Größter Wissenschaftsbetrug der Geschichte

https://coronaaufklaerung.de/uncategorized/neue-nachweise-die-pandemie-als-groesster-wissenschaftsbetrug-der-geschichte/

»Ein Forscherteam (Khmelinskii et al.) hat sich einer Studie mit der Spezifität des PCR-Tests beschäftigt und einen entsprechenden Fachartikel im Magazin “The Lancet” verfasst. Die Wissenschaftler kommen dabei zu einer Anzahl von logischen Schlüssen, die allesamt nachweisen, dass der PCR-Test, der von Regierungen weltweit zum Unterdrücken der Menschen benutzt wurde, sicher nicht das nachweist, was er vorgibt, nachzuweisen. Dafür wurde er zu Machtspielen missbraucht indem man mit ihm die “Inzidenzen” für die Virusinfektion mit SAR-CoV-2 abzuleiten suchte und dadurch seine politische Agenda durchdrücken wollte.«

Man kann sich, mit Fug und Recht, fragen, ob es SARS-COV2 überhaupt gibt, so massiv ist der Betrug rund um dieses Thema. Ich habe über die riesigen Löcher in der Covid-Theorie bereits mehrfach berichtet, zum Beispiel hier. Nun, und wenn man sich ansieht, welche horrenden Geldsummen mit dieser Sache verdient werden – ist das denn wirklich so abwegig? Wenn man sich ansieht, was für aufgeflogene kapitale Betrugs-Schemata schon angelegt wurden in der Geschichte? Enron, Wirecard, und und. Man muss doch sehr naiv sein zu glauben, so etwas könnte es aber bei Big Pharma nicht geben. Wo es das doch außerdem auch da schon so oft gegeben hat!

Hier finden Sie einen weiteren deutschen Artikel zu dieser explosiven Studie – welche alle Maßnahmen und die Impfnötigung als ultimatives Superverbrechen entlarvt. Die Autoren dieser im Lancet, einer der ältesten und meist respektierten wissenschaftlichen Publikationen der Welt, erschienenen Studie äußern sich übrigens ausführlich in einem sehr interessanten Aufsatz zu den Hintergründen ihrer Arbeit –

»Wasn’t it Martin Luther who said “Reason is the biggest enemy of faith”? Quite so. A scientist does not “believe” or “trust” anything or anybody. Truth is not found by believing in things, nor by repeating the common opinion, or by voting. The latter is often done in society, “The consensus among scientists is …”, etc. The religious stance (Don’t study or discuss at all. Believe!), the political stance (The majority decides; by debating I’ll make it my majority) and the scientific stance (Search for the verifiable truth, independent of social pressure or financial or political interests). Science is Philosophy, philo-sophia, the love for knowledge. Not philo-pecunia or philo-potentia, or philo-iPhonica, the love for money or power or gadgets.«

„War es nicht Martin Luther, der sagte: »Die Vernunft ist der größte Feind des Glaubens«? So ist es. Ein Wissenschaftler »glaubt« oder »vertraut« nicht an etwas oder jemanden. Wahrheit findet man nicht, indem man an etwas glaubt, oder indem man die allgemeine Meinung wiederholt, oder indem man abstimmt. Letzteres wird in der Gesellschaft oft getan: »Der Konsens der Wissenschaftler ist …« usw. Die religiöse Haltung (Studiere oder diskutiere nicht. Glaube!), die politische Haltung (Die Mehrheit entscheidet; durch Debatten mache ich sie zu meiner Mehrheit) und die wissenschaftliche Haltung (Suche nach der überprüfbaren Wahrheit, unabhängig von sozialem Druck oder finanziellen oder politischen Interessen). Wissenschaft ist Philosophie, philo-sophia, die Liebe zum Wissen. Nicht philo-pecunia oder philo-potentia oder philo-iPhonica, die Liebe zu Geld oder Macht oder Gadgets.“

Und bitte vergleichen Sie dazu die erschreckende Naivität unserer Volks“vertreter“. Aber es ist keine Naivität. Es ist Geld- und Machtgier und vorsätzlicher Mord, und ein paar Dumme schiebt man nach vorne, damit man die zur Not den Wölfen zum Fraß vorwerfen kann… Wir dürfen nicht eher ruhen, bis die Hintermänner gefasst sind, und ihre aberwitzigen Vermögen zur Behebung des immensen Schadens des Covid-Verbrechens konfisziert sind.