Am falschen Ort

Dieselben Leute, die panische Angst vor einer Erkältung haben – fordern jetzt einen Atomkrieg gegen Russland.

An sich hätte ich ja mit Leuten, die unter einem derart zerrüttetem Geisteszustand leiden müssen, bloß Mitleid. Bedauerlicherweise sitzen diese gemeingefährlichen Gestalten aber im Bundestag und in den Redaktionen der Massenmedien.

Die Wahrheit ist überall

(Quelle Youtube)

Mahathir bin Mohamad war zweimal Premierminister von Malaysia. Er verkehrte in den höchsten Kreisen und wusste also Bescheid. Aber er hat nicht mitgemacht, sondern wieder und wieder versucht, uns über die wahren Herren des Bösen und ihre teuflischen und humanozidalen Absichten aufzuklären.

Es gibt tausende solcher Belege und unzählige Beweise. Wir werden also nun endlich aus unserem naiven Märchenland erwachen müssen – oder man wird uns schlachten wie Vieh.

Denn das ist es, was die Kabale in uns sieht – ihr Nutzvieh. Und Polizisten und Soldaten sind ihre Hunde. Exakt so, und mit diesen Worten, reden (und lachen) die über uns, wenn sie unter sich sind.

Allerdings. Wer so mit sich umspringen lässt, und sich nicht wehrt – hat er es nicht sogar verdient, Vieh und Hund zu sein?

Aufruf zur Gründung einer Anti-Globalisten-Allianz

https://uncutnews.ch/abt-vigano-globalisten-haben-den-krieg-in-der-ukraine-angezettelt-um-die-tyrannei-der-neuen-weltordnung-zu-errichten/

»Das ukrainische Volk, egal welcher ethnischen Gruppe es angehört, ist lediglich die jüngste unfreiwillige Geisel des supranationalen totalitären Regimes, das die Volkswirtschaften der ganzen Welt durch den COVID-Betrug in die Knie gezwungen hat, nachdem es öffentlich über die Notwendigkeit der Dezimierung der Weltbevölkerung und die Verwandlung der Überlebenden in chronisch kranke Patienten, deren Immunsystem irreparabel geschwächt ist, theoretisiert hatte.«

Erzbischof Carlo Maria Viganò mit einer sehr umfangreichen Darstellung der Vorgeschichte und der aktuellen Situation des Kriegs um die Ukraine. Schonungslos legt Viganò, der edle Engel der Liebe Jesu in der katholischen Kirche, darin offen, dass die gleichen bösen Kräfte hinter beiden Seiten stehen und den Konflikt inszenieren, um eine vollständige Versklavung und Beraubung der Weltbevölkerung zu erreichen. Am Ende dieses ultimativ satanischen Anschlags, der von der Covid-Panik nun in die Angst vor der atomaren Vernichtung getrieben worden ist, sollen die Teufelsdiener die neuen Pharaonen sein, die absolut alles besitzen und mit Macht bis in Ihre Gene und Ihren Geist auf ewig die Herrschaft Satans auf unserer Welt festschreiben.

Wer sich mit den Machtstrukturen unserer Welt beschäftigt, kommt unweigerlich zu diesem Schluss: Es kämpft Böse gegen Böse, und die Guten in dieser Schlacht sind diejenigen, die darunter leiden. Ich weiß, das ist schwer hinzunehmen, denn wir Menschen suchen in einem Streit immer den Guten. Weil wir ihn unterstützen wollen – weil wir immer dem Guten hinstreben. Es ist deshalb schwierig für uns, zu erkennen, wenn etwas ein Streit zwischen Bösen ist.

Aber es wäre sehr naiv zu glauben, das könne es nicht geben. Hier ist ein Beispiel. Nehmen wir an, da seien zwei Mafiabanden, und sie hätten eine Stadt unter sich aufgeteilt. Aber dann gibt es einen Streit um ein Viertel dieser Stadt, und die beiden Banden tragen offenen Krieg um dieses Viertel aus. Mit Maschinengewehren, Schlägereien, unschuldigen Opfern bei Passanten, und so weiter. Jedenfalls, wer ist in diesem Konflikt der Gute? Keiner. Sie sind beide böse.

Aber das mit Russland und der Ukraine, das ist sogar noch schlimmer. Das ist nämlich der gleiche Böse hinter beiden, der den Konflikt nur inszeniert – um die Menschheit in Angst und Schrecken zu versetzen. Damit er sie völlig rechtlos stellen und noch krasser ausrauben kann.

Doch die Kabale des Bösen besteht im Kern aus nur 3000 bis 8000 Personen. Dazu kommen vielleicht 10 Millionen Helfershelfer. (Die Soldaten und Polizisten rechne ich dabei jedoch nicht ein – die sind bloß rabiat hirngewaschen, geradezu lobotomiert, und werden übrigens von der bösen Elite nur als „ihre Hunde“ bezeichnet und angesehen; doch wehe der Kabale, wenn diese Menschen erwachen und ihre Loyalität dem Guten gewähren werden).

Und deshalb ruft Viganò mit seinem umfangreichem und außerordentlich gut recherchiertem Essay leidenschaftlich zur Gründung einer Anti-Globalisten-Allianz auf. Denn er weiß, würden wir nur endlich erkennen, wer der wahre Feind ist, wäre die jahrtausendealte Herrschaft Satans auf dem wunderschönen Gottesgeschenk unseres blauen Planeten – morgen schon vorbei.

Den Tod des eigenen Volks geschworen

(Bessere Qualität / Quelle: Youtube)

Das durch räuberische Erpressung finanzierte satanische Humanozidsyndikat* des Öffentlich-Rechtlichen-Rundfunks (ÖRR) weiß absolut, was gerade los ist. Sagt es Ihnen nur nicht.

(* In Anbetracht der hinterhältigen mRNA-Genvermüllung, welche die mit weitem Abstand höchste jemals zu beklagende Zahl an Schwerverletzten, dauerhaft Versehrten und Toten eines Arzneimittelskandals hervorbringt – gibt es für sämtliche Institutionen, Parteien und Personen, welche diesen medizinischen Gentech-Versuch propagieren und unterstützen, noch keine passenden / angemessenen Begriffe; weshalb ich ersatzweise die derzeit stärksten verfügbaren Adjektive verwende.)

In diesem Video sehen Sie einen Zusammenschnitt aus mehreren alten ARD-Monitor-Sendungen. Alles nichts Neues, doch manche Menschen glauben ja nur denjenigen, die sie wieder und wieder nachweislich belogen haben, wie es gerade nach der jeweils gewünschten Propaganda der Regierung gefordert ist.

Diese Monitor-Sendungen sind aber aus einer Zeit, in der es für die Berichterstattung aus der Ukraine entweder andere oder noch keine Vorgaben der das eigene Volk hassenden Junta in Berlin gegeben hat.

Natürlich hat man das bei der ARD alles jetzt ganz schnell verdrängt und vergessen, um dem behördlichen Auftrag der aktuell befohlenen Volksverdummung und Kriegshetze sofort nachzukommen.

Es ist aber festzuhalten, man weiß im ÖRR ganz genau, dass –

● der Maidan-Putsch von 2014 durch Faschisten ausgeführt wurde
● bei diesem Putsch Faschisten mit Scharfschützen auf die eigenen Demonstranten geschossen haben, um die Regierung Janukowytsch stürzen zu können
● dieser Putsch durch die USA finanziert wurde
● ultraradikale Faschisten seit 2014 in der ukrain. Regierung sitzen
● diese Regierung durch die USA an die Macht gebracht wurde
● die Nato in der Ukraine geostrategische Interessen verfolgt, um am Ende Russland überfallen zu können
● die USA die (riesigen!) Bodenschätze der Ukraine bereits an US-amerikanische Unternehmen verteilt hat
● diese Bodenschätze hauptsächlich im Donbass liegen, was den dortigen Bürgerkrieg und Völkermord erklärt
● die Nato in der Ukraine rabiate Aufrüstung gegen Russland betreibt und ihre Mitgliedsstaaten zu Rüstungskäufen in USA zwingen will.

(Nein, das wird nicht alles exakt so gesagt in der Monitor-Kompilation. Es ergibt sich aber, wo obige Punkte nicht explizit genannt wären, zwingend aus den darin gezeigten Informationen.)

Die USA ist pleite. Vollkommen, absolut, total bankrott. 30 Billionen Dollar Staatsschulden, davon 10 alleine in den letzten 5 Jahren. Was wir in der Ukraine mit ansehen müssen, ist also der verzweifelte Versuch eines sterbenden Imperiums, den Moment seines Zerfalls durch einen gigantischen Raubzug in Russland hinauszögern zu wollen. Dabei wird Europa unbarmherzig der gänzlichen Vernichtung ausgeliefert – weil am Ende ALLE Seiten in diesem Konflikt nur dem Plan des WEF für einen „Great Reset“ folgen, für den man einen ökonomischen Maximal-Zusammenbruch erzwingen und Milliarden Menschen dem Tod überantworten will.

Unsere Politiker, zumindest das Spitzenpersonal, wissen über diese Dinge präzise Bescheid und ermorden mit teuflischer Begeisterung das eigene Volk. Sie haben geschworen, das Leid des Volkes zu mehren und ihm jeden nur irgendmöglichen Schaden zuzufügen.

Doch damit könnte es morgen schon vorbei sein.

Geisteszustand

(Quelle der Grafik)

Sie sperren uns ein. Wir machen nix.
Sie nehmen uns die Luft zum Atmen. Wir machen nix.
Sie verbieten uns, unsere Freunde zu sehen. Wir machen nix.
Sie ermorden unsere Alten. Wir machen nix.
Sie treiben unsere Kinder in den Suizid. Wir machen nix.
Sie zerstören unsere Wirtschaft. Wir machen nix.
Sie nehmen uns unsere demokratischen Rechte. Wir machen nix.
Sie üben massive Zensur aus. Wir machen nix.
Sie führen ein digitales Überwachungssystem ein. Wir machen nix.
Sie zwingen uns zu einem Gentech-Experiment. Wir machen nix.

Aber für die Freiheit und das Leben von Menschen in einem anderen Land. Da sind wir auf einmal ganz groß.

Es ist Zeit ein Held zu sein

Toni Tano hat einen Nachfolger zu seinem Song „An alle Eltern“ herausgebracht. Es ist für alle Eltern Zeit, ein Held zu sein für ihre Kinder, sagt Toni – und hat so unbeschreiblich recht damit.

Die Daten des Office for National Statistics (ONS) belegen für England: 52 mal mehr Todesfälle bei geimpften 10 – 14 Jährigen in England, geimpft wird aber erst ab 12! (In England gibt es eine vollständige und differenzierte Todesfalldatenerfassung, anders als in Deutschland).

Und dann noch diese teuflische Psychomaskenfolter, die Isolation, die oktroyierten Schuldgefühle, die 400-fach gestiegenen Suizidversuche von Kindern und Jugendlichen, und und.

Aus Geld- und Machtgier ermorden sie unsere Kinder und lachen dazu. Werden wir dem wirklich immer weiter und weiter zusehen?

Sollbruchstelle

https://multipolar-magazin.de/artikel/offener-brief-eines-polizisten

»Viele erfahrene Kollegen wissen instinktiv, dass ein nicht unerheblicher Teil der Maßnahmen nach unserem gesunden Rechtsempfinden eigentlich “rechtswidrig” beziehungsweise “verfassungswidrig” ist. Das haben wir alle einmal gelernt. Wenn wir mit solchen Ideen in unserer Ausbildung zur “Lösung” einer Einsatzlage angekommen wären: setzen, 6! Durchgefallen! Nicht verfassungskonform und nicht verhältnismäßig. Gerade diese – für mich nicht gegebene – Verhältnismäßigkeit stört mich ungemein, denn für sie ist nicht nur der Gesetzgeber oder Verordnungsschreiber zuständig, sondern jeder Beamte, der eine Maßnahme umsetzt.«

Die brutale Vergewaltigung von Verstand und Logik, welche unsere Politiker und die ihnen treu ergebenen Systemmedien den Menschen antun, und die jeden Tag in noch absurdere Dimensionen abgleiten muss, weil die Realität mit den Behauptungen der Pandemieprofiteure immer weniger zu tun hat; diese stetig noch dümmer werdende Beleidigung des Denkens übersieht eine Sache: Polizisten sind Menschen. Und sie haben einen geliebten Partner an ihrer Seite, und Kinder und Enkel. Unter dem hahnebüchenen Schwachsinn, den sie rücksichtslos und ohne Nachzudenken durchzusetzen haben, leiden sie selbst also ganz genauso.

Und hinzu kommt, die Polizei ist der Hüter der Verfassung.

Die Politiker sägen also an dem Ast, auf dem sie sitzen. Und, Überraschung, das wissen die Politiker sogar selbst. So blöd sind die nicht. Doch sie sind bedroht, erpresst oder gekauft, von unsagbar bösen Akteuren in den Schatten. Und die allermeisten der Politiker haben leider immer noch nicht den Mut gefunden, dagegen ihrem Gewissen zu folgen.

Weil sie immer noch denken, es sei „nur“ eine Sache des Gewissens. Und immer noch nicht begriffen haben, dass auch Politiker keiner mehr brauchen wird, sobald die satanische Vergiftungskampagne ausreichend breit ausgerollt ist.

Hey du, Politiker! Wenn dir dein Gewissen schon wurst ist – ist dein nacktes Leben und das deiner Kinder dir denn auch völlig egal?

Das Heilmittel ist die Waffe

Hinweis: Wichtiges Update am Ende des Artikels.

Mario Buchner über die klammheimlich im IfSG untergeschobene „Verordnung zur Sicherstellung der Versorgung der Bevölkerung mit Produkten des medizinischen Bedarfs bei der durch das Coronavirus SARS-CoV-2 verursachten Epidemie“ (MedBVSV). Der vollständige Gesetzestext ist hier.

● Corona Impfstoffe dürfen abgelaufen in den Verkehr gebracht und angewendet werden.
● Corona Impfstoffe benötigen kein Etikett, keine Verpackungsbeilage und keine genormten Behälter.
● Die für alle anderen Arzneimittel verbindliche Chargenprüfung auf gleichbleibende Qualität und Inhaltsstoffe entfällt.
● Niemand haftet für diese Impfung, der Hersteller nicht, der Staat nicht, und auch nicht der, der verimpft Diese Interpretation von Mario Buchner ist laut RAin Beate Bahner nicht korrekt, siehe Update am Ende des Beitrags.
● Sämtliche Vorschriften bei Herstellung und Einfuhr entfallen.
● Und so weiter und so fort.

Eine ausführliche Analyse finden Sie bei „Communitas Bonorum“.

Es geht nur darum, das Zeug in möglichst viele Arme und möglichst oft und wiederholt abzudrücken. Das kann, wenn man solche Gesetze verdeckt und verstohlen dafür erlassen muss, mit Gesundheit überhaupt gar nichts zu tun haben.

Und sehen Sie sich doch bitte diesen jungen Mann an, der erzählt Ihnen, was man sich damit antut. Besonders aufschlussreich an diesem Video von Alexander Reis ist, dass die Mitarbeiter im Gesundheitswesen längst Bescheid wissen, dass die Impfung solch schwere Schäden bei vor allem jungen Menschen anrichtet. Aber fast alle halten noch immer den Mund. Weil sie feige sind? Oder weil sie Komplizen beim Völkermord sind?

Dabei sind die sich erst noch entfaltenden Folgen der massiv ansteigenden Krebsraten und der Zerstörung des Immunsystems bisher nur allenfalls schemenhaft sichtbar. Das wahre Massensterben ist erst noch voraus, und das ist auch volle Absicht, damit der Zusammenhang zur Impfung nicht mehr so leicht herstellbar ist. (Und wenn es keine Kontrollgruppe, also Ungeimpfte, mehr gibt, dann überhaupt nicht – und DAHER kommt der brutale Druck für die Impfzwanggesetze).

Es ist ein geplanter Biowaffenkrieg gegen die Menschheit. Moderna ließ sich einen Bestandteil des Corona-Virus bereits drei Jahre vor der Pandemie patentieren. Und hier ist die Reaktion dazu vom Boss von Moderna, er will das Forschungslabor in Wuhan deshalb verklagen:

Bancel gibt also konkludent zu, dass das Corona-Virus eine Konstruktion aus dem Labor in Wuhan ist. (Lassen Sie sich bitte nicht davon täuschen, wie er herumeiert, er weiß ganz genau, wie fatal dieser Fund ist und will die Kuh verzweifelt vom Eis kriegen).

Aber das Virus ist so oder so gar nicht das Problem, das ist (vergleichsweise) harmlos. Sonst hätten sich die Eliten (des Bösen) ja selbst in Gefahr bringen können. Das Virus dient nur der Erzeugung von Angst und Panik, damit die Menschen sich blind und ohne nachzudenken jeden Scheißdreck spritzen lassen. Und nur das ist das Ziel, denn:

Die mRNA-Injektion ist in diesem Krieg die Biowaffe. Nicht das Virus.

Update: RAin Beate Bahner mit wichtigen Anmerkungen zur MedBVSV und zum Video von Mario Buchner.

Die Waffen des Bösen

https://tkp.at/2022/02/26/studie-bestaetigt-genom-veraenderungen-durch-mrna-impfungen/

»Die Studie von Markus Aldén et al von der Universität Lund in Malmö bestätigt eine unserer schlimmsten Befürchtungen. Das exogene genetische Material, das für das gefährliche Spike-Protein kodiert, wird in das menschliche Genom zurückgeschrieben. Die Folgen davon sind zum Beispiel die mögliche langfristige Produktion von krankheitsfördernden, tödlichen Spikes.«

Die Kritiker der mRNA-Technologie haben von Anfang an darauf hingewiesen, dass per reverser Transkription ein kleiner Teil der mRNA in die DNA zurückgeschrieben wird. Das ist zwar schon seit zwanzig Jahren bekannt, aber nun hat eine Studie der Uni in Malmö das auch für die Covid-mRNA-Gengülle bestätigt.

Die Politiker errichten ein brutales Terror-Regime, damit die eugenische Pharma-Mafia uns per Gesetz einen Stoff injizieren kann, der unsere Körper in die Produzenten eines gefährlichen Gifts umbaut. Und nicht nur sterben die Menschen in großer Zahl an diesem Gift, die Veränderung ist sogar dauerhaft und kann den Nachkommen vererbt werden. Das alles (angeblich!) wegen einer Krankheit, die so gefährlich ist wie eine mittelschwere Grippe – für Alte und Vorerkrankte sehr, für Jüngere und einigermaßen Gesunde überhaupt nicht.

Nicht sonderlich überraschend, dass derart teuflisch grausame Monster, die so etwas heimtückisch uns und unseren Kindern antun, nun, da all das auffliegt, dringend einen Ablenkungskrieg in der Ukraine inszenieren müssen. (Auf beiden Seiten dieses Konflikts sitzen WEF-Soldaten, und wer ist auch der Urheber des Spritz-Humanozids? Genau diese obszöne Reichenbande, deren bloß Grüßaugust Klaus „Blofeld“ Schwab ist; hinter dem aber die Truppen der Hölle selbst sind).

Imperium der Lügen

Wieviel Lüge hält eine menschliche Gemeinschaft aus? Sehen Sie, das, was wir heute als Staaten wahrnehmen, das hat einen evolutionären, beziehungsweise biologischen Kern. Man sagt, die Keimzelle einer Gesellschaft sei die Familie, aber dem möchte ich widersprechen. Ich denke, die Keimzelle jeder menschlichen Ordnung eines Zusammenwirkens ist vielmehr die Sippe. Weil, ganz einfach, Papa und Mama krank werden können. Und, wie jeder Elter weiß, es ist nicht das Schlimmste, wenn das Kind krank ist. Sondern wenn man selber ebenfalls krank ist.

Auch bei unseren nächsten Verwandten, den Affen, funktioniert das nicht so, dass da eine Familie irgendwo im Urwald haust. Das sind immer kleine Verbünde bei denen, eben eine Sippe. Das Leben zu bewahren, und in die Ewigkeit zu reichen ist eine viel zu schwierige Aufgabe, als dass zwei Erwachsene sie bewältigen könnten.

Setzt man dies als gegeben voraus, erschließt sich leicht, je größer der Verbund, desto besser die Chancen. Und ich glaube, der rasante Aufstieg der Spezies Homo Sapiens zur dominierenden Art dieses Planeten hat vor allem damit zu tun, dass sie in der Lage war, Strukturen zu bilden, die weit über lokale Sippen hinausgingen.

Woher aber kommt der Gemeinsinn, das eigene Wohl unter das des Verbundes zu stellen? Denken Sie an die „Tragik der Allmende“ – ein allgemein verfügbares Gut wird schnell übernutzt und damit für alle wertlos, wenn jeder nur nach dem eigenen größten Vorteil handelt. Was also veranlasst den Einzelnen, zurückzustecken – im Interesse der Gemeinschaft zu agieren?

„Imperium der Lügen“ weiterlesen

Das größere Übel

Ich frage mich, was denn die richtige Reaktion der NATO sein könnte, auf den Einmarsch Russlands in die Ukraine. Ich denke, dagegenzuhalten, also auf ukrainischem Boden einen Krieg um die Ukraine zu beginnen, wäre das Falscheste, was man tun kann. Zum Einen, weil die NATO sang- und klanglos untergehen würde. Sie ist sowohl an Truppenstärke als auch Waffentechnologie derzeit massiv unterlegen, und das bedeutet, die Dinge würden sehr schnell atomar eskalieren. Dann gäbe es gar keine Gewinner mehr, nirgends.

Zum Anderen, die Ukraine hat tatsächlich einen Genozid an der russischen Bevölkerung begangen, und in den letzten Wochen ihre Anstrengungen dafür sogar noch intensiviert. Es gab eine ganze Reihe von Attacken auf die russischen Gebiete, und die Ukraine hat überhaupt keinen Zweifel gelassen, dass sie die autonomen Teilrepubliken jetzt überrollen will. Dass Russland eine militärische Antwort darauf geradezu geben muss, ist zumindest nachvollziehbar. (Ob man dazu aber gleich das ganze Land einnehmen muss, würde ich sehr bezweifeln).

Ich meine, man sollte Putin schlicht geben, was er will. Was will er denn? Er hat gesagt, er will die Ukraine demilitarisieren und dann freie Wahlen abhalten lassen, damit die Ukrainer selbst entscheiden können, wohin sie gehören möchten.

Na, dann soll er doch. Russland wird nicht mehr als 3, 4 Tage benötigen, um das ukrainische Militär zu unterwerfen. Das ist eine 8:1 Überlegenheit, gar keine Frage, wie das ausgeht. Und dann eben ein freies Referendum. OK. Aber unter Aufsicht der UN, und unter Beteiligung der USA, damit es wirklich frei ist. Und nicht ein russischer Soldat mit MP neben jeder Wahlkabine.

Dann wird Putin schon sehen, dass die Ukraine mehrheitlich in die Nato will. Der Holodomor, der Hungersnot-Völkermord der Kommunisten in der Ukraine, ist nicht vergessen. Und ganz bestimmt werden die Ukrainer, nachdem sie gerade eben von denen überfallen wurden, zu Russland wollen… welche Drogen nimmt Putin eigentlich?

Sicher, die östlichen Landstriche der Ukraine, die, welche tatsächlich russisch bevölkert sind, die wollen wohl wirklich eher zu Russland. Aber schön, dann werden diese Teile eben autonom, beziehungsweise Protektorat von Russland. Oder gliedern sich an, egal. Putin hätte dann immerhin auch seinen Puffer bekommen, kann also einen Kriegserfolg vorweisen und sich unter Gesichtswahrung wieder zurücknehmen.

Diese Strategie, also zunächst einmal die Ukraine in Ruhe zu lassen und dort Zeit für eine friedliche Regelung zu haben, würde einerseits hoffentlich die Zivilbevölkerung maximal schonen; und zugleich ermöglichen, sich stattdessen um Taiwan zu kümmern. Das ist nämlich meines Erachtens das viel größere und langfristig schwerwiegendere Problem. Ob das Riesenreich Russland ein paar (im Vergleich zur gesamten russischen Landmasse) Kilometer weiter westlich ausgedehnt ist, oder nicht, spielt keine so große Rolle. Aber wenn China freien Zugang zu den Weltmeeren hat, dann fällt halb Asien.

Es ist Krieg

Russland hat heute nacht der Ukraine den Krieg erklärt. Das Kriegsziel ist, laut Putin, die Demilitarisierung der Ukraine. Der seit 8 Jahren andauernde Bürgerkrieg werde jetzt beendet, die Ukraine soll die Waffen niederlegen. Die Ukrainer sollen eine eigene Wahl haben und das Land werde denazifiziert. Putin warnt jede fremde Nation, eine Einmischung würde zu „nie zuvor gesehenen Konsequenzen“ führen.

Mein Jüngster ist ja schon ein Teenie, und natürlich bekommt er mit, was gerade geschieht. Gestern fragte er mich, was ich denn von der Situation in der Ukraine halten würde. Ich antwortete ihm, dass ich noch gar nichts davon halte, noch dabei bin, mir eine Meinung zu bilden. Aber dass es die Wahrheit ist, dass in Lugansk und Donezk sehr viele russische Bürger leben, und die tatsächlich schon seit vielen Jahren einem Genozid ausgesetzt sind. (Es IST ein Genozid, auch nach den offiziellen Definitionen der deutschen Regierung). Dass Putin also in einer Zwickmühle ist, er ist verpflichtet, Landsleute zu schützen. Dass die Anerkennung der beiden Teilrepubliken dabei ein schlauer Schachzug ist, weil der Westen das mit dem Kosovo und den baltischen Ländern ganz genauso gemacht hat – sofort als eigenständige Länder anerkennen und einmarschieren, Militärbasen errichten. Völkerrechtlich gibt es also längst mehrere entschiedene Präzedenzfälle, und das waren wir (der Westen).

Aber, habe ich meinem Junior gesagt, es wäre so oder so falsch, sich zu fragen, wer denn die Guten seien. Es gibt keine Guten in dieser Geschichte. Das ist nur Böse gegen Böse – und die Guten sind die, die darunter zu leiden haben. Die normalen Leute, die nichts weiter wollen, als ihre Kinder in Glück und Liebe großzuziehen.

Solange wir nicht erkennen, dass es keine Guten gibt, keine Seite, die man wählen könnte, solange werden wir ständig zwischen künstlich errichteten Polen zerrieben. Putin ist ein WEF-Soldat, Schwab prahlt offen damit. Und der Westen ist sowieso vom WEF zersetzt. Der WEF schickt also seine Truppen in ein Gefecht gegeneinander, um abzulenken. DAS ist es, was gerade in der Ukraine passiert. Der Covid-Humanozid fliegt auf, die Spritzkampagne ist auf ganzer Linie gescheitert. Überall auf der Welt merken die Menschen, was los ist. Und was meinen Sie, was mit den Verantwortlichen passieren wird, wenn erst einmal jeder weiß, dass sie Massenmörder sind und sie lachend unsere Kinder totspritzen lassen. Glauben Sie wirklich, diese Typen schaffen es überhaupt ins Gefängnis?

Ich habe schon lange und mehrmals darüber geschrieben, wenn die Corona-Mordkampagne auffliegt, dann gibt es, als neues Angst- und Ablenkungsnarrativ, einen heißen Krieg. Nun ist er also da. Werden wir hingehen? Ach, und übrigens, darüber habe ich noch nie geschrieben, aber recherchieren Sie doch bitte einmal „Project Blue Beam“. Wenn das mit dem heißen Krieg nicht funktionieren würde, wird man uns als Nächstes eine Invasion von Außerirdischen vorgaukeln… man wird alles tun, um die eigene Haut zu retten, und wenn es wäre, die Ozeane mit Blut zu füllen, oder ein Gebirge aus Leichen, höher als der Himalaya, zu errichten.

Aber das haben die so oder so vor. Wir stehen mit dem Rücken zur Wand, wir können diese Dämonen auf gar keinen Fall weiter gewähren lassen. Noch haben wir Polizisten und Soldaten aus Fleisch und Blut, und die lieben ihre Partner und ihre Kinder und Enkel. Wenn aber die Kabale erstmal die Polizei durch Roboterhunde (deutsch hier) und die Soldaten durch bewaffnete autonome Drohnen ersetzt hat, dann weiß ich wirklich nicht, wie wir noch Einhalt gebieten könnten.

Armageddon ist jetzt.

Noch ein Video-Tipp. RA Dr. med. Heiko Schöning ist sozusagen der Sherlock Holmes der Wahrheitsbewegung. Er hat schon die Kräfte hinter dem Anthrax-Skandal 2001 aufgedeckt und kann detailliert schildern, welche bösen Mächte im Hintergrund die Fäden ziehen. In diesem Video, Dauer 1h10min, spricht er ausführlich über das, was auf dieser Welt wirklich passiert. Wenn Sie es gesehen haben, werden Sie verstehen, was ich meine: Es sind die Bösen gegen die Bösen, und die Guten weigern sich bisher beharrlich, überhaupt zu kämpfen. Sondern gehen als Opfer der Machtkriege begeistert und blind in ihren Tod.

Werden wir rechtzeitig erwachen?

PS: Glauben Sie bloß nicht, mit unseren woken und verweichlichten Gendergaga-Truppen hätten wir noch was zu melden. Morgen oder in den nächsten Tagen wird China Taiwan angreifen, und in diesem Zweifrontenkrieg wird dem dementen Opa Biden nichts anderes übrig bleiben, als den Kopf einzuziehen. Das ist auch alles exakt so geplant, denn so wie es im zweiten Weltkrieg um die Verschiebung des Machtzentrums von Europa nach USA ging, so geht es jetzt um die Machtverlagerung nach China. Und mit Trump wäre das zwar alles irgendwie anders passiert, aber Trump gehört ganz genauso dazu (wer für die Spritze wirbt, ist ein Monster. Punkt.). Trump ist nur in einem anderen Mafia-Clan (nochmal der Hinweis auf das Video mit Heiko Schöning, der schlüsselt es Ihnen präzise auf). Robert F. Kennedy junior for president.

Die Menschmaschinenmacher

Ich weiß, ich weiß, wenn die freien Medien sagen, dass die Eliten (des Bösen) aus der Menschheit versklavte Bioroboter machen möchten, dann können das viele nicht glauben. Hier haben Sie einen Vortrag aus 2018 beim „WEF Summit“ (Gipfeltreffen des Weltwirtschaftsforums in Davos). Bitte hören Sie es sich selbst an. Er sagt nicht nur mit der allergrößten Selbstverständlichkeit, dass die Eliten (des Bösen) digitale Diktaturen errichten werden, sondern vor allem, dass man nun selbst das Leben in die Hand nehmen und umgestalten will. Alles Leben auf dieser Welt, und besonders das des Menschen. Der Mensch soll in ein anorganisches Ding umprogrammiert werden.

Das war 2018, und die Graphen-Nano-Komponenten in dem mRNA-Covid-Genmüll sind der technologisch erste Schritt darauf hin. Was sonst hätte dieses Zeug denn in der Impfung überhaupt zu suchen.

Den vollständigen Vortrag finden Sie hier. Ich habe den Ausschnitt mit deutschen Untertiteln versehen, damit mehr Menschen erreicht werden können, und bitte Sie, das Video so weit als Ihnen möglich weiterzuverteilen.

Den Teufel zum Vater

Eine abgehobene Klasse von moralfreien Lügnern hat die Macht über die Menschen der Welt usurpiert. Ja, Lügner. Bitte sehen Sie sich das Video an – das sind allesamt glasklar überführte Lügner.

Wer einmal lügt, dem glaubt man nicht, sagt der Volksmund. Warum also glauben wir diesen Leuten immer noch, dass sie unsere Interessen vertreten? Dass es ihnen um unser Wohl gehen würde?

Das sind Nichtskönner und Versager, die sich als Betrüger auf unsere Kosten trotzdem ein luxuriöses Leben erschleichen wollen. Wir interessieren die kein Stück. Die halten uns nur für doofes Vieh, das sie vernutzen können, wie es ihnen gerade gefällt.

Wenn wir diese Bande nicht stoppen, werden die erst aufhören, wenn wir gar nichts mehr – und die alles haben.

Im 8. Gebot Mose heißt es: „Du sollst nicht falsch Zeugnis reden wider deinen Nächsten.“ (Tanach / Altes Testament). Und das neue Testament zieht daraus diesen Schluss: „Der Teufel ist ein Lügner und der Vater der Lüge.“ (Johannes 8,44)

Was um Himmels willen ist auf dieser Welt geschehen, dass wir die Kinder des Teufels in Amt und Würden setzen und uns ihnen feige und kriecherisch unterwerfen?

Wenn Seine Gerichte über die Erde gehen

https://reitschuster.de/post/game-over-macht-scholz-jetzt-den-soeder/

»Offenbar will nun auch Bundeskanzler Olaf Scholz […] auf Söders Spuren wandeln. Die Beschlussvorlage seiner SPD für den Corona-Gipfel von Bund und Ländern am Mittwoch ist schwerer Tobak für die Vertreter einer harten Corona-Politik wie Lauterbach. Sie sieht unter anderem vor, dass am 20. März die 2G- und 3G-Regeln im Einzelhandel und in der gesamten Gastronomie enden. Einzig und allein die Maskenpflicht würde dort dann noch an Corona erinnern. In einem ersten Schritt sieht das Papier vor, die Zugangsbeschränkungen im Einzelhandel abzuschaffen: ab 4. März gäbe es dann in der Gastronomie nur noch 3G, ab dem 20. März gar keine Zugangsbeschränkung mehr.«

Auch die „Bild“ berichtet, aber hinter Paywall.

Soso. Mit ein paar zaghaften Öffnungsschrittchen – Kinder und Schulen werden übrigens ausgenommen, ausgerechnet diejenigen, die am meisten unter dem Wahnsinn leiden müssen, werden weiter drangsaliert -; mit ein paar kleinen Lockerungen will man sich nun aus der Affäre ziehen. Man hält uns für blöde und vergesslich.

Dabei sind die Maßnahmen gar nicht das, worum es wirklich geht. Denn der ganze Lockdown- und Maskenzauber ist ja nur Erpressung und Nötigung zur freiwilligen Selbstvergiftung, und um DIE geht es.

Zwei Billionen Spike-Protein-produzierende Nanopartikel in einer Injektion. Niemand kann sagen, wohin im Körper sie gehen. Niemand kann sagen, wieviele Spike-Proteine diese produzieren. Und wie lange diese Nano-Partikel im Körper verbleiben.

Zur Erinnerung: Das Spike-Protein ist gerade das, was Corona gefährlich macht. Weil es Blutgerinsel und Entzündungen erzeugt. Man programmiert also den Körper in den Produzenten eines gefährlichen Gifts um. Und außerdem: Kommt man auf natürlichem Wege in Kontakt mit dem Spike-Protein, so ist es in den oberen Atemwegen. Vielleicht dringt es bis in die Bronchien vor, und bei schwer vorbelasteten Patienten selten auch bis in die Lunge.

Doch fast niemals würde es in die Leber gelangen. In den Darm. In die Blutgefäße der Extremitäten. In das Herz. In die Plazenta. In die Sexualorgane. Und so weiter. Dem entgegen ist es aber äußerst unwahrscheinlich, dass das Spike-Protein per Impfung in die Armmuskulatur dorthin käme, wo es tatsächlich gebraucht werden könnte – in die oberen Atemwege nämlich. Es geht zwar sonstwo hin, entweder weil ein Blutgefäß im Muskel verletzt wurde, gerade bei jungen und kräftigen Männern sehr wahrscheinlich, und dann via dem Blutkreislauf sehr schnell. Oder, für alle, völlig unvermeidlich über den langsameren Lymphkreislauf. Aber höchstens ein sehr geringer Teil landet vielleicht dort, wo das (in der Akut- bzw. „First-Responder“-Abwehr hochgradig lokalisierte) Immunsystem es tatsächlich mit dem Virus zu tun bekäme.

Und obendrauf ist das Spike-Protein eines der am schnellsten mutierenden Proteine des Virus‘. Die verfügbaren Impfstoffe sind längst hilflos gegen die aktuellen Virus-Varianten, zerstören nur mit jeder weiteren Spritze das Immunsystem noch schlimmer.

Also. Korrupte und gewissenlose Politiker haben für persönliche Vorteile – Geld und Macht – die Gesundheit der ihnen anvertrauten Völker zerstört. Die Folgen dieser größten medizinischen Katastrophe der Geschichte werden uns auf Jahrzehnte größtes Leid und Kummer bringen. Niemand hat soviele Tränen.

Aber jetzt schnell ein bisschen lockern, dann vergessen die Leute das doch alles ganz schnell wieder.

Nein. Werden sie nicht.

Anmerkung, zum Titel: „Von Herzen verlangt mich nach Dir des Nachts, ja, mit meinem Geist suche ich Dich am Morgen. Denn wenn Deine Gerichte über die Erde gehen, so lernen die Bewohner des Erdkreises Gerechtigkeit.“ Tanach / Altes Testament, Jesaja 26:9

Ultimativer Lemmingtest

https://www.armstrongeconomics.com/world-news/corruption/melinda-french-gates-to-dismantle-the-gates-foundation-monopoly/

»After their public divorce in late 2021, Melinda French Gates pledged to give the majority of her wealth to the foundation she developed with her now ex-husband. Melinda French Gates is now retracting that promise. “I recognize the absurdity of so much wealth being concentrated in the hands of one person, and I believe the only responsible thing to do with a fortune this size is give it away — as thoughtfully and impactfully as possible,” French Gates wrote in a letter. She will instead spread her wealth to various philanthropic causes.«

„Nach ihrer öffentlichen Scheidung Ende 2021 versprach Melinda French Gates, den Großteil ihres Vermögens der Stiftung zukommen zu lassen, die sie mit ihrem Ex-Mann gegründet hatte. Melinda French Gates nimmt dieses Versprechen nun zurück. »Ich erkenne die Absurdität, dass so viel Vermögen in den Händen einer einzigen Person konzentriert ist, und ich glaube, dass das einzig Verantwortungsvolle, was man mit einem Vermögen dieser Größe tun kann, ist, es zu verschenken – und zwar so überlegt und wirkungsvoll wie möglich«, schrieb French Gates in einem Brief. Stattdessen wird sie ihr Vermögen für verschiedene philanthropische Zwecke verwenden.“ (Vollständige Übersetzung des Artikels)

Melinda Gates hat wohl nun die Schnauze voll und möchte bei dem Humanozid ihres Ex-Mannes nicht mehr mitmachen. Auch Warren Buffet wendet sich ab.

Das wundert mich auch überhaupt nicht. Ich frage mich vielmehr, wie abenteuerlich geistesgestört man sein muss, um ernsthaft zu denken, man käme mit diesem Ausrottungs– und Versklavungsprogramm, genannt Covid, durch.

Denn Menschen sind schlau und Menschen sind zäh, außerdem haben die allermeisten ein gutes Herz – und abgesehen davon haben wir Gott auf unserer Seite. Oder, falls Sie von Dem nichts wissen mögen, nehmen Sie eben 1,5 Millionen Jahre Evolution der Natur – eine Zeitspanne, in der wir mit noch ganz anderen Bedrohungen als nur irren Weltherrschaftsträumern fertig werden mussten und fertig geworden sind. Stellen Sie sich vor, die allermeiste Zeit dieser 1,5 Millionen Jahre, mit Warmzeiten, Eiszeiten, Erdbeben, Seuchen, Vulkanausbrüchen und sonstwas, hatten wir noch nicht einmal einen Zahnarzt! Und Virolügner gleich dreimal nicht.

Wir sind tatsächlich sogar verdammt verweichlicht gegenüber dem, was wir früher einmal waren… vielleicht ist das sogar der Grund, warum Gates, Schwab, und die restliche massenmörderische Dämonenbande meint, sie könne nun alles an sich reißen und zu ultimativen Globalkaisern aufsteigen? „Eine Spritze, sie alle zu knechten“ – haben die zuviel Tolkien gelesen?

Aber wahrscheinlich hat die Kabale nicht Tolkien gelesen, sondern Nietzsche. „Wenn du lange genug in den Abgrund blickst, dann blickt der Abgrund in dich zurück.“ Was für ein Blödsinn. Wie sollte der Abgrund denn blicken? Mit welchen Augen?

Nein, wer zu lange in den Abgrund blickt, der fällt hinein. Und genau das ist der Kabale geschehen. Die sind längst in der Hölle und haben es noch immer nicht gemerkt.

Leider ist es nur so, wenn wir nun nicht ganz schnell erwachen, werden die alle anderen mit hineinzerren.

Was man darf, und was nicht

https://www.paulcraigroberts.org/2022/02/04/austria-a-resurrected-third-reich/

»So why has the Austrian government passed a law requiring that every Austrian be injected with a dangerous substance? How much did Big Pharma pay the members of the government? Why when other European governments are ending all mandates has Austria’s government chosen to open itself to the death penalty for violating the Nuremberg Laws? Why do the Austrian people tolerate their Nazi government coercing them to be injected with a dangerous substance that can injure and kill them?«

„Warum also hat die österreichische Regierung ein Gesetz erlassen, das vorschreibt, dass jeder Österreicher mit einer gefährlichen Substanz geimpft werden muss? Wie viel hat Big Pharma den Mitgliedern der Regierung gezahlt? Warum setzt sich die österreichische Regierung der Gefahr der Todesstrafe für ihre Verstöße gegen die Nürnberger Gesetze aus, während andere europäische Regierungen alle Zwangsbestimmungen abschaffen? Warum duldet das österreichische Volk, dass seine Nazi-Regierung es zwingt, sich eine gefährliche Substanz injizieren zu lassen, die es verletzen und töten kann?“

Paul Craig Roberts, US-amerikanischer Ökonom und Publizist, ehem. stellvertretender Finanzminister in der Regierung Reagan, über den menschenmörderischen Irrsinn der österreichischen Regierung. Deutsche Übersetzung, allerdings maschinell, ist hier.

Die Nehammer-Regierung will offenbar unbedingt, dass Österreich endlich wieder in der Welt als totalitärer Schurkenstaat beurteilt wird. Hitler ist schon zu lange her, Nehammer muss es unbedingt erreichen, dass die Welt das Juwel in den Alpen und seine Menschen wieder hasst. Wofür wäre ein Bundeskanzler sonst da?

Es sieht aber nicht gut aus für seine Pläne. Insider munkeln, dass der österreichischen Junta nur noch eine Woche bleibt, dann wird sie fallen. Der Woche um Woche noch heftiger werdende Protest, gegen den der deutsche Widerstand sich wie ein Schulklassenausflug ausnimmt, und der das ganze Land erfasst hat, zeigt Wirkung.

Deutschland folgt dann bald. Dort hat man ja, wie sich auch bei der Covid-Verschwörung wieder überdeutlich zeigt, viel Erfahrung darin, den Österreichern alles nachzumachen. Und warum sollte das nicht, zur Abwechslung, mal im Guten sein?

Wann flieht Scholz an einen geheimen Ort?

Österreich, 1848. Kaiser Ferdinand I blickt fassungslos von der Hofburg auf das lärmende Volk. Metternich klärt ihn auf: „Die machen eine Revolution, Majestät.“ Die legendäre Antwort des Kaisers: „Ja, dürfen’s denn des?“ (Mehr Info)

Möge Gott in Ihre Augen sehen

https://corona-transition.org/die-katholische-kirche-unter-pontifax-jorge

»Kürzlich hat der Erzbischof erneut Stellung bezogen. Dieses Mal richtete er einen direkten Appell an die Staatssicherheitskräfte. In seinem Brief erinnerte er die Ordnungshüter daran, dass sie “zu Beginn ihrer Amtszeit einen Eid” geleistet haben, den sie bei jeder Beförderung erneuern würden. Dieser Eid beruhe auf uralten Werten wie Ehre und Respekt vor dem eigenen Wort und rufe Gott als Zeugen an. Die Staatsicherheitskräfte sollten nicht vergessen, dass sie “denkende Wesen” sind, “ausgestattet mit einem Verstand und einem Willen, fähig, das Gute vom Bösen zu unterscheiden”. Denn das mache sie “zu Menschen und nicht zu Automaten”.«

Unermüdlich hält Erzbischof Viganò den Geist Christi im toten und satanisch verfaulten Gebälk der katholischen Kirche aufrecht. Als ob im Marien-Schifflein ganz hinten noch eine Kerze brennen würde. Ich habe schon oft von ihm geschrieben (mehrmehrmehrmehr).

Die Macht der Politiker, und auch die Macht der bösartigen Kabale, deren Marionetten die Politkaspar sind, beruht nur und ausschließlich auf dem blinden Gehorsam von Polizei und Militär. „Die Macht kommt aus den Gewehrläufen“, wie schon Lenin wusste.

Warum hören Polizisten auf die kommunistischen Zerstörungsbefehle einer linksradikalen Antifa-Gönnerin? Waren solche wie die nicht genau die, vor denen sie geschworen haben zu beschützen?

Was will eine Klappertante im Verteidigungsministerium eigentlich ausrichten, wenn sie dort allein zuhause wäre? Die sieht in Soldaten doch nur „toxische Männlichkeit“ und möchte sie am liebsten allesamt kastrieren, würde ich vermuten.

Und dann noch dieser selektiv vergessliche und evident korrupte Enddarmbewohner der Finanzindustrie als Obermacker…

Na, halleluja. Auf ein solches Gruselkabinett der Menschenquälerei haben Polizisten und Soldaten ihren Eid geschworen? Nein, haben sie nicht. Sie haben geschworen, bei Gott und auf die Verfassung, für das Wohl der Menschen des Landes.

Und deswegen will man die Sicherheitskräfte auch dringend loswerden und durch bewaffnete Roboterhunde und Drohnen ersetzen. Ganz genau. Auch die und ihre Kinder werden getötet, sobald der teuflische Bund seine Ziele erreicht hat. Denn sie sind Menschen mit Herz und Seele, und deshalb kann sich das Böse niemals wirklich auf sie verlassen. Sie könnten jederzeit, sogar genau JETZT, aufwachen, und erkennen, was los ist. Und es ist gar keine Frage, zumindest für deren überwältigende Mehrheit, wie und vor allem für wen sie sich dann entscheiden werden.

Lieber Polizist, lieber Soldat. ES IST IHRE PFLICHT, und wenn es nur für Ihre Kinder und Eltern ist, die amoralischen und mörderischen Juntas, die die Staaten dieser Welt usurpiert haben, in Hochsicherheitstrakte zu verbringen. Und das betrifft übrigens auch mehrere Altregime gleich mit – alle Systemparteien sind seit langem unterwandert von den Mächten des Dunkels, Schwab vom WEF brüstet sich sogar damit, beziehungsweise hat es öffentlich gestanden. (Bitte recherchieren Sie dazu auch „Young Global Leaders“).

Brauchen Sie sonst noch Gründe, warum Sie dies tun müssen? Oder möchten Sie sich noch einmal in Erinnerung rufen, für wen Sie Ihren Beruf gewählt haben*?

*) für wen den Beruf gewählt – im verlinkten Artikel ist ein Video auf Youtube eingebunden; sollten die Wahrheitsfeinde bei dessen Besitzer Google das Video zensieren, finden Sie eine Kopie auf Odysee.com

Spazierengehen kann man auch im Stehen

(Bildquelle DoQus Threads)

Für die Politik sind die Spaziergangster eine nicht vorhergesehene Bedrohung. Dies lässt sich allein schon an den völlig irren Reaktionen der Polizei erkennen. In München zum Beispiel macht inzwischen die Polizei die Arbeit der Demonstranten. Auf den Verdacht der bloßen Möglichkeit eines Spaziergangs hin legt die Polizei mit Blockaden, Kontrollen von Omas und Kindern (nur vor denen haben sie noch keine Angst), wild hin- und herrasenden Einsatztruppen und blindwütigem Chaos alles lahm, ohne dass irgendwelche Demonstranten noch etwas dafür tun müssten.

Nachdem man zunächst bei den für das Covid-Verbrechen verantwortlichen Hochleistungskriminellen in der Politik überrascht war und nicht recht wusste, wie auf das neue Phänomen reagiert werden kann, hat man sich inzwischen gefangen und übt sich in subversiver Zersetzung.

Angemeldete Spaziergänge erhalten Auflagen, keine Plakate, keine Parolen, nur stiller Protest erlaubt. Außerdem Maskenzwang für alle, wer befreit wäre, muss Face-Shield tragen. Und schwupps, der ganze Protest verkehrt sich ins Lächerliche. Wer sich unterwirft, macht sich zum Hanswurst, wer aber weggeht, macht genau das, was die Politmarionetten der satanischen Kabale doch wollen.

Dagegen braucht es neue Strategien, und lustigerweise ist München, wo aus Prestigegründen die Bonzen von Anfang an besonders brutal gegen die Spaziergänge vorgegangen sind, nun genau dafür ein Vorbild. Wo und wann ist bekannt, also geht man irgendwohin und spaziert los. Die grobe Richtung weiß man ja auch. Man nimmt an nichts teil, unterliegt keinen Auflagen, und die Polizei ist hilflos. Wer auf Nummer sicher gehen will, kauft auf dem Weg irgendeine Kleinigkeit des täglichen Bedarfs und bewahrt die Quittung auf. Die Beamten werden die Quittung zwar mit der Lupe prüfen, aber machen können sie dagegen gar nichts.

Eine weitere neue und sehr innovative Idee für alternative Formen des Protests kommt aus der Türkei – stehender Protest (siehe Foto). Die Menschen stellen sich zeitlich koordiniert in einer Vielzahl von Städten synchron hin und machen nix. Die Polizei ist ratlos und hat zumindest bisher keine Idee, wie sie mit dem Phänomen umgehen soll. Aufenthaltsverbot für alle in der gesamten Stadt?

Also. Wenn man sich zum Spaziergang trifft, und die Polizei ihre absurden und wissenschaftsverhöhnenden Auflagen verkündet, dann bleiben eben alle stehen. Das würde meiner Meinung an vielen Orten sogar einen weit stärkeren Effekt ergeben, als der Spaziergang. (Das mag nicht überall gleich sein, aber je nach Örtlichkeit kann die Wirkung viel mächtiger sein als wenn die Menschen eine vorgegebene Route abseits der allgemeinen Sichtbarkeit abwandern).

Wenn ein Polizist fragt, warum man da rumsteht – na, da sind doch so viele Leute, und Polizei, man guckt eben nur, was denn los ist. („Spanner“-Paragraphen greifen nicht, denn da ist ja kein Unfall). Nö, an irgendeiner Veranstaltung nimmt man nicht teil. Welche Veranstaltung denn? Und ansonsten ist besagte Quittung vom Einkauf natürlich auch sehr hilfreich für dergleichen Fragen der denkverweigernden und grundgesetzpflichtwidrigen schwarzen Sturmtruppen des Bösen.

Baumeister des Bösen

Lieber Polizist, lieber Soldat. Möchten Sie tatsächlich in so einer Welt leben? Und, falls Ihre Antwort „ja“ wäre, möchten Sie auch, dass Ihre Kinder in so einer Welt leben?

Denn genau das ist die Welt, die Ihr blinder Gehorsam gerade baut.

Die Verbrecher sitzen im Reichstag

Gestern, bei meinem Platzverweis vom Montagsspaziergang in „meiner“ Stadt wegen nicht getragener Maske, sagte ich zum Abschied dem jungen Polizisten, er möge sich bitte um die echten Verbrecher kümmern, und dass die im Reichstag sitzen.

Den Reichstag hätten wir nicht mehr, war die Antwort.

Tja, aber sicher doch hat es den Reichstag noch, das ist das Berliner Gebäude in welchem der Bundestag seine Sitzungen abhält, und es heißt seit 1894 so. Aber da kann man es mal wieder sehen, junge und geschichtsblinde Polizisten setzen ohne Sinn und Verstand totalitäre Zucht durch, obwohl es (sie haben einen Eid darauf geschworen) ihre zwingende Aufgabe wäre, vor der Befolgung von Befehlen deren Vereinbarkeit mit dem Grundgesetz zu überprüfen. Und in einem mehrstufigen Prozess zu remonstrieren, wenn sie sich dabei nicht absolut sicher sind.

Naja, ich wurde wenigstens nicht erschossen. Immerhin. Das ist doch schon was.

Maskenauflagen sind offenbar die neue Strategie der Politik, um die Montagsspaziergänge zu unterdrücken. Absolut sinnfreier und wissenschaftlich in überhaupt keiner Weise begründbarer Maskenzwang im Freien, um die Proteste ins Lächerliche zu drehen – gegen Masken demonstrieren, aber dafür Maske aufsetzen? Pah. Wenn aber 90% mitmachen, wie gestern bei „meinem“ Spaziergang, dann funktioniert das leider. In Nürnberg hingegen, letztes Wochenende, hat sich einfach niemand dran gehalten, und natürlich waren die paar Polizisten gegen die riesige Menge machtlos.

Die Verbrecher sitzen im Reichstag… ich mach dem jungen Polizisten ja gar keinen Vorwurf. Es bräuchte viel Mut, gegen den allgemeinen herrschenden Druck dem eigenen Urteil zu vertrauen. Und er war wohl noch viel zu jung, um diesen Herzensmut gefunden haben zu können. Trotzdem, er ist ganz bestimmt Polizist geworden, weil er die Schwachen vor den Starken beschützen will – es mag Psychopathen geben bei der Polizei, wie überall, aber für die große Mehrheit gilt das, denke ich. Wie also wird dieser junge Mann sich fühlen, eines Tages, wenn er begreift, dass er als Werkzeug für das absolut Böse missbraucht wurde? Und mitgemacht hat, weil er zu feige und zu bequem war, sich für den Ruf seiner Seele zu bekennen und dafür einzustehen, als es von ihm gefordert war?

Es ist ein anderes Land geworden. Ein Land, in dem vorsätzlich und organisiert Kinder umgebracht werden, einfach so. In welchem man die Menschen zwingt, durch giftige Lappen zu atmen, um sie ihrer Wesensmerkmale und damit des Zusammenhalts unserer Spezies zu berauben. Ein Land, in dem alles nur noch Lüge ist. Für ein Virus, das noch niemand irgendwo nachweisen konnte.

Und die Polizisten schauen weg, agieren wie blinde Roboter. Feige und bequem, wie gesagt. Alles längst aus der Geschichte bekannt, die Mechanismen sind immer dieselben… ich darf strafbewehrt derartige Parallelen nicht ziehen, aber dieser mutigen Frau kann man es nicht verbieten. Und sie weiß, was geschieht, das große Morden hat wieder einmal begonnen. Längst sterben weltweit so viele, und noch mehr werden lebenslang schrecklich versehrt. Völlig sinnlos, denn es sind gerade die Jungen, die sterben, oder für den Rest ihrer Zeit verletzt werden, und die haben nahezu kein Risiko durch Covid.

Vielleicht denkt der junge Polizist von gestern abend noch einmal an mich, nach dem Schlaganfall oder der Herzentzündung nach dem soundsovielten „Booster“.

Die Verbrecher sitzen im Reichstag.

Es ist ein Kult

https://corona-transition.org/noch-nie-wurde-in-deutschland-so-viel-getestet

»Wie führt man künstlich eine “Omikron-Welle” herbei? Indem man innerhalb von zwei Wochen die Zahl der durchgeführten PCR-Tests massiv erhöht und soviele Menschen wie nie zuvor testet. In der zweiten Kalenderwoche 2022 testeten die Behörden über zwei Millionen Menschen in Deutschland. Zum Vergleich: In den Kalenderwochen 51 respektive 52/2021 betrug die Anzahl Tests noch rund 1,2 Millionen respektive 960’000 Tests.«

Der Begriff „Religion“ kommt aus dem Lateinischen und heißt „Rückverbindung“. Alle Dogmen der diversen Religionen weltweit einmal weggelassen, geht es also nur um die Verbindung unserer Seelen zu Gott – Woher sie kommen.

Es ist dies ein Grundbedürfnis jedes beseelten Wesens im weiten Himmelsrund. Bedeutet, wenn man es den Menschen nimmt, werden sie unvermeidlich Ersatz suchen. Man nennt es dann vielleicht nicht mehr Religion. Sondern Weltanschauung, Ideologie. Oder eben Kult, wie Gunnar Kaiser es ausdrückt.

Sie können es leicht testen, konfrontieren Sie einen Covid-Gläubigen mit diesem Argument: „Wer auf der allgemeinen Impfpflicht beharrt, ist wie einer, der glaubt, sein Regenschirm helfe im Regen nur, wenn alle anderen auch einen haben.“

Das ist ein sehr passendes und treffendes Bild, wenn Sie sich die Viren, bzw. was auch immer das Krankheitsbild „Corona“ verursacht, als die Regentropfen vorstellen, und die mRNA-Genvermüllung als den Regenschirm. Falls der Regenschirm gegen die Regentropfen schützt – warum sollte ihn ein anderer haben müssen? Falls der Regenschirm nicht hilft – warum sollte ihn ein anderer haben müssen? Und, ist der ohne Regenschirm schuld daran, dass es regnet?

Ich habe das mehrfach ausprobiert, Systemgläubige mit diesem Regenschirm-Bild zu konfrontieren. Es führt immer unmittelbar zu einer Hirnabschaltung bei dem jeweiligen Covid-Kultisten und beendet das Gespräch. Denn das Dogma, welches das Covid-Credo begründet, würde sonst zerbrechen, doch man hält daran verzweifelt fest. Weil man eben sonst ein Grundbedürfnis, siehe oben, beschädigen würde.

Nun bin ich der Letzte, der das Revival irgendeiner institutionalisierten Religion begrüßen würde. Religionen sind immer Trugbilder, die irrationale Erklärungen liefern, und zwar aus genau diesem Grund: Damit man das Hirn abschalten muss, um sie zu glauben.

Sicher, in jeder Religion gibt es Strömungen, die sich aufrichtig um die Verbindung zu Gott bemühen. Ob es die Sufis sind im Islam, oder der Zen im Buddhismus, und so weiter. Für das Christentum würde ich Kierkegaard benennen. Oder Hildegard von Bingen. Aber diese, nach meinem Dafürhalten aufrichtig nach Erkenntnis strebenden, Strömungen sind in keiner Religion prägend bzw. leitend.

Und insofern ist der Niedergang der Religionen an sich sogar ein gutes Zeichen. Die Menschen lassen sich nicht länger mit widersinnigen Dogmen hinters Licht führen. Jedoch, wegen der jahrtausendealten Monopolisierung der Spiritualität durch faule Pfaffen haben wir dadurch Gott verloren, man hat uns erfolgreich eingeredet, nur ein Priester könne zu Gott vermitteln, und sobald wir dem Priester nicht mehr vertrauen, ist deshalb auch Gott futsch.

Die Wahrheit aber ist, jeder von uns ist ein Priester, und unser Tempel ist unser Körper. Da muss niemand irgendwas vermitteln, jeder Mensch weiß von Beginn an und vollkommen um die Mutter Des Lebens. Und dann wird es ihm ausgetrieben, damit er sich einer Religion anschließt. Grundbedürfnis, wie gesagt.

In dieses Leere, in dieses Vakuum, das dadurch entstanden ist, dass alle Religionen sich selbst delegitimiert haben mit unsinnigen und leicht durchschaubaren Widersprüchen, sind nun aber Materialisten gestoßen und haben den Körper und die Zeitspanne seiner Existenz zum neuen Kult erhoben. Mithin, ein Tempel ohne Gott.

Wie lange werden wir diesmal brauchen, um den Schwachsinn dieses neuen Kults zu durchschauen? Der nur noch eine Karotte ist, die superegoistische Raubritter denjenigen vor die Nase hängen, in welchen sie nichts weiter als auszubeutende Nutzherde sehen.

Abtreibung und Zuwanderung

https://www.danisch.de/blog/2022/01/07/warum-die-linken-die-migration-ueber-die-frauenrechte-stellen/

»Man könnte also von ungefähr 15 bis 20 Millionen Menschen ausgehen, die durch den Feminismus der letzten 50 Jahre weniger entstanden sind […] Seit 2009 sind […] über 16 Millionen Menschen [eingewandert], 2021 noch nicht mal berücksichtigt […] Da liegt nun der Gedanke nicht fern, dass man deshalb so urplötzlich und als Richtungswechsel nun auf Immigration selbst derer, die auf Frauenrechte gänzlich pfeifen, setzt, als weiter an den Frauenrechten und dem Feminismus festzuhalten.«

Hadmut Danisch geht der interessanten Frage nach, warum die Linke, die doch immer so außerordentlich interessiert an Frauenrechten war, bei der Zuwanderung aber plötzlich völlig ignoriert, dass in der weit überwiegenden Mehrheit Menschen kommen, deren Frauenbild im Mittelalter oder noch früher verortet ist.

Wie Sie meinem letzten Beitrag unschwer entnehmen können, bin ich entschiedener Abtreibungsgegner. Es ist nichts weiter als Mord, vom Tag der Zeugung an, und gegen das allerunschuldigste Leben, das es nur geben kann.

Damit will ich jedoch nicht sagen, dass eine Frau ein empfangenes Kind auch aufziehen müsste, überhaupt nicht. Kinder großbringen ist a) scheißanstrengend, b) schweineteuer und c) die schwierigste Arbeit der Welt. Wenn also diese Frau sagt, kann ich nicht, will ich nicht, egal warum, kann sie das Kind sofort zur Adoption freigeben. Und dafür gibt es zum Einen schon lange die absolut legale Möglichkeit, und zum Anderen ganze Legionen von unglücklichen Paaren, die sich so sehr ein Kind wünschen würden.

Da dies alles so ist, was bleibt als Begründung für einen Abort? Die 3 Monate Quälerei (die ersten 6 sind meist einigermaßen harmlos)? Aber jemand hat es für die Frau getan, hat sie nicht eine Schuld gegenüber dem Leben?

Oder ist etwa Angst um die Figur, vor Schwangerschaftsstreifen und Gewichtszunahme, eine hinreichende Entschuldigung für Mord?

Vielleicht sogar – es ist meins, wenn ich es nicht großziehe, soll es auch kein anderer tun? Erstens, es gehört der Natur, sie hat es hervorgebracht. Und ansonsten nur sich selbst. Zweitens, der Vater, der bei Scheidung Frau und Kinder tötet, sog. „Familiendrama“, der ist dann auch völlig im Recht, oder wie?

Ständig wird uns erzählt, wir bräuchten Zuwanderung, weil wir überaltern würden. Nun, wenn wir unseren Nachwuchs in einer Größenordnung von 100.000 bis 135.000 Kinder jährlich umbringen, dann ist das nur unsere gerechte Strafe. Und ebenfalls eine gerechte Strafe ist es, dass der Feminismus, beziehungsweise das krankhafte Beharren auf Rechten selbst wider die Natur, jetzt darin mündet, dass Frauen hierzulande – im Querschnitt über die ständig mehr fundamentalistisch kippende Gesamtbevölkerung – schon seit Jahrhunderten nicht mehr so gefährdet und geringgeschätzt waren wie heutzutage.

Frauenquoten, die sowieso nur der Spitze der Gesellschaft zugute kommen, sind dabei nichts weiter als Augenwischerei und Täuschung. Die nützen nämlich überhaupt nichts, wenn eine Frau Opfer einer der inzwischen täglichen Massenvergewaltigungen wird.

Mit höchstmütterlichem Segen

Ja. Hat sie wirklich gesagt. Hier ist die Quelle, eine Rede zum Feierlichen Gelöbnis der Bundeswehr am 20. Juli 2019 in Berlin.

Sehen Sie? Auch Merkel sagt es Ihnen, gehen Sie spazieren, gehen Sie spazieren, gehen Sie noch viel mehr spazieren. Denn wir sind nicht nur das Volk, wir sind auch viel, viel mehr.

Beim heutigen Spaziergang in „meiner“ Stadt waren schon wieder weit mehr Menschen als letzte Woche. Und so viele Kinder wie heute habe ich bisher dort noch nie gesehen – endlich, endlich wachen die Eltern auf und stellen sich schützend vor diejenigen, die an dem Covid-Wahnsinn am allermeisten zu leiden haben.

Es ist gerade mal 33 Jahre her, dass wir das letzte Mal eine Diktatur zu Tode gelaufen sind. Wir werden es wieder tun.