Gefängnisplanet

https://uncutnews.ch/18-monate-zum-abflachen-der-zivilisation-notizen-aus-einem-grossen-gefaengnis-auf-einer-kleinen-insel/

»Der Funktionserweiterungs-Virus und die offensichtliche Reaktion wurden also absichtlich in den Köpfen der Menschen vermischt, aber in Wirklichkeit haben sie nichts miteinander zu tun, außer der Tatsache, dass ersteres als Deckmantel für letzteres verwendet wurde. Der Zweck der Lockdowns war nicht, die Ausbreitung eines Virus zu stoppen (was ohnehin nicht gelang).

»Ihr Zweck war es, die Menschen sowohl sozial als auch wirtschaftlich zu kontrollieren, insbesondere um die Wirtschaftstätigkeit zu bremsen, nachdem Billionen von Dollar in bankrotte Volkswirtschaften gepumpt worden waren, um sie zu stützen (um eine Hyperinflation zu vermeiden).

»Masken wurden als psychologische Kontrolle eingeführt, um die Angst aufrechtzuerhalten, bis der nächste Lockdown „nötig“ war, und beides diente dazu, die Menschen so verzweifelt zu machen, dass sie die Versuchsprodukte als den Retter der Welt begrüßen. Diese sollen dann zu Impf-Pässen führen, die wiederum zu einer universellen digitalen ID führen sollen.

»Und der Zweck davon ist die vollständige Versklavung ganzer Bevölkerungen in einer transhumanistischen Technokratie mit sozialem Kredit – ein digitales, medizinisches, biologisches Gefängnis. Verschwörungstheorie, hm? Du erlebst sie gerade, Kumpel!«

Rob Slane auf seinem Blog „TheBlogMire“ (das englische Original finden Sie hier, vielen Dank an UNCUT-NEWS für die Übersetzung).

Und wozu? Warum wird der Planet in ein globales Gefängnis verwandelt? Weil es ein Todeslager ist. 90% der Menschen sollen sterben, der Rest ferngesteuerte Bio-Roboter-Sklaven werden.

Die braven TV-Zombies aber bejubeln es, wenn sie sterben. Sie bejubeln es sogar, wenn sie die eigenen Kinder totspritzen, und trommeln sogar trotz des Todes des eigenen Kindes weiter für die weltweite gentechnische Rekodierung des Menschen. Und die Eliten (des Bösen) wissen zwar, dass die Genvermüllung nur von wenigen vertragen wird, und viele daran zugrunde gehen, aber das ist denen egal. Denn man will ja ohnehin nur diejenigen, die zu willenlosen Biosklaven umgebastelt werden können, die Prozedur überleben. Es wird also solange weitergimpft, bis der satanische Plan vollbracht ist.

Ja, ich weiß. Die offizielle Erzählung ist eine ganz andere. Man will uns doch nur schützen vor dieser grässlichen Krankheit – die eine Überlebensrate hat, für alle Altersgruppen, von 99,85%. Sprich, wie eine mittelschwere Grippewelle – die „Pandemie“ hat nie existiert.

Und für Kinder ist die Überlebensrate sogar 100%, für nicht vorerkrankte Kinder jedenfalls. Denn jedes Kind, welches bisher an Covid gestorben ist, hatte schwerste, bis terminale, Vorerkrankungen. Aber dennoch müssen die Kinder unbedingt, dringend, so schnell als möglich, gespritzt werden mit der giftigen Soße. Und sie sterben (winziger Ausschnitt des kindlichen Todesgeschehens weltweit, Hinweis: das ist ein Telegram-Link, lässt sich aber auch im Browser ohne installiertes Telegram ansehen; in der betreffenden Gruppe finden Sie außerdem noch viele weitere Beispiele für mit dem Gengift ermordete Kinder – und ja, das IST Mord, glasklar, nach jedem geltenden Kriterium dafür).

Und die Hersteller und die Politiker wissen ganz genau, dass es so ist! Dass die Kinder sterben! Hier können Sie sich Undercover-Aufnahmen bei Johnson&Johnson ansehen. „Es ist völlig verrückt, Kinder damit zu spritzen“, so denken die selbst über ihr Produkt.

Aber wenn ich exakt das Gleiche sage, dann bin ich freilich Bösnaziverschwörungsfuzzi. Ja ja. Die in der teuflischsten nur vorstellbaren Weise missbrauchten und belogenen TV-Zombies glauben wirklich jeden Mist. Hirntot. Wenn es in der Tagesschau käme, dass die Sonne in Wahrheit der Mond sei, so würden die noch töten dafür, das ihren Mitmenschen in die Köpfe zu prügeln.

Denn sie lieben es, zu hassen.