Ultimativer Lemmingtest

https://www.armstrongeconomics.com/world-news/corruption/melinda-french-gates-to-dismantle-the-gates-foundation-monopoly/

»After their public divorce in late 2021, Melinda French Gates pledged to give the majority of her wealth to the foundation she developed with her now ex-husband. Melinda French Gates is now retracting that promise. “I recognize the absurdity of so much wealth being concentrated in the hands of one person, and I believe the only responsible thing to do with a fortune this size is give it away — as thoughtfully and impactfully as possible,” French Gates wrote in a letter. She will instead spread her wealth to various philanthropic causes.«

„Nach ihrer öffentlichen Scheidung Ende 2021 versprach Melinda French Gates, den Großteil ihres Vermögens der Stiftung zukommen zu lassen, die sie mit ihrem Ex-Mann gegründet hatte. Melinda French Gates nimmt dieses Versprechen nun zurück. »Ich erkenne die Absurdität, dass so viel Vermögen in den Händen einer einzigen Person konzentriert ist, und ich glaube, dass das einzig Verantwortungsvolle, was man mit einem Vermögen dieser Größe tun kann, ist, es zu verschenken – und zwar so überlegt und wirkungsvoll wie möglich«, schrieb French Gates in einem Brief. Stattdessen wird sie ihr Vermögen für verschiedene philanthropische Zwecke verwenden.“ (Vollständige Übersetzung des Artikels)

Melinda Gates hat wohl nun die Schnauze voll und möchte bei dem Humanozid ihres Ex-Mannes nicht mehr mitmachen. Auch Warren Buffet wendet sich ab.

Das wundert mich auch überhaupt nicht. Ich frage mich vielmehr, wie abenteuerlich geistesgestört man sein muss, um ernsthaft zu denken, man käme mit diesem Ausrottungs– und Versklavungsprogramm, genannt Covid, durch.

Denn Menschen sind schlau und Menschen sind zäh, außerdem haben die allermeisten ein gutes Herz – und abgesehen davon haben wir Gott auf unserer Seite. Oder, falls Sie von Dem nichts wissen mögen, nehmen Sie eben 1,5 Millionen Jahre Evolution der Natur – eine Zeitspanne, in der wir mit noch ganz anderen Bedrohungen als nur irren Weltherrschaftsträumern fertig werden mussten und fertig geworden sind. Stellen Sie sich vor, die allermeiste Zeit dieser 1,5 Millionen Jahre, mit Warmzeiten, Eiszeiten, Erdbeben, Seuchen, Vulkanausbrüchen und sonstwas, hatten wir noch nicht einmal einen Zahnarzt! Und Virolügner gleich dreimal nicht.

Wir sind tatsächlich sogar verdammt verweichlicht gegenüber dem, was wir früher einmal waren… vielleicht ist das sogar der Grund, warum Gates, Schwab, und die restliche massenmörderische Dämonenbande meint, sie könne nun alles an sich reißen und zu ultimativen Globalkaisern aufsteigen? „Eine Spritze, sie alle zu knechten“ – haben die zuviel Tolkien gelesen?

Aber wahrscheinlich hat die Kabale nicht Tolkien gelesen, sondern Nietzsche. „Wenn du lange genug in den Abgrund blickst, dann blickt der Abgrund in dich zurück.“ Was für ein Blödsinn. Wie sollte der Abgrund denn blicken? Mit welchen Augen?

Nein, wer zu lange in den Abgrund blickt, der fällt hinein. Und genau das ist der Kabale geschehen. Die sind längst in der Hölle und haben es noch immer nicht gemerkt.

Leider ist es nur so, wenn wir nun nicht ganz schnell erwachen, werden die alle anderen mit hineinzerren.