Kommissarische Faulheit

https://reitschuster.de/post/der-great-reset-was-wirklich-dahinter-steckt/
(Lokale Kopie)

Boris Reitschuster präsentiert einen Vortrag von Carlos A. Gebauer bei der Atlas-Initiative, mit dem Titel “Was ist der Great Reset”. Der Vortrag ist tatsächlich sensationell, ich schließe mich der Bewertung von Herrn Reitschuster völlig an.

Sie kennen Carlos Gebauer vielleicht aus der RTL-Gerichtsshow “Das Strafgericht”, in welcher er einen Anwalt mimte, aber Herr Gebauer ist auch im echten Leben ein Anwalt mit profundem juristischem und historischem Wissen. Und die Einsichten, die er damit aus der Agenda 2030 (wie Schwab vom WEF sie beschrieben hat im Juni 2020 in seinem Buch “Covid19: The Great Reset”, zu deutsch “Covid19: Der große Umbruch”) gewonnen hat – diese Einsichten von Herrn Gebauer zum “Great Reset” sind, wie gesagt, sensationell.

Wir Menschen haben das Problem, dass wir die Dinge immer vom Ende her denken wollen. Aber was, wenn es kein Ende gibt? Oder das Ende irrelevant für das tatsächliche und aktuelle Geschehen ist?

Nehmen wir an, da sei eine Stadt, und in ihr ein Mörder. Ein Frauen-Serienmörder. Soll der Herr Kommissar in seinem Stuhl sitzen und sagen “Also bevor ich nicht weiß, wie der letztendliche Täter heißt und wie präzise er aussieht, vielleicht war es die verkorkste Sexual- und Moralerziehung in der Kindheit – bevor ich das nicht ganz genau weiß, fange ich nicht an zu ermitteln”? Sie finden gewiss auch, dass das die falsche Einstellung wäre, weder für einen Mord einer Serie, noch für die (weiteren) Täter, die nach einem Täter noch kommen könnten.

Sehen Sie, der “Great Reset” ist real, er findet vor unseren Augen statt, und er folgt einem Muster von Sparta über Rom, Byzanz, Georgia, Kambodscha und viele mehr (Carlos Gebauer erzählt es ausführlicher in seinem Vortrag). Und die Frage, wer die Verbrecher (hinter dem “Great Reset”) sind, sollte doch erst einmal zweitrangig sein. Vorrangig gilt es, Spuren zu sichern, Zeugen zu vernehmen, Beschattungen durchzuführen, all das. Aber wir Menschen wollen erst einmal wissen, wer ganz genau die Verbrecher hinter dem “Great Reset” sind, bevor wir uns (vielleicht) gegen unsere Enteignung und Versklavung und Ermordung zu wehren beginnen. Wir wollen das Verbrechen gar nicht ansehen, wenn wir den Verbrecher nicht kennen (oder ihn uns nicht vorstellen können, was auf das Gleiche herauskommt). „Kommissarische Faulheit“ weiterlesen

Kontrollplattform der Oligarchen

Quelle Video: https://stopworldcontrol.com/de/uno/

Călin Georgescu, ehemaliger Präsident des “Club of Rome” in Europa und langjähriges hochrangiges Mitglied der UN, packt aus. Mehr Konsum, mehr Krieg, das ist alles worum es in diesen Betrügervereinen geht – als Philanthropen getarnte Oligarchen benutzen, quälen und schlachten die Menschheit als ihr Vieh; und alle Politiker sind Angestellte der Ultrareichen und führen nur deren teuflische Befehle aus. Bitte beachten Sie dazu auch diesen Beitrag auf AGBUERE.

Darauf einen Schnaps, und auf ex

Quelle Video: Darf wg. Zensurgesetzen nicht angegeben werden

In einer, wie ich finde, sprachlich äußerst verunglückten Satzabfolge (“die Bürger wünschen sich… dass die Regierung und der Kanzler die Nerven behalten… genau das ist mein Versprechen an Sie… Vertrauen Sie der Regierung… Vertrauen Sie auch mir”) bittet Scholz noch nicht einmal um Vertrauen, er befiehlt es geradezu. Weil “Regierung und Kanzler die Nerven behalten”.

Soso. Naja, immerhin ist er ehrlich. Ob er um etwas bittet oder es anordnet, ist tatsächlich einerlei. Er ist der Kanzler, ob er seine Anordnungen in eine Bitte kleidet, oder nicht, macht keinen Unterschied. Allerdings kann man Vertrauen nicht befehlen. Unmöglich. (Zumindest bisher, Schwab und Co wollen es aber künftig per Hirnchip erzwingen können). Vertrauen heißt nämlich “nicht zweifeln”, per definitionem, aber wie wollte man das durchsetzen? Einem Zweifler den Schädel wegschießen? Klar, ein Toter zweifelt nicht mehr, aber er vertraut auch nicht mehr. Und da Scholz Idioten, die ihm vertrauen, reichlich braucht, bringt ihm Schädel wegschießen nichts.

Er muss also hoffen, uns einseifen zu können. Für mich gilt jedoch die Lebensregel “Vertraue niemandem, der um Vertrauen bittet”, und diese Regel gilt doppelt, wenn mir das Vertrauen sogar befohlen werden soll. Scholz toppt aber selbst das. Ich soll darin vertrauen, dass er die Nerven behält? Gehts noch? Wenn Scholz selbst sich nicht absolut sicher wäre, dass er die Nerven behalten kann, müsste er umgehend zurücktreten, gemäß seinem Amtseid und seinen Pflichten gegenüber dem deutschen Volk. Warum hat Scholz eigentlich nicht gesagt, ich soll ihm vertrauen, weil er es noch alleine aufs Klo schafft? „Darauf einen Schnaps, und auf ex“ weiterlesen

Ein Ruf aus Millionen Seelen

Ich schrieb gestern, dass Europa in einem mörderischen Zangenangriff von USA und China ist – dass beide es vernichten wollen, wiewohl aus unterschiedlichen Gründen.

Ich bitte zu bemerken, dass ich nicht “die Amerikaner” oder “die Chinesen” geschrieben habe. Ich bin mir völlig darüber im Klaren, dass es sowohl in USA als auch in China massiven Widerstand gegen die dort von der satanischen Kabale jeweils eingesetzten Machthaber gibt. Aber aus Sicht Europas, und ich befinde mich nun einmal dort, ist allein entscheidend, wer den Finger am Abzug hat. Und das ist, sowohl in USA, als auch in China, nicht der Widerstand – sondern nach wie vor die Kabale. Jeden Tag aufs Neue zu besichtigen.

Man kann die aktuelle Situation nur verstehen, wenn man die Rolle der Kabale darin erkennt. Denn ansonsten ist, was in den derzeitigen Kriegshandlungen geschieht, schlicht nur völlig irre, wenn man sie sich, um größtmögliche Neutralität bemüht, ansieht. „Ein Ruf aus Millionen Seelen“ weiterlesen

Die Logik der dunklen Erde

Baerbock erklärt im EU-Parlament, dass “wir” im Krieg mit Russland sind. Eine Regierung aus Wehrdienstverweigerern, in der nur einer gedient hat, reißt den Kontinent ins Unglück. Ist Ihnen klar, dass a) Russland nun jederzeit, gemäß geltendem UN-Statut, in Deutschland einmarschieren darf, weil es den Waffenstillstandsvertrag mit Russland gebrochen hat? Und dass b) es keine ukrainische Rüstungsindustrie mehr gibt, das sind nur noch Waffen von uns (Europa/USA), und dass somit Russland deutsche Ziele legitim bombardieren darf?

Ist die Welt denn völlig verrückt geworden? Nein, es ist nicht die Welt, die verrückt geworden ist. Die Bevölkerungen lehnen überall diese neuerliche Eskalation entschieden ab, mit überwältigender Mehrheit. Aber ich sage Ihnen was, auch die Politiker sind nicht verrückt geworden. Die führen einfach nur die Befehle aus, die ihnen gegeben werden, die einen, weil sie hochgradig erpressbar sind, zum Beispiel wegen CumEx, die anderen, weil sie Deutschland hassen und es in eine radioaktive Wüste verwandeln wollen, so sehr hassen sie Deutschland und deutsche Menschen. „Die Logik der dunklen Erde“ weiterlesen

Bauernschlaue Gedankenspiele

Angenommen, es gäbe eine kleine Gruppe, die würde beschließen, dass sie 90% der Menschen töten, und die verbleibenden 10% genetisch modifizieren will.

Bitte nehmen Sie es als Gedankenspiel, falls es Ihnen schwerfällt, sich eine solche Gruppe mit solcherart Beschlüssen vorzustellen. Es gibt zwar sehr viele Hinweise für die Existenz einer solchen Gruppe, und auch für die Existenz besagter Beschlüsse – Mitglieder dieses Elitenkults, wie z.B. Schwab, Gates, Harari, Rockefeller und viele mehr, haben in einer unüberschaubaren Flut von öffentlichen Äußerungen schon seit bald 50 Jahren wieder und wieder gesagt, dass 90% der Menschheit überflüssig sei, und was haben die aus dieser – falschen oder richtigen, egal – Überzeugung eigentlich für Ziele abgeleitet?

Hinzu kommt, “klein” in Bezug auf die Menschheit, also 8 Milliarden, das (klein) ist doch auch ein paar Hunderttausend, und sogar Millionen. Wenn Sie überlegen, 0,01% von 8 Milliarden, das sind 800 Tausend. Das wäre, in Bezug auf die Gesamtbevölkerung, eine sehr kleine Gruppe, andererseits, diese 800 Tausend (der Reichsten der Reichen) besitzen mehr als alle anderen 99,99% zusammen, sprich, diese kleine Gruppe wäre schlagkräftiger als der ganze Rest.

Und halten Sie es, in unserer heutigen Zeit, für unmöglich, eine Gruppe von 800 Tausend zu organisieren? Bedeutet, dass es sie gibt, und dass sie gemeinsame Ziele formulieren kann? Die SPD hatte 1990 ca. 940.000 Mitglieder! Na klar würde das gehen. (Anmerkung: die Mitgliederzahl der SPD ist aber seit den 1990ern stark gesunken und liegt derzeit bei nur mehr knapp 400.000).

Aber egal, wie gesagt, bitte nehmen Sie es trotzdem gerne nur als Gedankenspiel, denn mir geht es um etwas Anderes. Also, da wäre diese Gruppe, und die will 7 Milliarden Menschen töten und 1 Milliarde genetisch modifizieren. Wie macht sie das? Nochmal, unter der Prämisse, dass es diese Gruppe gibt und sie diese Ziele hat. Und freilich, dass sie über genetisch verändernde Stoffe verfügt, auch das selbstverständlich vorausgesetzt. Wie, auf welche Weise und mit welchen Mitteln, könnte man eigentlich 7 Milliarden Menschen töten und 1 Milliarde dauerhaft genetisch ändern? Geht das überhaupt? „Bauernschlaue Gedankenspiele“ weiterlesen

Die Last der Geschichte

Quelle Video https://www.youtube.com/watch?v=oVMKtk0rUMk

Ein außerordentlich sehenswertes Video von Imad Karim. Er ist vor über 40 Jahren aus dem Iran geflohen, und jetzt holt ihn das, wovor er geflohen ist, in Deutschland ein.

Karim äußert in diesem Video auch sein Unverständnis darüber, warum die Deutschen all das mit sich machen lassen, warum sie wie willige Schafe klaglos in ihr Ende gehen. Aber das ist keine Frage, die nur die Deutschen betrifft. Sie betrifft die gesamte weiße Rasse (kaukasisch bzw. neuerdings europid ist der Fachausdruck). In USA, GB, Europa, Australien, Neuseeland, es passiert überall mit dieser kaukasischen Menschenart. Und die Frage, warum die Weißen sich nicht wehren, die ist leicht zu beantworten: Aus Selbsthass. Die Weißen begehen Suizid, weil sie sich selbst verachten.

Ich lasse zunächst beiseite, wie es kommt, dass die Weißen in so großer Selbstverachtung gefangen sind, und widme mich der Frage, ob denn ein solcher Hass begründet wäre. Es gibt ja Leute, die hassen sich selbst nicht, hätten aber wirklich allen Grund dazu, mRNA-Gentech-Mörder oder -Handlanger zum Beispiel. Was also kann Grund genug sein, sich sogar auslöschen zu wollen? „Die Last der Geschichte“ weiterlesen

Die Nachwelt wird es uns nie verzeihen

(Eine) Quelle Video (ich hab es aber von ARTE), Homepage der Regisseurin

Dinge werden vorsätzlich so konstruiert, dass sie weit vor ihrer eigentlichen Haltbarkeit kaputt gehen, und nur sehr, sehr Wenige profitieren davon. “Geplante Obsoleszenz ist der geheime Motor unserer Konsumgesellschaft” (Zitat aus dem Film).

Und die Fluten von Müll dieser Konsumgesellschaft sind der furchtbarste Umweltkiller, den es gibt. CO2 ist noch nicht einmal ein Witz im Vergleich.

Aber das ist auch nicht weiter verwunderlich, die CO2-Lüge selbst ist ja die größte geplante Obsoleszenz, die es jemals gegeben hat. Die gesamte Energie- und Mobilitätsindustrie des Planeten abreißen und mit einem (zumindest bisher) äußerst minderwertigen Ersatz neu bauen? Das ist doch völlig verrückt, insbesondere wenn man bedenkt, dass in besagten bestehenden Industrien ganz besonders viele giftigen Materialien verwendet werden. Und es kommt hinzu, die uns als Nachfolgetechnik verkauften “Erneuerbaren” verwenden sogar noch viel mehr und schädlichere Gifte! „Die Nachwelt wird es uns nie verzeihen“ weiterlesen

MicroPoison Inc.

https://www.youtube.com/watch?v=_wl1GVw3o2Q
(Lokale Kopie)

Diese hervorragende Reportage des “Kulturstudio TV” lenkt das Augenmerk auf eine bisher von den meisten Menschen nur am Rande beachtete Gefahr der Covid-mRNA-Injektionen. Ich würde nicht so weit gehen zu sagen, dass die Spike-Proteine ungefährlich sind, wie es die Überschrift des Videos suggerieren könnte, und das tut die Reportage selbst übrigens auch nicht.

Aber in diesem Video habe ich die erste für mich schlüssige Erklärung für die Gummidinger in den Adern der Geimpften gefunden. Übrigens könnte das Spike-Protein auch dabei durchaus eine wichtige Rolle spielen. Es erzeugt überall im Körper Entzündungen, denn es ist giftig – sogar der giftigste Anteil des Covid-Erregers –, und schafft damit die Voraussetzungen, dass die Verklumpungen entstehen können (die Entzündungen sind quasi “Kristallisationsherde” für die Gerinnsel).

Es sind tatsächlich zwei Dinge, die es offenlegen, dass der Corona-Terror mitsamt seinen Maßnahmen, incl. Spritze, ein vorsätzlicher und beabsichtigter Humanozid (globale Keulung der Menschheit) ist – Die erstmalige Verwendung von Gen-Technologie an Milliarden von Menschen, und der Nano-Technologie, die ebenfalls erstmals in diesem Ausmaß am Menschen eingesetzt wurde und weiter wird. „MicroPoison Inc.“ weiterlesen

Was Dorfjungen besser wissen

“Das Geheimnis des Glücks ist Zufriedenheit”, ich weiß nicht, wer es gesagt hat. Aber es stimmt. Selbst im Kerker, bei Wasser und Brot, könnte man glücklich sein. Wenn man damit zufrieden ist.

Natürlich, es klingt geradezu dreist. Wie soll man im Kerker zufrieden sein? Doch ich habe Ihnen einmal erzählt, dass ich eine ganze Weile in Indien gelebt habe. Ich wohnte dort bei der Familie eines Freundes, und deshalb fernab der touristischen Trampelpfade. Außerdem war die Familie, bei der ich wohnen durfte, eine sehr spirituelle Familie, und machte mit mir viele Ausflüge zu heiligen Orten.

Einen dieser Orte werde ich nie vergessen. Es war ein Ashram, die indische Entsprechung eines Klosters. Dort waren Mönche, die ließen sich lebendig einmauern, in einem Verlies ohne Fenster. Es gab nur eine Klappe, durch die schob man ihnen einmal täglich Essen und Wasser durch. Ein solcher Mönch bleibt bis zu zwanzig Jahre in diesem dunklen Loch, er kommt während dieser Zeit niemals heraus und niemand redet mit ihm. Wenn der leere Teller ausbleibt, dann brechen die anderen Mönche die Mauern auf und sehen nach ihm. Oder wenn er signalisiert, dass er raus will (er darf es jederzeit), dann geht er wieder zurück unter Menschen. (Ich gebe zu, dass insofern der Vergleich mit einem Kerker im Gefängnis hinkt, aber mir ging es um das Prinzip – um die Umstände einer gegebenen Situation).

Dort durften wir an einer Meditation des Gurus dieses Ashrams teilnehmen (“Guru” = Lehrer, aber in einem Ashram ist er auch der Leiter). Auch er hatte eine sehr lange Zeit in einem solchen Verlies verbracht, bevor er der Guru des Ashrams wurde. Er saß ein wenig erhöht auf seinem Asana (Meditationsteppich), wir Besucher drum herum, alle in völligem Schweigen. Der Guru sah regungslos in den Himmel, die Fliegen liefen über seine offenen Augen. Doch er war so sehr in der Betrachtung Gottes versunken, dass noch nicht einmal seine Lider zuckten.

War er glücklich? Ich weiß es nicht, ich konnte nichts aus seinem Gesichtsausdruck lesen, außer, dass er entrückt war. Und ob er zufrieden war? Na, offensichtlich. Ich könnte das nicht, ganze Tage rumhocken und gar nichts wollen. Aber für den Guru war es sein Leben, schon seit Kind an. Und er wollte nichts anderes, also muss er wohl zufrieden damit gewesen sein. „Was Dorfjungen besser wissen“ weiterlesen

Geschäfte mit Verbrechern sind gefährlich

https://www.focus.de/finanzen/news/gastbeitrag-von-marc-friedrich-der-grund-warum-bargeld-abgeschafft-werden-soll_id_183102561.html

»Die Abschaffung des Bargeldes wird seit vielen Jahren gefordert, da dadurch höhere und ehrbare Ziele, wie Geldwäsche, Kriminalität und Steuerhinterziehung, verfolgt [würden]. In Wahrheit droht die Orwellsche Überwachung.«

Marc Friedrich mit erstaunlich viel Wahrheit im “Focus” zum Thema CBDC (“Central Banking Digital Currency” – Digitales Zentralbankgeld). Mutiert der “Focus” zur Postille des Widerstands? Er fällt schon seit längerem immer mal wieder mit äußerst kritischen Artikeln auf. Oder ist das nichts weiter als ein Beleg für die Wahrheiten, die das System zulässt – um uns aber nur umso besser unterdrücken zu können?

Es gibt eine sehr interessante Theorie (von Ed Dowd), dass auch die superreichen Frontmänner (Schwab, Gates, Fauci, und so weiter), also diejenigen, die als Handlanger des Bösen im Rampenlicht der Öffentlichkeit stehen, gerade von der Kabale reingelegt werden. Zuerst stutzt man, und hält es für unmöglich, aber wenn man es näher bedenkt – was nützt eigentlich Gates sein ganzes Vermögen noch, wenn die Zentralbanken ihm weltweit per Federstrich dessen Gebrauch verbieten können?

Dazu müssen Sie wissen, dass die Zentralbanken der wichtigste globale ökonomische Schalthebel der Kabale sind. Das damit errichtete Geldsystem, das man mittels CBDC sogar noch verschärfen will, ist zutiefst verderbt und zerstörerisch, unter anderem durch den ihm innewohnenden Wachstumszwang, aber auch durch die schleichende Enteignung aller Nicht-Zentralbankbesitzer, sowie durch die Möglichkeit, Kriege loszutreten oder zu verhindern, und mehr. Durch Erpressung, Täuschung und Bedrohung machte man die Politiker gefügig, der Errichtung einer privaten Zentralbank in ihrem Land zuzustimmen, ihr das exklusive Recht auf Geldschöpfung zu übertragen, und forthin das Land bei der in privatem Besitz befindlichen Zentralbank zu verschulden; sogar, dass Geld ab dem Zeitpunkt der Errichtung dieser Zentralbank nur mehr durch Verschuldung bei ihr überhaupt erst entstehen kann.

Notabene: Alle Zentralbanken auf der Welt, auch die russische und die chinesische, gehören (sehr wenigen und immer den gleichen!) privaten Eignern, und die BIZ, die Zentralbank der Zentralbanken auch. Die Schaffung der FED im Jahr 1913 ist übrigens ein Paradebeispiel für die beschriebenen Mechanismen (Lesetipp: “Die Kreatur von Jekyll Island” von G. Edward Griffin).

Und eine Zentralbank kann Geld aus dem Nichts erschaffen, bedeutet, drucken oder ein paar Zahlen in einen Computer tippen, und Sie und ich müssen dafür Zinsen bezahlen. Doch diese Zinsen können ebenso nur aus Luft durch die Zentralbanken erschaffen werden, was die weltweit ständig anwachsenden Schuldenberge (und den umweltschädlichen Wachstumszwang) erklärt.

Da Geld nur aus Nichts (und nur gegen Schulden, jedem Guthaben auf dieser Welt steht ein gleich großer Kredit gegenüber!) von den Zentralbanken erschaffen wird, jedoch dabei nicht dessen Zinsen mit erschaffen werden, müssen für die Zinsen immer neues Geld, und damit immer mehr neue Schulden, erzeugt werden. Und wer in diesem System bestehen will, muss wachsen, sonst verschwindet er quasi automatisch vom Markt. So wird die Menschheit versklavt und unser Planet vernichtet. Wie gesagt, Zentralbanken sind in wirtschaftlicher Hinsicht das wichtigste Instrument der Eliten (des Bösen), denjenigen also, die hinter den Kulissen die Fäden ziehen – denen, die die Puppenspieler von Gates & Co sind, und ein beispiellos teuflisches System der Macht auf unserer durch dieses System grausam geschundenen Welt errichtet haben.

Jedenfalls, könnte es sein, dass die Puppenspieler mit ihrer aktuellen Agenda nicht nur uns, also die breite Bevölkerung, entrechten und reduzieren, mithin massenschlachten, wollen – sondern auch ihre Kontrolle über die Wirtschafts- und Politikführer drastisch ausbauen möchten? Siehe China, dort kann man zwar inzwischen Milliardär werden, aber nur bei allerstrengster Linientreue. Egal wie reich einer in China ist, die Partei kann ihn jederzeit vollständig enteignen und macht- und rechtlos stellen; bestes Beispiel dafür ist Jack Ma (Chef von Alibaba, inzwischen aber nur noch pro forma), wegen ein paar wenigen kritischen Worten über die KPC, doch es gibt noch viele (wirklich viele) wie ihn mehr dort. Und China ist ja ohnehin das erklärte Vorbild für den radikalen Umbau unserer Menschenkultur, welchen die Kabale derzeit anstrebt, es wird immer wieder offen gesagt von diesen Leuten, dass die Zukunft des Planeten asiatisch sei.

Wird Gates, wenn sein massenmörderischer Auftrag erfüllt ist, und alsbald der Eigner der Zentralbanken, kurz: die Kabale, auch seine Kinder will, Gates das dann aber doch nicht mehr kann – vielleicht der nächste Jack Ma?

Der innere Arzt

https://www.conservativewoman.co.uk/medicine-the-third-biggest-killer-in-the-world/
(Automatische deutsche Übersetzung von Google)

»Disease caused by prescribed drugs and medical errors, known as iatrogenesis, has been well documented as the third leading cause of death in the developed world, after cardio-vascular disease and cancer. How many people think about the broader implications of that information and apply it as a filter through which to scrutinise medical advice and recommendations? Some time back, before the plandemic, I heard a radio advertisement for prescription services which stated that 52 per cent of people in this country were on permanent medication. I do not know if this astounding statistic is accurate, but if it is anywhere near that figure, it is deeply disturbing. It indicates that illness is considered the norm, and good health the out-of-the-ordinary, particularly in the over-65 age group.«

“Krankheiten, die durch verschriebene Medikamente und medizinische Fehler verursacht werden, die so genannte Iatrogenese, sind nach Herz-Kreislauf-Erkrankungen und Krebs die dritthäufigste Todesursache in den Industrieländern, das ist gut dokumentiert. Wie viele Menschen denken über die umfassenderen Auswirkungen dieser Information nach und nutzen sie als Filter, um medizinische Ratschläge und Empfehlungen zu hinterfragen? Vor einiger Zeit, noch vor der Plandemie, hörte ich im Radio einen Werbespot für verschreibungspflichtige Medikamente, in dem es hieß, dass 52% der Menschen in diesem Land ständig Medikamente einnehmen. Ich weiß nicht, ob diese erstaunliche Statistik stimmt, aber wenn sie auch nur annähernd so hoch ist, dann ist sie zutiefst beunruhigend. Sie zeigt, dass Krankheit als die Norm und gute Gesundheit als das Außergewöhnliche angesehen wird, insbesondere in der Altersgruppe der über 65-Jährigen.”

Ich finde es zutiefst verstörend, und es gibt kein anderes Wort, das mir dafür einfällt als: satanisch, dass ausgerechnet diejenigen Menschen, die eine berufliche Laufbahn einschlagen, mit welcher sie Menschen im Fall der Krankheit beistehen möchten, von gierigen Mächten in den Schatten als Auftragsmörder missbraucht werden.

Es ist ja sehr irreführend, dass die Tätigkeiten im Gesundheitswesen (exklusiv) als Helferberufe bezeichnet werden. Denn es gibt doch gar keinen ordentlichen Beruf, der nicht der Hilfe für andere dienen würde. So ist das eben, in unserer arbeitsteiligen und kooperativen Gesellschaft. Ob Sie den Müll wegfahren, Semmeln verkaufen, oder als Ingenieur ein AKW entwerfen, es geht an sich auf jeder nicht-kriminellen Arbeitsstelle immer darum, seinen Mitmenschen hilfreich zu sein. Und eben dies hat unsere technologische Hochkultur hervorgebracht, die am weitesten entwickelte der bekannten bzw. akzeptierten Geschichtsschreibung. „Der innere Arzt“ weiterlesen

Gott schuf uns nicht als Vieh

https://tkp.at/2023/01/17/neue-eu-verordnung-erlaubt-die-beimischung-von-hausgrillen-in-nahrungsmitteln/

»Die EU hat am 4. Januar 2023 die Genehmigung erteilt, Insekten [***] in Backwaren, Teigwaren und anderen Teilfertigprodukten “für die allgemeine Bevölkerung” beizumischen. Von den Mainstream-Medien völlig unbeachtet hat die Europäische Union am 4. Januar 2023 im EU-Amtsblatt die neue Verordnung bekanntgegeben. Die Zulassung beginnt 20 Tage nach Veröffentlichung und ist von allen EU-Mitgliedsstaaten nach 20 Tagen (ab 24.01.2023) ausnahmslos umzusetzen.«

Ich schreibe es oft, die Kabale sieht uns als ihr Vieh, das sie nach Belieben vernutzen, quälen und ggfs. auch keulen darf. Weil wir angeblich ihr Vieh wären.

Vielleicht finden Sie meine Ausdrucksweise übertrieben. Die Wahrheit aber ist, all die Begriffe für das absolut Böse, das sich erhoben hat über unserer Welt, reichen nicht hin um zu beschreiben, was geschieht. Mithin, ich drücke mich viel zu vornehm aus in Bezug auf die Verbrecher, dies aber nur deshalb, weil unsere Sprache keine adäquaten und schrifttauglichen Begriffe für eine derart unbeschreiblich hinterlistige und bösartige Bande bereithält.

Bitte sehen Sie sich die Sondersendung “Tom Lausen bei Stefan Magnet” von AUF1.TV an. Die Politiker wussten ALLES vorher. Die hatten Pflichten, und haben sie vorsätzlich nicht wahrgenommen. Die haben sich hingestellt und von “sicher und effektiv” gefaselt, aber das war vollständig falsch, und glatt gelogen, weil die Politiker es DEFINITIV besser wussten. Der Viehhalter hat beschlossen, dass er zu viel Vieh hat, und keult es deshalb.

Und damit wir das nicht merken, manipuliert der Viehhalter raffiniert unsere Wahrnehmung der Wirklichkeit, sog. “Gaslighting”. Bitte lesen Sie dazu bei Reitschuster.de, wie die Bundesregierung Biontech half, Twitter zu zensieren; es gibt aber noch ungeheuer mehr derartige Beispiele. Die Viehhalter wissen ganz genau was sie tun, nämlich die Herde drastisch ausdünnen, mit anderen Worten, globalen Massenmord verüben, und verändern dazu unsere Wahrnehmung und unser Bewusstsein, damit wir das nicht erkennen können. Haben Sie schon einmal gesehen, wie Tiere ins Schlachthaus getrieben werden? Die gehen durch hohe, schmale Boxen, bevor der Bolzenschussapparat kommt. Um nämlich ihre Wahrnehmung der Wirklichkeit zu manipulieren, damit sie nicht sehen können, was dem Tier vor ihnen geschieht. Und genau das ist es, was die Kabale mit uns tut. Unsere schmalen hohen Boxen nennen sich ARD, ZDF, Spiegel, und seit einiger Zeit auch Twitter, Facebook, Google.

Diese Leute, und das meint die Auftraggeber von Schwab, Gates, Fauci, Drosten, Spahn, wie sie alle heißen; mit anderen Worten, diese Eliten (des Bösen) sehen uns als ihr Vieh. Doch es ist schlimmer als mit Vieh, denn wir sind eine bewusste Spezies, das legitime Kind unseres wunderschönen Planeten, mit Namen Erde. Sie gehört uns, aber die Kabale will uns darum bestehlen. „Gott schuf uns nicht als Vieh“ weiterlesen

Zeltstädte für das Klima

https://www.youtube.com/watch?v=PP2rqrCReI8
(Lokale Kopie)

»Die EU arbeitet aktuell an dem “fitfor55” Gesetzesentwurf, der die Enteignung von 3 Millionen älteren privaten Immobilien in Deutschland vorsieht. Der Grund dafür ist, dass Gebäude, die nicht nach den neu festgelegten Gebäuderichtlinien und Energiestandards der EU saniert werden, ab 2030 nicht mehr genutzt werden dürfen.«

Deutschland benötigt derzeit 700.000 neue Wohnungen pro Jahr, wegen des Flüchtlingszustroms, baut aber, wegen Handwerker- und Materialmangel, nur 300.000. Es fehlen also 400.000 Wohnungen, jedes Jahr, doch unverdrossen will die EU allein in Deutschland 12 Millionen Menschen aus ihren Wohnungen und Häusern werfen ab 2030. Sehen Sie sich das Video von “PlantMoney” an, dort wird das “Fit for 55”-Gesetzesvorhaben umfassend erklärt. (Falls Sie nicht möchten, dass Youtube weiß, dass Sie sich das Video ansehen, oder Youtube mal wieder zensiert, können Sie das Video auch bei mir abrufen – “Lokale Kopie” anklicken).

Und wenn Sie noch so sehr bereit und in der Lage wären, für all den unsinnigen Quatsch – feuergefährliche Dämmung, dichte Schimmelfenster, Wärmepumpen ohne dass jemand wüsste, wo der Strom dafür herkommen soll – Geld in die Hand zu nehmen, Sie werden Ihr Heim trotzdem verlieren. Denn es wird weder ausreichend verfügbare Handwerker, noch das erforderliche Material geben. Das ist jetzt schon klar, wir können aus diesen Gründen bereits jetzt schon nicht genügend Wohnungen bauen. Aber das interessiert die Politiker rein gar nicht, Ihre Wohnung oder Ihr Haus sollen für unbewohnbar erklärt werden, falls bis zum Termin nicht den absurden Vorgaben genügt wird, und Sie sitzen auf der Straße.

Selbstverständlich geht das Ganze auf eine UNO-Richtlinie zurück, und ist damit wieder einmal ein schlagender Beleg dafür, wie der Teufel seine Herrschaft über die Welt ausübt. Meint die UNO, wenn Millionen künftig in Zeltstädten vegetieren müssen, dass das irgendwie gut für das Klima wäre? Wer in Armut leben muss, kann sich doch gar nicht um die Umwelt kümmern! Aber ich glaube ja, die UNO geht davon aus, dass die ebenfalls von ihr losgetretene mRNA-Massenmord-Kampagne bis 2030 so viele Menschen getötet haben wird, dass viel weniger Wohnraum benötigt werden wird…

Na, wenn die sich da mal nicht täuschen. Niemand lässt sich noch impfen. Gegen überhaupt nichts mehr. Das Vertrauen in die Medizin, was Impfungen betrifft, und auch darüber hinaus, ist großflächig völlig zusammengebrochen. Noch einmal fallen die Menschen auf so etwas nicht herein. Doch ohne den Plan der dauernden Nachimpfung wird diese globale Bevölkerungsreduktion nicht funktionieren, denn bisher hat nur ein kleiner Teil der Menschen das tatsächlich tödliche Gift bekommen, sonst hätte ja längst jeder gemerkt, was los ist. Deshalb eben der Plan für das Impf-Abo. Aber der ist gestorben, egal wie viele Pandemien die sich noch ausdenken werden. Die Menschen haben nun blanke Panik vor der Nadel der Ärzte, und das wird sich noch ins Unermessliche steigern, vor dem, was man schon in sich trägt, denn jeden Tag kommen immer noch mehr entsetzliche Folgen des satanischen Covid-Gen-Experiments an die Öffentlichkeit.

Aber dann wird man es mit Flugzeugen versprühen, oder in unseren Nasensprays verstecken. Warum, verdammt, haben die es so unfassbar nötig, am Genom der Menschheit herumzuspielen? „Zeltstädte für das Klima“ weiterlesen

Die Wirklichkeit besiegt jeden Albtraum

https://www.danisch.de/blog/2023/01/11/es-forscht-nicht-mehr-so/

»Das gesamte Publikationssystem ist inzwischen aber auch völlig korrupt und verlogen, weil ja nur noch an Wokeness, Quoten, und Zitierkartellen zitiert wird, nicht mehr nach dem Wert einer Publikation, die Publikation selbst dann aber nach der Zahl der Zitierungen gewertet wird. Das gesamte System der Peer Reviews und der Journals ist heute nur noch Betrug und Mafia. Wir leben außerdem in der Zeit des Geschwätzes und der politischen Wertungen. Es gibt diesen Wert von Erfindungen nicht mehr. Es wird nur noch ergebnisorientiert politisch bewertet. Der weiße Mann wird rausgekegelt, die schwarze Frau wird hochgepusht, ganz egal, was sie abliefern. Und ganz egal, wie toll das ist, was man abliefert, man bekommt nur noch Vorwürfe, warum man nicht genug Diversität und Wokeness hat, warum man selbst auf dem Paper steht und nicht irgendeine PoC (Person of Color). Da ist eine regelrechte Schutzgeldmafia entstanden.«

Hadmut Danisch ist ein unermüdlicher Kämpfer gegen die Zerstörung der Wissenschaft und der Gesellschaft, welche der Feminismus, und seine daraus hervorgegangenen verschärften Varianten des Trans- und Gender-Wahns, anrichten. Das ist besonders bemerkenswert, weil der Schiffbruch, den er im akademischen System erlitten hat, auf US-geheimdienstliche Manöver zurückzuführen ist. Er hätte sich später der “Wokeness” anbiedern können, aber dafür ist er eine viel zu aufrechte Seele. Sein Blog ist immer einen Besuch wert, obwohl er Covid19-Maßnahmenbefürworter war und auch pro “Impfung” argumentiert hat (sich aber mittlerweile kaum noch dazu äußert, wie seine Position in Bezug auf den mRNA-Massenmord ist).

Ich fand es immer sehr merkwürdig, dass Herr Danisch, als ausgewiesener Kenner der völligen Korruption der Wissenschaft durch Ideologie, jedoch in Sachen Corona “der Wissenschaft folgte”. Ich meine, nur wenige konnten so gut wie er wissen, dass das Interesse der Wissenschaft schon lange nicht mehr die Wahrheit ist, sondern dass sie nur noch ein Machtinstrument ultrareicher Kreise darstellt. Trotzdem hat er den medizinischen Autoritäten geglaubt. Tja. Wollen wir hoffen, dass seine Impfungen nur Placebo waren und er uns noch lange erhalten bleibt. Er ist, finde ich, eine der wichtigsten Stimmen der Gegenöffentlichkeit in Sachen Feminismus und Immigration, er ist zwar inzwischen ins Ausland geflohen, weil er die BRD dem Untergang geweiht sieht, aber er macht dennoch weiter mit seiner politischen Arbeit und hat auch noch einen Zweitwohnsitz in Berlin behalten.

Ich glaube übrigens wie Herr Danisch, dass die BRD dem Untergang geweiht ist. Sie ist ein Besatzungskonstrukt, weiter nichts, und mit dem unausweichlichen Zusammenbruch des US-amerikanischen Imperiums wird zwangsläufig auch das BRD-Besatzungskonstrukt zerbrechen. Aber Deutschland wird nicht zerbrechen. Deutschland wird sich vielmehr wieder einmal als Phoenix aus den Ruinen erheben, das kann es sehr gut, wie es schon mehrmals bewiesen hat. Ich teile die Auffassung von Herrn Danisch nicht, dass es unwiderruflich zu spät wäre, Deutschland also verloren (und weshalb er emigriert ist). Ja, es steht schlimm um Deutschland, aber das ist noch gar kein Vergleich zur Lage während der Weimarer Republik, oder zur Zeit nach dem zweiten Weltkrieg, als die US-Amerikaner aus blankem Hass Hunderttausende kriegsgefangene deutsche Männer in bereits Friedenszeit, bzw. mindestens bereits Waffenruhe, schlachteten, auf den Rheinwiesen und anderswo. Will sagen, nach dieser erstaunlichen Resilienz, die Deutschland in besagten Lagen bewiesen hat – aus der aktuellen Situation wieder herauszukommen, wäre ein Klacks für Deutschland.

Wenn es denn erstmal wollte. Deutschland ist zwischen die Fronten von zwei Großmächten geraten, die es beide, aber aus ungleichen Motiven, vollständig zerstören wollen, und merkt es nicht. Die Feinde setzen hypermoderne Strategien ein, Feminismus, Wokeness, Bioterrorismus, und mehr, und Deutschland merkt es nicht. Es ist ein Sterben, das manchem Sterben in einem Hausbrand ähnelt. Das Kohlenmonoxyd des Feuers macht einen bewusstlos lange bevor man an dem Rauch oder den Flammen stirbt. Man geht sozusagen schlafend in den Tod und leistet keine Gegenwehr, und genauso bietet sich Deutschland heute dar. Was beim Feuer das Gift des Kohlenmonoxyds ist, ist beim Sterben Deutschlands das Gift von Feminismus, Wokeness, Transgender, Weißenhass. Und sobald wir damit schlafend und betäubt waren, brachte man die Waffen. Biowaffen, um genau zu sein.

Wir sind im Krieg und merken es nicht. Oder doch? Zumindest, immer mehr? Heute hatte übrigens Alexander Kekulé sein Coming-Out als Aufgewachter.

Unser Herz-Ass im Ärmel

https://www.berliner-zeitung.de/kultur-vergnuegen/kommentar-meinung-berlin-jahreswechsel-krawalle-integration-debatte-neukoelln-sonnenallee-behzad-k-khani-zur-silvesternacht-integriert-euch-doch-selber-li.305225

»Ich denke, wir sind jetzt an einem Punkt angelangt, wo wir den Dingen in die Augen schauen sollten. Gerne gemeinsam. Gerne nüchtern. Fangen wir dafür doch mit der einfachen Feststellung an, dass wir – Migranten, Ausländer, Menschen mit…, nennen Sie uns, wie Sie wollen – so einfach nicht weggehen werden. Und Sie, liebe Biodeutsche, auch nicht. Wobei, demografisch gesehen, gehen Sie durchaus weg. Sie sterben weg, und Ihr Land braucht für die kommenden 15 Jahre circa 400.000 neue Arbeitskräfte, das heißt ungefähr eine Million Einwanderer pro Jahr. Wir Migranten werden dieses Land wohl erben. Wir könnten hier also auf Zeit spielen. Auf eine Zeit, die Sie nicht haben.«

Für die gefährlichen ihrer Feinde hat die Kabale nicht nur den Covid19-Biowaffenterroranschlag eingerichtet, sondern setzt außerdem weltweit auf das Einsickern, Unterwandern, und von hinnen heraus Zerstören derjenigen Länder, vor denen sich die globale Herrschaft des Bösen am meisten fürchtet.

Es ist kein typisch deutsches Problem. Das Gleiche passiert in USA, Kanada, und ganz Europa, sogar in Russland an dessen Grenze im Fernen Osten. Typisch deutsch ist vielleicht, dass einer der Eroberer so unverblümt im Mainstream zugeben kann, dass die Politik der offenen Grenzen für den Diebstahl unseres Landes gemacht wird. Dass in unserer Regierung feindliche Agenten sind, die sich von uns dafür bezahlen lassen, dass sie unsere Heimat vernichten.

Immer und immer wieder heißt es in den einschlägigen Statements, auch bei Behzad Karim Khani, die Deutschen würden ja sowieso aussterben weil sie zu wenig Kinder haben. Doch wir haben jährlich 100 bis 135 Tausend Abtreibungen in Deutschland, und würden diese Kinder leben, und zu lieben Menschen gehen, die sie wollen – ich sage nicht, dass eine Schwangere ihr Kind behalten muss, wenn sie das partout nicht will, freilich, aber sie darf das Kind deswegen doch nicht töten! –; und würden diese bis zu 135 Tausend Kinder jedes Jahr leben, wäre der Fortbestand des deutschen Volkes ohne Weiteres und vor allem ohne Zuwanderung gesichert.

Es ist völlig offensichtlich, dass die Massenimmigration fremder Kulturkreise aus ganz anderen Gründen gemacht wird, als man uns zugibt. Trotzdem muss man, um zu verstehen, dass es noch ganz andere Ziele hinter der Überfremdung gibt, zunächst auf die Mechanismen der Propaganda für die Psy-Ops (“Psychological Operations” / psychologische Operationen) der Kabale sehen. „Unser Herz-Ass im Ärmel“ weiterlesen

Neue Geldordnung

Die wie eine Monstranz vor sich her getragene Parole der “Gleichheit”, mit welcher die links-grün-woke Kommunistenbande im Dienste und Auftrag der Kabale versucht, die sog. “Neue Weltordnung” zu errichten, erscheint zwar auf den ersten Blick als edles Ideal. Doch sieht man näher hin, erkennt man, dass man es stattdessen mit einer Weltordnung des absolut Bösen zu tun hat; und dass “Gleichheit” nur der Köder ist, mit dem man uns fangen will.

Nehmen wir an, Sie wären Inhaber einer Möbelspedition. Sie haben viele Mitarbeiter, aber ich greife zwei heraus. Einer davon ist bärenstark und trägt ein Klavier alleine. Der andere wiegt 50KG, und er kann höchstens die Stehlampen zum Umzugswagen bringen.

Fänden Sie es richtig, beide gleich zu bezahlen? Sogar, hätten Sie das Fliegengewicht nicht schon längst rausgeworfen? Nun, wenn Sie ihn fürs Möbeltragen hätten einstellen wollen, dann hätten Sie ihn gar nicht erst eingestellt, so sieht es aus. Aber in meiner gedachten Spedition wurde der leichte Mitarbeiter auch gar nicht als Möbelpacker eingestellt, sondern für das Online-Marketing im Vertrieb. Und das macht er gut, der Umsatz und der Gewinn der Möbelspedition steigen. Und deshalb verdient in meinem fiktiven Unternehmen der Computer-Spezialist sogar mehr als der bärenstarke Möbelpacker (der andere der beiden, die ich herausgegriffen habe). „Neue Geldordnung“ weiterlesen

Es wurden KEINE Fehler gemacht: Eine Hymne für Gerechtigkeit

von Margaret Anna Alice

Der Völkermord an den Armeniern war kein Fehler.
Der Holodomor war kein Fehler.
Die Endlösung war kein Fehler.
Der Große Sprung nach vorn war kein Fehler.
Die Killing Fields waren kein Fehler.

Nennen Sie einen Völkermord – er war kein Fehler.
Das gilt auch für den Großen Völkermord in den 2020er Jahren.
Etwas anderes zu unterstellen, bedeutet, Denen den Ausweg zu geben, den sie suchen.

Es wurde nicht verpfuscht.
Er wurde nicht verbockt.
Es war kein Versehen.

Es war keine Inkompetenz.
Es war kein Mangel an Wissen.
Es war keine spontane Massenhysterie.

Die Planung erfolgte öffentlich.
Die Planung findet immer noch öffentlich statt.

Die Philanthropen kauften die Wi$$enschaft™.
Die Modellierer projizierten die Lügen.
Die Tester haben die Krise gebaut.
Die NGOs haben die Akademiker gemietet.
Die Wi$$enschaftler haben die Ergebnisse gefälscht.
Die Sprachrohre verbreiteten die Argumente.

Die Organisationen riefen den Notstand aus.
Die Regierungen errichteten die Mauern.
Die Ministerien schrieben die Regeln um.
Die Gouverneure setzten die Rechte außer Kraft.
Die Politiker verabschiedeten die Gesetze.
Die Bankiers installierten das Kontrollnetz.

Die Handlanger haben das Geld gewaschen.
Das Verteidigungsministerium erteilte die Aufträge.
Die Konzerne erfüllten die Verträge.
Die Aufsichtsbehörden genehmigten die Lösungen.
Die Gesetze schützten die Auftragnehmer.
Die Behörden ignorierten die Signale.

Die Medien wurden vom großen Geld gleichgeschaltet.
Die Psychologen entwarfen die Botschaften.
Die Propagandisten skandierten die Slogans.
Die Faktenverdreher verleumdeten die Dissidenten.
Die Zensoren brachten die Fragesteller zum Schweigen.
Die Springerstiefel stampften die Andersdenkenden nieder.

Die Tyrannen riefen.
Die Puppenspieler zuckten.
Die Marionetten tanzten.
Die Mitläufer führten aus.
Die Ärzte ordneten an.
Die Krankenhäuser verwalteten.

Die Denkmörder schrieben die Ablaufpläne.
Die Verblendeten blökten.
Die Totalitaristen tyrannisierten.
Die Covidianer petzten.
Die Eltern kapitulierten.
Die braven Bürger glaubten … und vergaßen.

Das war kalkuliert.
Es war geplant.
Es wurde in einer Fokusgruppe diskutiert.
Es wurde öffentlich verbreitet.
Es war fabriziert.
Es war gefälscht.
Es wurde erzwungen.
Es wurde auferlegt.
Es wurde geleugnet.

Wir wurden terrorisiert.
Wir wurden isoliert.
Wir wurden in die Irre geführt.

Wir wurden entmenschlicht.
Wir wurden verwundet.
Wir wurden getötet.

Lasst sie nicht damit davonkommen.
Lasst sie nicht damit davonkommen.
Lasst sie nicht damit davonkommen.

Deutsche Übersetzung von mir, das Original finden Sie hier.

//Anmerkung: Einen weiteren von mir deutsch übersetzten Artikel von Margaret Anna Alice auf AGBUERE finden Sie hier.

Ikarus soll fallen

Die “Weißen” verschwinden. Keine andere Bevölkerungsgruppe hat so niedrige Fortpflanzungsraten – diese Ethnie wird es zweifelsfrei bald nicht mehr geben, falls sich an der Fruchtbarkeit der Menschen des (körperbaulich) europäischen und (kulturell) abendländisch-christlichen Wesens nichts ändert.

Und Fruchtbarkeit schließt alles ein, nicht nur das biologische Potential dafür, sondern auch die Lust darauf. Und für die europäische Ethnie lässt sich eindeutig konstatieren, dass beides beschädigt ist. Die Spermienanzahl der Männer sinkt schon seit Jahrzehnten stark, und nähert sich nun der Schwelle, ab der zu sagen wäre, dass alle weißen Männer unfruchtbar geworden sind. Gleichzeitig ist plötzlich bei den Weißen jede nicht-prokreative sexuelle Interaktion in Mode, während aber die Beziehung zwischen Mann und Frau als rückständig und freiheitsfeindlich dargestellt wird – wer trotz all der Beschädigung unserer reproduktiven Organe durch Umweltgifte trotzdem noch zeugungsfähig wäre, der soll aber sexuell solcherart interagieren, dass dabei keine Kinder herauskommen können.

Naja, und all das zusammengenommen führt dazu, dass die weiße Rasse ausstirbt. Ach, Sie mögen es nicht, wenn man die Dinge klar beim Namen nennt? Gerne, dann eben diejenigen Menschen, die einen europäischen Körperbau und die abendländisch-christliche Kultur teilen, die sterben aus. Nachweislich, ist weltweit ablesbar, USA, Kanada, Australien, Neuseeland, Europa – überall wo es diese weiße Rasse gibt. Eine Ethnie verschwindet. „Ikarus soll fallen“ weiterlesen

Von faulen Teufeln und ängstlichen Engeln

Gesetzt den Fall, es gäbe außerirdische Zivilisationen, die hätten der unseren weit überlegene Technologie und wären in der Lage, unsere Welt zu besuchen und uns zu beobachten.

Bitte gestatten Sie mir, jegliche praktische Implikation dieses Postulats beiseite lassen zu dürfen. Sprich, wie kann man schneller reisen als das Licht? Quantenverschränkung? Und wie könnte deren (der Außerirdischen) Existenz so gut verborgen sein? Und so weiter. Bitte erwarten Sie keinerlei solche Antworten von mir. Ich will einfach nur voraussetzen, dass es außerirdische Zivilisationen mit überlegener Technologie gibt, und dass die uns besuchen und beobachten können. Und ich berufe mich dabei zum einen auf die unendliche Weite des Kosmos’, mit seinen Billionen und Aberbillionen von Sonnen und Planeten, und zum anderen darauf, dass es, wie die Erfahrung überdeutlich lehrt, nicht nur so ist, dass wir unendlich viel noch nicht wissen, sondern sogar so, dass vieles von dem, was wir derzeit wissen (zu wissen glauben), falsch ist. „Von faulen Teufeln und ängstlichen Engeln“ weiterlesen

Jenseits der Gier

Die Menschen sterben. Es nimmt ständig zu. Täglich mehrere “plötzlich und unerwartet” Verstorbene in den Medien, aber das sind ja nur die, die öffentliche Bekanntheit erlangt haben. Moderatoren, Sportler, Politiker, Schauspieler, solche Leute. Die meisten aber sterben still, niemand berichtet über sie. Eine Schock-Umfrage aus den USA belegt nun, dass jeder Vierte jemanden kennt, der an der mRNA-Vergiftung gestorben ist.

Wir sind im Krieg. In einem allumfassenden Vernichtungskrieg der Ultrareichen gegen die Menschheit. Aber, aber, mögen Sie vielleicht einwenden. Man soll doch keine Erklärungen suchen, wenn Dummheit oder Gier reichen. Das mag sein. Aber wenn es Dummheit oder Gier wären, dann würden wir längst etwas ganz anderes sehen. Die Pandemie wäre vorbei, aus den Schlagzeilen verschwunden. Die mRNA-Gentech-Manipulation hätte man zwar nicht vom Markt genommen, das wäre viel zu gefährlich gewesen (wegen Schadenersatz in astronomischer Höhe), aber sie würde nicht mehr beworben. Ihr Hausarzt würde Ihnen sogar abraten, denn zweifellos wären ihm die Daten bekannt (Hinweis: das sind relative Häufigkeiten aus dem VAERS Impfschadenmeldesystem, die haben mit der Menge der abgegebenen Dosen nichts zu tun!) – da müssten Sie schon entschieden darauf bestehen, dass Sie das Zeug trotz all seiner ärztlichen Warnungen wollen.

Das wäre das übliche Muster, wenn eine katastrophale Fehlentscheidung getroffen wird in der Politik. Der Mantel des Schweigens wird ausgebreitet, man versucht, sich unauffällig aus dem Desaster zu mogeln. Gerne unter Inkaufnahme von ein paar Bauernopfern, die anschließend zum Beispiel bei den Öffentlich-Rechtlichen vollversorgt werden; als Entschädigung sozusagen, weil sie dafür gesorgt haben, dass die wahren Schuldigen ungeschoren bleiben.

Doch was geschieht stattdessen? Obwohl sich längst niemand mehr “impfen” lässt – das Zeug liegt mittlerweile wie Blei, die Verabreichungsquote ist bei praktisch Null – wird noch mehr Gift eingekauft, und obwohl man locker aus den Verträgen herauskäme. Sogar neue Kampagnen werden aufgelegt, wie man die Menschen wieder in die Nadel bekommt.

Das ist keine Dummheit.

Das ist keine Gier.

Das ist Krieg der Ultrareichen gegen die Menschheit.

Und er war von Anfang an genauso geplant. 10 Injektionen pro Bürger wurden eingekauft, während man diesen Bürgern erzählte, mit nur 2 harmlosen Pieksern wäre man endgültig geschützt. Die wussten von Anfang an, was sie tun. Und, dass sie die Menschen nicht auf einmal töten können, dass sie das über mehrere Jahre strecken müssen. Würde jedes mRNA-Opfer sofort nach dem Stich umfallen, hätte man auf gar keinen Fall, schon zeitlich nicht, genug Leute umbringen können für das geplante Ziel 7 Milliarden Tote. Es war schon vorher klar, dass man nur ein paar Tausend “erwischen” würde, wenn jeder an der mRNA-Biowaffe sofort versterben würde. Das Zeug musste also a) langsam wirken und b) zu einem recht großen Teil nur Placebo sein. Doch die Menschen haben trotzdem nur 2 Jahre gebraucht, um zu merken, was los ist. Und ob das in der Zeitung steht oder nicht, ist egal. Ich rede hier von etwas, das teilt die Putzfrau mit dem Vorstandsvorsitzenden – Überlebensinstinkt, zum Beispiel.

Und jetzt haben die Ultrareichen eine Höllenangst. Sie müssen weitermachen, denn nur wenn es ihnen irgendwie gelingt, noch so viele umzubringen, dass ihre Privatarmeen es mit den Überlebenden aufnehmen können, sind sie (die ultrareichen Warlords) noch sicher. Was die Menschheit mit kindermordenden Massenschlächtern ansonsten anfangen wird, das wissen die.

Und sie stehen mittlerweile mit dem Rücken zur Wand. Corona verfehlte den benötigten “Erfolg” bei weitem. Überstürzt zauberte man die Affenpocken aus dem Hut, aber das verschlimmerte den Fehlschlag nur, weil die Menschen sich darüber kaputtlachten. Jetzt meldet das völlig unter der Kontrolle der Kabale stehende China, dort seien extrem hohe Infektionszahlen, Lauterbach zieht eine Variante mit unaussprechlichem Namen aus dem Hut und schließt die Flughäfen. Es dauert einfach zu lang, eine neue Pandemie zu organisieren, SEERS steckt noch in den Kinderschuhen. Und deshalb diese komplett verrückte Verzweiflungstat, das tote Covid-Pferd noch einmal zu besteigen. Glauben die wirklich, die Menschen werden nicht misstrauisch, wenn China schon wieder die Quelle ist?

Wie gern möchte man sagen “Es wird spannend, bleiben Sie dran”. Aber es ist kein Film. Die Ultrareichen töten uns, unsere Kinder, unsere Freunde, unsere Eltern und unsere Großeltern. Weil sie glauben, dass sie etwas Besseres wären als Sie oder ich.

Doch wie kann einer etwas Besseres sein als irgendwer, wenn er ein so unbeschreiblich gemeiner und hinterlistiger Massenmörder ist.

Innenansicht der Hölle

In Ergänzung zu meinem gestrigen Artikel möchte ich noch die Information nachreichen, dass tatsächlich in Berlin in den Tagen vor Silvester kostenlos Feuerwerk an migrantische Jugendliche abgegeben wurde. Aufmunitionierung der verdeckten Sturmtruppen, sozusagen. Dazu noch ein wenig “Psychologie der Massen” von Gustave le Bon, und fertig ist die disziplinarische Demonstration gegen die Polizei. Die man anschließend auch noch zwang, alle Festgenommenen sofort wieder freizulassen.

Übrigens, während alle Welt auf die Täter sieht, geht völlig unter, dass auch die Opfer mehrheitlich migrantisch sind. Die Täter sind im Hass verloren, es ist ihnen egal, wer unter ihnen leiden muss. Es geht ihnen nur darum, Qualen zuzufügen – denn damit verspüren sie Macht, mit der sie ihre Ohnmacht bekämpfen.

Es ist seltsam, Generationen von spirituellen Lehrern erzählen uns, wir müssten Macht über uns selbst erringen. Ist das vielleicht der größte Beitrag für eine friedliche Gemeinschaft, den es geben kann? Hingegen scheint der Versuch, Macht über andere zu gewinnen, notwendige Voraussetzung für eine Kultur der lebendigen Hölle zu sein. Doch warum führt Macht über andere in die Hölle? „Innenansicht der Hölle“ weiterlesen

In gleißendem Licht

Man sagt, es gäbe einen Plan, die weiße Hautfarbe auszulöschen. In Europa solle nur noch eine einzige Sorte Mensch leben, die ägyptische Merkmale tragen würde; das Ende der europäischen Ethnie solle dabei durch Zuwanderung und Vermischung geschehen. Dieser Plan wird Richard Nikolaus Graf Coudehove-Kalergi zugeschrieben.

Viele Menschen fliehen zurzeit aus Deutschland. Denn Deutschland ist ein sehr gefährlicher Ort geworden, siehe Berlin bei den Silvester-Straßenschlachten vor zwei Tagen. Oder die täglichen Messermorde und Vergewaltigungen überall. Ein sehr gefährlicher Ort – die, die aus Deutschland fliehen, fliehen um ihr Leben.

Seit Beginn des Corona-Terror-Regimes sind schon hunderttausende Deutsche geflohen. Haben Sie davon gehört, dass die in Tansania, Paraguay oder Montenegro Straßenschlachten gegen die dortigen Regierungen veranstaltet haben? Nein? Ich auch nicht. Es gab dergleichen nicht. Denn wer um sein Leben flieht, der greift nicht das Land an, das ihn aufnimmt.

Womit wir es also in Berlin und anderswo zu tun haben, das sind feindliche Soldaten. Eine Guerilla-Armee, um genau zu sein. In wessen Auftrag handeln die? Wer gibt ihnen die Befehle? Na, die, die sie holen. Das sind verdeckte Sturmtruppen der Regierung. Sie werden dort eingesetzt, wo man mit der offiziellen Staatsmacht (noch) nicht aktiv werden kann. Wissen Sie, was das Ziel der Ausschreitungen in Berlin war? Die Polizei. Das war eine disziplinarische Demonstration gegen die Polizei. Damit die auch die schrecklichsten Befehle brav ausführt und nicht aufmuckt. Sonst.

Deutschland ist unterwandert und in Feindeshand. Und es ist dies ein Feind, der beschlossen hat, das deutsche Volk restlos zu töten – durch Giftspritzen, durch Kälte, durch Hunger, durch Bürgerkrieg.

Diese Wahrheit steht vor uns. In gleißendem Licht.

Ich verstehe jeden, der flieht. Doch ich beglückwünsche jeden, der den Mut hat, gegen diesen Feind aufzustehen. Er wird fallen, wie das Böse immer fällt. Wir kämpfen für unsere Kinder, die anderen gegen Gott.

Mit den besten Wünschen

Quelle Bild: geralt auf Pixabay

Möge Gott uns behüten.

Vertrauen ist schlecht, Kontrolle ist schlechter

Unabhängig davon, wie eine Gesellschaftsform ist, gibt es einen Maßstab zu erkennen, ob sie falsch oder richtig ist? Mit anderen Worten, ob die Guten oder die Bösen oben sind?

Bitte erlauben Sie mir, eine ideale Welt zu malen – in einer hierarchisch organisierten Gesellschaft besteht deren Führung aus von der Mehrheit gewählten honorigen Personen, die optimalerweise sogar pro bono (ohne Gehalt) arbeiten. Jedem in dieser Gesellschaft ist klar, dass in einer Hochkultur, mit ihrer schier unüberschaubaren Komplexität, die besagte Hierarchie unvermeidlich ist. Die Herrschenden arbeiten für ihre potentiellen Wähler, und zwar für jeden einzelnen von ihnen. Die Wähler sind den Herrschenden dankbar, denn die Wähler wissen, dass die Hochkultur kollabieren müsste, wenn man sie nicht hierarchisch organisieren würde. Und da alle Mitglieder dieser Hochkultur deren außerordentlich hilfreiche Vorzüge zu schätzen wissen, akzeptieren alle die hierarchische Ordnung.

Wie gesagt, das Bild einer idealen Welt (“dienende Herrscher über dankbare Wähler”), und ob es sie überhaupt gibt, sei dahingestellt, auf jeden Fall sind wir aber weit weg davon. Doch dieses Bild illustriert die Essenz des Maßstabs der Beurteilung für das Falsche und Richtige an einer Gesellschaftsform. „Vertrauen ist schlecht, Kontrolle ist schlechter“ weiterlesen