WHO muss Fehler eingestehen

https://www.n-tv.de/panorama/Langfristig-koennte-Schweden-richtig-liegen-article21876864.html

»WHO rudert zurück: Schweden doch kein Corona-Risikoland.«

Schwedens Chef-Epidemiologe Anders Tegnell wurde furchtbar sauer, als die World Health Organization (WHO) das Land vergangenen Freitag als Corona-Risikoland einstufen wollte. Sein fundierter und in jeder Weise berechtiger Protest zwang die WHO auch dazu, ihren Unsinn umgehend zu korrigieren. «Langfristig könnte Schweden richtig liegen» kam stattdessen heraus, als man sich bei der (von Gates kontrollierten) WHO bequemt hatte, die Daten ordentlich zu interpretieren… Nun, „Rubikon“ weiß schon die ganze Zeit Bescheid.

Während übrigens der WHO-Fehler via jeder Nachrichtenagentur umgehend überall breitgetreten worden war, hat sich jedoch nur „Bloomberg“ bequemt, dann auch die Richtigstellung zu kommunizieren. Tja, die Reporter von heute ziehen eine Lüge, die den Herrschenden ins Konzept passt, der Wahrheit eben allemal vor.