Unter dem weißen Kittel eine rabenschwarze Seele

https://report24.news/dr-gerd-reuther-die-medizin-strebt-gesundheitsschaeden-von-patienten-bewusst-an/

»Gesundheit der Menschen durch Heilung steht für die Medizin nicht im Vordergrund. Entscheidend sind mittels Behandlung verfolgte finanzielle Interessen. Dies war bereits lange vor Covid-19 der Fall. Inzwischen geht man allerdings über das billigende In-Kauf-Nehmen von Schäden an Patienten hinaus. Diese werden nun im Sinne des Profits auch absichtlich herbeigeführt.«

Man mag sich fragen, warum die Kabale des Bösen für ihren Plan der Tötung von 7 Milliarden Menschen ausgerechnet auf die Ärzte als Vollstrecker verfallen ist. Nun, der zum vehementen Medizinkritiker gewandelte Dr. med. Gerd Reuther, Facharzt für Radiologie, ehemaliger Chefarzt, erklärt es Ihnen.

Das ist ganz einfach, 99,75% aller Ärzte* sind schon seit langem nur noch daran interessiert, die Menschen so krank als möglich zu machen, damit sie mehr an ihnen verdienen können. Und da ist es zum Helfershelfer für die Injektion eines tödlichen Gifts eben nicht mehr weit, solange man nur gut genug dafür bezahlt wird.

Eine Arztpraxis, die Covid-Impfungen durchführt, erzielt ein zusätzliches Einkommen von 12.000 Euro im Monat. Ein Covid-Impfarzt, der den ganzen Monat nichts anderes tut als impfen, kassiert sogar bis zu 250.000 Euro im Monat.

*) 99,75% aller Ärzte – errechnet wie folgt: von 400.000 Ärzten in Deutschland sind nur 1.000 in der Vereinigung „MEZIS“ (Mein Essen Zahl Ich Selbst), welche sich gegen die allgegenwärtige massive Korruption der Ärzteschaft durch die Pharma-Industrie richtet