Verlust der Deutungshoheit

https://kenfm.de/verlust-der-deutungshoheit-von-anna-zollner/

»Bilder sprechen mehr als Worte und die produzierten Bilder waren gigantisch. Sie waren live und auf den Straßen der Bundeshauptstadt. Warum dort? Weil es keine andere Möglichkeit gibt, um wirklich gehört zu werden, denn die Massenmedien unterdrücken seit der ‚Corona-Krise‘ jede Stimme, die Zweifel an den offiziellen Maßnahmen äußert. Selbst Fachleute, Koryphäen auf dem Gebiet der Virologie oder Epidemiologie werden nicht gehört oder ihre Videos bei der Internet-Presse werden gelöscht. Ist das auch Teil der Hygiene-Maßnahmen?«

Grandioser Artikel bei KenFM über die DDR-Bunkermentalität unseres Regimes. Mit einem weiten Blick in die Geschichte arbeitet Anna Zollner exzellent heraus, wie die Führung inzwischen komplett den Kontakt zur Realität verloren hat – unzweifelhaft im Versuch, Corona für ganz andere Ziele als die behaupteten zu missbrauchen.

Zum Thema gefälschte Teilnehmerzahlen siehe auch bei dem ehemaligen BILD-Journalisten Oliver Janich – völlig unbestreitbar haben Polizei und Presse bis in die Abendstunden die korrekte Zahl von 1,3 Millionen berichtet und erst später unter offenbar massivem Druck auf absolut lächerliche und unglaubwürdige Weise eine grotesk niedrige Zahl gefälscht – Janich zeigt eindeutige Beweise.

Diese gefälschte Teilnehmerzahl sieht man im folgendem Bild auch wieder, vor allem aber die unbeschreiblich verlogene Doppelmoral der herrschenden Kreise: