Industrie 4.0

https://www.tichyseinblick.de/meinungen/die-vierte-industrielle-revolution/

»Mit der Entdeckung des Unbewussten hat man die nachhaltigere Wirkung von ’soft power‘ entdeckt. Sie beschreibt das gesamte Spektrum von Techniken zur Manipulation der öffentlichen Meinung, unterstützt und weitergegeben durch Netzwerke, Stiftungen, Think-Tanks und Lobbygruppen, durch Medien und Kulturindustrie, sowie durch den gesamten Erziehungs-, Bildungs- und Ausbildungssektor. […]  Es geht um eine tiefgreifende Transformation der Gesellschaften; um Medien, Umwelt, Gesundheit/Impfungen, 5 G, Transhumanismus und um künstliche Intelligenz.«

Wären Menschen Maschinen, so wären sie Gefangene vorgegebener Abläufe – was die Unmöglichkeit von Weiterentwicklung beinhaltet. Ein kurzer Blick in den evolutionären Verlauf reicht also, um auszuschließen, dass Menschen Maschinen sind. Wie man dennoch glauben kann, Maschinenmenschen könnten ein Fortschritt sein, ist nur mit abgrundtief dummer Hybris bzw. dem Wunsch nach ewigem Stillstand – der Definition von „Hölle“ – zu erklären.

Die Freiheit der Seele, ihre Weite und Erhabenheit entstammt dem ewigen Ursprung allen Seins: Wer die Seele aufgeben will, verneint deshalb das Leben und die Schöpfung selbst. Und dieser primitive Kinderglaube erst, der Mensch sei nur sein Gehirn, und es reiche aus, dessen Inhalt in einen Computer zu transferieren und schon hätte man damit ein Bewusstsein übertragen! Das Wesen des Menschen als bewusstes Ganzes, das ist mindestens sein vollständiges Nervensystem, von den Zehenspitzen bis unter die Haarwurzeln – das da im Kopf, das ist nur ein Knoten davon, und noch nicht mal der größte (der ist im Magen-Darm-Bereich). Dieses Wesen irgendwohin zu übertragen, ist schlicht unmöglich, ohne es zu zerstören. Was aber das Ziel zu sein scheint der im Selbsthass verlorenen Leute, welche anzubeten uns befohlen wird.

Jedoch, es kostet nur ein Zwinkern, die Gefolgschaft aufzukündigen, und die Macht der Räuberbarone des Bösen wird Geschichte sein.