Maskenpflicht ist Körperverletzung

https://www.thieme-connect.com/products/ejournals/html/10.1055/a-1174-6591

»Aus einer Maskenpflicht für viele Millionen Bürger in Deutschland können jeden Tag zig-millionenfache Kontaminationen resultieren […] Dabei besteht das Risiko, dass der – schon zwangsläufig – unsachgemäße Umgang mit der Maske und die erhöhte Tendenz, sich selbst ins Gesicht zu fassen, während man die Maske trägt, tatsächlich das Risiko einer Erregerverbreitung und damit Erregerübertragung noch erhöht – ein Risiko, das man doch aber gerade durch die Maske reduzieren will.«

„Mund-Nasen-Schutz in der Öffentlichkeit: Keine Hinweise für eine Wirksamkeit“ titelt der Thieme Fachverlag für Krankenhaushygiene über eine ungewöhnlich gründliche und fundierte Studie von Prof. Dr. med. Ines Kappstein. Berücksichtigt sind auch viele internationale Studien, im Volltext verfügbar.

Jeder Politiker, jeder Schuldirektor und jeder sonstwie für die Umsetzung der Maskenpflicht Verantwortliche begeht Straftaten und schädigt die Gesundheit seiner Mitmenschen. Spätestens nach dieser Studie kann sich auch niemand mehr auf Nichtwissen berufen, es handelt sich also um vorsätzliche Körperverletzung.

Haben wir eigentlich genügend Gefängnisse für all diese Leute? Das Licht wird stärker Tag um Tag, schon sehr bald wird ihnen die Rechnung präsentiert werden.