Rubber Duck

Kanadische Trucker haben die Faxen dicke. Ein Konvoi von 70.000 LKW hat sich auf den Weg in die Hauptstadt Ottawa gemacht und wird überall von der Bevölkerung begeistert bejubelt. Ein Unterstützer-Fonds für Sprit, Essen, etc. hat binnen weniger Tage 3,5 Millionen Dollar eingesammelt (und wurde sofort auf Geheiß der Regierung gesperrt – aber da spielen die kanadischen Gerichte nicht mit, die ersten Gelder aus dem Fonds werden mittlerweile freigegeben).

Der Grund des Protests der Trucker ist die ihnen per neuem Gesetz aufgezwungene Teilnahme an dem gentechnischem mRNA-Experiment. Nun wollen sie das Land lahmlegen und das Parlament blockieren. Viele tausend LKW sind bereits in Ottawa und umstellen den Regierungssitz, zigtausende kommen noch hinterher.

Und? Haben Sie davon etwas in der Systempresse gelesen? Nein, natürlich nicht. Die sind so sehr damit beschäftigt, die Realität totzuschweigen und zu verdrehen, dass echte Nachrichten nur noch bei den freien Medien erscheinen. Telegram ist das neue „Westfernsehen“.

Aber nun. Die Stunde der Wahrheit kann vielleicht hinausgezögert werden, aber die Belege, dass wir alle ein historisch beispielloses Maximalverbrechen erleiden müssen, werden jeden Tag noch umfangreicher. Hier ist Dr. Wodarg mit der Kurzfassung, und hier die „Canadian Covid Care Alliance“ mit der ausführlichen Beweisführung (deutsche Untertitel). Die Chargen der Gen-Seren sind unterschiedlich, und je nach Charge harmlos bis extrem gefährlich oder auch tödlich (ich hatte bereits mehrfach dazu berichtet). Pfizer kommt deshalb nun extrem unter Druck und hat keine Antworten, Sahin duckt sich weg.

Dass derweil die Systemschranzen nun allen Ernstes versuchen, die mRNA-Herzverletzungen der einigermaßen harmlosen Omikron-Variante in die Schuhe zu schieben, wäre ja zum Schreien komisch, wenn es denn nicht so beängstigend wäre in seiner Demonstration des manifest gewordenen kommunistischen Irrsinns, welchen eine geisteskranke Bande von Höllenhunden in unsere Welt gebracht hat.

Wie, um Himmels willen, konnte uns all das passieren? Weil Gott tot ist, wie Nietzsche meinte? Aber nein. Es ist unser Glauben, der tot ist, und es ist die finale Verlorenheit der Sinnlosigkeit, in welche wir nun deshalb stürzen.

Beziehungsweise stürzen sollen… die Satansdiener wissen freilich nichts von der alles besiegenden Kraft der Seele des Menschen, glauben sogar, es gäbe sie nicht.

Und genau das wird ihr letzter Fehler gewesen sein.

Anmerkung, zum Titel: „Convoy“ aus 1978 ist ein sehenswerter Roadmovie-Klassiker mit Kris Kristofferson, Ali MacGraw, Ernest Borgnine, u.a., unter der Regie von Sam Peckinpah. Kris Kristofferson ist darin der Trucker Martin Pennwald, genannt „Rubber Duck“, der sich gegen die fiese Staatsmacht, verkörpert duch Sheriff „Dirty Lyle“ Wallace (Ernest Borgnine), zur Wehr setzt. Aber Rubber Duck braucht dafür die Unterstützung vieler Freunde und Kollegen, die ihm mit einem Konvoi zu Hilfe eilen.