Unfähig oder kriminell?

https://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/505909/Corona-Fehlalarm-Wenn-die-Bundesregierung-sich-geirrt-hat-wird-sie-stuerze

»Diese Taktik, die zur Destabilisierung des Landes führt, wurde auch in den vergangenen Jahrzehnten oftmals angewandt, um kritische Gesetzesinitiativen zum Nachteil aller Bürger durchzupauken. Sie war sehr erfolgreich, weil Instinkte innerhalb der Bevölkerung angesprochen wurden, die den partikularen Interessen von Politikern sehr dienlich sind.«

„Wenn rauskommen sollte, dass der Lockdown falsch war“, wird die Bundesregierung große Probleme bekommen, sogar stürzen, schreiben die „Deutschen Wirtschaftsnachrichten“.

Aber das ist längst rausgekommen, und zwar schon seit knapp drei Monaten, und zwar nach den offiziellen Zahlen des Robert-Koch-Instituts. Wir haben keine Pandemie mehr, falls wir denn überhaupt je eine hatten. (Unter der Berücksichtigung des Pandemie-Kriteriums „sehr hohe Todeszahlen“ hatten wir sie jedenfalls nie).

Es geht deshalb inzwischen vielmehr darum, ob bzw. wann die breite Mehrheit der Bevölkerung merken wird, welch unfassbar böses Spiel mit ihr getrieben wird.

Und die wirklich interessante Frage ist (und schon längst): Warum? Warum wirft eine Regierung das Land ins Elend? Man sollte ja meinen, das würde auch ihren ureigensten Interessen zuwiderlaufen?

Ist unser politisches Spitzenpersonal denn tatsächlich so blöde? Oder doch nicht eher gekauft? Erpresst? Bedroht? Kriminell (im Sinne von „totalitär“ oder gar „völkermörderisch“)?