Feind im Blut

Robert und Daniel haben den Comirnaty-Impfstoff von Biontech / Pfizer unter ein handelsübliches Mikroskop gelegt und mit einer Lampe bei 30° Celsius bestrahlt. In diesem Video sehen Sie also, welch monströse Modifikation einem Menschen angetan wird, der sich mit den neuartigen Impfstoffen spritzen lässt.

Die mRNA-Impfstoffe müssen gekühlt gelagert und transportiert werden, weil sie dadurch inaktiv bleiben. Werden sie bei Verabreichung auf Körpertemperatur erwärmt, beginnen die im Video zu sehenden grauenerregenden Reaktionen. Die auch im menschlichen Körper passieren, schon wenige Minuten nach Injektion.

Und weiß der Himmel, was diese Prozesse in den Geimpften anrichten. Mich erinnern die Bilder jedenfalls an Computer-Chip-Strukturen.

Bitte sehen Sie sich das Video bis zum Ende an, der wirklich schockierende Effekt beginnt erst ab ca. Minute 10. Oder spulen Sie vor. Spätestens danach werden Sie das gesamte Video sehr, sehr genau studieren wollen, ich bin mir sicher.

Gefunden bei der wundervollen Nitya auf Telegram. Außerdem auch (noch) verfügbar bei You Zensurtube.

Ein weiteres, hochinteressantes Video über eine Gruppe von Ärzten, die ebenfalls die mRNA-Impfstoffe mikroskopisch und biologisch untersuchen, habe ich Ihnen außerdem hier zur Verfügung gestellt – eine sehr, sehr gute, wenn auch äußerst erschreckende, Doku von Dominik Zapf vom Telegram-Kanal „Die entfesselte Kamera“.