften nun als Nächstes dran. Und dann soll es Schrittchen um Schrittchen weiter gehen, so wird das ja dauernd gemacht, bis noch in die Babys eingespritzt werden muss. Omikron wird bis dahin zwar bereits 5 mal durch die gesamte Bevölkerung durch sein, mit der Folge breiter Immunität gegen sehr viele Covid-Varianten, aber das interessiert ja nicht – um Ihre Gesundheit ging es ohnehin noch nie. Sondern nur um Ihre Mutation zu einem willenlosen Biorobotersklaven, der dauerhaft an der Nadel hängen soll.

Was also tun? Als über 60-jähriger wird das mit dem Kündigen, also dem Entziehen der Arbeitskraft aus dem System, für die meisten schwierig bzw. bringt eh nichts oder nur wenig. Andererseits, ist man erstmal in Rente, bekommt man die überall, kann man also Auswandern. (Und woanders ist es sehr oft viel billiger, bedeutet, man kann deshalb dabei einiges an Frühverrentungsabschlag in Kauf nehmen). Ansonsten: Noch viel mehr Spazierengehen. Lassen Sie sich bitte auf nichts ein, kaufen Sie einfach irgendeine Kleinigkeit des täglichen Bedarfs und bewahren Sie die Quittung auf. Dann kann weder die Polizei vor Ort, und erst recht kein Richter, Ihnen irgendwas nachweisen. Denn es ist doch ganz simpel: Wer Sie anlügt und betrügt und Ihnen die Wahrheit verschweigt, mit dem dürfen Sie selbstverständlich ganz genau das Gleiche machen.

Wie man eine Armee von nützlichen Trotteln rekrutiert

https://www.youtube.com/watch?v=hbCKc1hzFUA

Gunnar Kaiser im Gespräch mit dem Psychiater Dr. Hans-Joachim Maaz. Es geht etwas über eine Stunde, aber es lohnt sich ungemein. (Hier ist eine Sicherheitskopie, falls Youtube das Video löscht).

Denn man muss sich ja fragen, wie es möglich ist, dass ein globaler Genozid ausgeführt wird, vor aller Augen Euthanasie an älteren Mitbürgern verübt wird, alle kritischen und ehrlichen Wissenschaftler zensiert werden, ein weltweites Menschenexperiment mit gefährlicher, ungetesteter und neuartiger Gentechnologie unter Inkaufnahme schwerster bleibender Schäden und häufiger Todesfolge vorgenommen wird, die Öffentlichkeit massiv mit gefälschten Daten belogen wird, unseren Kindern die Lebensfreude gestohlen wird, … und so weiter und so fort …

Also, man muss sich durchaus fragen, wie so etwas geheim gehalten werden kann. Da müsste es doch Hunderttausende, sogar Millionen von Mitwissern geben, warum halten die alle die Klappe? Gibt es tatsächlich so viele bis in den Grund ihres Herzens satanisch verderbte und die eigene Art hassende Menschen?

Nein. Die allermeisten der mit den schrecklichsten Verbrechen der Geschichte befassten Mittäter werden schlicht nur als nützliche Trottel instrumentalisiert. Die glauben sogar tatsächlich, sie täten etwas Gutes. Und werden übrigens genauso ermordet, sobald sie ihre Rolle fertig gespielt haben.

Jedenfalls, um zu verstehen, wie die Mechanismen dafür sind, ist das Interview mit Dr. Hans-Joachim Maaz außerordentlich hilfreich. Er vermag es, individuelle psychische Prozesse in Massendynamiken abzubilden (was viel schwieriger ist, als man denken würde). Aber Dr. Maaz hat jahrzehntelange Erfahrung als Chefarzt und Autor, und es gelingt ihm, solche Dynamiken allgemeinverständlich zu erklären.

Ich bin mir auch völlig sicher, das geht bis ganz weit oben. Bedeutet, selbst ein Lauterbach oder Söder sind nur Bauern auf dem Schachbrett der Mörder. Der eine doofgesoffen, der andere machtbesoffen, sind beide (allerdings willentlich!) blind für ihre Teilhabe an dem monströsen Verbrechen. Sicher, Merkel, Kurz, Macron, Fauci, diese Kategorie von Leuten, die wissen, was sie tun, und ihnen ist versprochen, dass sie vom Morden ausgenommen und hoch belohnt werden. Aber die ganz große, weit überwiegende Mehrheit der Mittäter hat keinerlei Ahnung, was sie eigentlich wirklich tut – und warum das so ist, welche psychischen Prozesse dafür verantwortlich sind, das erklärt das eingangs verlinkte Video.

Ein wenig Nachdenken reicht

https://tkp.at/2022/01/06/auch-vierte-impfung-versagt-erste-daten-aus-israel/

»Auch die vierte Impfung bietet keine langfristige Effektivität gegen Covid. Das zeigen erste Studienergebnisse aus Israel. Zwar steigt der Antikörperspiegel nach einem 2. „Booster“, der vierten mRNA-Behandlung insgesamt, kurzzeitig an, doch er stürzt schnell wieder ab.«

Und gegen Omikron hilft die mRNA-Gülle sowieso nicht. Und daher kommt ja auch Lauterbachs Aussage, die Impfpflicht müsse nun sehr schnell kommen, denn sonst hätte Omikron bereits längst alle infiziert und die Impfpflicht würde sinnlos.

Weil das so offensichtlicher Irrsinn ist, auf mehreren Ebenen – es hat ja noch gar keinen Impfstoff gegen Omikron, ihn zu entwickeln dauert mindestens bis April nach den Aussagen der Hersteller (die damit implizit auch zugeben, dass ihr Produkt nicht gegen Omikron wirkt), und sowieso ist es zeitlich und logistisch völlig ausgeschlossen, bis April alle nochmals durchzuimpfen, bis dahin aber hätte (das einigermaßen harmlose Schnupfen-) Omikron, mit seiner rasanten Verbreitung, längst die gesamte Bevölkerung erreicht und eine breite Immunität gegen so ziemlich alle Corona-Varianten hervorgebracht –; wegen dieses offensichtlichen Irrsinns seiner Quatschbotschaften, hat der dauerlallende Kabarettist nun nachgeschoben, die natürliche Immunitätsreaktion wäre „dreckig“, nur die Immunität nach einer Impfung sei „sauber“.

Die natürliche Immunität richtet sich gegen ca. 30 Proteine des Virus‘ und verschafft dadurch eine weit flexiblere und zuverlässigere Immunantwort, welche außerdem gegen eine Vielzahl Varianten mit immunisiert. Es ist also gerade anders herum, es ist die Immunität nach (mRNA-) Impfung, die minderwertig ist, weil sie nämlich nur auf ein einziges Protein gerichtet ist, und genau das sieht man ja auch ultraklar in den Zahlen – mit Genvermüllung haben wir nun höhere Zahlen als ohne, und das liegt eben an der Schulbuchweisheit (des ersten Semesters) der Epidemiologie, dass man niemals in eine Epidemie hinein impfen darf, weil man dadurch den Selektionsdruck auf das Virus erhöht und es damit erst recht gefährlich wird. Und man es ihm extra leicht macht, wenn es dafür nur ein Protein mutieren muss.

Diese ganze Gentechkampagne ist völlig widersinnig, nutzlos und sehr schädlich sowie (lebens-) gefährlich (denn das Zeug ist ja außerdem auch noch hochgiftig und das Medikament mit den meisten schweren bleibenden Gesundheitsschäden und Toten der Medizingeschichte). Warum will man jedoch die „Impfung“ trotzdem immer mehr forcieren, vierte, fünfte, x-te, Dauer-Abo-Injektion? Das kostet doch (viel!) Geld! Und die gesamte Republik ist in Aufruhr, das Gefüge unserer Gesellschaft wird zerrissen! Wieso macht man das aber trotzdem, wenn es doch so offenkundig sinnlos und abträglich ist?

Wissen Sie, ich persönlich wäre tatsächlich froh und erleichtert, wenn dahinter „nur“ korrupte Politiker und Geldgier auch über die allerhöchsten Leichenberge stünden. Aber die Profiteure, die an diesem hirnrissigen Blödsinn, den nur noch Vollidioten bzw. vorsätzlich hirnabschaltende Systemschafe glauben können, verdienen, diese Profiteure sind doch bereits so unbeschreiblich reich und haben an der Krise bereits so unbeschreiblich noch viel mehr hinzu gewonnen, dass mir das als Erklärung, warum man dieses, jeden Tag noch löchriger werdende, Konstrukt um jeden Preis immer härter forcieren will, einfach nicht ausreicht.

Naja, also guckt man sich die megareichen Oligarchen, welche die Treiber und Profiteure des Ganzen sind, mal genauer an. Und stellt fest, das sind alles Eugeniker (neudeutsch „Transhumanisten“), und dass die schon seit Jahrzehnten davon reden, dass es unbedingt eine drastische Bevölkerungsreduktion (auf 500 Millionen, derzeit also um 7 Milliarden Menschen) braucht.

Und dann zählt man eben zwei und zwei zusammen.

(Heute mal fast keine Links, ich bitte um Verständnis. Ich bin sehr müde von all den vielen Spaziergängen in letzter Zeit, außerdem habe ich gerade ein wenig privaten Kummer. Falls Sie hier schon länger lesen, haben Sie Belege für die Aussagen dieses Textes ohnehin schon gesehen, falls nicht, bitte ich Sie die Suchfunktion zu benutzen.)

Vaxcaust

Biologische Kriegführung mit dem Ziel der globalen Entvölkerung.

Quelle https://www.bitchute.com/video/aKdiusqnvN15/ sowie Sicherheitskopie

Die Beweise sind mittlerweile eindeutig und unwiderlegbar, und sie ergeben sich aus den offiziellen Daten der Regierungsbehörden selbst. Weitere Informationen.

Politiker, Regierungsbehörden, Pharma-Industrie, Medien, und der gesamte medizinische Berufsstand zerstören gerade mit maximaler Kraft jegliches Vertrauen und Ansehen, das sie jemals besaßen. Durch das Verschweigen wichtiger Daten, durch gezielte Falschinformation. Durch das totale Verweigern wissenschaftlicher Arbeit nach den bewährten und allgemein anerkannten Standards. Und vor allem durch das sture und völlig einseitige Beharren auf einer nutzlosen, aber äußerst gefährlichen Injektion; trotz mehrerer verfügbarer, billiger, nebenwirkungsarmer und hochwirksamer Therapien.

Warum ist das so? Egal wie viel Geld die hinterlistigen Protagonisten gerade verdienen, warum zerstören sie ihre Geschäftsgrundlage über Generationen hinweg?

Weil es das Ziel ist, alle zu töten. Und weil sie das wissen. Weil es ihnen deshalb egal ist, dass sie hinterher kein Geschäft mehr haben werden. Weil es sowieso keine Kunden mehr für deren Geschäft geben soll.

Die Nur-Guten und die Nur-Schlechten

Die derzeitige Debatte zu den COVID-19 Maßnahmen, den fortgesetzten Grundrechtseinschränkungen und der als „unvermeidlich“ deklarierten Impfpflicht ist von einer starken Polarisierung geprägt. Dabei werden seitens der rot-grünen Verantwortlichen realitätsferne Feindbilder gegenüber den Kritikern bemüht, die zwar der eigenen politischen Agenda entsprechen, die aber mit dem tatsächlichen Geschehen im Gesundheitswesen nichts mehr zu tun haben. Es bestehen berechtigte Zweifel, ob es den Entscheidungsträger tatsächlich noch um die wissenschaftliche Begründung ihres Handelns geht.

Ein Gastbeitrag von Johannes Kreis
mit freundlicher Genehmigung, vielen Dank!

Es sollen hier einige Anmerkungen zu der Frage gemacht werden, warum die Politik in Deutschland in den letzten 2 Jahren so einseitig und selektiv der Wissenschaft gefolgt ist. An wissenschaftlichen Darlegungen, national wie international, die die Panikmaßnahmen in den letzten 2 Jahren substantiiert kritisiert haben und die alternative Vorschläge gemacht haben, hat es ja gar nicht gefehlt. In den USA ist man in vielen Bundesstaaten diesen Empfehlungen gefolgt. Mit großem Erfolg und ohne Grundrechtseinschränkungen. In Deutschland hat man jede Alternative höheren Ortes überhört.

„Die Nur-Guten und die Nur-Schlechten“ weiterlesen

„Erfreuliche“ Nachricht

https://www.fr.de/panorama/christian-drosten-virologe-omikron-corona-variante-milder-verlauf-studie-impfung-news-91200719.html

Irgendwie scheint es totalitären Unterdrückern Spaß zu machen*, diejenigen zu verhöhnen, die ihnen auf den Leim gehen. Scholz (im Sommer) „Wir sind alle Versuchskaninchen“, Esken (vor 3 Tagen) „Die Impfungen sind ein großer Feldversuch“, und heute nun Drosten mit der „erfreulichen“ Nachricht, dass Ungeimpfte genetisch Ursprüngliche ein geringeres Risiko von Omikron haben.

Was soll man sagen. Vertrauen in die Natur zahlt sich eben aus. Aber das konnte man ja von Anfang an wissen (wenn man denn wollte).

*) Spaß an der Verhöhnung – dergleichen ist auch von Stalin und Mao überliefert