Die nächste Sau ist ein Affe

https://report24.news/ausbruch-im-mai-2022-am-ende-270-millionen-tote-affenpocken-pandemie-wurde-schon-2021-angekuendigt/

»Das Timing der sich nun angeblich ganz plötzlich ausbreitenden Affenpocken (in Wahrheit häufen sich derzeitig eher die Nachweise der Erkrankung – das Virus dürfte laut Medizinern schon länger im Umlauf gewesen sein) mutet daher durchaus interessant an. Tatsächlich hatten scheinbar auch die Affenpocken ihr eigenes “Event 201”: Ein “Keimspiel” [Germ Game], das – wie bei SARS-CoV-2 – eine potenzielle Pandemie mit dem Erreger im Detail mit allen Konsequenzen vorausplante

Niemand nimmt Covid-19 noch ernst, es ist zu einem Wald-und-Wiesen-Schnupfen mutiert, und folglich sind die Impfquoten bei nahe Null. Also lässt die Bazillenbande die nächste Panikbombe auf die Menschheit los, denn Angst schaltet den Verstand ab, und es wäre doch schrecklich (für die Kabale des Bösen), wenn die Leute endlich zum Denken kämen…

Denn dann würden sie ja merken, dass der ganze faule Pandemiezauber immer so exakt vorhergeplant ist, dass es einfach keine andere Erklärung gibt, als dass diese Planer auch die Macher sind. Für den Affenpockenzirkus stimmt sogar das Pandemie-Beginndatum auf den Tag. Siehe hier im Planspielbericht (Seite 10 bzw. 12 mit Zählung der Seiten A und B).

Was ich an der ganzen Sache aber nicht verstehe, ist, dass man ausgerechnet auf Affenpocken verfallen ist. Affenpocken sind schon seit Jahrzehnten bekannt und einigermaßen harmlos. Im Allgemeinen sind sie eine Gefahr hauptsächlich für Menschen mit geschwächtem Immunsystem und häufig wechselnden Sexualpartnern.

Deshalb habe ich zunächst gedacht, das sei vielleicht eine im Biolabor scharf, also ansteckender und tödlicher, manipulierte Variante, aber dem scheint nicht so zu sein. Die Proteinsignatur im Blutserum des ersten Affenpocken-Patienten in Deutschland (der in der selben Klinik, und vom selben Arzt behandelt wird, wie der erste Covid19-Patient 2020, ein Schelm, wer…) ist nahezu identisch mit bekannten Fällen aus 2018, das ist also ein längst kursierender Stamm.

Dann hatte ich überlegt, vielleicht will man die mRNA-Vergiftung fortsetzen, weil die Menschen den Covid19-Dreck nicht mehr wollen, und darin wurde ich noch bestärkt, weil es ja schon seit 2019 sogar einen Affenpocken-Impfstoff gibt. Aber nein, das ist tatsächlich ein herkömmlicher Impfstoff, mit abgeschwächten Viren, die sich nicht replizieren können, alles also so, wie man es seit langem kennt.

Seltsam. In Summe kann diese neue Sau im Dorf doch höchstens Babys Angst einjagen… irgendwie spricht dieses schräge Szenario für Panik bei den Eliten des Bösen…

Bitte beachten Sie außerdem auch die gleichzeitige verstärkte Berichterstattung zum Klimawandel. Ich würde sogar vermuten, die kürzlichen Tornados in Deutschland waren gezielt herbeigeführt (lesen Sie bitte dazu diesen Beitrag über Klimamanipulation und verwenden Sie das Schlagwort „Klima“ für weitere dsbzgl. Artikel hier im Blog), um die Klima-Agenda auf die Tagesordnung zu hieven. Denn es ist ja so, 100 Jahre lang gab es keine (nennenswerten) Pandemien (wobei anzumerken ist, dass auch die „Spanische Grippe“ von 1920 ihre hohen Todeszahlen nur wegen der Verwendung extrem giftiger Impfungen erhielt – wer sich damals nicht impfen ließ, blieb gesund, belegen viele zeitgenössische Berichte). Aber nun auf einmal jagt eine Pandemie die nächste, und das ist doch einigermaßen erstaunlich, nicht? Doch das wissen die Profiteure hinter den Kulissen auch, und deshalb wird eben überall die Trommel gerührt (siehe z.B. mehrere Statements von Lauterbach), dass der Klimawandel an der plötzlichen starken Zunahme von Pandemien schuld sei.

Wie auch immer, der Widerstand sollte jedenfalls das Thema der Affenpockenpandemie, egal wie durchsichtig und schwach konstruiert es ist, keinesfalls auf die leichte Schulter nehmen. Was nämlich ebenfalls bereits überall berichtet wird, ist, dass die (reguläre) Pockenschutzimpfung einen „gewissen“ Schutz gegen Affenpocken bieten würde. Die Pockenschutzimpfung jedoch ist eine der ganz, ganz wenigen Impfungen, für die es jemals eine Pflicht gab, in Deutschland z.B. bis 1976, aber auch sonst weltweit. Und es wird außerdem in den betreffenden Publikationen darauf hingewiesen, wer bereits gegen Pocken geimpft wäre, dessen Schutz bestünde inzwischen nicht mehr. Also, wenn man nun sagen würde, gegen Affenpocken müsste eine Impfpflicht her, und die wäre für den (klassischen) Pockenimpfstoff, dann gäbe es eine historische Präzedenz – und das finde ich sehr gefährlich. Denn vielleicht ist genau das der Grund, warum das Mikroben-Syndikat auf die Affenpocken verfallen ist.

Sehen Sie, der klassiche Pockenimpfstoff nach den alten Verfahren (Hühnereier und so) benötigt sehr viel Zeit zur Produktion. Wenn nun Gentech-Sahin mal eben übers Wochenende, wie für Covid-19, eine schnelle mRNA-Plattform für Pocken schaffen würde – dann hätten wir hopplahopp auch gegen (Affen-) Pocken schon wieder so eine schöpfungsverhöhnende Erbgutvermüllung. Und den gesetzlichen Zwang dazu wie für den klassischen Impfstoff seinerzeit.

Anmerkung: Keinesfalls will ich mit diesem Beitrag für klassische Impfstoffe sprechen. Ich bin (trotz seinerzeitiger Pflicht) nicht gegen Pocken geimpft, und wissen Sie warum? Weil in meiner Familie ein sehr schwerer Impfschaden durch eben diese Impfung auftrat, und wir anderen Kinder deshalb von der Pflicht befreit wurden (danke, Mama). Der klassische Pockenimpfstoff ist äußerst riskant, und hat sehr, sehr viele Menschen verletzt und auch getötet. Die aktuell gehypte mRNA-Jauche ist zwar noch schlimmer, sicher, aber auch die alten Impfstoffe waren und sind furchtbar.

Entlastung der Sozialsysteme

https://www.pz-news.de/baden-wuerttemberg_artikel,-Baden-Wuerttemberg-Hessen-und-Bayern-draengen-auf-Neuanlauf-im-Bundestag-fuer-Impfpflicht-ab-60-_arid,1707468.html

»Baden-Württemberg dringt angesichts einer drohenden Corona-Welle im Herbst auf einen Neuanlauf im Bundestag für eine Impfpflicht ab 60 Jahren. Bei der digitalen Gesundheitsministerkonferenz am Montag stellte Sozialminister Manne Lucha gemeinsam mit seinem hessischen Amtskollege Kai Klose (beide Grüne) einen entsprechenden Antrag, Bayerns Gesundheitsminister Klaus Holetschek (CSU) schloss sich dem Vorschlag an.«

Und der nächste Anlauf zur Impfpflicht, aber das wissen Sie als Leser meines Blogs ohnehin schon längst. Witzig daran ist aber, dass auch diejenigen, wegen deren Parteitaktik der erste Versuch gescheitert ist, sich nun als Antreiber aufspielen.

Nun ja. In jeder Kategorie (Erstimpfung, Grundimmunisiert, Erste, Zweite Auffrischung) ist die Altersgruppe 60+ die mit deutlichem Abstand meistgeimpfte (Quelle Destatis 17.5.22). Hinzu kommt, dass diese Altersgruppe reduzierte soziale Kontakte hat, die meisten davon sind schon in Rente, gehen also nicht mehr täglich zu Kollegen in den Betrieb, und so viel Lust auf Action und Remmidemmi hat man mit grauen Haaren auch nicht mehr. Mithin, ginge es um die Verbreitung, müsste man doch viel eher bei den Jüngeren ansetzen…

Warum also sollen ausgerechnet die Alten zur Zwangsimpfung genötigt werden? Wann wird das aufhören, wenn deren Impfquote bei 103 Prozent liegt?

Oder liegt es vielleicht daran, dass die meisten meiner Altersgenossen sich im Internet nicht zurechtfinden und deshalb ihre Informationen nur aus den öffentlich-lügnerischen Systemmedien beziehen können? Sprich, mit denen kann man es ja machen?

Ja, ja, ich weiß, das offizielle Argument lautet, die Alten sollen abgespritzt werden, damit das Gesundheitssystem nicht überlastet wird. Da aber (nach RKI-Daten!) inzwischen die Impfwirksamkeit in allen Altersgruppen negativ ist, bedeutet, wer sich „impfen“ lässt, hat danach ein HÖHERES Risiko an Corona zu erkranken – überzeugt dieses Argument nur noch Geisteskranke.

Geht es vielleicht darum, dass zig Millionen Impfstoffe verfallen (bis Ende Juni werden es sogar 110 Millionen sein!) und Lauterbach von seinem liebgewonnenen Kaufrausch nicht lassen kann? Irgendwie muss das Zeug also in die Arme, egal wie, oder was ist los?

Und, was genau hat das Klabautermännchen eigentlich davon, ständig wie ein Irrer den mRNA-Modder nachzubestellen, obwohl die Lager längst übervoll sind? 8 Dosen Vorrat je Bundesbürger schon jetzt, und immer noch wird wild weitergekauft.

Aber ich glaube ja, Korruption hin oder her, das wahre Motiv ist in der Entlastung der Rentenkassen zu suchen. Die aktuelle Diskussion um die Rente mit 70 spricht Bände, und wenn man außerdem davon ausgeht, dass die ganz genau wissen, dass das eine letale Injektion mit einem um 3 bis 5 Jahre verzögerten Todeseintritt ist, wird auf einmal alles völlig logisch.

Blumen ohne Regen

https://apolut.net/eine-andere-zukunft-ein-film-von-patricia-marchart-und-georg-sabransky-verein-zukunft-kinderrechte/

»[Der Film] “Eine andere Zukunft” ist in enger Zusammenarbeit mit namhaften, engagierten Menschen aus Wissenschaft und Medizin (A, D, CH) sowie zahlreichen jungen Menschen entstanden; damit wir einander wieder besser verstehen und miteinander ins Gespräch kommen.«

Mehr, als das was unseren Kindern angetan wurde und wird, muss man gar nicht wissen um zu verstehen, dass eine Bande ultimativ böser Dämonen aus der Hölle einen schrecklichen Angriff gegen das Menschliche selbst führt.

Und um sich ein Bild zu machen, welcher Art die Mitglieder dieser Bande sind, empfehle ich Ihnen die folgende Dokumentation über Bill Gates, ein Zusammenschnitt aus vielen öffentlichen Quellen:

(Quelle des Videos)

An allen Fronten

https://news.un.org/en/story/2020/07/1068261

»COVID19 pandemic could tip over 130 million more people into chronic hunger by the end of 2020, adding to persistent hunger & malnutrition.«

„Die COVID19-Pandemie könnte bis Ende 2020 mehr als 130 Millionen Menschen in eine chronische Hungersnot stürzen und so zu anhaltendem Hunger und Unterernährung beitragen.“

Die UN hat schon 2020 davor gewarnt, dass Covid zu massiven Hungersnöten führt. Und das ist auch eingetreten, und wird nun, mit dem Krieg in der Ukraine, von Tag zu Tag noch schrecklicher. Mit der Plandemie bzw. dem einigermaßen harmlosem Virus an sich hat das jedoch natürlich nichts zu tun, es sind die ungeeigneten und nutzlosen „Maßnahmen“, die dazu führen, dass jetzt der Welthandel kollabiert.

Aber es passt ja perfekt ins Bild. Den Menschen eine giftige Injektion aufnötigen, die nicht gegen die Krankheit hilft, aber äußerst gefährliche Nebenwirkungen, bis hin zum Tode, aufweist. Und sie gleichzeitig aushungern. Erinnert an die pockenverseuchten Decken und die großen Büffelschlachtungen um 1870 in USA, mit denen man die Indianer „domestiziert“ hat. Bill Gates scharrt schon mit den Hufen.

Und außerdem arbeitet die Kabale des Bösen mit aller Kraft daran, dass wir im nächsten Winter erfrieren müssen.

Nun ja. Massenmörder am Werk, was erwarten Sie. Und solange wir uns nicht wehren, werden die immer und immer weiter machen.

Das Tarnkleid des Bösen ist das Gute

https://report24.news/ausnahmezustand-ade-eu-will-corona-notfall-beenden-doch-der-impfdruck-soll-erhoeht-werden/

»Aus einem Beschlusspapier der Europäischen Kommission, das Reuters vorliegt, geht hervor, dass die EU sich auf “die nächste Phase der Pandemie” vorbereiten möchte. Der Covid-Notfall soll demnach beendet werden – was aber keinesfalls bedeutet, dass man den Impfdruck senken möchte. Im Gegenteil.«

Die Eliten (des Bösen) sind unter Druck. Bis zu 80 Prozent der Menschen in der EU haben sich mittlerweile mit Covid infiziert, sagte am Mittwoch EU-Gesundheitskommissarin Kyriakides. Nach den althergebrachten Maßstäben ist damit die sog. Herdenimmunität eingetreten, man könnte die Krankheit also nun schlicht ignorieren. (Wie die Legionen von anderen Infektionskrankheiten, für die breite Immunität vorhanden ist, auch).

Aber das stünde natürlich der globalen Medizinaldiktatur entgegen. Darum tut man jetzt so, als wolle man zum Alltag zurückkehren, das längst fällige Ende der Fake-Pandemie ausrufen. (Fake deshalb, weil es nach den alten Kriterien nie und nimmer eine Pandemie gewesen wäre, man aber 2009 die Parameter für das Vorliegen einer Pandemie gezielt so geändert hatte, dass man jede Erkältung zur Pandemie hochjazzen kann – und das mit Covid auch getan hat).

Dass uns jedoch nur Sand in die Augen gestreut werden soll, kann man sehr gut daran ersehen, dass eben erst die EU-Kommission die Verlängerung des Covid-Impfpasses zum 1. Juli 2022 für alle Mitgliedsstaaten verpflichtend beschlossen hat. Und huckepack soll das dann für Grippe, und was auch immer den Satansdienern sonst so einfällt, baldmöglich erweitert werden. Geplant ist, dass in der letzten Ausbaustufe nur mehr brav (gegen beliebige und jederzeit erweiterbare Krankheiten im Dauerabo) Geimpfte ein kleines Bisschen noch dürfen, wer aber nicht mitmacht (oder, wegen der krassen Nebenwirkungen, nicht mehr mitmachen kann), der muss verhungern – weil er noch nicht einmal mehr einkaufen darf ohne gültiges Zertifikat.

Die finale Ausbaustufe dieser brutalen Entrechtung können Sie derzeit in Shanghai besichtigen. Es geht um Ihre Gesundheit! Und wenn Sie erstmal tot sind, dann können Sie ja nicht mehr krank werden. Sie werden doch wohl bereit sein, Ihr Leben zu opfern, damit die Statistiken besser aussehen, ist es nicht?

„Es würde sehr wenig Böses auf Erden getan werden, wenn das Böse niemals im Namen des Guten getan werden könnte.“ (Marie Freifrau von Ebner-Eschenbach)

Kollektiver Suizid

https://www.epochtimes.de/gesellschaft/zwei-drittel-klagen-ueber-gesundheitliche-folgen-wegen-pandemie-massnahmen-a3803913.html

»Zwei Drittel der Deutschen klagen laut einer neuen Studie über gesundheitliche Folgen der Pandemie. Insgesamt nehmen 65 Prozent der Bevölkerung über 18 Jahren nach zwei Jahren eine Verschlechterung ihrer Gesundheit bei sich wahr. Das geht aus einer Studie der Pronova-Betriebskrankenkassen hervor, über die die Zeitungen der Funke-Mediengruppe (Sonntagsausgaben) berichten.«

Es ging nie um Ihre Gesundheit, sondern immer nur darum, Ihnen maximal zu schaden. Auch ich bin derzeit recht heftig erkrankt (deshalb ist es gerade so ruhig hier, ich bitte um Verständnis), und auch ich halte durchaus den Zusammenhang meiner aktuellen Erkrankung zu den Pandemie-Maßnahmen für sehr wahrscheinlich. Zwei Jahre keine Sauna, ständig nur zu Hause hocken, zu wenig Bewegung, keine Freude am Leben, und vor allem viel zu wenig Kontakt zu anderen Menschen – was eine Katastrophe für das Immunsystem ist.

Ich verstehe es nicht, warum so viele Menschen noch immer begeistert mitmachen, und sich sogar freiwillig vergiften lassen. Von Leuten, die ganz genau wussten und wissen, was sie tun. Die schamlos über Leichen gehen, für Macht und Profit.

Ist das wirklich alles nur Täuschung und Lüge, auf die die Nichtdenker hereingefallen sind? Manchmal denke ich, dieses Pandemie-Paranoia-Theater, das ist in Wahrheit versteckter Todestrieb – die Menschen halten sich für schlecht und böse, glauben, dass der Welt am besten gedient wäre, wenn es keine Menschen mehr darauf gäbe.

Doch wir sind, was wir sein wollen. Zum Guten, wie zum Schlechten – wir sind frei.

Der Menschen Wille wird geschehen

https://tkp.at/2022/03/24/uk-desaster-92-prozent-der-covid-toten-geimpft/

»Vom Ukraine-Konflikt überschattet, hat die britische Regierung Daten veröffentlicht, die das absolute Scheitern der Impfkampagne belegen. Mehr als 80 Prozent der Covid Infektionen betreffen Geimpfte, bei Todesfällen ist die Rate noch verheerender.«

Das gentechnische Experiment erweist sich immer mehr als nutzlos gegen die Pandemie, während die verheerenden und Woche um Woche steigenden Schäden der Injektion völlig ignoriert werden. Dessen gänzlich unbenommen werden trotzdem stur die Pläne der Eliten des Bösen kontinuierlich weiter umgesetzt – als Nächstes gibt es nun den Covid-Impfpass für alle 27 Staaten der EU verpflichtend zum 1. Juli 2022.

Wie lange wird es wohl noch dauern, bis die breite Mehrheit der Menschen endlich erkennt, dass eine brutale und heimtückische Auslöschungskampagne gegen sie geführt wird?

Und, wird es dann nicht zu spät sein?

Die medizinische Ethik war das erste Opfer der Pandemie

https://sciencefiles.org/2022/04/20/milliarden-leben-in-gefahr-gruselige-studie-zu-belegten-schaeden-durch-mrna-covid-19-impfung/

»In the end, billions of lives are potentially at risk, given the large number of individuals injected with the SARS-CoV-2 mRNA vaccines and the broad range of adverse outcomes we have described.«

„Angesichts der großen Zahl von Personen, die mit den SARS-CoV-2-mRNA-Impfstoffen geimpft wurden, und des breiten Spektrums der von uns beschriebenen unerwünschten Wirkungen sind letztlich Milliarden von Menschenleben potenziell gefährdet.“

Sciencefiles.org hat die die neue Studie von Seneff, Nigh, Kyriakopoulos, McCullough in ScienceDirect „Innate immune suppression by SARS-CoV-2 mRNA vaccinations: The role of G-quadruplexes, exosomes, and MicroRNAs“ durchgearbeitet und die wichtigsten Erkenntnisse daraus zusammengefasst. Vielen Dank dafür! (Hinweis: der Artikel ist in deutsch, nur mein Anriss ist ein englisches Zitat daraus).

Es ist nicht mehr von der Hand zu weisen, die Impfung ist gefährlicher als die Krankheit. Inzwischen mehrere Studien zeigen, dass die Injektion, über die gesamte Population betrachtet, mehr Schaden anrichtet als das Virus. Es scheint zwar immer noch vorstellbar, dass die mRNA-Soße ältere und/oder geschwächte Menschen schützen könnte, aber selbst dazu bin jedenfalls ich mir nicht sicher, betrachtet man die furchtbaren Langzeitfolgen der „Verspikung“ des Körpers mit dem Ergebnis zahlloser Mikro-Thrombosen und so weiter.

Inzwischen wurde ja noch ein weiterer Mechanismus entdeckt, mit dem die Spikes sich im gesamten Körper verteilen. Das geht nicht nur über den Blutkreislauf und das lymphatische System, sondern auch über das Immunsystem. Dessen Zellen können nämlich auch zu Spike-Produzenten werden, und die wandern dann ebenfalls im gesamten Körper. Von wegen, das bleibt nur an der Einstichstelle im Muskel. Dieses mRNA-Zeug ist der blanke Horror.

Aber all diese Erkenntnisse einmal beiseite gelassen, es ist eine Impfung. Eine Impfung! Und für eine solche gelten, nach althergebrachter Medizinethik, weit höhere Sicherheitsstandards als für andere Medikamente. Denn wenn Sie ein Medikament erhalten, dann sind Sie ja bereits krank. Und je nach Schwere Ihrer Erkrankung darf das Risiko der Behandlung auch umso höher liegen. Als Beispiel, wenn Sie eine Krankheit hätten mit einer Todeswahrscheinlichkeit von 90 Prozent, dann wäre sogar die Gabe eines Medikaments mit einem Sterberisiko von 50 Prozent vielleicht zu rechtfertigen.

Aber eine Impfung, die gibt man Gesunden. Und deshalb muss sie a) freiwillig sein, weil ja niemand sagen kann, ob ein Individuum die Krankheit überhaupt bekommen würde und wie schwer sie ggfs. dann wäre; weshalb das nur jeder für sich in seiner persönlichen Risikoabwägung entscheiden muss, ob er die Impfung möchte.

Vor allem jedoch ist b) nur ein äußerst geringes Risiko einer solchen – rein vorsorglichen, evtl. völlig überflüssigen! – Behandlung tolerabel.

Jedenfalls, und unbestreitbar, galt das bisher… Jetzt aber soll das bereits bei der Erstgabe äußerst gefährliche, und mit jeder weiteren „Auffrischung“ (durch das für jede weitere Injektion mehr fortschreitende Immunversagen) noch gefährlichere, Zeug zwangsweise sogar dauerhaft im Abo gespritzt werden – Wieler hat es kürzlich wieder bestätigt. Und die Impfpflicht dafür soll ja nach den Wahlen in NRW wieder neu auf die Tagesordnung gesetzt werden.

Was soll man davon halten, außer, dass abgefeimteste und hinterlistigste Kriminelle die Macht auf dieser Welt innehaben? Und, dass man Leuten, die derart perfide und bösartig agieren – schlicht alles zutrauen muss?

Es ging nie um Ihre Gesundheit

(Quelle Neuzeit Nachrichten)

„[…] wenn die Menschen in ein paar Jahrzehnten zurückblicken, werden sie sich […] an die Covid-Krise erinnern, weil dies der Moment war […] in dem alles überwacht wurde, in dem wir uns damit einverstanden erklärten, ständig überwacht zu werden […] sogar in Demokratien.“

„Und vielleicht am wichtigsten war, dass dies der Moment war, in dem die Überwachung begann, unter die Haut zu gehen […] der große Prozess, der sich derzeit […] abspielt, ist das Hacken von Menschen […] Und dafür sind die wichtigsten Daten […] das, was in Ihrem Körper passiert […] die Möglichkeit, Menschen wirklich unter die Haut zu schauen ist der größte Wendepunkt […]“

„[…] COVID ist [dabei] entscheidend, weil es die Menschen davon überzeugt, die totale biometrische Überwachung zu akzeptieren und zu legitimieren […]“

„Das ist die Art von Macht, die Stalin nicht hatte […] in zehn Jahren könnte der zukünftige Stalin des 21. Jahrhunderts die Gedanken […] der gesamten Bevölkerung die ganze Zeit überwachen. Und […] auch die Rechenleistung haben, um alles zu analysieren.“

„[Denn] jetzt braucht man keine menschlichen […] Analytiker [mehr] Sie haben einfach eine Menge Sensoren und eine KI, die sie analysiert, und das war’s. Sie haben das schlimmste totalitäre Regime der Geschichte. Und Covid ist wichtig, weil Covid einige der entscheidenden Schritte legitimiert, sogar in demokratischen Ländern.“

Sehr vielsagend an diesem Video ist außerdem, dass Yuval Harari, einer der Top-Berater für Schwab vom WEF, diese Kontrollmethoden NICHT dem Staat geben will. Wem er sie stattdessen geben will, das sagt er zwar nicht, aber eine andere Möglichkeit als an private Akteure gibt es ja nicht… Sie sehen also, auch dieses Video beweist wieder einmal, zum x-ten Mal, dass eine private Gruppe von nichtgewählten Superreichen mittels Covid ein weltweites ultrabrutales Terrorregime vor unseren Augen genau jetzt zu errichten versucht.

Gehorsam ist die falsche Antwort

https://www.wochenblick.at/corona/impf-aids-skandal-behoerden-scheitern-bei-rechtfertigung-der-corona-spritzen-an-der-realitaet/

»Es gibt immer wieder Studien, die verzweifelt versuchen den Nutzen von Impfungen zu beweisen. Das geht aber immer häufiger daneben. Auch Tricks bei der Darstellung helfen nicht mehr. Dazu kommt leichte Verzweiflung über die immer sichtbarer werdenden Impfschäden.«

Das globale Gen-Experiment scheitert furchtbar. Auch der Versuch, das durch immer weitere „Auffrischungen“ zu kaschieren – wussten Sie eigentlich schon, dass seit Karfreitag alle nur zweifach Geimpften wieder den Ungeimpften gleichgestellt sind? -; auch der Versuch, durch immer weitere Giftinjektionen in immer kürzeren Abständen aus der selbstgestellten Falle zu entkommen, versagt auf ganzer Linie. Denn dass die Impfungen rein gar nichts helfen, sondern nur schaden, das kann inzwischen jedes Kind erkennen. Oder wie ist es möglich, dass 80% der Bevölkerung in BRD inzwischen geimpft ist, die „Inzidenzen“ in der kürzlichen „Welle“ aber durch die Decke gingen, in völlig absurde Höhen, und sogar noch höher gewesen wären, wäre nicht das Limit der Laborkapazität erreicht worden?

Während jedoch die Zahlen für Herzkrankheiten, neurologische Erkrankungen, Schlaganfälle, und so weiter, weltweit steil ansteigen. Und wofür es keine andere Erklärung gibt als die Impfschäden durch die mRNA-Naturverhöhnung.

Sehen Sie, es ist so. Die allermeisten Menschen machen mit, weil sie keine Ahnung haben und keine Zeit, sich Ahnung zu verschaffen. Also vertrauen sie den Medien und der Politik, und an sich wäre das auch legitim… nur dass sowohl bei Medien als auch Politik – nachweislich – massive Korruption durch die Profiteure und Konstrukteure der Plandemie stattgefunden hat, und immer weiter stattfindet. Und wer ausschert, wird, die Beispiele dafür sind Legion mittlerweile, sofort durch eben diese Medien sozial vernichtet.

Die Menschen machen mit weil sie glauben, dann hört es auf. Aber es hört nicht auf, eben WEIL die Menschen mitmachen. Und wohin das führt, das kann man in Shanghai sehen. Dort sind 90% der Menschen geimpft, und trotzdem ist die ganze Stadt, mit 25 Millionen Einwohnern, in ein Gefangenenlager von historischem Ausmaß verwandelt worden; nur das Warschauer Ghetto im WK2, und dergleichen, können überhaupt noch als Vergleich herhalten… die Menschen in Shanghai verhungern, springen aus Verzweiflung in den Tod, wer positiv getestet wird, wird mit brutaler Gewalt in KZ-ähnliche Einrichtungen verschleppt, Kinder, sogar Babys, werden von ihren Eltern getrennt und in riesigen Verwahranstalten dem Dahinvegetieren überlassen, eine Pflegekraft für 100 Kinder – doch das Regime drückt unbeirrt seine völlig sinnlose „Zero-Covid“-Strategie durch. Und die „Inzidenz“ steigt in Shanghai trotzdem immer weiter an.

Es ist Tyrannei – eine grausame Schreckensherrschaft vollendeter Menschenfeinde. Deren Ziele Macht, Kontrolle und Massenmord sind.

Tyrannei aber beendet man nicht durch Gehorsam.

Kein Nutzen, aber ein Zweck

https://sciencefiles.org/2022/04/08/4te-impfung-so-nutzlos-wie-ein-kropf-studie-aus-israel-zeigt-das-ganze-elend-von-pfizers-bnt162b2/

»[…] geht es um eine Studie aus Israel, die den letzten Nagel in den Sarg von BNT162b2/Comirnaty schlägt, denn diese Studie zeigt, dass BNT162b2/Comirnaty auch nach vierter Behandlung KEINEN dauerhaften Schutz vor irgendwas bietet. Wir besprechen diese Studie entlang dreier Tabellen.«

Die Viert-Impfung sei nutzlos wie ein Kropf, schreibt Sciencefiles, doch da möchte ich widersprechen. Die mRNA-Genvermüllung ist zwar nutzlos gegen Corona, und zwar egal wie viele Injektionen davon, das steht inzwischen fest. Mehr als die Tatsache, als dass wir mit der Injektion höhere Fallzahlen (siehe auch) haben, als ohne, muss man dafür gar nicht wissen.

Doch der „Nutzen“ der Genmanipulation ist eben ein ganz anderer. Und je öfter nachgeimpft wird, desto unbestreitbarer wird dieser (eigentliche) Zweck: Mord. Mord. Mord. Mord. Mord. Mord.

Das Gesicht unserer neuen faschistischen Normalität tritt unverhüllt zu Tage. Schwabs Top-Berater Yuval Harari freut sich bestimmt, dass endlich eine Lösung für die von ihm als „unnütz“ angesehene Bevölkerungsmehrheit gefunden ist.

Und dass die Menschen, im Vertrauen und in den besten Absichten, sich sogar freiwillig in die giftige Nadel stürzen.

Nie wieder

Ich befürchte, die Teilnahme an den Demonstrationen wird nun deutlich zurückgehen, weil gestern die Impfpflicht abgeschmettert wurde. Ich aber werde weiterhin demonstrieren, so sehr ich es mir nur einrichten kann.

Denn wir haben viel mehr verloren, als wir gestern gewonnen haben. Ja, ich habe Freudentränen geweint, als gestern die ersten Nachrichten zum Scheitern der Impfpflicht eintrafen. Ich hatte nämlich meine Flucht schon vorbereitet, und die Vorstellung, meine innig geliebte Wahlheimat verlassen zu müssen, hatte mich sehr bedrückt in den letzten Tagen.

Doch die Abstimmung gestern ist allenfalls eine kurze Verschnaufpause, und ohnehin hat der – unter anderen Umständen vielleicht sogar liebenswerte – schrullige Sonderling an der Spitze des Gesundheitsministeriums einen neuen Anlauf zur Impfpflicht im Herbst bereits fix angekündigt.

Die Kabale des Bösen gibt sowieso nicht auf, bevor sie uns nicht alle entweder getötet oder zu versklavten Biorobotern umgebastelt hat. Wenn es in den nationalen Parlamenten nicht klappt, dann ist das denen höchstens lästig. Der Impfzwang wird stur weiter durch die Hintertür, mittels des globalen Pandemievertrags der WHO, und durch den Covid-Impfpass der EU, vorangetrieben.

„Nie wieder“ weiterlesen

Weltreich des Bösen

(Quelle Teil 1Teil 2 // Textversion)

Dr. Norbert Häring über den globalen Pandemievertrag der WHO, welcher seit Anfang 2020, also noch vor Ausrufung der Corona-Pandemie, in Planung ist, der JETZT von den Mitgliedsstaaten beraten wird, und der bis Mitte 2024 weltweit verpflichtend installiert sein soll.

Die globale Weltherrschaft der Kabale des Bösen ist doch nur eine Verschwörungstheorie? Ach so. Aber sie wird JETZT vor unseren Augen errichtet! Von einem privat kontrollierten Gremium der Superreichen, ohne irgendeine demokratische Legitimation. Und man kann sich auch detailliert informieren, wie diese Ultragewaltherrschaft exakt aussehen soll. Dauertests, Zwangsimpfungen, verpflichtende Genmanipulation, Transhumanismus, globale digitale ID, und so weiter und so fort. Klaus Schwab vom WEF: „Man wird sich neu überlegen müssen, was der Mensch ist“.

Anmerkung: Die Video-Dokumentation von Dr. Häring ist in zwei Teilen erschienen, ich habe sie zu einem Video zusammengefasst. Außerdem ist ein dritter Teil angekündigt, der sich dann spezifisch mit dem Thema Transhumanismus befassen wird.

Größter Wissenschaftsbetrug der Geschichte

https://coronaaufklaerung.de/uncategorized/neue-nachweise-die-pandemie-als-groesster-wissenschaftsbetrug-der-geschichte/

»Ein Forscherteam (Khmelinskii et al.) hat sich einer Studie mit der Spezifität des PCR-Tests beschäftigt und einen entsprechenden Fachartikel im Magazin “The Lancet” verfasst. Die Wissenschaftler kommen dabei zu einer Anzahl von logischen Schlüssen, die allesamt nachweisen, dass der PCR-Test, der von Regierungen weltweit zum Unterdrücken der Menschen benutzt wurde, sicher nicht das nachweist, was er vorgibt, nachzuweisen. Dafür wurde er zu Machtspielen missbraucht indem man mit ihm die “Inzidenzen” für die Virusinfektion mit SAR-CoV-2 abzuleiten suchte und dadurch seine politische Agenda durchdrücken wollte.«

Man kann sich, mit Fug und Recht, fragen, ob es SARS-COV2 überhaupt gibt, so massiv ist der Betrug rund um dieses Thema. Ich habe über die riesigen Löcher in der Covid-Theorie bereits mehrfach berichtet, zum Beispiel hier. Nun, und wenn man sich ansieht, welche horrenden Geldsummen mit dieser Sache verdient werden – ist das denn wirklich so abwegig? Wenn man sich ansieht, was für aufgeflogene kapitale Betrugs-Schemata schon angelegt wurden in der Geschichte? Enron, Wirecard, und und. Man muss doch sehr naiv sein zu glauben, so etwas könnte es aber bei Big Pharma nicht geben. Wo es das doch außerdem auch da schon so oft gegeben hat!

Hier finden Sie einen weiteren deutschen Artikel zu dieser explosiven Studie – welche alle Maßnahmen und die Impfnötigung als ultimatives Superverbrechen entlarvt. Die Autoren dieser im Lancet, einer der ältesten und meist respektierten wissenschaftlichen Publikationen der Welt, erschienenen Studie äußern sich übrigens ausführlich in einem sehr interessanten Aufsatz zu den Hintergründen ihrer Arbeit –

»Wasn’t it Martin Luther who said “Reason is the biggest enemy of faith”? Quite so. A scientist does not “believe” or “trust” anything or anybody. Truth is not found by believing in things, nor by repeating the common opinion, or by voting. The latter is often done in society, “The consensus among scientists is …”, etc. The religious stance (Don’t study or discuss at all. Believe!), the political stance (The majority decides; by debating I’ll make it my majority) and the scientific stance (Search for the verifiable truth, independent of social pressure or financial or political interests). Science is Philosophy, philo-sophia, the love for knowledge. Not philo-pecunia or philo-potentia, or philo-iPhonica, the love for money or power or gadgets.«

„War es nicht Martin Luther, der sagte: »Die Vernunft ist der größte Feind des Glaubens«? So ist es. Ein Wissenschaftler »glaubt« oder »vertraut« nicht an etwas oder jemanden. Wahrheit findet man nicht, indem man an etwas glaubt, oder indem man die allgemeine Meinung wiederholt, oder indem man abstimmt. Letzteres wird in der Gesellschaft oft getan: »Der Konsens der Wissenschaftler ist …« usw. Die religiöse Haltung (Studiere oder diskutiere nicht. Glaube!), die politische Haltung (Die Mehrheit entscheidet; durch Debatten mache ich sie zu meiner Mehrheit) und die wissenschaftliche Haltung (Suche nach der überprüfbaren Wahrheit, unabhängig von sozialem Druck oder finanziellen oder politischen Interessen). Wissenschaft ist Philosophie, philo-sophia, die Liebe zum Wissen. Nicht philo-pecunia oder philo-potentia oder philo-iPhonica, die Liebe zu Geld oder Macht oder Gadgets.“

Und bitte vergleichen Sie dazu die erschreckende Naivität unserer Volks“vertreter“. Aber es ist keine Naivität. Es ist Geld- und Machtgier und vorsätzlicher Mord, und ein paar Dumme schiebt man nach vorne, damit man die zur Not den Wölfen zum Fraß vorwerfen kann… Wir dürfen nicht eher ruhen, bis die Hintermänner gefasst sind, und ihre aberwitzigen Vermögen zur Behebung des immensen Schadens des Covid-Verbrechens konfisziert sind.

Zeugenbeseitigungsprogramm

https://tkp.at/2022/03/14/daten-aus-england-covid-impfung-schuetzt-nicht-einmal-gegen-schwere-verlaeufe/

»Neue Daten aus Großbritannien lassen die Alarmglocken schrillen, wenn es um die Entwicklung von Covid in den wohlhabenden Ländern geht, die im vergangenen Jahr mit mRNA- und Vektor-Impfungen versucht haben, Infektionen oder zumindest Erkrankungen zu verhindern. Die Neuinfektionen sind nicht nur weitaus höher als vor dem Auftauchen der Omicron-Variante, sie steigen nach einem kurzen Rückgang im Februar wieder an. Und selbst Auffrischungsimpfungen scheinen keinen Schutz gegen Krankenhausaufenthalte bei jüngeren Menschen zu bieten.«

Was auch immer diese Impfstoffe sind, gegen Covid helfen sie jedenfalls nicht. Und die „Maßnahmen“ haben bestimmt auch irgendeinen Zweck, aber den, die Pandemie einzudämmen – den haben sie nicht.

Der Epidemiologe Prof. Dr. Peter McCullough erklärt es in einem Video (deutsch untertitelt) sehr gut, hier die Kurzfassung:

1a.) Covid verbreitet sich durch Aerosole, nicht durch Kontakt. Alle Desinfektionsmaßnahmen waren und sind deshalb gefährlicher und giftiger Blödsinn.
1b.) Asymptomatische Ansteckung mit Covid gibt es daher nicht, und hat es auch weltweit noch nie gegeben für irgendein Virus.
2.) Asymptomatische Menschen zu testen ist also völlig unsinnig und im Übrigen gegen die gesetzlichen Bestimmungen und die Empfehlungen der WHO.
3.) Eine überstandene Covid-Infektion [mit einem Sterberisiko von 0,14%, wie bei einer mittelschweren Grippe] erbringt eine dauerhafte und robuste Immunität.
4.) Eine tatsächliche Erkrankung [wenn es, in nur 20% der Fälle nach einer Infektion überhaupt dazu kam] mit Covid war immer behandelbar, mit einer Erfolgsquote von 95%. Covid war nie ein „Todesurteil“. [Allerdings wurden die verfügbaren Medikamente verboten, und stattdessen tödliche Protokolle eingesetzt mit Remdesivir und Beatmung; wer sich also behandeln ließ, bekam das Todesurteil von seinem Arzt.]
5. Die Covid-„Impfstoffe“ sind nicht wirksam und nicht sicher, tatsächlich hat das Impfprogramm die Pandemie-Situation insgesamt gravierend verschlimmert.

Also. Glauben Sie, dass die Pandemie-Profiteure allesamt komplette Volltrottel sind? Ziemlich unwahrscheinlich, nicht? Für eine derartige globale Operation sind Trottel eher ungeeignet, sollte man meinen.

Wenn das aber keine debilen Deppen sind – welche Absichten stecken tatsächlich hinter der Covid-Katastrophe? Wirklich nur Geld- und Machtgier? Offen gesprochen, das würde mich beruhigen. Doch Geld und Macht haben diese Leute ohnehin schon (viel) mehr als genug. Und deshalb geht es um weit mehr – nämlich um Massenmord, digitale Kontrolle und finale Versklavung durch transhumanistische Nano-Graphen-Technologien.

Wie aber ließe sich all dies noch beweisen, gäbe es keine gentechnikfreie Kontrollgruppe mehr? Das geplante Impfpflichtgesetz ist ein Zeugenbeseitigungsprogramm.

Stumme Zeugen

https://uncutnews.ch/anstatt-zuzugeben-dass-maskenpflicht-kinder-schaedigt-senkt-cdc-die-erwartungen-an-die-sprachentwicklung/

»Als Autismusspezialistin und von der “American Speech-Language-Hearing Association” zertifizierte Sprachpathologin bin ich entsetzt, dass die CDC die seit langem bestehenden Erwartungen an die pädiatrische Sprachentwicklung leise herabsetzt und erhebliche Sprachverzögerungen als “das neue Normal“ bezeichnet” […] Die Maskenpflicht […] hat eine ganze Generation […] Kinder schwer getroffen, und wir beginnen gerade erst, die langfristigen Folgen zu erkennen. Kinder, die in der Ära von COVID-19 geboren wurden, haben keine Vorstellung von einer Welt ohne Masken – wir sollten damit rechnen, dass diese Kinder in den kommenden Monaten und Jahren noch größere Sprach- und Sprechdefizite aufweisen werden.«

Eine Bande von geld- und machtgierigen Satanisten treibt die Welt in den Wahnsinn, um sie ungestört abschlachten zu können. Unsere Kinder sind die ersten Opfer.

Wir applaudieren.

Auch wer sich enthält, trifft eine Wahl

https://www.anti-spiegel.ru/2022/was-jetzt-in-der-ukraine-passiert-war-schon-vor-jahren-absehbar/

»Märchen von Menschenrechten und Demokratie […] Nur ist es darum nie gegangen, das sagen die Geostrategen ganz offen, es ging und geht immer nur um Machtpolitik. Und die Redakteure der deutschen “Qualitätsmedien” kennen diese Aussagen auch, es kommt ja über die Nachrichtenticker, wenn die Herrschaften ein Interview geben. Aber die Redaktionen der “Qualitätsmedien” sind der Meinung, dass Sie und ich das nicht wissen sollten…«

Thomas Röper von anti-spiegel.ru ist ein exzellenter Russland-Kenner, er lebt seit zwanzig Jahren in St. Petersburg, spricht russisch und kennt die dortige Politik sehr gut. Sehr oft übersetzt er Originalquellen aus russischen Medien, das ist sehr hilfreich, denn was dort diskutiert wird, unterschlagen die gekauften Luschen der Systemmedien ständig.

Im eingangs verlinkten Artikel schreibt er über die Vorgeschichte des aktuellen Ukraine-Konflikts, und das sind Informationen, die man unbedingt wissen sollte. Er untermauert seine Aussagen dann mit einem Video, in welchem George Friedman vom Thinktank STRATFOR beim „Chicago Council on Global Affairs“ ohne Umschweife die wahren Ziele hinter den Regime-Changes der USA offenlegt.

(Da dieses äußerst vielsagende und entlarvende Friedman-Video wieder und wieder von Youtube gelöscht wird, Thomas Röper aber das Video nur via Youtube-Reupload eingebunden hat, habe ich Ihnen lokal eine Sicherheitskopie abgelegt.)

Zum Thema Regime-Change-Politik der USA gibt es auch einen außerordentlich wichtigen Vortrag mit dem Friedensforscher Dr. Daniele Ganser. Er greift darin neben vielem anderem auch die eben erwähnten Aussagen von Friedman auf, erläutert sie und stellt sie in den großen Zusammenhang. Dieser Vortrag wird Ihnen die letzten Illusionen rauben. Doch wer diese Dinge nicht weiß und begreift, ist schlicht nur willenloses Opfer von völlig zynischen und menschenverachtenden Raubtieren.

(Auch dieser Vortrag von Dr. Ganser ist extrem zensurgefährdet, deswegen habe ich auch ihn lokal bei mir gesichert. Bitte aber meinen Link nur aufrufen, wenn der Vortrag auf Youtube nicht mehr verfügbar wäre, das ist, Dauer 1h50min, eine sehr große Datei.)

So, und jetzt sehen Sie sich bitte diese Rede von Prof. Dr. Sucharit Bhakdi bei der Demo in Wien letzten Samstag an:

Das Entsetzen ist Prof. Bhakdi bei jedem Wort anzumerken. Es ist mittlerweile bewiesen, dass die mRNA-Injektion a) sich im ganzen Körper verteilt, b) mindestens zwei Monate lang im Körper nachgewiesen werden kann und dass c) die Folgen sowohl der Genmanipulation als auch der Spike-Protein-Produktion extrem gefährlich und sehr oft tödlich sind.

Noch einmal zurück zu den Regime-Changes. Für diese externen Militärputsche werden ohne mit der Wimper zu zucken Hunderttausende oder gar Millionen in den Tod geschickt. Und genau die Leute, die das veranstalten, sind auch die Leute, mit denen wir es bei Covid zu tun haben. Wir sind denen vollkommen egal. Nicht nur das, die freuen sich sogar darüber, wenn wir hingeschlachtet werden – sehen sie sich Friedmans sardonisches Amüsement an, wenn er über die Folgen der Interventionen spricht.

Ich weiß, wer hier das erste Mal reinkommt, denkt vielleicht, Junge, Junge, das sind aber harte Worte hier. Aber welche Worte soll man denn wählen, wenn in einem lang voraus geplanten Humanozid ein heimtückisches Gift als vorgebliches Heilmittel in unschuldige und vertrauensvolle Menschen und ihre Kinder gespritzt wird? Und wenn man weiß, siehe Geschichte der Regime-Changes, dass die Leute, die dahinterstecken, genau diese Dinge schon seit Jahrzehnten wieder und wieder tun, nur diesmal im ganz großen und globalen Maßstab? Welche Worte sind denn angemessen?

Die Statthalter Satans schwimmen in Ozeanen von Blut und Tränen. Perfide und grausam ermorden sie mit ihren dämonischen Spielen die Menschheit – welche die wunderbare Frucht dieser Welt ist. Die bösen Herren aber wollen uns ausmerzen. Weil der Teufel es will, und weil diese ekligen Kreaturen der Hölle keinerlei Respekt vor Gott haben, weil sie Ihn hassen und verachten.

Wenn wir das jedoch zulassen, wenn wir uns nicht wenigstens wehren mit aller Kraft – sind wir kein Deut besser.

(Ja, wir können verlieren, und das wäre unser Tod. Aber. Die wollen uns sowieso alle umbringen. Wir haben also nichts mehr zu verlieren.)

Das Heilmittel ist die Waffe

Hinweis: Wichtiges Update am Ende des Artikels.

Mario Buchner über die klammheimlich im IfSG untergeschobene „Verordnung zur Sicherstellung der Versorgung der Bevölkerung mit Produkten des medizinischen Bedarfs bei der durch das Coronavirus SARS-CoV-2 verursachten Epidemie“ (MedBVSV). Der vollständige Gesetzestext ist hier.

● Corona Impfstoffe dürfen abgelaufen in den Verkehr gebracht und angewendet werden.
● Corona Impfstoffe benötigen kein Etikett, keine Verpackungsbeilage und keine genormten Behälter.
● Die für alle anderen Arzneimittel verbindliche Chargenprüfung auf gleichbleibende Qualität und Inhaltsstoffe entfällt.
● Niemand haftet für diese Impfung, der Hersteller nicht, der Staat nicht, und auch nicht der, der verimpft Diese Interpretation von Mario Buchner ist laut RAin Beate Bahner nicht korrekt, siehe Update am Ende des Beitrags.
● Sämtliche Vorschriften bei Herstellung und Einfuhr entfallen.
● Und so weiter und so fort.

Eine ausführliche Analyse finden Sie bei „Communitas Bonorum“.

Es geht nur darum, das Zeug in möglichst viele Arme und möglichst oft und wiederholt abzudrücken. Das kann, wenn man solche Gesetze verdeckt und verstohlen dafür erlassen muss, mit Gesundheit überhaupt gar nichts zu tun haben.

Und sehen Sie sich doch bitte diesen jungen Mann an, der erzählt Ihnen, was man sich damit antut. Besonders aufschlussreich an diesem Video von Alexander Reis ist, dass die Mitarbeiter im Gesundheitswesen längst Bescheid wissen, dass die Impfung solch schwere Schäden bei vor allem jungen Menschen anrichtet. Aber fast alle halten noch immer den Mund. Weil sie feige sind? Oder weil sie Komplizen beim Völkermord sind?

Dabei sind die sich erst noch entfaltenden Folgen der massiv ansteigenden Krebsraten und der Zerstörung des Immunsystems bisher nur allenfalls schemenhaft sichtbar. Das wahre Massensterben ist erst noch voraus, und das ist auch volle Absicht, damit der Zusammenhang zur Impfung nicht mehr so leicht herstellbar ist. (Und wenn es keine Kontrollgruppe, also Ungeimpfte, mehr gibt, dann überhaupt nicht – und DAHER kommt der brutale Druck für die Impfzwanggesetze).

Es ist ein geplanter Biowaffenkrieg gegen die Menschheit. Moderna ließ sich einen Bestandteil des Corona-Virus bereits drei Jahre vor der Pandemie patentieren. Und hier ist die Reaktion dazu vom Boss von Moderna, er will das Forschungslabor in Wuhan deshalb verklagen:

Bancel gibt also konkludent zu, dass das Corona-Virus eine Konstruktion aus dem Labor in Wuhan ist. (Lassen Sie sich bitte nicht davon täuschen, wie er herumeiert, er weiß ganz genau, wie fatal dieser Fund ist und will die Kuh verzweifelt vom Eis kriegen).

Aber das Virus ist so oder so gar nicht das Problem, das ist (vergleichsweise) harmlos. Sonst hätten sich die Eliten (des Bösen) ja selbst in Gefahr bringen können. Das Virus dient nur der Erzeugung von Angst und Panik, damit die Menschen sich blind und ohne nachzudenken jeden Scheißdreck spritzen lassen. Und nur das ist das Ziel, denn:

Die mRNA-Injektion ist in diesem Krieg die Biowaffe. Nicht das Virus.

Update: RAin Beate Bahner mit wichtigen Anmerkungen zur MedBVSV und zum Video von Mario Buchner.

BKK ProVita legt nach

https://bkk-provita.de/aktuelles/erlaeuternde-auswertungen-zum-schreiben-an-das-paul-ehrlich-institut/

Update: BKK ProVita Vorstand Andreas Schöfbeck wurde heute fristlos entlassen, weil er „Narrative von Querdenkern und AfD bedient hat“. Auch die ProVita-Homepage wurde umgehend radikal gesäubert, obiger Link ist nicht mehr abrufbar. Hier der Link zum Backup der „erläuternden Auswertungen“ auf archive.org:

https://web.archive.org/web/20220228075842/https://bkk-provita.de/aktuelles/erlaeuternde-auswertungen-zum-schreiben-an-das-paul-ehrlich-institut/

»Als Betriebskrankenkasse mit der gesetzlichen Aufgabe, die Gesundheit der Versicherten zu erhalten, wiederherzustellen oder zu verbessern hat deren Vorstand umfangreiche Datenprüfungen vornehmen lassen, die das bisherige Impfgeschehen zu den COVID-19-Schutzimpfungen aus abrechnungstechnischer Sicht näher betrachtet. Datengrundlage für unsere Auswertung sind die Abrechnungsdaten der Ärzte. Unsere Stichprobe erfolgt aus dem anonymisiertem Datenbestand der Betriebskrankenkassen. Die Stichprobe umfasst 10.937.716 Versicherte (Stichtag: 21.02.2022).«

Nach ihrem mutigem Alarmruf lässt die BKK ProVita die ekligen Attacken der Giftprofiteure nicht auf sich sitzen, und geht weiter in die Offensive. Sie erläutert ihre gravierenden Bedenken gegen die Impfkampagne und legt mit fundierten Daten nach.

Verzweifelt versuchen die Mächte des Baphomet unter einem Krieg zu begraben, dass die immer deutlicher werdende grausame Wahrheit über die mRNA-Vergiftungs-Kampagne in das Bewusstsein der Öffentlichkeit gelangt. Im Gegenteil, der Krieg in der Ukraine soll heimtückisch dazu benutzt werden um noch furchtbarere Anschläge auf die Freiheit, die Gesundheit und das Leben der Menschen und ihrer Kinder getarnt durchzusetzen.

Man verlässt sich darauf, nur ein paar nützliche Fachidioten und gewissenlose Schreiberlinge kaufen, dann werden die Menschen schon wieder brav weiterschlafen und sich willenlos zur Schlachtbank der menschheitsmordenden Eugeniker führen lassen.

Aber es wird ihnen gehen wie Putin in der Ukraine. Der meinte in seinem (von der Kabale des Bösen geschürtem) Wahn, die Bevölkerung würde ihn als Befreier begrüßen und Blumen streuen. Aber die Ukrainer, die zu mindestens 60 Prozent mit den Russen nie mehr etwas zu tun haben wollen, denken nicht daran. So kommt der Vormarsch ins Stocken, denn es ist nun eine Schlacht Haus um Haus. Und da die Ukraine als „Brudervolk“ der Russen gilt, kann Putin es sich absolut nicht leisten, ein Massaker unter der Zivilbevölkerung anzurichten, er würde die Unterstützung im eigenen Land verlieren.

In der Ukraine ist es eben wie überall, wer einmal die Augen aufgetan hat, der schläft so schnell nicht wieder ein… der Holodomor ist nicht vergessen, und die Schreckensherrschaft der real existierenden kommunistischen Schlächter erst recht nicht.

Und ganz genauso werden die Menschen nicht vergessen, was ihnen von geldgierigen Ärzten, machtversessenen Politikern, betrügerischen Wissenschaftlern und satanischen Konzernführern angetan wurde und immer weiter angetan werden soll.

Lauterbach denkt, er könne mit seinem barbarischem Todesplan einfach so weitermachen. Solange die Superreichen damit immer nur noch reicher werden, solange, glaubt er, kann ihm nichts passieren. Am Ende will er, ich bin mir sicher, die Verweigerer in Lager verfrachten. Australien hat es vorgemacht, und Lauterbach hält das bestimmt für eine prima Idee. Und sind die Kritiker erstmal alle weggesperrt, findet sich schon etwas, zum Beispiel Desinfektionsmaßnahmen, sich ihrer fernab der Öffentlichkeit zu entledigen.

Doch die Dinge liegen so: Ungefähr ein Viertel der Bevölkerung hat den Impfmassenmord bereits durchschaut. Ein weiteres Viertel ist der Verbrecherbande auf den Leim gegangen und schreit bei jeder noch krasseren Menschenrechtsverletzung noch lauter Hurra. Die verbleibende Hälfte aber hat nur mitgemacht, um ihre Ruhe zu haben, und davon wiederum weit mehr als deren Hälfte hat nun genug – die Aussicht, sich dauernd nachspritzen lassen zu müssen mit einer Experimental-Genveränderung, die uns und unsere Kinder tötet, hat sie in das Lager der Teufelsgegner wechseln lassen.

Und dann wird Lauterbach, wie Putin, schon sehen: Haus um Haus gegen die Mehrheit der Menschen – so ein Kampf ist, Afghanistan, Irak, Syrien, der Beispiele sind viele, schon entschieden, bevor er auch nur begonnen hat. Und wenn es zwanzig Jahre dauert, die Tribunale werden kommen.

Die Waffen des Bösen

https://tkp.at/2022/02/26/studie-bestaetigt-genom-veraenderungen-durch-mrna-impfungen/

»Die Studie von Markus Aldén et al von der Universität Lund in Malmö bestätigt eine unserer schlimmsten Befürchtungen. Das exogene genetische Material, das für das gefährliche Spike-Protein kodiert, wird in das menschliche Genom zurückgeschrieben. Die Folgen davon sind zum Beispiel die mögliche langfristige Produktion von krankheitsfördernden, tödlichen Spikes.«

Die Kritiker der mRNA-Technologie haben von Anfang an darauf hingewiesen, dass per reverser Transkription ein kleiner Teil der mRNA in die DNA zurückgeschrieben wird. Das ist zwar schon seit zwanzig Jahren bekannt, aber nun hat eine Studie der Uni in Malmö das auch für die Covid-mRNA-Gengülle bestätigt.

Die Politiker errichten ein brutales Terror-Regime, damit die eugenische Pharma-Mafia uns per Gesetz einen Stoff injizieren kann, der unsere Körper in die Produzenten eines gefährlichen Gifts umbaut. Und nicht nur sterben die Menschen in großer Zahl an diesem Gift, die Veränderung ist sogar dauerhaft und kann den Nachkommen vererbt werden. Das alles (angeblich!) wegen einer Krankheit, die so gefährlich ist wie eine mittelschwere Grippe – für Alte und Vorerkrankte sehr, für Jüngere und einigermaßen Gesunde überhaupt nicht.

Nicht sonderlich überraschend, dass derart teuflisch grausame Monster, die so etwas heimtückisch uns und unseren Kindern antun, nun, da all das auffliegt, dringend einen Ablenkungskrieg in der Ukraine inszenieren müssen. (Auf beiden Seiten dieses Konflikts sitzen WEF-Soldaten, und wer ist auch der Urheber des Spritz-Humanozids? Genau diese obszöne Reichenbande, deren bloß Grüßaugust Klaus „Blofeld“ Schwab ist; hinter dem aber die Truppen der Hölle selbst sind).

Gefahr für das Leben von Menschen

https://agbuere.de/wp-content/uploads/2022/02/Brief-der-BKK_220223_214740.pdf

»Datengrundlage für unsere Auswertung sind die Abrechnungsdaten der Ärzte. Unsere Stichprobe erfolgt aus dem anonymisierten Datenbestand der Betriebskrankenkassen. Die Stichprobe umfasst 10.937.716 Versicherte […] Wenn diese Zahlen auf das Gesamtjahr und auf die Bevölkerung in Deutschland hochgerechnet werden, sind vermutlich 2,5 – 3 Millionen Menschen in Deutschland wegen Impfnebenwirkungen nach Corona Impfung in ärztlicher Behandlung gewesen. Das sehen wir als erhebliches Alarmsignal an […] Hochgerechnet auf die Anzahl der geimpften Menschen in Deutschland bedeutet dies, dass circa 4 – 5 % der geimpften Menschen wegen Impfnebenwirkungen in ärztlicher Behandlung waren. In unseren Augen liegt eine erhebliche Untererfassung der Impfnebenwirkungen vor […] ergeht eine Durchschrift dieses Schreibens auch an die Bundesärztekammer und die Kassenärztliche Bundesvereinigung. Der GKV-Spitzenverband erhält ebenso eine Abschrift dieses Schreibens mit der Bitte entsprechende Datenanalysen bei sämtlichen Krankenkassen einzuholen. Da Gefahr für das Leben von Menschen nicht ausgeschlossen werden kann, bitten wir Sie um eine Rückäußerung über die veranlassten Maßnahmen bis 22.2.2022 18:00 Uhr.«

Die BKK ProVita hat am 21.02.2022 einen Brandbrief geschrieben an das PEI (Paul-Ehrlich-Institut, zuständig für die Zulassung von Impfstoffen und die Erfassung von deren Nebenwirkungen). Auch Berliner Zeitung und Nordkurier berichten, sowie Rubikon und TKP (und wie üblich wussten Sie es bei den freien Medien zuerst).

Die von der BKK ProVita für die Rückmeldung extrem kurz gesetzte Frist lässt erkennen, für wie außerordentlich eilbedürftig die BKK ihren Fund einschätzt. Die BKK ProVita hat außerdem alle anderen Krankenkassen informiert und fordert sie dringend auf, die betreffende Auswertung in deren Datenbeständen ebenfalls vorzunehmen. Allerdings sind 11 Millionen Versicherte von 83 Millionen bereits hochsignifikant, kaum anzunehmen, dass irgendetwas die Analyse der BKK ProVita entkräften könnte.

RAin Beate Bahner wird auf Basis dieser Daten umgehend das PEI und die STIKO (Ständige Impfkommission) verklagen, die Zulassung für die mRNA-Gentech-Behandlung zurückzunehmen und die Impfkampagne sofort einzustellen.

Impfnebenwirkungen werden systematisch massiv untergemeldet, weil die Meldung von Impfschäden erheblichen Zeitaufwand bedeutet und nicht vergütet wird. Obwohl dies dem PEI definitiv bekannt ist, weigert es sich beharrlich, andere Daten anzusehen als nur die an es gemeldeten Impfschäden.

Also. Journalisten, die ihre Arbeit nicht machen. Ärzte, die ihr Gewissen für Geld an den Nagel hängen und ihre Patienten in lebenslanges Leid oder den Tod schicken. Richter, die die juristische Klärung verweigern. Polizisten, die blind und gefühllos wie Automaten auf Kinder und Omas einprügeln, auf Menschen, die nur ihr Leben und das ihrer Mitmenschen schützen möchten. Politiker, die eine gegen Covid wirkungslose, aber gefährliche und oft sogar tödliche Injektion unbedingt durchsetzen wollen – eine gesetzliche Pflicht zur Selbstvergiftung.

Bitte bedenken Sie: Dieses Medikament ist keines. Die mRNA-Genmanipulation schützt nicht davor, Corona zu bekommen, sie schützt nicht davor, andere damit anzustecken, und sie schützt auch nicht vor schweren Verläufen.

Das ist kein Medikament, das ist Massenmord.

Wie soll man jemals wieder Respekt haben vor irgendeinem Journalisten, Arzt, Polizisten, Richter, oder gar Politiker? Diese Berufsstände zerstören sich gerade mit Anlauf selbst. Ich jedenfalls werde niemals wieder der Systempresse vertrauen können. Auch werde ich, komme was da wolle, in meinem Leben nie mehr zu einem Arzt gehen – lieber sterbe ich, denn wenn ich mich den Ärzten anvertrauen würde, bringe ich ja nur erst recht mein Leben in Gefahr.

Vor Polizisten werde ich für den Rest meiner Tage Todesangst haben und sie als nichts weiter als schreckliche Totalitarismus-Handlanger betrachten. In Richtern werde ich nur noch seelenlose Exekutoren sehen können, denen Gerechtigkeit völlig egal ist.

Und Politiker – oh mei. Eine einzige faule und gierige Drecksbande, die sich zu Herrschern aufschwingen will, ohne auch nur das winzigste Bisschen der dafür erforderlichen Demut, Hingabe und Nächstenliebe mitzubringen.

Journalisten sind Mörder. Ärzte sind Mörder. Polizisten sind Mörder. Richter sind Mörder. Politiker sind eklige Völkermörder.

Sie alle haben sich kaufen lassen von einer satanischen Eugenik-Mafia, die nur ein Ziel hat: 7 Milliarden Menschen töten und den Rest zu versklavten Bio-Robotern golemisieren.

Anmerkung: Ja, es gibt Ausnahmen bei den Journalisten, Ärzten, Richtern, Polizisten und Politikern. Natürlich gibt es die. Aber, wissen Sie, woran man diese Ausnahmen erkennen kann? Dass sie jetzt und schon die ganze Zeit ganz, ganz laut schreien, und ihre Existenz aufs Spiel setzen, um die Wahrheit ans Licht zu bringen. Und, wieviele sind das? Mit der Lupe muss man suchen. Und insofern sind meine Pauschalierungen in obigem Text freilich ungerecht, wie jede Pauschalierung, aber dennoch angemessen.

Das Maß ist voll

ZDF-Urgestein Peter Hahne im Interview mit Boris Reitschuster. Das ganze Interview finden Sie hier.

Bisher tröpfelt es zwar noch, aber immer mehr Journalisten finden den Mut, die aberwitzigen Lügen einer völlig verrückt und bösartig gewordenen Politik anzuprangern. Offen gesprochen, ich verstehe es auch einfach nicht, wie man als Journalist überhaupt noch in den Spiegel sehen kann, in Anbetracht der überwältigenden Offenbarung dieses historisch beispiellosen Medizinverbrechens. Wer schweigt, macht sich mitschuldig, das sollte doch gerade dieser Berufsstand am allerbesten wissen.

Mit Anlauf gegen die Betonmauer

https://www.tichyseinblick.de/kolumnen/aus-aller-welt/kanada-bankkonten-banken/

»Viele Kanadier sind nicht damit zufrieden, von ihrer Regierung implizit wie Terroristen behandelt zu werden und fragen sich, wo die entschiedenen Aktionen der Regierung Trudeau waren, als im Sommer 2020 die BLM- und Antifa-Proteste nach Kanada überschwappten. Doch ja, Trudeau war einst als Superliberaler gestartet, der für die Straßenblockaden der Kleinbauern in Indien eintrat und der Auffassung war: “Wenn eine Regierung damit beginnt, andere Auffassungen zu canceln oder zu vermeiden, dann verliert sie ihre moralische Autorität.” Es war ein Satz seines Vorgängers Stephen Harper, den Trudeau vor zehn Jahren noch pompös zitierte.«

Der verlogene und heuchlerische Trudeau, Premierminister von Kanada, versucht gerade den Notstand auszurufen (hat ihn aber noch nicht durchgebracht), und will dann jedem das Konto sperren, der den Trucker-Convoy finanziell unterstützt. Das gleiche hat übrigens auch Faeser vom Antifa-Ministerium für Deutschland angekündigt.

Na, das wird in die Hose gehen. Aber so was von. Alle Banken operieren nach dem Mindestreservesystem („Fractional Reserve System“) und haben daher eine Mindestreserve, bedeutet, sie halten nur 2 – 5% der Einlagen vor, verleihen also das 20 – 50fache von dem, was sie tatsächlich an Guthaben eingelegt haben (nennt sich „Giralgeldschöpfung“). Wenn also zu viele gleichzeitig an ihr Geld wollen, dann ist das ein „Bank Run“, und es sprengt jede Bank.

Falls Sie an eine Widerstandsbewegung gespendet hätten, und nun damit bedroht wären, dass ihr Konto gesperrt wird, was würden Sie tun? Sofort ihr ganzes Geld vom Konto holen, richtig? Und genau das passiert jetzt natürlich in Kanada. Trudeau beschwört, mit Anlauf, einen kapitalen Bankencrash herauf in seiner totalitären Manie.

„Man kann die Realität ignorieren, aber man kann nicht die Folgen dieser Ignoranz ignorieren“ (Ayn Rand). Trudeau glaubt, einfach nur zu behaupten, die Gegner der Covid-Diktatur seien eine krasse Minderheit („cringe minority“), würde die Realität ändern. In Wahrheit hat er bereits die Mehrheit des Volkes gegen sich, sogar einige Provinz-Gouverneure springen bereits ab. Trudeau kann sich einbilden was er will, wenn die Mehrheit gegen die Maßnahmen ist, dann wird er nichts dagegen machen können. Der Betonmauer der Realität ist das völlig wurst, was das Schwab-Ziehkind sich in seinem „Young-Global-Leaders“-Wahn so zusammenphantasiert, früher oder später reicht keine Lüge der Welt mehr, und es knallt trotzdem – je später, desto härter. Und genau auf das, den härtesten nur möglichen Knall, scheint Trudeau unbedingt hinarbeiten zu wollen.

Es steht aber zu befürchten, dass genau das gewünscht ist. Schon länger gehen diese Gerüchte um, dass die Eliten (des Bösen) vorsätzlich einen Super-Gau im Finanzwesen auslösen, und das daraus resultierende Chaos zur Errichtung einer Weltregierung nützen wollen. Um quasi als „Retter in der Not“ endlich die ersehnte globale Diktatur einführen zu können.

Stalin, Hitler, und so weiter, es ist immer das Gleiche – Weltherrschaft, mal wieder. Haben wir wirklich nichts aus der Geschichte gelernt?

Wenn Seine Gerichte über die Erde gehen

https://reitschuster.de/post/game-over-macht-scholz-jetzt-den-soeder/

»Offenbar will nun auch Bundeskanzler Olaf Scholz […] auf Söders Spuren wandeln. Die Beschlussvorlage seiner SPD für den Corona-Gipfel von Bund und Ländern am Mittwoch ist schwerer Tobak für die Vertreter einer harten Corona-Politik wie Lauterbach. Sie sieht unter anderem vor, dass am 20. März die 2G- und 3G-Regeln im Einzelhandel und in der gesamten Gastronomie enden. Einzig und allein die Maskenpflicht würde dort dann noch an Corona erinnern. In einem ersten Schritt sieht das Papier vor, die Zugangsbeschränkungen im Einzelhandel abzuschaffen: ab 4. März gäbe es dann in der Gastronomie nur noch 3G, ab dem 20. März gar keine Zugangsbeschränkung mehr.«

Auch die „Bild“ berichtet, aber hinter Paywall.

Soso. Mit ein paar zaghaften Öffnungsschrittchen – Kinder und Schulen werden übrigens ausgenommen, ausgerechnet diejenigen, die am meisten unter dem Wahnsinn leiden müssen, werden weiter drangsaliert -; mit ein paar kleinen Lockerungen will man sich nun aus der Affäre ziehen. Man hält uns für blöde und vergesslich.

Dabei sind die Maßnahmen gar nicht das, worum es wirklich geht. Denn der ganze Lockdown- und Maskenzauber ist ja nur Erpressung und Nötigung zur freiwilligen Selbstvergiftung, und um DIE geht es.

Zwei Billionen Spike-Protein-produzierende Nanopartikel in einer Injektion. Niemand kann sagen, wohin im Körper sie gehen. Niemand kann sagen, wieviele Spike-Proteine diese produzieren. Und wie lange diese Nano-Partikel im Körper verbleiben.

Zur Erinnerung: Das Spike-Protein ist gerade das, was Corona gefährlich macht. Weil es Blutgerinsel und Entzündungen erzeugt. Man programmiert also den Körper in den Produzenten eines gefährlichen Gifts um. Und außerdem: Kommt man auf natürlichem Wege in Kontakt mit dem Spike-Protein, so ist es in den oberen Atemwegen. Vielleicht dringt es bis in die Bronchien vor, und bei schwer vorbelasteten Patienten selten auch bis in die Lunge.

Doch fast niemals würde es in die Leber gelangen. In den Darm. In die Blutgefäße der Extremitäten. In das Herz. In die Plazenta. In die Sexualorgane. Und so weiter. Dem entgegen ist es aber äußerst unwahrscheinlich, dass das Spike-Protein per Impfung in die Armmuskulatur dorthin käme, wo es tatsächlich gebraucht werden könnte – in die oberen Atemwege nämlich. Es geht zwar sonstwo hin, entweder weil ein Blutgefäß im Muskel verletzt wurde, gerade bei jungen und kräftigen Männern sehr wahrscheinlich, und dann via dem Blutkreislauf sehr schnell. Oder, für alle, völlig unvermeidlich über den langsameren Lymphkreislauf. Aber höchstens ein sehr geringer Teil landet vielleicht dort, wo das (in der Akut- bzw. „First-Responder“-Abwehr hochgradig lokalisierte) Immunsystem es tatsächlich mit dem Virus zu tun bekäme.

Und obendrauf ist das Spike-Protein eines der am schnellsten mutierenden Proteine des Virus‘. Die verfügbaren Impfstoffe sind längst hilflos gegen die aktuellen Virus-Varianten, zerstören nur mit jeder weiteren Spritze das Immunsystem noch schlimmer.

Also. Korrupte und gewissenlose Politiker haben für persönliche Vorteile – Geld und Macht – die Gesundheit der ihnen anvertrauten Völker zerstört. Die Folgen dieser größten medizinischen Katastrophe der Geschichte werden uns auf Jahrzehnte größtes Leid und Kummer bringen. Niemand hat soviele Tränen.

Aber jetzt schnell ein bisschen lockern, dann vergessen die Leute das doch alles ganz schnell wieder.

Nein. Werden sie nicht.

Anmerkung, zum Titel: „Von Herzen verlangt mich nach Dir des Nachts, ja, mit meinem Geist suche ich Dich am Morgen. Denn wenn Deine Gerichte über die Erde gehen, so lernen die Bewohner des Erdkreises Gerechtigkeit.“ Tanach / Altes Testament, Jesaja 26:9