Wir dürfen Mengele nie wieder zulassen

Kinder- und Jugendarzt Dr. Steffen Rabe im Interview bei MDR Aktuell am 23.11. um 07:51.

„Nur das Argument des Fremdschutzes kann überhaupt die Überlegung einer Impfpflicht begründen und genau diesen Fremdschutz haben die Covid-Impfstoffe eben nicht […] diese Impfstoffe haben überhaupt keinen relevanten Fremdschutz, damit ist jedwedes Argument für eine Impfverpflichtung vom Tisch […]

„Ich sitze jetzt jungen Männern gegenüber, denen ich sagen muss, wenn Sie sich impfen lassen, dann ist Ihr Risiko, eine Herzmuskelentzündung davonzutragen als unmittelbare Folge dieser Impfung bei mindestens 1:5000 […]

„Wir kennen kein anderes Medikament, bei dem wir eine so schwere Erkankung mit einem zahlenmäßig so dramatisch hohen Risiko verbinden […] diese Impfpflicht ist weder juristisch, noch moralisch, noch medizinisch irgendwie intelligent, sondern sie ist ein Ausdruck von Hilflosigkeit und Kopflosigkeit […]

„Wir lügen uns in die Tasche dass eine Impfpflicht einen kurzfristigen Effekt auf die Situation in den Intensivstationen hätte […] wir müssen endlich aufhören die Intensivstationen auszudünnen, Intensivbetten abzubauen […]

„Die Politik hat zwei Jahre lang komplett versagt, diese Katastrophe ist eine Katastrophe mit Ansage […] wir wussten, dieser Herbst wird nochmal eine Herausforderung und haben [trotzdem] sehenden Auges tausende von Intensivbetten abgebaut […]

„Und das soll jetzt als Argument gelten für einen Eingriff in eines der zentralen Grundrechte […] gerade Deutschland sollte [aber], wegen seiner unseligen Vergangenheit, auch im medizinischen Bereich, sehr, sehr vorsichtig sein mit diesen Dingen.“