Zombie-Pandemie

https://www.mmnews.de/politik/151383-die-zombies-der-politischen-pandemie

»Wer heute noch an das Pandemie-Märchen glaubt, dem ist nicht mehr zu helfen. In der Realität gibt es […] so gut wie keine Kranken auf den Intensivstationen und keine Toten, die Pfleger und Bestatter gehören zum Heer der ‚Kurzarbeiter‘ […] Pandemie, das bedeutete einmal, dass die Leichen der Pestilenz in Stapeln von den Straßen geholt wurden, heute ist es eine irre Erzählung von Politik und Presstituierten, immer aufgeregter wiederholt von morgens bis abends auf allen Kanälen, bar jeder Verhältnismäßigkeit […] Gegenstimmen – auch und gerade hoch kompetente aus der Fach-Medizin – wurden zuerst totgeschwiegen. Längst aber wird jeder kleinste Zweifler mit immer nur tiefergehendem Hass und Hetze diffamiert und denunziert […] ‚Alltagsmaske‘ – welch eine Wortschöpfung! Auf offener Straße laufen Menschen herum wie Zombies.«

Tagaus, tagein sehe ich diese furchtbar traurigen Gestalten auf den Straßen, die bei bestem Wetter und unter freiem Himmel die Maske tragen. Jedesmal muss ich dann denken, dass ich eine wandelnde Leiche sehe, einen Zombie also. Denn gerade im Sommer ist es für unser Immunsystem ungemein wichtig, Kraft zu sammeln um sich für den Winter zu wappnen; jedoch ein Immunsystem, das vom Kontakt mit fremden Erregern abgeschnitten wird, fährt binnen Tagen herunter, es gibt deshalb kaum etwas Tödlicheres als eine sterile Umgebung. Und so sehe ich also Zombies, denn der nächste Winter wird all diese bedauernswerten Verwirrten umbringen.

Aber dies ist wohl genau, was gewünscht wird, von Politik, Mainstream und Öffentlich-Rechtlichen… Zweite Welle! Zweite Welle! Mörder an der Macht, die über systematisch Verblödete herrschen.