Wir sind viele, und wir werden immer mehr

Es ist der älteste Rat an Politiker: Teile und herrsche (divide et impera). Wenn die Menschen nämlich zusammenhalten, sind sie so viele, dass die paar Regierungshansel völlig chancenlos sind. Also, Hass und Zwietracht säen, dann haut das Volk sich gegenseitig die Köppe ein und merkt nicht, dass es die Oberbosse sind, die die wahren Feinde sind und die Menschen ausrauben, versklaven und auch töten.

Dieses Prinzip lässt sich gerade wieder auf das Prächtigste besichtigen. Die Genmanipulierten werden gegen die Gentechnikfreien aufgehetzt. Dumm nur, dass hinreichend moralfreie Politiker inzwischen nur noch aus der allerletzten Reihe rekrutiert werden können, und die ihre platten Ideen aus den Erinnerungen an Kindergartenkeilereien beziehen müssen. Denn die Impfgläubigen sollen nun gegen die aufrechten Verteidiger der natürlichen Schöpfung vorgehen, weil… äh… Impfpflicht.

Nur dass die den bereits Geimpften doch ganz exakt genau so droht. Was die Propaganda-Nachbeter nämlich übersehen, käme die Impfpflicht, wären sie selbst ja ganz genauso fällig, denn diese Pflicht würde auch die endlos zu wiederholenden Folge-Impfungen beinhalten. Und das betrifft nun einmal auch diejenigen, die den fiesen Lügen der Pharma-Mafia bereits erlegen sind – wer eine Auffrischung verweigern würde, ist sofort wieder ungeimpft wie Sie und ich.

Irgendwie geil, neuerdings muss man gar nix mehr machen, um automatisch zum Querdenker zu werden!

Vielleicht KANN man aber auch gar nichts mehr machen. Vielleicht ist der Schlaganfall des letzten Boosters noch nicht überstanden, die „milde“ Herzentzündung verhindert, dass man aus dem Haus gehen kann, oder man zittert dermaßen heftig mit diesen mRNA-Neuralgien, dass der Arzt die Spritze nicht in den Arm bekommt… egal. Wirklich, denen sind Sie komplett egal, die wollen nur Ihr Geld sowie unendliche Macht sogar über Ihre Gedanken, und falls Sie dabei hopps gehen, oder Ihre Kinder sterben, finden die das sogar noch gut.

Ja, die Querdenker werden sehr viel Zulauf bekommen in nächster Zeit, denn die Impfung, die keine ist, die weder wenigstens ein paar Jahre, noch überhaupt gegen die ständig neuen und aber ungefährlicheren Varianten wirkt, die läuft ja gerade ab für die meisten, und die „Booster“ für die Quacksalbersoße im Zwangsabo stehen an. (Zur Not verkürzt Lauterbach mal wieder klammheimlich irgendwelche Fristen, damit der Umsatz seiner Herrchen dringend ins Astronomische steigt). Aber das macht nichts. Bei den Querdenkern befinden Sie sich in allerbester Gesellschaft, versprochen.

Sehen Sie, vor einem Monat schrieb ich, dass Jesus Querdenker wäre heutzutage. Und, yippie, der profunde Theologe Eugen Drewermann vermag das sogar zu beweisen… Lepra war im Tanach / alten Testament die verhassteste und radikal ausgegrenzteste Krankheit, sie wird dort x-mal erwähnt mit Bergen von Vorschriften, wie unerbittlich Lepra-Kranke aus der Gesellschaft zu entfernen seien. Mit einer Glocke mussten sie rumlaufen, damit ihnen jeder schon auf Hörweite aus dem Weg gehen konnte. Doch dann kam Jesus, und wie dachte er darüber? „Und es kam ein Aussätziger zu ihm, bat ihn, fiel vor ihm auf die Knie und sprach: Wenn du willst, kannst du mich reinigen! Da erbarmte sich Jesus seiner, streckte die Hand aus, rührte ihn an und sprach zu ihm: Ich will; sei gereinigt!“ (Markus 1, 40-41). Und da gibt es noch viele solche Stellen im neuen Testament, Lepra heilen war eines der liebsten Hobbys von Jesus. Und dauernd fasste er die Leprakranken sogar an, was allerstrengstens verboten war!

So ist das also. Entweder man wählt die Gesellschaft Jesu (mit der die Kirchen heutzutage allerdings rein gar nichts mehr zu tun haben, Eugen Drewermann erklärt es in seinem Neujahrsgruß ausführlich), oder man macht sich treudoof mit den schmierigen und schon hundertfach verurteilten gewissenlosen Massenmördern des Pharma-Syndikats gemein.

Die Wahl ist leicht, sehr leicht, und deshalb beginnen die herzlosen Steigbügelhalter des Bösen nun mächtig und vernehmlich zu zittern.