Wie man die nächste Pandemie verhindert

https://uncutnews.ch/ausgewaehlte-zitate-aus-bill-gates-neuem-buch/

»[Ich bin froh], dass Gates [dieses Buch] zu Papier gebracht hat. So wie man mit einem Verrückten in einer Bar sitzt, kann eine solche Erfahrung sehr interessant sein, vorausgesetzt, die Drinks fließen und er zahlt die Rechnung. Übertragen Sie [ihm] nur nicht die Verantwortung für irgendetwas. Andernfalls werden wir in der Tat jede Stimme in öffentlichen Angelegenheiten verlieren, genau wie es Gates zu wünschen scheint.«

Jeffrey A. Tucker über das neueste Zeugnis des vollendeten Wahnsinns von Bill Gates. Übersetzung von Uncutnews (vielen Dank!), das Original ist hier.

Gates hat dieses Buch geschrieben, um seine Idee eines „GERM“-Teams, das supranational allen Regierungen der Welt übergeordnet sein soll, zu bewerben. Dieses Team würde in der WHO etabliert, und der Brutalo-Kommunist Ghebreyesus, Chef der WHO, hat auch schon mal brav applaudiert. Doch wer kontrolliert die (privatwirtschaftliche!) WHO? Gates, über seine „Bill and Melinda Gates Foundation“ sowie via GAVI, das er ebenfalls beherrscht.

Gates sei mysophob (Mysophobie = krankhafte Angst vor Keimen), konstatiert Jeffrey A. Tucker, aber dem würde ich widersprechen. Vielmehr ist es meiner Meinung völlig offenkundig, dass Gates die Todesangst der Menschen vor unsichtbaren Gefahren nutzen will, um Weltdiktator zu werden – und weder sein Ziel, noch der Weg dahin, sind irgendwie überraschend oder neu.

Man sollte jedoch nicht übersehen, dass auch Gates nur ein Hündchen für die tatsächlichen bösen Herrscher dieser Welt ist. Gates ist deren Frontmann, er zeigt Gesicht und riskiert alles, damit die wahren Puppenspieler im Hintergrund verborgen bleiben.