Zeugenbeseitigungsprogramm

https://tkp.at/2022/03/14/daten-aus-england-covid-impfung-schuetzt-nicht-einmal-gegen-schwere-verlaeufe/

»Neue Daten aus Großbritannien lassen die Alarmglocken schrillen, wenn es um die Entwicklung von Covid in den wohlhabenden Ländern geht, die im vergangenen Jahr mit mRNA- und Vektor-Impfungen versucht haben, Infektionen oder zumindest Erkrankungen zu verhindern. Die Neuinfektionen sind nicht nur weitaus höher als vor dem Auftauchen der Omicron-Variante, sie steigen nach einem kurzen Rückgang im Februar wieder an. Und selbst Auffrischungsimpfungen scheinen keinen Schutz gegen Krankenhausaufenthalte bei jüngeren Menschen zu bieten.«

Was auch immer diese Impfstoffe sind, gegen Covid helfen sie jedenfalls nicht. Und die „Maßnahmen“ haben bestimmt auch irgendeinen Zweck, aber den, die Pandemie einzudämmen – den haben sie nicht.

Der Epidemiologe Prof. Dr. Peter McCullough erklärt es in einem Video (deutsch untertitelt) sehr gut, hier die Kurzfassung:

1a.) Covid verbreitet sich durch Aerosole, nicht durch Kontakt. Alle Desinfektionsmaßnahmen waren und sind deshalb gefährlicher und giftiger Blödsinn.
1b.) Asymptomatische Ansteckung mit Covid gibt es daher nicht, und hat es auch weltweit noch nie gegeben für irgendein Virus.
2.) Asymptomatische Menschen zu testen ist also völlig unsinnig und im Übrigen gegen die gesetzlichen Bestimmungen und die Empfehlungen der WHO.
3.) Eine überstandene Covid-Infektion [mit einem Sterberisiko von 0,14%, wie bei einer mittelschweren Grippe] erbringt eine dauerhafte und robuste Immunität.
4.) Eine tatsächliche Erkrankung [wenn es, in nur 20% der Fälle nach einer Infektion überhaupt dazu kam] mit Covid war immer behandelbar, mit einer Erfolgsquote von 95%. Covid war nie ein „Todesurteil“. [Allerdings wurden die verfügbaren Medikamente verboten, und stattdessen tödliche Protokolle eingesetzt mit Remdesivir und Beatmung; wer sich also behandeln ließ, bekam das Todesurteil von seinem Arzt.]
5. Die Covid-„Impfstoffe“ sind nicht wirksam und nicht sicher, tatsächlich hat das Impfprogramm die Pandemie-Situation insgesamt gravierend verschlimmert.

Also. Glauben Sie, dass die Pandemie-Profiteure allesamt komplette Volltrottel sind? Ziemlich unwahrscheinlich, nicht? Für eine derartige globale Operation sind Trottel eher ungeeignet, sollte man meinen.

Wenn das aber keine debilen Deppen sind – welche Absichten stecken tatsächlich hinter der Covid-Katastrophe? Wirklich nur Geld- und Machtgier? Offen gesprochen, das würde mich beruhigen. Doch Geld und Macht haben diese Leute ohnehin schon (viel) mehr als genug. Und deshalb geht es um weit mehr – nämlich um Massenmord, digitale Kontrolle und finale Versklavung durch transhumanistische Nano-Graphen-Technologien.

Wie aber ließe sich all dies noch beweisen, gäbe es keine gentechnikfreie Kontrollgruppe mehr? Das geplante Impfpflichtgesetz ist ein Zeugenbeseitigungsprogramm.