Wir fürchten uns vor den Wölfen, aber die wahre Gefahr sind die Schafe

https://odysee.com/@Corona-Ausschuss:3/Sitzung-81-de:c
https://odysee.com/@de:d/Pathologie-Konferenz-2-de:d

Ich weiß, das ist wirklich schwierig, die Zeit zu finden, sich das alles anzusehen. Arbeit, Familie, und so weiter. Aber Sie können sich darauf verlassen, die Links, die ich hier vorstelle, habe ich alle immer vollständig gelesen bzw. angesehen.

(Ich habe für diese Fälle solch überlanger Videos einen drahtlosen Kopfhörer, dann kann ich ein paar andere Dinge nebenbei erledigen. Und natürlich schaue ich mir so etwas auch nicht am Stück an, sondern in mehreren Teilen mit Pausen – ich bewundere die Macher für ihre Ausdauer und Kraft.)

Vielleicht können Sie es dennoch einrichten, sich zumindest zwei sehr wichtige Ausschnitte der beiden Videos anzusehen.

Der erste enthält die Aussagen von Rechtsanwältin DDr. Renate Holzeisen aus Südtirol. Er ist im ersten Link ab Minute 39:15 (der 81. Sitzung des Corona-Untersuchungs-Ausschusses). Frau DDr. Holzeisen hat sich die EU-Gesetzgebung genau angesehen und herausgefunden, dass Arzneimittel mit einer bedingten Zulassung nur gegen Verschreibung (durch einen Arzt) und bei Vorliegen einer Indikation angewandt werden dürfen. Möglicherweise lassen sich so die diversen nationalen Impfmandate kippen – alle in der EU zugelassenen Impfungen haben nach wie vor nur bedingte Zulassung, und die betreffende EU-Gesetzgebung (EU-Verordnung 507/2006 [mit insbes. Artikel 5.1 und Artikel 8], sowie EU-Verordnung 726/2004) ist geltendes, über nationalen Gesetzen stehendes, Recht.

Der zweite Ausschnitt, den ich Ihnen empfehlen möchte, ist im zweiten Link ab 1h55:10 (der 2. Pathologie-Konferenz). Prof. Dr. Werner Bergholz, Risiko-Analyse und Qualitäts-Management, ehem. SIEMENS Risiko-Manager, hat die Daten von EMA und PEI analysiert und ermittelt aus diesen offiziellen Daten, dass jeder unter 60 ein 15-fach höheres Risiko hat, an dem mRNA-Genexperiment zu sterben, als an Corona. Bitte berücksichtigen Sie dabei, dass diese offiziellen Daten jedoch massiv nach unten gefälscht sind (und auch das belegt Prof. Bergholz eindrücklich).

Falls es Ihnen außerdem möglich wäre, die beiden Videos in Gänze anzusehen, finden Sie noch viele, viele weitere äußerst beunruhigende Erkenntnisse. Zum Beispiel über die massiv zunehmenden Fälle von Turbokrebs im Zusammenhang mit der „Impfung“; die hunderten toten und schwerverletzten Sportler welche vor der mRNA-Genverdreckung noch topfit und bei bester Gesundheit waren; die bereits an dem Gen-Experiment versterbenden Kinder und Jugendlichen; und vieles mehr.

(Anmerkung: Der Titel dieses Beitrags ist (c) Winfried Kuechel, aus seinem Kommentar zum Video des ersten Links. Er bezieht sich damit m.E. auf das, fälschlich Sophie Scholl von der Weißen Rose zugeschriebene, aber trotzdem richtige, Zitat „Der größte Schaden entsteht durch die schweigende Mehrheit, die nur überleben will, sich fügt und alles mitmacht“.)