Angst vor frischer Luft, aber nicht vor einem Atomkrieg

https://uncutnews.ch/beruehmtheiten-schuetzen-die-interessen-des-imperiums-notizen-vom-rand-der-narrativen-matrix/

»Ich möchte nur, dass die schnell wachsende Bedrohung durch einen Atomkrieg als das notwendige Thema behandelt, darüber berichtet und diskutiert wird, das es ist. Es ist die wichtigste Angelegenheit in der Welt, und sie wird nur gelegentlich beiläufig erwähnt, als wäre sie nur ein weiteres Problem […] Selbst wenn man glaubt, dass diese ganze nukleare Brinkmanship [Politik der Stärke] gerechtfertigt und gut ist, muss man die Realität des Risikos und die unvorstellbaren Schrecken, die es in unserer Welt auslösen würde, voll anerkennen. Und zwar mit all dem Respekt und der Ernsthaftigkeit, die das Thema verdient.«

Das schweizerische Portal Uncutnews mit der Übersetzung eines Artikels von Caitlin Johnstone. Herzlichen Dank an uncutnews! Das englische Original finden Sie hier.

Die Herrscher wollen uns töten. Falls wir zu schlau sind, uns totspritzen zu lassen, gehen sie in ihre Bunker und greifen zu Atomwaffen. Und ich hoffe zwar, wir werden auch schlau genug sein, den Herrschern rechtzeitig in den Arm zu fallen bevor sie den roten Knopf drücken. Aber vielleicht kommt es so. Vielleicht sind wir tatsächlich so blöd, für wie die Kabale uns hält.

Warum und wieso die Herrscher uns töten wollen, ist eine wichtige Frage, ich glaube, weil sie schreckliche Angst vor der Menschheit haben. Aber dass sie uns töten, das steht fest. Passiert gerade weltweit vor unseren Augen, mit der Biowaffe mRNA.

Vor einem Jahr sagte Biden, nein, die USA wird keine Kampfpanzer in die Ukraine liefern, denn das wäre der 3. Weltkrieg. Und vor kurzem verkündete er stolz, dass die USA jetzt Panzer liefern. Biden hat, nach seinen eigenen Worten, den 3. Weltkrieg erklärt. Naja, nicht er, seine Puppenspieler – es ist die Kabale, die den Atomkrieg will, Biden und Putin sind nur deren Marionetten. Jedenfalls, die Herrscher wollen uns unbedingt töten, und die werden auch zu Atomwaffen greifen, wenn sie es nicht anders hinkriegen. Doch was wäre das eigentlich für ein Leben in so einem Bunker, für die nächsten Tausend Jahre oder so?

Unser aktuelles System betreibt auf allen Ebenen eine Negativ-Auslese. Die rücksichtslosesten, grausamsten, egoistischsten Individuen werden nach oben gespült, und nur die werden reich genug, sich Bunker zu kaufen. Oder ihre Clans sind es schon seit Jahrtausenden, aber so oder so, nur wer absolut böse ist, kann in diesem System oben bleiben und sich für Millionenbeträge Bunker kaufen. Bedeutet, in den Bunkern fände sich also eine illustre Runde der schrecklichsten Psychopathen des Planeten ein. Entzückend.

Ich frage mich, was blöder ist. Naiv und vertrauensselig jeden Scheiß der Regierung zu glauben – oder sich freiwillig selbst eine astreine Hölle zu basteln und dabei auch noch auf die eigene Propaganda von der Unsterblichkeit hereinzufallen. Als wenn irgendwer 1000 Jahre in so einem Bunker hocken wollen würde, selbst wenn die Forscher der Kabale den Gral der Unsterblichkeit finden würden. Aber auch das ist ja sowieso gelogen, denn diesen Gral gibt es nicht – unsterblich sind nur Gott und die Seele die Er jedem von uns gab, und das wird auch für immer so bleiben.

Von der Angst, den Mantel der Geschichte zu tragen

https://www.dailymail.co.uk/news/article-11687651/IAN-BIRRELL-experts-say-lab-leak-likely-cause-Covid-19.html

»The authors of two United Nations reports into the origins of the pandemic say they believe a laboratory leak was the most likely cause of Covid-19, accusing top British and American scientists of helping China deliberately to suppress debate on the issue.«

“Die Autoren von zwei Berichten der Vereinten Nationen über den Ursprung der Pandemie sind der Meinung, dass ein Leck in einem Labor die wahrscheinlichste Ursache für Covid-19 war, und beschuldigen hochrangige britische und amerikanische Wissenschaftler, China dabei zu helfen, die Debatte über dieses Thema absichtlich zu unterdrücken.”

In der Anfangszeit des Covid19-Terrors wurde jegliche Diskussion über einen etwaigen Ursprung von SarsCov2 im Labor von Fauci und Drosten brutal unterdrückt (dies beweisender Mail-Verkehr ist öffentlich und frei verfügbar). Fauci und Drosten hatten geradezu Panik vor der Wuhan-Biolabor-Theorie. Sehr seltsam, dass nun ganz offiziell (die DailyMail ist Mainstream wie es nur geht) auf die Labor-Theorie umgeschwenkt wird.

Sie müssen überlegen, und das geht auch aus dem Artikel der DailyMail einwandfrei hervor, dass mit diesem Geständnis eine sehr wichtige Position des Widerstands vollumfänglich verifiziert wird, nämlich die, dass Covid19 ein globaler Biowafffenangriff gegen die Menschheit ist, ausgeführt durch China (mit allerdings von den USA kontrollierten und finanzierten Laboren). Das ist nicht ohne. Das ist sogar (geistiges) Dynamit. Stellen Sie sich mal vor, das käme in der breiten Mehrheit der Bevölkerung an. Nach all dem Pandemie-Wahnsinn auch noch lernen zu müssen, dass man von außen angegriffen wurde, und die eigene Regierung einen nicht etwa beschützt, sondern sogar aktiv mitgemacht hat. Holla die Waldfee. „Von der Angst, den Mantel der Geschichte zu tragen“ weiterlesen

Ein Splitter im Auge Gottes

https://report24.news/wortlaut-der-halachischen-erklaerung-die-juden-verbietet-covid-impfstoffe-zu-verwenden/

»Wie Report24 zeitnahe berichtete, verbot das halachische Rabbiner-Gericht in New York City im November 2021 allen gläubigen Juden, mRNA Impfstoffe zu benutzen – und begründete dies mit aktuellen wissenschaftlichen und medizinischen Erkenntnissen, mit Augenzeugenberichten und mit den Prinzipien über 5.000 Jahre alter religiöser Rechtsvorschriften. Die Organisation “We for humanity” hat uns die deutschsprachige Übersetzung dieses Urteils zur Verfügung gestellt.«

Das ist ein sehr interessantes Urteil eines religiösen Gerichts, es erging schon vor ca. 1,5 Jahren. Haben die Menschen in Israel auf ihre Rabbis gehört? Auch in Israel lässt sich nämlich längst niemand mehr spritzen, aber ob das das wegen des Urteils der Rabbis, oder wegen der nicht mehr wegzulügenden schrecklichen Flut von mRNA-Impffolgen, bis hin zu vielen Toten, gelegen hat, lässt sich von außen schwer sagen. Ich habe schon mehrfach gelesen, Israel sei heute viel säkularer als früher, viele Menschen stünden dort mittlerweile dem mosaischen Glauben neutral-reserviert gegenüber, so wie es im Westen mit dem christlichen ja auch ganz genau so ist.

Jedenfalls, die Rabbis folgten einem ganz einfachen Grundsatz bei ihrer Urteilsfindung. Wer der Lüge überführt wird, spricht nicht die Wahrheit, und wer nicht die Wahrheit spricht, ist im Unrecht. Sie haben Zeugen angehört, und Dokumente eingesehen, und konnten zweifelsfrei erkennen, dass die Regierung und die Pharma-Unternehmen gelogen haben, was “sicher und wirksam” anging. Die Injektion ist nicht wirksam. Sie wirkt höchstens kurz und außerdem nicht immer, je nach Variante, der man begegnet. Es ist also, mit anderen Worten, ein reines Glücksspiel (mit ziemlich schlechten Karten), ob man von der Injektion eine Wirkung erhält.

Und sicher? Ist die mRNA-Impfung sicher? Nein. Diese Impfung ist eine Biowaffe, und Covid19 ein globaler Terroranschlag mit dem Ziel, die Menschen in diese Nadel zu treiben. Mithin, auch nur zu fragen, ob so etwas “sicher” sei, ist schon irreführend. Dieses Zeug ist als das Gegenteil von “sicher” entworfen, geplant und eingesetzt. „Ein Splitter im Auge Gottes“ weiterlesen

Bauernschlaue Gedankenspiele

Angenommen, es gäbe eine kleine Gruppe, die würde beschließen, dass sie 90% der Menschen töten, und die verbleibenden 10% genetisch modifizieren will.

Bitte nehmen Sie es als Gedankenspiel, falls es Ihnen schwerfällt, sich eine solche Gruppe mit solcherart Beschlüssen vorzustellen. Es gibt zwar sehr viele Hinweise für die Existenz einer solchen Gruppe, und auch für die Existenz besagter Beschlüsse – Mitglieder dieses Elitenkults, wie z.B. Schwab, Gates, Harari, Rockefeller und viele mehr, haben in einer unüberschaubaren Flut von öffentlichen Äußerungen schon seit bald 50 Jahren wieder und wieder gesagt, dass 90% der Menschheit überflüssig sei, und was haben die aus dieser – falschen oder richtigen, egal – Überzeugung eigentlich für Ziele abgeleitet?

Hinzu kommt, “klein” in Bezug auf die Menschheit, also 8 Milliarden, das (klein) ist doch auch ein paar Hunderttausend, und sogar Millionen. Wenn Sie überlegen, 0,01% von 8 Milliarden, das sind 800 Tausend. Das wäre, in Bezug auf die Gesamtbevölkerung, eine sehr kleine Gruppe, andererseits, diese 800 Tausend (der Reichsten der Reichen) besitzen mehr als alle anderen 99,99% zusammen, sprich, diese kleine Gruppe wäre schlagkräftiger als der ganze Rest.

Und halten Sie es, in unserer heutigen Zeit, für unmöglich, eine Gruppe von 800 Tausend zu organisieren? Bedeutet, dass es sie gibt, und dass sie gemeinsame Ziele formulieren kann? Die SPD hatte 1990 ca. 940.000 Mitglieder! Na klar würde das gehen. (Anmerkung: die Mitgliederzahl der SPD ist aber seit den 1990ern stark gesunken und liegt derzeit bei nur mehr knapp 400.000).

Aber egal, wie gesagt, bitte nehmen Sie es trotzdem gerne nur als Gedankenspiel, denn mir geht es um etwas Anderes. Also, da wäre diese Gruppe, und die will 7 Milliarden Menschen töten und 1 Milliarde genetisch modifizieren. Wie macht sie das? Nochmal, unter der Prämisse, dass es diese Gruppe gibt und sie diese Ziele hat. Und freilich, dass sie über genetisch verändernde Stoffe verfügt, auch das selbstverständlich vorausgesetzt. Wie, auf welche Weise und mit welchen Mitteln, könnte man eigentlich 7 Milliarden Menschen töten und 1 Milliarde dauerhaft genetisch ändern? Geht das überhaupt? „Bauernschlaue Gedankenspiele“ weiterlesen

MicroPoison Inc.

https://www.youtube.com/watch?v=_wl1GVw3o2Q
(Lokale Kopie)

Diese hervorragende Reportage des “Kulturstudio TV” lenkt das Augenmerk auf eine bisher von den meisten Menschen nur am Rande beachtete Gefahr der Covid-mRNA-Injektionen. Ich würde nicht so weit gehen zu sagen, dass die Spike-Proteine ungefährlich sind, wie es die Überschrift des Videos suggerieren könnte, und das tut die Reportage selbst übrigens auch nicht.

Aber in diesem Video habe ich die erste für mich schlüssige Erklärung für die Gummidinger in den Adern der Geimpften gefunden. Übrigens könnte das Spike-Protein auch dabei durchaus eine wichtige Rolle spielen. Es erzeugt überall im Körper Entzündungen, denn es ist giftig – sogar der giftigste Anteil des Covid-Erregers –, und schafft damit die Voraussetzungen, dass die Verklumpungen entstehen können (die Entzündungen sind quasi “Kristallisationsherde” für die Gerinnsel).

Es sind tatsächlich zwei Dinge, die es offenlegen, dass der Corona-Terror mitsamt seinen Maßnahmen, incl. Spritze, ein vorsätzlicher und beabsichtigter Humanozid (globale Keulung der Menschheit) ist – Die erstmalige Verwendung von Gen-Technologie an Milliarden von Menschen, und der Nano-Technologie, die ebenfalls erstmals in diesem Ausmaß am Menschen eingesetzt wurde und weiter wird. „MicroPoison Inc.“ weiterlesen

Pandemie der Biowaffen-Opfer

https://www.medrxiv.org/content/10.1101/2022.12.17.22283625v1.full

»The bivalent COVID-19 vaccine given to working-aged adults afforded modest protection overall against COVID-19, while the virus strains dominant in the community were those represented in the vaccine.«

“Der bivalente COVID-19-Impfstoff, der Erwachsenen im arbeitsfähigen Alter verabreicht wurde, bot insgesamt einen geringen Schutz gegen COVID-19, wobei die in der Gemeinschaft vorherrschenden Virusstämme auch im Impfstoff enthalten waren.”

Die Wissenschaftler der Cleveland Clinic drücken sich vorsichtig aus, aber die Zahlen sprechen eine deutliche Sprache. Je mehr Impfungen einer hatte, desto mehr Covid bekommt er. (Grafik anklicken für größere Darstellung). Die schwarze Linie ganz unten sind die Ungeimpften, und mit jedem Stich mit der mRNA-Brühe ERHÖHT sich das Risiko, an Covid schwer (das sind Aufnahmen in die Intensivstation) zu erkranken. Und natürlich auch das Risiko, an den sehr häufigen schweren Nebenwirkungen des Drecks dauerhaft versehrt zu werden oder gar zu sterben.

Die Covid-mRNA-Injektion ist keine Impfung, es ist völlig offensichtlich. Sie ist eine Biowaffe mit dem Ziel, möglichst viele Menschen krank zu machen und umzubringen. Der Beweis dafür ist, dass man, obwohl die Daten täglich noch schlimmer und noch deutlicher werden, immer noch das Zeug nicht vom Markt genommen hat, sondern die Menschen ständig weiter in die Nadel treiben will. Massenmörder an der Macht.

Ein Video, in dem Dr. Charles Hoffe die Ergebnisse der Studie der Cleveland Clinic erläutert, finden Sie hier.

Zeltstädte für das Klima

https://www.youtube.com/watch?v=PP2rqrCReI8
(Lokale Kopie)

»Die EU arbeitet aktuell an dem “fitfor55” Gesetzesentwurf, der die Enteignung von 3 Millionen älteren privaten Immobilien in Deutschland vorsieht. Der Grund dafür ist, dass Gebäude, die nicht nach den neu festgelegten Gebäuderichtlinien und Energiestandards der EU saniert werden, ab 2030 nicht mehr genutzt werden dürfen.«

Deutschland benötigt derzeit 700.000 neue Wohnungen pro Jahr, wegen des Flüchtlingszustroms, baut aber, wegen Handwerker- und Materialmangel, nur 300.000. Es fehlen also 400.000 Wohnungen, jedes Jahr, doch unverdrossen will die EU allein in Deutschland 12 Millionen Menschen aus ihren Wohnungen und Häusern werfen ab 2030. Sehen Sie sich das Video von “PlantMoney” an, dort wird das “Fit for 55”-Gesetzesvorhaben umfassend erklärt. (Falls Sie nicht möchten, dass Youtube weiß, dass Sie sich das Video ansehen, oder Youtube mal wieder zensiert, können Sie das Video auch bei mir abrufen – “Lokale Kopie” anklicken).

Und wenn Sie noch so sehr bereit und in der Lage wären, für all den unsinnigen Quatsch – feuergefährliche Dämmung, dichte Schimmelfenster, Wärmepumpen ohne dass jemand wüsste, wo der Strom dafür herkommen soll – Geld in die Hand zu nehmen, Sie werden Ihr Heim trotzdem verlieren. Denn es wird weder ausreichend verfügbare Handwerker, noch das erforderliche Material geben. Das ist jetzt schon klar, wir können aus diesen Gründen bereits jetzt schon nicht genügend Wohnungen bauen. Aber das interessiert die Politiker rein gar nicht, Ihre Wohnung oder Ihr Haus sollen für unbewohnbar erklärt werden, falls bis zum Termin nicht den absurden Vorgaben genügt wird, und Sie sitzen auf der Straße.

Selbstverständlich geht das Ganze auf eine UNO-Richtlinie zurück, und ist damit wieder einmal ein schlagender Beleg dafür, wie der Teufel seine Herrschaft über die Welt ausübt. Meint die UNO, wenn Millionen künftig in Zeltstädten vegetieren müssen, dass das irgendwie gut für das Klima wäre? Wer in Armut leben muss, kann sich doch gar nicht um die Umwelt kümmern! Aber ich glaube ja, die UNO geht davon aus, dass die ebenfalls von ihr losgetretene mRNA-Massenmord-Kampagne bis 2030 so viele Menschen getötet haben wird, dass viel weniger Wohnraum benötigt werden wird…

Na, wenn die sich da mal nicht täuschen. Niemand lässt sich noch impfen. Gegen überhaupt nichts mehr. Das Vertrauen in die Medizin, was Impfungen betrifft, und auch darüber hinaus, ist großflächig völlig zusammengebrochen. Noch einmal fallen die Menschen auf so etwas nicht herein. Doch ohne den Plan der dauernden Nachimpfung wird diese globale Bevölkerungsreduktion nicht funktionieren, denn bisher hat nur ein kleiner Teil der Menschen das tatsächlich tödliche Gift bekommen, sonst hätte ja längst jeder gemerkt, was los ist. Deshalb eben der Plan für das Impf-Abo. Aber der ist gestorben, egal wie viele Pandemien die sich noch ausdenken werden. Die Menschen haben nun blanke Panik vor der Nadel der Ärzte, und das wird sich noch ins Unermessliche steigern, vor dem, was man schon in sich trägt, denn jeden Tag kommen immer noch mehr entsetzliche Folgen des satanischen Covid-Gen-Experiments an die Öffentlichkeit.

Aber dann wird man es mit Flugzeugen versprühen, oder in unseren Nasensprays verstecken. Warum, verdammt, haben die es so unfassbar nötig, am Genom der Menschheit herumzuspielen? „Zeltstädte für das Klima“ weiterlesen

Porträt Robert Malone

https://www.auf1.tv/auf1-spezial/dr-robert-malone-corona-impfstoffe-wirkungslos-aber-hoch-riskant/

»Malone ist mit den Stärken und Schwächen der mRNA-Technologie bestens vertraut. Doch auch er fiel der Medien-Propaganda zum Opfer. So schildert Malone die Beweggründe, warum er sich selbst zweimal impfen ließ und mit welchen schweren Nebenwirkungen er zurechtkommen musste. Den dritten Stich verweigerte er schließlich: “Ich will ja keinen Selbstmord begehen.” Heute gilt Malone als führender Kopf der globalen Widerstands- und Aufklärungsbewegung und nimmt die Repressionen, die ihm entgegenschlagen, in Kauf.«

Ein sehr gelungenes, informatives und visuell ansprechendes Porträt von Dr. Robert Malone, einem der Erfinder (mit 10 Patenten) der mRNA-Technologie. Ausstrahlungsrechte und deutsche Untertitel von AUF1.TV – herzlichen Dank!

Die Menschen dachten, sie “folgen der Wissenschaft”. Doch sie folgten nur einer Bande von gierigen und mörderischen Monstern, denen die bisherige Art der Menschenhaltung über den Kopf wächst. Und die darauf mit beispielloser Brutalität reagiert.

Die Wahrheit ist, wie auch dieses kommende Filmprojekt von Kai Stuht ausführlich belegen wird, dass absolut jeder Wissenschaftler, der sich mit den Hintergründen beschäftigt hat und der ehrlich und mutig genug ist, aufzustehen, die Covid-mRNA-Kampagne auf das Entschiedenste ablehnt. Dies deshalb, Robert Malone schildert es eindrücklich, weil jeder Standard, jede Sicherheitsvorschrift und alle Verfahrensregeln für diese Kampagne außer Kraft gesetzt wurden.

Um – mindestens die globale Dimension rechtfertigt diese Aussage – das schrecklichste und bösartigste Verbrechen der gesamten bisherigen Menschheitsgeschichte zu begehen. Die enorme Übersterblichkeitswelle sowie gleichzeitig drastisch weniger Lebendgeburten beweisen es, mit den Zahlen der Regierungen selbst, und in allen Ländern der Welt.

Es gibt trotzdem immer noch viel zu viele Menschen, die das nicht erkennen können. Bitte warnen Sie jeden, den Sie erreichen können – oder noch viel mehr Menschen werden sterben. Die Eliten (des Bösen) wollen Massenmord in unvorstellbarer Dimension, und er wird auch geschehen, falls wir die nicht stoppen. Wir müssen. Für uns, für unsere Kinder, und für den Fortbestand der menschlichen Spezies als Kind unserer wunderschönen Heimatwelt.

Die Wirklichkeit besiegt jeden Albtraum

https://www.danisch.de/blog/2023/01/11/es-forscht-nicht-mehr-so/

»Das gesamte Publikationssystem ist inzwischen aber auch völlig korrupt und verlogen, weil ja nur noch an Wokeness, Quoten, und Zitierkartellen zitiert wird, nicht mehr nach dem Wert einer Publikation, die Publikation selbst dann aber nach der Zahl der Zitierungen gewertet wird. Das gesamte System der Peer Reviews und der Journals ist heute nur noch Betrug und Mafia. Wir leben außerdem in der Zeit des Geschwätzes und der politischen Wertungen. Es gibt diesen Wert von Erfindungen nicht mehr. Es wird nur noch ergebnisorientiert politisch bewertet. Der weiße Mann wird rausgekegelt, die schwarze Frau wird hochgepusht, ganz egal, was sie abliefern. Und ganz egal, wie toll das ist, was man abliefert, man bekommt nur noch Vorwürfe, warum man nicht genug Diversität und Wokeness hat, warum man selbst auf dem Paper steht und nicht irgendeine PoC (Person of Color). Da ist eine regelrechte Schutzgeldmafia entstanden.«

Hadmut Danisch ist ein unermüdlicher Kämpfer gegen die Zerstörung der Wissenschaft und der Gesellschaft, welche der Feminismus, und seine daraus hervorgegangenen verschärften Varianten des Trans- und Gender-Wahns, anrichten. Das ist besonders bemerkenswert, weil der Schiffbruch, den er im akademischen System erlitten hat, auf US-geheimdienstliche Manöver zurückzuführen ist. Er hätte sich später der “Wokeness” anbiedern können, aber dafür ist er eine viel zu aufrechte Seele. Sein Blog ist immer einen Besuch wert, obwohl er Covid19-Maßnahmenbefürworter war und auch pro “Impfung” argumentiert hat (sich aber mittlerweile kaum noch dazu äußert, wie seine Position in Bezug auf den mRNA-Massenmord ist).

Ich fand es immer sehr merkwürdig, dass Herr Danisch, als ausgewiesener Kenner der völligen Korruption der Wissenschaft durch Ideologie, jedoch in Sachen Corona “der Wissenschaft folgte”. Ich meine, nur wenige konnten so gut wie er wissen, dass das Interesse der Wissenschaft schon lange nicht mehr die Wahrheit ist, sondern dass sie nur noch ein Machtinstrument ultrareicher Kreise darstellt. Trotzdem hat er den medizinischen Autoritäten geglaubt. Tja. Wollen wir hoffen, dass seine Impfungen nur Placebo waren und er uns noch lange erhalten bleibt. Er ist, finde ich, eine der wichtigsten Stimmen der Gegenöffentlichkeit in Sachen Feminismus und Immigration, er ist zwar inzwischen ins Ausland geflohen, weil er die BRD dem Untergang geweiht sieht, aber er macht dennoch weiter mit seiner politischen Arbeit und hat auch noch einen Zweitwohnsitz in Berlin behalten.

Ich glaube übrigens wie Herr Danisch, dass die BRD dem Untergang geweiht ist. Sie ist ein Besatzungskonstrukt, weiter nichts, und mit dem unausweichlichen Zusammenbruch des US-amerikanischen Imperiums wird zwangsläufig auch das BRD-Besatzungskonstrukt zerbrechen. Aber Deutschland wird nicht zerbrechen. Deutschland wird sich vielmehr wieder einmal als Phoenix aus den Ruinen erheben, das kann es sehr gut, wie es schon mehrmals bewiesen hat. Ich teile die Auffassung von Herrn Danisch nicht, dass es unwiderruflich zu spät wäre, Deutschland also verloren (und weshalb er emigriert ist). Ja, es steht schlimm um Deutschland, aber das ist noch gar kein Vergleich zur Lage während der Weimarer Republik, oder zur Zeit nach dem zweiten Weltkrieg, als die US-Amerikaner aus blankem Hass Hunderttausende kriegsgefangene deutsche Männer in bereits Friedenszeit, bzw. mindestens bereits Waffenruhe, schlachteten, auf den Rheinwiesen und anderswo. Will sagen, nach dieser erstaunlichen Resilienz, die Deutschland in besagten Lagen bewiesen hat – aus der aktuellen Situation wieder herauszukommen, wäre ein Klacks für Deutschland.

Wenn es denn erstmal wollte. Deutschland ist zwischen die Fronten von zwei Großmächten geraten, die es beide, aber aus ungleichen Motiven, vollständig zerstören wollen, und merkt es nicht. Die Feinde setzen hypermoderne Strategien ein, Feminismus, Wokeness, Bioterrorismus, und mehr, und Deutschland merkt es nicht. Es ist ein Sterben, das manchem Sterben in einem Hausbrand ähnelt. Das Kohlenmonoxyd des Feuers macht einen bewusstlos lange bevor man an dem Rauch oder den Flammen stirbt. Man geht sozusagen schlafend in den Tod und leistet keine Gegenwehr, und genauso bietet sich Deutschland heute dar. Was beim Feuer das Gift des Kohlenmonoxyds ist, ist beim Sterben Deutschlands das Gift von Feminismus, Wokeness, Transgender, Weißenhass. Und sobald wir damit schlafend und betäubt waren, brachte man die Waffen. Biowaffen, um genau zu sein.

Wir sind im Krieg und merken es nicht. Oder doch? Zumindest, immer mehr? Heute hatte übrigens Alexander Kekulé sein Coming-Out als Aufgewachter.

Es ist wieder soweit

https://report24.news/inna-zhvanetskaya-85-ist-jetzt-auf-der-flucht-vor-behoerden-und-zwangsimpfung/

»Unterstützer verbrachten die Dame noch in der Nacht an einen unbekannten Ort und sorgen dort für sie, so der derzeitige Stand der Informationen. Nun muss die Zeit für juristische Gegenmaßnahmen genutzt werden. Zahlreiche deutsche Juristen hatten bei der Lektüre des Gerichtsbeschlusses die Hände über dem Kopf zusammengeschlagen. Dieser würde sich in vielen Punkten selbst widersprechen, zudem ist nicht einmal das Geburtsdatum richtig, einige medizinische Fachbegriffe wurden falsch geschrieben.«

Die 85-jährige Holocaust-Überlebende Jüdin Inna Zhvanetskaya sollte heute zwangseingewiesen und zwangsgeimpft werden. Aber nachdem Report24 gestern darüber berichtet hatte, fanden sich mutige Unterstützer, die mit einer tatkräftigen Aktion über Nacht Inna die Flucht an einen unbekannten Ort ermöglichten. Das war auch bitter nötig, denn heute früh um 7:00 stand die Staatsmacht vor der Tür, brach sie auf, und musste aber unverrichteter Dinge wieder abziehen. Wäre jedoch Inna nicht geflohen, so wäre sie jetzt bereits geimpft, und, wie man anhand der 20% Übersterblichkeit in Deutschland in 2022 für sehr wahrscheinlich halten muss, längst dem Tode geweiht. 2020 Pandemie und keine Übersterblichkeit, 2021 keine Übersterblichkeit, aber 2022 Pandemie vorbei und die tolle (im Wortsinne) “Impfung” verfügbar und millionenfach injiziert, und auf einmal hat es – mit Einsetzen der genau so beabsichtigten Spätfolgen der Genjauche – eine Übersterblichkeit wie im Krieg.

Wenn Sie wissen möchten, was Inna geblüht hätte, wäre sie nicht geflohen, dann lesen Sie bitte diesen Bericht der Sängerin Julia Neigel über einen Verwandten: Zum Sterben abgelegt. Es ist wieder soweit, die Regierungen bringen “unwertes Leben” um. Es war ja auch in Deutschland überdeutlich sichtbar, die Todeswellen in den Altersheimen, nachdem die Impfkommandos da waren, hier haben Sie dazu auch einen Bericht aus Kanada. Doch das war und ist weltweit.

Aber was haben wir eigentlich erwartet, wenn eines der kriminellsten Unternehmen des Planeten uns eine experimentelle neuartige und am Menschen ungetestete Substanz spritzt, die uns genetisch verändert? Und für die alle Tierversuche 20 Jahre lang immer wieder und wieder entsetzliche Resultate zeigten?

Fragen Sie nicht, wie so etwas möglich ist, Pfizer hat die Medien und die Aufsichtsbehörden gekauft, so einfach ist das. Wir wurden nach Strich und Faden belogen, und alle Führer haben mitgemacht. Wieler hat übrigens heute seinen Chef-Posten beim RKI niedergelegt, aber der wechselt nun ganz bestimmt nur zur WHO, damit er noch Schrecklicheres im Leben der Menschen anrichten kann.

Falls wir nicht aufwachen und merken was passiert, so wird man uns töten, denn dies ist eine globale Keulung der Menschheit. Aber auch für die Überlebenden soll unsere Welt nur eine lebende Hölle werden. Wollen wir das wirklich, für uns und unsere Kinder?

Es wurden KEINE Fehler gemacht: Eine Hymne für Gerechtigkeit

von Margaret Anna Alice

Der Völkermord an den Armeniern war kein Fehler.
Der Holodomor war kein Fehler.
Die Endlösung war kein Fehler.
Der Große Sprung nach vorn war kein Fehler.
Die Killing Fields waren kein Fehler.

Nennen Sie einen Völkermord – er war kein Fehler.
Das gilt auch für den Großen Völkermord in den 2020er Jahren.
Etwas anderes zu unterstellen, bedeutet, Denen den Ausweg zu geben, den sie suchen.

Es wurde nicht verpfuscht.
Er wurde nicht verbockt.
Es war kein Versehen.

Es war keine Inkompetenz.
Es war kein Mangel an Wissen.
Es war keine spontane Massenhysterie.

Die Planung erfolgte öffentlich.
Die Planung findet immer noch öffentlich statt.

Die Philanthropen kauften die Wi$$enschaft™.
Die Modellierer projizierten die Lügen.
Die Tester haben die Krise gebaut.
Die NGOs haben die Akademiker gemietet.
Die Wi$$enschaftler haben die Ergebnisse gefälscht.
Die Sprachrohre verbreiteten die Argumente.

Die Organisationen riefen den Notstand aus.
Die Regierungen errichteten die Mauern.
Die Ministerien schrieben die Regeln um.
Die Gouverneure setzten die Rechte außer Kraft.
Die Politiker verabschiedeten die Gesetze.
Die Bankiers installierten das Kontrollnetz.

Die Handlanger haben das Geld gewaschen.
Das Verteidigungsministerium erteilte die Aufträge.
Die Konzerne erfüllten die Verträge.
Die Aufsichtsbehörden genehmigten die Lösungen.
Die Gesetze schützten die Auftragnehmer.
Die Behörden ignorierten die Signale.

Die Medien wurden vom großen Geld gleichgeschaltet.
Die Psychologen entwarfen die Botschaften.
Die Propagandisten skandierten die Slogans.
Die Faktenverdreher verleumdeten die Dissidenten.
Die Zensoren brachten die Fragesteller zum Schweigen.
Die Springerstiefel stampften die Andersdenkenden nieder.

Die Tyrannen riefen.
Die Puppenspieler zuckten.
Die Marionetten tanzten.
Die Mitläufer führten aus.
Die Ärzte ordneten an.
Die Krankenhäuser verwalteten.

Die Denkmörder schrieben die Ablaufpläne.
Die Verblendeten blökten.
Die Totalitaristen tyrannisierten.
Die Covidianer petzten.
Die Eltern kapitulierten.
Die braven Bürger glaubten … und vergaßen.

Das war kalkuliert.
Es war geplant.
Es wurde in einer Fokusgruppe diskutiert.
Es wurde öffentlich verbreitet.
Es war fabriziert.
Es war gefälscht.
Es wurde erzwungen.
Es wurde auferlegt.
Es wurde geleugnet.

Wir wurden terrorisiert.
Wir wurden isoliert.
Wir wurden in die Irre geführt.

Wir wurden entmenschlicht.
Wir wurden verwundet.
Wir wurden getötet.

Lasst sie nicht damit davonkommen.
Lasst sie nicht damit davonkommen.
Lasst sie nicht damit davonkommen.

Deutsche Übersetzung von mir, das Original finden Sie hier.

//Anmerkung: Einen weiteren von mir deutsch übersetzten Artikel von Margaret Anna Alice auf AGBUERE finden Sie hier.

Jenseits der Gier

Die Menschen sterben. Es nimmt ständig zu. Täglich mehrere “plötzlich und unerwartet” Verstorbene in den Medien, aber das sind ja nur die, die öffentliche Bekanntheit erlangt haben. Moderatoren, Sportler, Politiker, Schauspieler, solche Leute. Die meisten aber sterben still, niemand berichtet über sie. Eine Schock-Umfrage aus den USA belegt nun, dass jeder Vierte jemanden kennt, der an der mRNA-Vergiftung gestorben ist.

Wir sind im Krieg. In einem allumfassenden Vernichtungskrieg der Ultrareichen gegen die Menschheit. Aber, aber, mögen Sie vielleicht einwenden. Man soll doch keine Erklärungen suchen, wenn Dummheit oder Gier reichen. Das mag sein. Aber wenn es Dummheit oder Gier wären, dann würden wir längst etwas ganz anderes sehen. Die Pandemie wäre vorbei, aus den Schlagzeilen verschwunden. Die mRNA-Gentech-Manipulation hätte man zwar nicht vom Markt genommen, das wäre viel zu gefährlich gewesen (wegen Schadenersatz in astronomischer Höhe), aber sie würde nicht mehr beworben. Ihr Hausarzt würde Ihnen sogar abraten, denn zweifellos wären ihm die Daten bekannt (Hinweis: das sind relative Häufigkeiten aus dem VAERS Impfschadenmeldesystem, die haben mit der Menge der abgegebenen Dosen nichts zu tun!) – da müssten Sie schon entschieden darauf bestehen, dass Sie das Zeug trotz all seiner ärztlichen Warnungen wollen.

Das wäre das übliche Muster, wenn eine katastrophale Fehlentscheidung getroffen wird in der Politik. Der Mantel des Schweigens wird ausgebreitet, man versucht, sich unauffällig aus dem Desaster zu mogeln. Gerne unter Inkaufnahme von ein paar Bauernopfern, die anschließend zum Beispiel bei den Öffentlich-Rechtlichen vollversorgt werden; als Entschädigung sozusagen, weil sie dafür gesorgt haben, dass die wahren Schuldigen ungeschoren bleiben.

Doch was geschieht stattdessen? Obwohl sich längst niemand mehr “impfen” lässt – das Zeug liegt mittlerweile wie Blei, die Verabreichungsquote ist bei praktisch Null – wird noch mehr Gift eingekauft, und obwohl man locker aus den Verträgen herauskäme. Sogar neue Kampagnen werden aufgelegt, wie man die Menschen wieder in die Nadel bekommt.

Das ist keine Dummheit.

Das ist keine Gier.

Das ist Krieg der Ultrareichen gegen die Menschheit.

Und er war von Anfang an genauso geplant. 10 Injektionen pro Bürger wurden eingekauft, während man diesen Bürgern erzählte, mit nur 2 harmlosen Pieksern wäre man endgültig geschützt. Die wussten von Anfang an, was sie tun. Und, dass sie die Menschen nicht auf einmal töten können, dass sie das über mehrere Jahre strecken müssen. Würde jedes mRNA-Opfer sofort nach dem Stich umfallen, hätte man auf gar keinen Fall, schon zeitlich nicht, genug Leute umbringen können für das geplante Ziel 7 Milliarden Tote. Es war schon vorher klar, dass man nur ein paar Tausend “erwischen” würde, wenn jeder an der mRNA-Biowaffe sofort versterben würde. Das Zeug musste also a) langsam wirken und b) zu einem recht großen Teil nur Placebo sein. Doch die Menschen haben trotzdem nur 2 Jahre gebraucht, um zu merken, was los ist. Und ob das in der Zeitung steht oder nicht, ist egal. Ich rede hier von etwas, das teilt die Putzfrau mit dem Vorstandsvorsitzenden – Überlebensinstinkt, zum Beispiel.

Und jetzt haben die Ultrareichen eine Höllenangst. Sie müssen weitermachen, denn nur wenn es ihnen irgendwie gelingt, noch so viele umzubringen, dass ihre Privatarmeen es mit den Überlebenden aufnehmen können, sind sie (die ultrareichen Warlords) noch sicher. Was die Menschheit mit kindermordenden Massenschlächtern ansonsten anfangen wird, das wissen die.

Und sie stehen mittlerweile mit dem Rücken zur Wand. Corona verfehlte den benötigten “Erfolg” bei weitem. Überstürzt zauberte man die Affenpocken aus dem Hut, aber das verschlimmerte den Fehlschlag nur, weil die Menschen sich darüber kaputtlachten. Jetzt meldet das völlig unter der Kontrolle der Kabale stehende China, dort seien extrem hohe Infektionszahlen, Lauterbach zieht eine Variante mit unaussprechlichem Namen aus dem Hut und schließt die Flughäfen. Es dauert einfach zu lang, eine neue Pandemie zu organisieren, SEERS steckt noch in den Kinderschuhen. Und deshalb diese komplett verrückte Verzweiflungstat, das tote Covid-Pferd noch einmal zu besteigen. Glauben die wirklich, die Menschen werden nicht misstrauisch, wenn China schon wieder die Quelle ist?

Wie gern möchte man sagen “Es wird spannend, bleiben Sie dran”. Aber es ist kein Film. Die Ultrareichen töten uns, unsere Kinder, unsere Freunde, unsere Eltern und unsere Großeltern. Weil sie glauben, dass sie etwas Besseres wären als Sie oder ich.

Doch wie kann einer etwas Besseres sein als irgendwer, wenn er ein so unbeschreiblich gemeiner und hinterlistiger Massenmörder ist.

Gefangenendilemma

Quelle Grafik: https://t.me/contestmeme/1353

Man konnte es von Anfang an sehen. Niemand durfte mehr zu den Alten, und dann begannen die Todeswellen in den Altersheimen. Die Impfkommandos räumten ganze Heime leer. Doch diese Todeswellen wurden nur zum Anlass genommen, die Bevölkerung immer noch schlimmer einzusperren und zu entrechten. Altenpflegerinnen und Krankenschwestern, die öffentlich informieren wollten, wurden mit existenzvernichtenden Strafdrohungen mundtot gemacht.

Der ganze Widerstand, auch ich, wir alle hatten fast von Anfang der Impfkampagne an davor gewarnt, dass das eine organisierte Euthanasie sein könnte. Und nun hat die Rentenversicherung einen Überschuss wegen des “positiven Sterbegeschehens”. — Die Behörde nennt es “positiv”, weil so viele Rentenbezüge wegen Tod weggefallen sind, und bestätigt ansonsten lapidar und nebenbei, dass das einem Übersterblichkeitsgeschehen geschuldet ist.

Die sagten uns, die Alten seien besonders gefährdet. Wir alle müssten jetzt Solidarität zeigen, und auch allerstrengste Maßnahmen klaglos hinnehmen. Um die Alten zu schützen. Wir haben unseren Kindern die Freunde gestohlen, und sie hinter Masken stumm und krank gemacht. Um die Alten zu schützen. Niemand durfte mehr zu den Alten, die saßen alleine rum und viele starben aus Einsamkeit und an gebrochenem Herzen. Niemand konnte überprüfen, was in den Altersheimen geschah. Um die Alten zu schützen.

Dieses Ausmaß an Verderbtheit, die es braucht! An unsere besten und edelsten Wesenszüge zu appellieren, an das Einstehen von allen für einen, an den Schutz der Schwachen um ihrer selbst willen; an das Edelste in uns zu appellieren, um uns in die Zustimmung für die abscheulichsten nur vorstellbaren Verbrechen hineinzulügen! „Gefangenendilemma“ weiterlesen

Verbrecher-Eldorado

Dr. med. Klaus Hartmann hat 10 Jahre beim PEI gearbeitet und war dort für Impfstoffüberwachung zuständig. Was er dort erlebte, besonders im Zusammenhang mit dem Sechsfachimpfstoff Hexavac, bewog ihn, beim PEI zu kündigen. Er ist seither als selbständiger Gutachter für Impfschäden tätig.

Der Vortrag ist aus 2018, aber schon damals war die Impfstoffindustrie ein teuflischer Pfuhl aus Gier und Menschenverachtung. Es nimmt deshalb kein bisschen Wunder, dass die Eliten (des Bösen) einen Impfstoff als Vehikel für den Covid19-Biowaffenterroranschlag gegen die Menschheit auserkoren haben.

Jehova als letzte Rettung

https://schildverlag.de/2022/12/26/gegen-den-willen-der-eltern-baby-bekommt-geimpfte-bluttransfusion-und-stirbt/

»Es erinnert an jenen tragischen Fall aus Neuseeland, wo Eltern bis zuletzt die Transfusion von Blut Covid-19-impffeier Menschen für ihr Baby im Zuge einer Herzoperation einforderten. Nur, dass jener Fall aus Spokane (USA) nicht mit einem Sorgerechtsstreit, sondern tödlich endete. Cornelia Hertzler, die Mutter des verstorbenen Babys sagte, die Ärzte hätten bei ihrem kleinen Sohn ein Blutgerinnsel “innerhalb weniger Stunden nach einer Bluttransfusion aus einer allgemeinen Blutbank gefunden.«

Dass die mRNA-Vergifteten Spike-Proteine ausscheiden (sog. “Shedding”), ist mittlerweile nachgewiesen, aber ohnehin zwingend. Irgendwelche Zellen irgendwo im Körper werden durch die Injektion zu Spike-Protein-Brütern umgewandelt, auch im Bereich der Haut (was die extremen Hautreaktionen bei sehr vielen Geimpften hervorruft). Bedeutet, natürlich scheiden mRNA-Opfer das Spike-Protein auch aus und übertragen es damit auf andere.

Ich glaube jedoch nicht, dass das ein allzu großes Problem für den standhaften Anteil (in D-A-CH ca. ein Viertel) der Menschen ist, die sich der satanischen Prozedur verweigert haben. Denn der Umgang mit Fremdproteinen ist absoluter Alltag für das Immunsystem – es mag zu Beginn, als das Spike-Protein dem Immunsystem noch unbekannt war, einige Reaktionen hervorgerufen haben, aber damit sollte man längst durch sein, wenn man normalen sozialen Kontakt, auch mit mRNA-verdreckten Menschen, weiterhin gepflegt hat.

Ich meine, die Kabale hatte sich mehr von Shedding versprochen, jedoch das Immunsystem des Menschen unterschätzt. Eine ganz andere “Hausnummer” ist es aber im Falle einer Bluttransfusion. Ähnlich, wie die mRNA-Partikel nur dadurch gefährlich werden, dass sie unter Umgehung aller Schwellen des Immunsystems direkt in das Blut gelangen, ist das (die Übertragung von mRNA-Blut) kein Shedding, sondern ein dem Vorgang der mRNA-Spritze vergleichbares Ereignis. Müssen wir (der Widerstand) nun alle Zeugen Jehovas werden, damit wir aus religiösen Gründen Bluttransfusionen verweigern können?

Die, die wir nicht kennen

https://reitschuster.de/post/lockdown-folge-beispiellose-krankheitswelle-in-deutschland/

»[…] bei meinem alten Arbeitgeber “Focus” heißt es: “Im dritten Pandemie-Winter wird Deutschland von einer beispiellosen Krankheitswelle erfasst. Corona selbst spielt dabei eher eine Nebenrolle, stattdessen plagen die Menschen vor allem andere Krankheiten.” Ganz vorne mit dabei: Atemwegserkrankungen wie die Grippe und RSV.«

Viele Menschen glauben, hinter der Impfkampagne stecke nur Gier. Das ist verständlich, der Versuch, an normales und reguläres menschliches Verhalten glauben zu wollen. Doch haben Sie einmal folgendes überlegt: In der turbulenten Anfangszeit der Pandemie, als alles überhastet geschah, hätten die Impfstoffhersteller doch in die Ampullen packen können, was sie wollten. Nichts wurde geprüft – Janine Small von Pfizer hat es vor dem EU-Ausschuss bestätigt.

Mithin, wenn es den Herstellern nur um Geld gegangen wäre, hätten sie Kochsalzlösung oder so in die Ampullen geben können, das hätte doch gar keiner gemerkt. Und es hätte damit keine Impfschäden gegeben, und die könnten noch immer fröhlich weiterimpfen. Selbst der größte Skeptiker hätte sich ja irgendwann sogar in ein Impfabo gefügt, wenn er gesehen hätte, dass es jedem prima mit der Spritze geht und nur er selbst immer mehr Ärger bekommt.

Also, wenn es (nur) um Geld gegangen wäre, dann hätte es deutlich ertragreichere und risikoärmere Möglichkeiten gegeben, Covid dafür zu benutzen. Aber nein, man verabreicht den Menschen ein blankes Horrorzeug, und die Menschen sterben in riesigen Zahlen, und noch viel mehr werden schwerversehrt für teilweise das ganze restliche Leben. Sogar die Babys im Mutterleib werden vergiftet!

Es versteht sich, dass Geld ein Ziel ist. Bei diesen aberwitzigen Summen, die mit den Spritzen eingefahren wurden, ist das evident. Aber das heißt doch nicht, dass es das einzige Ziel ist. Und ich behaupte, dass die Toten und Schwerverletzten der mRNA-Injektion kein Unfall oder Versehen sind, sondern ein weiteres Ziel – welches aber sorgfältig verborgen ist. „Die, die wir nicht kennen“ weiterlesen

Tickende Zeitbombe

https://reitschuster.de/post/impfbilanz-todesfaelle-und-krebserkrankungen-explodieren/

»[***] hat sich Markus Bönig per E-Mail bei uns gemeldet. Der Geschäftsführer des Medizinischen Behandlungsverbundes (MBV) [***] hat uns einen “Fakten-Booster” mit weiteren brisanten Erkenntnissen geschickt, die wir unseren Lesern nicht vorenthalten wollen. Die AfD habe den Fokus bei besagter Pressekonferenz auf die Sterbefälle gelegt. Diese seien “hart und schrecklich”, so Bönig. Dennoch sei das Wachstum bei mehr als 500 weiteren Erkrankungen bzw. Diagnosecodes “mengenmäßig viel größer”«

Das peinliche Herumeiern von Lauterbach & Co. wegen der massiv zugenommenen Sterbefälle ist das eine, aber in den Daten, die Tom Lausen der Öffentlichkeit vorgestellt hat, verbirgt sich ein noch weit größeres Problem – der heftige Anstieg bei chronischen schweren Erkrankungen (Krebs, neurologische Schäden, u.dgl.). Dieser Anstieg ist sogar weit höher, als der in den Sterbezahlen.

Ich habe hier im Blog immer wieder darauf hingewiesen, dass die Genspritze natürlich nicht sofort tödlich ist – dass man zwar mit der mRNA-Höllensoße 90% der Menschen töten will, aber natürlich nicht sofort nach der Injektion, sondern auf mehrere Jahre verteilt. Sonst hätte das doch wirklich noch der letzte hirngewaschene ÖRR-Zombie gemerkt, wenn nach dem “Pieks” jeder sofort tot umgefallen wäre. „Tickende Zeitbombe“ weiterlesen

Gekapertes Mitgefühl

https://uncutnews.ch/vier-minuten-unverfaelschte-wahrheit-im-mainstream-tv/

»Glenn Greenwald – Ich denke, Amerikaner sollten generell sehr skeptisch sein, wenn die Regierung sagt: ”Wir werden auf der anderen Seite der Welt Kriege führen und zig Milliarden Dollar an Militärhilfe ausgeben, um die Demokratie zu verbreiten.” Die US-Regierung kümmert sich nicht wirklich um die Verbreitung der Demokratie. Viele ihrer engsten Verbündeten in der Welt waren schon immer einige der despotischsten Regime der Welt wie Saudi-Arabien und Ägypten. Alles, was die US-Regierung interessiert, ist, ob diese Regime den US-Interessen dienen.«

4 Minuten Wahrheit im Mainstream – Glenn Greenwald bei Tucker Carlson. Tucker bringt es zum Ende des Interviews auf den Punkt: “… wie immer haben sie die besten Instinkte des amerikanischen Volkes, sein Mitgefühl, gekapert und gegen es gewendet.”

Und das ist ein Muster. Nehmen Sie die Covid19-Pandemie, man appellierte an unser Mitgefühl für die Alten. Oder Klima – an unsere Liebe für unsere Heimatwelt. Und all diese “gerechten” Kriege – an unser Vertrauen auf Demokratie, oder unseren Instinkt zum Schutz der Schwachen.

Worauf ich hinaus will: Die Eliten (des Bösen) führen derzeit eine Keulung mit uns durch. Haben die schon so dermaßen oft getan. Nix Neues. Und was ist die Begründung, JEDES MAL? Die Menschen wären schlecht, böse, und schädlich für den Planeten. Jedes Mal. Aber wissen Sie, was tatsächlich bemerkenswert daran ist? Na, die Kabale benutzt ausgefeilte globale Psy-Ops (psychologische Operationen), um uns bei jeder der vielen Keulungen umzubringen, und das Wachstum unserer Spezies zurückzuschneiden. Warum die Psy-Ops dafür benutzen, dazu gleich mehr, aber was ist IMMER das Vehikel jeder einzelnen dieser Keulungs-Psy-Ops? Man appeliert an das Gute in uns (Mitgefühl, Liebe, Vertrauen, Beschützerinstinkt).

Ja, wir sind ja soo böse, dass man an das Gute in uns appellieren muss, damit wir uns böse benehmen. — Das ist weder lustig, noch traurig, das ist der Ausweis, dass die herrschenden Eliten unserer Welt dem Wahnsinn verfallen sind.

Bei der nächsten Pandemie will die Kabale übrigens “in die Vollen” gehen (weil Covid19 insgesamt ein Fehlschlag war, trotz der zu erwartenden bis zu 2 Milliarden Schwerverletzten und Toten – die wollten viel mehr); in die Vollen gehen, indem man an unseren Beschützerinstinkt und unseren Arterhaltungstrieb gleichzeitig appelliert. Man will erstmal viele Kinder schlachten und die Bilder der Leichen medial aufbereitet auf allen Kanälen in Dauerschleife in die Köpfe brennen. Und dann die nächste Todes-Injektion in die Menschen zwingen. Uns steht sozusagen die “Mutter aller Psy-Ops” bevor.

Aber warum eigentlich mit einer Psy-Op, warum greift man nicht zu direkteren Mitteln? „Gekapertes Mitgefühl“ weiterlesen

Menschenhass in Zahlen

https://afdbundestag.de/videos/#qfB6ZFUgIEk (Sicherheitskopie hier)
Die Präsentation zur Pressekonferenz können Sie hier öffnen

Es gibt eine gesetzliche Pflicht für die Krankenversicherungen, ihre Abrechnungsdaten zu evaluieren. Es gibt ebenfalls eine gesetzliche Pflicht für das Paul-Ehrlich-Institut (PEI), diese Abrechnungsdaten zu evaluieren. Und es gibt ein drastisches, noch nie dagewesenes Übersterblichkeitssignal in diesen Daten, aber fast alle sehen weg.

Tom Lausen, Statistiker und Programmierer, hat die KV-Daten freigeklagt. Und er und die AfD haben hingesehen.

Wissen Sie, es gibt Präzedenzfälle. Zum Beispiel Pandemrix in der Vorläufer-Lügenpandemie “Schweinegrippe”. Da haben die Aufsichtsbehörden schon bei nur einem einzigen Todesfall genau untersucht. Und das Mittel sofort vom Markt genommen. Aber jetzt sind es 70 zusätzliche Tote JEDEN TAG – und das sind erst die Daten für 2021, die für 2022 haben wir noch gar nicht, es wird wieder gemauert wie es nur geht. Doch in 2022 waren die Booster, und wie man allgemein hört und sieht (schon zwei plötzlich und unerwartet tot umgefallene Journalisten bei der WM in Katar, und abertausende solcher Fälle weltweit mehr), wurden die Booster sogar noch viel schlechter vertragen als die Erstinjektionen. Aber PEI und die Krankenkassen tun so, als wäre nichts. Weigern sich sogar, ihren gesetzlichen Pflichten nachzukommen.

Es ist ein grauenerregender Abgrund von vorsätzlichem Massenmord gegen das eigene Volk, der sich auftut. Und die große Mehrzahl der Politiker, Aufsichtsbehörden, Krankenkassen, Medien, Polizisten, Richter und Journalisten machen alle mit. Aus Dummheit? Oder gar aus Vorsatz – aus Menschenhass?

Dänemark ist überall

Quelle Video: https://t.me/FreieMedienTV/17628

Ed Dowd ist ein ehemaliger Blackrock-Manager mit guten Verbindungen zur Lebensversicherungsbranche. Er analysiert in diesem Video die Übersterblichkeit in Dänemark.

Mit Beginn der Impfkampagne steigt die Übersterblichkeit in allen Altersgruppen deutlich an, besonders stark für Menschen jünger als 50, und Dowd sagt, diese Daten sehen die dänischen Behörden auch, und deshalb haben sie die Impfungen für alle unter 50 gestoppt.

Die Übersterblichkeit für die gesamte Bevölkerung ist das Eine, aber unter der Annahme, dass es tatsächlich die mRNA-Spritzen sind, die sie verursachen, wird das Ganze noch viel schlimmer – weil sich dann die gesamte Übersterblichkeit ja nur aus dem geimpften Anteil der Bevölkerung ergibt. (Ich habe hier mehr dazu geschrieben.)

Und auch das beginnt sich nun deutlich zu zeigen, in UK gibt es bereits Sterblichkeitsdaten nur für die Gruppe der Geimpften, für alle unter 50-Jährigen bei +49% und für alle Altersgruppen der Geimpften +26%. Hier ist noch ein deutscher Artikel dazu (der aber nicht nach Impfstatus differenziert). Bitte beachten Sie i.d.Zshg., dass Todesfälle durch Covid in der Altersgruppe unter 50 nahezu nicht vorkommen, und dass die allgemeine Übersterblichkeit (für Geimpfte und Ungeimpfte zusammen) in UK in 2022 nur bei ca. 12% liegt.

An der Übersterblichkeit und der Reaktion der Behörden eines Landes lässt sich also ablesen, wie tief die massenmordende Kabale des Bösen in die Regierungen des jeweiligen Landes bereits eingedrungen ist. “Die alle sehen, was wir sehen, warum reagieren die einen, die anderen nicht?” fragt Ed Dowd (paraphrasiert).

“Operation Warp Speed” war eine Lüge

Deutsche Untertitel von mir, bitte geben Sie das Video weiter

In 2012 startete die DARPA, die Forschungsabteilung des US-Militärs, das “Adept : Protect P3”-Programm. Es hatte das Ziel, genkodierte Impfstoffe auf RNA-/DNA-Grundlage zur Bekämpfung von Pandemien einzusetzen. Es gab also niemals eine “Operation Warp Speed”, es war von Anfang an eine zuvor jahrelang geplante militärische Operation. Der Vortragende ist Dr. Peter McCullough, Herzspezialist von Weltruf.

Covid war und ist – denn mit den Grippe-Impfstoffen soll es ja noch diesen Herbst bereits die nächste mRNA-Eskalation geben – ein lang vorbereiteter Biowaffenangriff gegen die gesamte Menschheit.

Es ist kein Experiment

Sehr viele, auch ich, haben immer wieder darauf hingewiesen, dass die mRNA-Injektion ein Experiment sei. Und viele haben genau deswegen, wegen der deshalb nur bedingten Zulassung, die Spritze verweigert.

Ich muss jedoch meine Einschätzung korrigieren. Seit bald 30 Jahren wird an der mRNA-Technik geforscht. Darauf haben Prof. Dr. Cahill, Prof. Dr. Hockertz, und viele andere hingewiesen. Und die Ergebnisse dieser Versuche waren immer, sämtliche Versuchstiere starben an Blutgerinnseln, Krebs, zerstörtem Immunsystem.

Das Experiment war also bereits abgeschlossen, als man mRNA auf die Menschheit losließ, und das Ergebnis war bekannt. Und das bedeutet, die Covid-mRNA-Injektion ist kein Experiment, sondern vorsätzliche und von langer Hand geplante industrialisierte Massenschlachtung der Menschheit. Und dass es uns als Experiment und neuartig verkauft werden soll, ist nur der Notnagel, um den Hals aus der Schlinge ziehen zu können, sobald die Menschen merken was los ist.

Doppelmoral in Vollendung

Quelle Video: Rabbit Research auf Telegram

Unsere Kinder wurden von der Staatsmacht im Schnee gejagt, wegen Schlittenfahren und Schneemännern. Teenager hetzte man in Parks mit Polizeiautos. Senioren wurden mit Einsamkeit und Pillen ermordet. Kritiker kamen in die Psychiatrie (Beate Bahner, Dr. Thomas Binder, und und), oder vermodern im Gefängnis (Michael Ballack, Oliver Janich, und und). Jugendliche, Frauen und Alte wurden von schwarzen Sturmtruppen brutal zusammengeschlagen. Die Kinder saßen frierend bei offenem Fenster im Winter in den Schulen, ihr Immunsystem zerstört durch idiotischen Maskenzwang, und nun landen sie mit RSV im Hospital. Der Mittelstand wurde platt gemacht, all die Selbstmorde verzweifelter Ruinierter waren egal. Man stahl die höchsten Feste unseres Glaubens. Und wer auch nur Fragen stellte, wurde, gerade von Steinmeier, als Nazi und Staatsfeind beschimpft.

Millionen Menschen nötigte man eine wirkungslose, aber extrem gefährliche Spritze auf. Und die inzwischen massive Übersterblichkeit, nur mit Kriegszeiten vergleichbar, interessiert die Pharmafia-Büttel kein bisschen. Noch ein Booster, noch ein Booster!

Ist Steinmeier eigentlich ein Roboter? Wie kann er, angesichts dieser rabiaten Repression und Zensur in Deutschland, die er immer und immer wieder entschieden mitgetragen und verteidigt hat, ohne rot zu werden jetzt China beschuldigen?

Aber das ist wohl ein Fall von Projektion. Projektion ist ein psychischer Prozess, mit welchem man eigene Schuld auf andere projeziert, um sich reinzuwaschen. Mithin, Steinmeier scheint so langsam zu begreifen, welch Bösem er sich ergeben hat, aber der Erkenntnis daraus will er sich noch nicht stellen.

Doch den Letzten Richter kann auch er nicht täuschen.

Untiefen der Statistik

Da ist also diese Übersterblichkeit. Im Oktober in Deutschland fast 20% über dem langjährigen Mittel. Mit Hitzewellen wird man das diesmal nicht weglügen können. Gut, mal sehen, was für ein Quatsch denen jetzt schon wieder einfällt, aber haben Sie einmal über Folgendes nachgedacht –

Angenommen, es sei tatsächlich die Injektion, die für die Übersterblichkeit verantwortlich ist. Dann ist das echte Risiko der mRNA-Genverbastelung erheblich höher, als es die Sterberegister auswerfen. Warum?

Nehmen wir an, eine Gruppe besteht aus zwei Teilen. Ein Teil ist ein Viertel der Gruppe, und er hat blonde Haare. Die anderen drei Viertel haben alle möglichen Haarfarben. Nehmen wir weiter an, wer blonde Haare hat, hat niemals schwarze Augen. (Ich weiß, ist nicht so, obwohl blonde Haare wirklich nur sehr selten mit schwarzen Augen einhergehen. Aber dieses Beispiel dient nur der Illustration). Und die nicht-Blonden können jegliche Augenfarben haben, blau, grau, braun, grün, schwarz. So, und jetzt sagt Ihnen jemand, von der Gesamtgruppe (100 Prozent) hätten 20% schwarze Augen.

Doch wir wissen, dass die Blonden keine schwarzen Augen haben können, bedeutet, bezogen auf die dreiviertel Anderen, die überhaupt nur schwarze Augen haben können, sind es 26,7 Prozent. (20 von 75 haben schwarze Augen = 26,7 Prozent).

Es gibt in Deutschland ca. 25% Impfverweigerer (20 Millionen), die per definitionem kein Sterblichkeitsrisiko von der Spritze haben können, weil sie sie nämlich gar nicht hatten. Das heißt also, falls es die Spritze ist, die die Übersterblichkeit bedingt, ist das Übersterblichkeitsrisiko der Spritze nicht nur 20 Prozent, sondern sogar 26,7 Prozent.

Und es wird schlimmer. Ein gewisser Anteil der Spritzen war bisher nur Placebo. Wie hoch der ist, ist leider unbekannt, aber dass es einen doch recht großen Anteil an Kochsalzlösung o.ä. gab, ist sicher und bewiesen. Von manchen VAERS-Daten her könnte man meinen, das seien sogar bis zu 95%, aber das ist auf jeden Fall viel zu hoch gegriffen. Jedenfalls, wenn zum Beispiel 15% der Spritzen bisher Placebo waren, dann sind es nicht 75% die geimpft sind, sondern nur 63,8%. Und (nur) von diesen 63,8% entsteht die 20% Übersterblichkeit in der Gesamtgruppe. Bedeutet, mit dieser Placeboquote 15% geht das Übersterblichkeitsrisiko der Spritze sogar auf plus 31,4% (20 von 63,8). Und je höher die Placeboquote wäre, desto steiler steigt dieses zusätzliche Sterberisiko für die tatsächlich Geimpften.

PS: Sie können sicher sein, dass obige Rechnung auch den Verantwortlichen bekannt ist, mithin, würde die Diskussion über die Ursächlichkeit der Spritze für die Übersterblichkeit zugelassen, wäre der dargelegte Zusammenhang sofort der nächste Schritt – und das wird wohl auch der Grund sein, warum die mRNA-Jauche als mögliche Ursache für die Übersterblichkeit von den Systemmedien so strikt verschwiegen wird