Verräterische Unart

https://www.rubikon.news/artikel/ein-bisschen-diktatur

«Die systematische Traumatisierung hat die Gesichter und Herzen und Gedanken der Deutschen radikal und dauerhaft verwandelt. Ich möchte die kollektive Selbstaufgabe anhand eines eher kleinen sprachlichen Alltagsphänomens beschreiben. Und zwar geht es um die hyperinflationäre Verwendung des unbewusst-verschämten: ‚ein bisschen.‘ »

Klare Sprache ist Zeugnis reinen Geistes – rein sowohl im Sinne des „makellos“, als auch des „durchdacht“. Das Wischi-Waschi-Geschwurbel, mit dem die hohen Herren uns Tag für Tag einzuseifen suchen, offenbart nur tiefe innere Unsicherheit. Sie wissen, würden sie sagen, was sie wirklich kennen, tun und planen, so würden sie dies vielleicht nicht überleben. Also schnürt Angst ihnen die Kehle zu, und sie hampeln um den heißen Brei ihres gequälten Gewissens herum.