Lockdown für das Finanzsystem!

https://www.dailymotion.com/video/x7ttfbk

«Was ich bisher weiß über das Corona-Virus, das beunruhigt mich lange nicht so sehr wie die wirtschaftlichen Folgen, die sich jetzt ankündigen und das was später im Finanzmarkt sich abspielen wird, wie da so eine Art Finanzfaschismus errichtet wird, dem wir uns dann zu beugen haben.»

Ernst Wolff über unser Finanzsystem, und wie es Corona benutzt, um sich unverschämtest zu bereichern und einen globalen Faschismus zu installieren. Die Massen verarmen, und die Reichen lachen sie dabei noch aus.

Naja, wer brav die Maske aufsetzt, sich vor seinen Mitmenschen mehr fürchtet als vor den rücksichtslosen Räuberbaronen an der Spitze, und sich auch sonst behandeln lässt wie ein unmündiger Depp, dazu aber sogar noch begeistert applaudiert, hat es vielleicht nicht besser verdient?

Es hilft den Menschen in der „dritten Welt“ kein Bisschen, sie zu impfen. Sauberes Wasser, gesunde und vor allem ausreichende Nahrung, ordentliche Sanitär-Einrichtungen – das würde die Leben dieser Menschen retten und verbessern, und es würde weniger kosten als dieser Impfwahnsinn. Wenn also Gates tatsächlich ein Philantrop wäre, der unbedingt sein Geld verschenken will, warum kümmert er sich nicht um das, was wirklich helfen würde? Tja. Es geht also doch nur darum, dass Gates noch reicher und mächtiger wird – von Menschenfreundlichkeit ist in seinen Aktivitäten nicht ein Hauch.