Farr’sche Glocken

Ausführliche Auswertung einer riesigen Menge von Corona-Daten, ausschließlich aus offiziellen Quellen. Wieder und wieder finden sich darin die Farr’schen Gesetze für den Verlauf von Epidemien bestätigt – genauso wie für jede andere Epidemie, zu welcher Daten vorliegen. Via Samuel Eckert.

Die von Dr. William Farr 1840 beschriebene epidemiologische Gesetzmäßigkeit besteht aus drei Teilen: ein steiler exponentieller Anstieg – in einen glockenförmigen Gipfel übergehend – ausklingend in einem langgezogenen Abschwung.

Nur der erste Teil davon wurde jedoch in der Corona-Krise lautstark berichtet, und nur damit wurde alle Welt in Panik versetzt. Dabei ist es doch völlig klar, wenn bei Epidemien die Glocke immer kommt, und also die Phase des exponentiellen Anstiegs natürlich (nämlich durch das Immunsystem) zeitlich begrenzt ist – dann ist die Todesrate einer Epidemie einzig entscheidend zur Beurteilung ihrer Gefährlichkeit.

Vergleichen Sie nun die Todesraten: Pocken 20%, Pest 30%, Ebola 70%. Hingegen COVID19 (und das war seit Anfang April bekannt!) 0,1 – 0,3%. Sie sehen, ohne massive Lügen und Verdrehungen kann eine besondere Gefährdung des Gemeinwesens durch COVID19 unmöglich behauptet werden.

COVID19 ist zwar tatsächlich für ältere und/oder gesundheitlich vorbelastete Menschen lebensbedrohlich (dies trifft aber für jede Grippe oder schwerere Erkältung genauso zu). Für die Allgemeinheit ist dennoch COVID19 schlicht nur eine stinknormale Erkältungswelle, wie sie jedes Jahr im Herbst und Frühjahr mehrmals auftritt… doch keine einzige dieser vielen, vielen Wellen war bisher Anlass, das Land zu ruinieren und die Menschen ihrer Bürgerrechte zu berauben.

Wäre außerdem der älteren und/oder kranken Bevölkerung nicht weitaus besser geholfen gewesen, hätte man nicht diejenigen, die sich um sie kümmern, wegen eigentlich gar nichts in derart massive Probleme gestürzt? Oh ja, und das sieht man auch sehr deutlich.

Es ist alles so traurig.

Überall das gleiche Bild

https://infekt.ch/2020/04/sind-wir-tatsaechlich-im-blindflug/

»Diese Resultate enthalten Zündstoff[…] Die einfachen Massnahmen, Verzicht auf Grossveranstaltungen und die Einführung von Hygienemassnahmen sind hoch wirksam. Die Bevölkerung ist in der Lage, diese Empfehlungen gut umzusetzen und die Massnahmen können die Epidemie fast zum Stoppen bringen. Auf jeden Fall sind die Massnahmen ausreichend, unser Gesundheitssystem so zu schonen, dass die Spitäler nicht überlastet werden.«

Auch in der Schweiz war, wie in Deutschland, die Ausbreitung der Epidemie bereits gestoppt (Reproduktionsrate unter 1), bevor der „Lockdown“ ausgerufen wurde. Ein paar wenige milde Eingriffe in das Gemeinschaftswesen waren bereits ausreichend.

Sind die Politiker tatsächlich so dumm, dass sie für eine ziemlich typische und leicht beherrschbare Erkältungswelle die Bevölkerung in den wirtschaftlichen Abgrund gestürzt haben? Dann müssen sie zurücktreten, die Führung eines Staates ist nichts für Idioten.

Oder haben korrupte Politiker ihr Land verraten für die radikal egoistischen Interessen einer winzigen Schicht von Ultrareichen? Dann müssen sie ebenfalls zurücktreten, Kriminelle haben in der Regierung nichts zu suchen.

Am Ende gewinnt immer die Realität

https://www.destatis.de/DE/Themen/Gesellschaft-Umwelt/Bevoelkerung/Sterbefaelle-Lebenserwartung/sterbefallzahlen.html

»Die Auswirkungen der Grippewelle im Jahr 2020 waren den vorläufigen Sterbefallzahlen zufolge im Vergleich zu den Vorjahren sehr gering ausgeprägt.«

Das statistische Bundesamt veröffentlicht die Auswertung der Sterbefallzahlen im ersten Halbjahr 2020. COVID19 hinterlässt nur einen sehr kleinen Eindruck darin. Insgesamt wurde bisher in 2020 eher unterdurchschnittlich gestorben. Es gibt einige Jahre im letzten Jahrzehnt, in welchen deutlich mehr Menschen zurück zu Ihm gingen, Spitzenreiter ist übrigens 2013.

Eine der Propagandatechniken ist es, eine Lüge landauf, landab immer wieder zu wiederholen, und sobald sie in den Köpfen fest verankert ist, nie mehr darüber zu reden. Dies dient dann im Weiteren als Anker, der nicht mehr diskutiert oder bezweifelt werden darf.

Ein solcher Anker sind die zu Beginn der Corona-Krise permanent getroffenen Aussagen, dass wir mit Millionen Toten zu rechnen hätten, dass bald jeder jemand kennen würde, der an Corona gestorben ist, dass gegen dieses „neuartige“ Virus niemand eine Immunverteidigung aufbauen könne, dass unser Gesundheitssystem kollabieren und eine „Triage“ (= Auswahl von zu behandelnden Patienten nach gewissen Kriterien) nötig werden würde.

Über diese kapital falschen Vorhersagen redet nun niemand mehr. Dabei könnte man doch gerade an diesen erkennen, wie fehlerhaft die Einschätzungen waren und wie übertrieben deshalb die Maßnahmen! Aber eben, gerade drum redet ja niemand mehr darüber… Jedenfalls, wenn nun Maßnahmen verhängt oder verlängert werden, dann wird dabei die ursprüngliche Lüge nie wieder thematisiert. Unterschwellig wird aber ständig mit der Lüge der angeblich ach so großen Gefahr begründet; und wegen der fehlenden Thematisierung wird die Lüge nicht hinterfragt – die Begründung ist in der Lüge verankert und wird nicht mehr weiter untersucht. Was Zweck des Ganzen ist.

Diese Vorgehensweise ist schlicht nichts als als eine miese, dreckige Propagandatechnik, beschrieben in Lehrbüchern.

Jedoch, am Ende gewinnt immer die Realität (Dushan Wegner).

Es stellt sich also die Frage: Welchem Zweck dient diese Propaganda? Und wie vereint sich eigentlich der Amtseid unserer Führer, Schaden von uns zu wenden und unseren Nutzen zu mehren, damit, uns krass falschen Mist zu erzählen und diesen nicht zu korrigieren, auch wenn man es schon längst besser weiß? Muss man, dies berücksichtigend, nicht davon ausgehen, dass sogar von (fast) Anfang an es das Ziel war, das Gemeinwesen zu zerstören, das ganze Land an die Wand und in den Ruin zu fahren? Wieso um Gottes Willen sollte ein Politiker dies anstreben? Welchem Interesse dient er damit?

(Man beachte i.d.Zshg. auch die ganz am Anfang der Krise vielfach, von vielen Politikern (Spahn und vielen anderen) und auch medial auf allen „Mainstream“-Kanälen getroffenen Aussagen, dass – zutreffend, wie wir heute wissen – COVID19 nur eine ganz normale Erkältungswelle sei, und dass das Gesundheitssystem gut gerüstet wäre dafür; und wie dann, binnen Tagen(!), dieser krasse Einschätzungswechsel kam und seither stur durchgehalten wird wider jegliche Evidenz).

Ich sage: diese Krise dient der Verdeckung eines Mega-Crashs im Finanzsystem und ist ein gigantischer Raubzug am Vermögen von 99,9999% der Menschen*; weiterhin ist die vorgebliche Sorge um unsere Gesundheit vielmehr Diebstahl unserer Bürgerrechte, damit wir nicht gegen diesen Raubzug aufbegehren können – die sinnlosen Masken z.B. sind nichts als Verhöhnung und Demütigung der Menschen, die sie entfernen von ihrer inneren Seelenkraft, mithin nur ein Puzzle-Teil, uns schwach und wehrlos zu halten. Und das Ziel der Zwangsimpfung mit genetik-veränderndem Teufelszeug ist die dauerhafte Zerstörung unseres Immunsystems, damit dieser Zustand auf ewig fixiert werde. .. das Tracken, das Chippen… Wenn man es erst einmal in diesem Lichte ansieht, wird auf einmal alles so passend…

Sie mögen dies für „Verschwörungstheorie“ halten. Aber wenn die Behauptungen und die daraus abgeleiteten Maßnahmen so schlecht mit der tatsächlichen Realität übereinstimmen, dann geht es nun einmal nicht ohne eine Theorie, was denn stattdessen Anlass für derart drastische Politik sein könnte. Vielleicht passt meine Theorie ja sogar besser zur Realität?

*) Doch, das meine ich ganz genau so, wie es da steht: 8.000 Menschen kassieren ab mit der Corona-Krise, der Rest soll in Dreck und Armut gestoßen werden – ein pharaonisches Gesellschaftssystem ist das Ziel

Lockdown in Gütersloh gekippt

https://www.t-online.de/nachrichten/panorama/id_88186130/gericht-stoppt-corona-lockdown-im-kreis-guetersloh.html

»Im Kreis Gütersloh werden die Maßnahmen aufgrund des Corona-Ausbruchs im Schlachthof Tönnies nicht fortgesetzt. Ein kompletter Lockdown sei nicht verhältnismäßig, urteilte das Oberverwaltungsgericht.«

Immer mehr Menschen erkennen, dass mittels COVID19 durch Lügen und Angstmacherei sinistre Ziele verfolgt werden; und lehnen sich gegen das Diktat der einen totalitären Staat Errichtenden auf.

Systematisches Lügen

https://sciencefiles.org/2020/07/04/brandtext-im-ersten-systematisches-lugen-in-der-ard/

»Wieder einmal müssen wir feststellen, dass bei der ARD systematisch gelogen wird. Ob diese Systematik der Lüge das Ergebnis davon ist, dass die bei der ARD Angestellten weder die Qualifikation noch die Kompetenz aufweisen, um ihren Job auszuführen und deshalb erfinden müssen, was sie nicht wissen, ob es darauf zurückzuführen ist, dass ihre Gehirne in einer Weise ideologisch umnebelt sind, dass es nicht mehr möglich ist, einen korrekten Gedanken darin zu finden oder ob sie schlicht bösartig sind und ihnen jede Lüge willkommen ist […] das wissen wir nicht.«

Der extreme Konformitätsdruck der Medien gefährdet unsere Demokratie. Mehr noch, man muss wohl konstatieren, dass sie bereits verstorben ist, wenn völlig willkürliche Zensur, gebilligt und gefördert vom Staat, von gewissenlosen Geschäftemachern zur eigenen Bereicherung genutzt wird. Auch vor blanken Lügen wird inzwischen nicht mehr zurückgeschreckt, solange sie in das regierungsseitig vorgegebene Narrativ passen. Ein einziger Sumpf von Korruption, von einem Berufsethos kaum noch ein Hauch. Wie kann die Journaille es nur wagen, Neutralität und Unvoreingenommenheit zu behaupten, wo man doch nichts weiter mehr ist als reines Propaganda-Organ der Regierung, für welche Sau auch immer die gerade durchs Dorf treibt; und „Presse“ heutzutage offenbar nur noch die Aufgabe hat, ihre Rezipienten für dumm zu verkaufen und aus purer Hybris Komplize bei monströsen Verbrechen zu sein.

Bitte boykottieren Sie den Mainstream und die Öffentlich-Rechtlichen. Sie sollten es sich wert sein. Sie sind mehr wert – es ist kaum möglich, weniger wert zu sein als das.

Und bitte lesen und unterstützen Sie alternative Nachrichtenquellen. Nein danke, ich benötige Ihre Unterstützung nicht. Aber andere sehr wohl, ehrliche, gute und anständige Journalisten, die über die Zustände ebenso verzweifelt sind wie ich.

Satanische Forschung

https://linkezeitung.de/2020/07/05/illegale-biowaffenforschung-in-den-usa/

»Es ist eine Tatsache, dass solche Risikoforschungen durchgeführt wurden. Risikoforschung heißt, Viren und Bakterien, die nur Tiere krank machen oder nur in diesen vorkommen, so zu manipulieren, dass sie für Menschen gefährlich werden. Dazu gehört auch, Viren so zu manipulieren, dass sie noch schlimmere Krankheitsbilder ausprägen, als sie natürlicherweise hervorrufen würden und sich ebenfalls z. B. schneller ausbreiten und vermehren können, also pathogener und infektiöser werden. Man stattet sie mit neuen Eigenschaften aus, indem man ihnen fremde Gene einbaut.«

Man könnte argumentieren, dass Biotechnik nur eine Abkürzung der Züchtung sei. Wiewohl gerade in dieser Abkürzung die enorme Gefahr biotechnischer Verfahren liegt (denn im Wege der Züchtung werden, durch den „zeitlupenartig“ ablaufenden Vorgang und durch die umweltbedingte evolutionäre Auslese, Fehler frühzeitig beendet, bevor zuviel Schaden angerichtet würde), ist ein Bio-Tech-Verfahren zur verbesserten Nutzbarkeit des Ökosystems, wegen dieser entfernten Verwandtschaft zur jahrtausendealten Kulturtechnik des Züchtens, m.E. zumindest diskussionswürdig.

Allerdings halte ich den Menschen bei weitem nicht reif genug dafür, und dass dem so ist, das bestätigt der verlinkte Artikel nachdrücklich. Der diabolische Unrat in den Laboren, zu welchem übrigens auch die ebenfalls darin erwähnte mRNA-Impfung gehört, kann nur im Dunkel verlorenen Menschen entspringen, welche ihre Seele an Luzifer verkauft haben.

Außerdem sei betont, gerade wegen der momentan gehypten mRNA-Impfungen, dass genetische Änderungen des Menschen an seinem eigenen Erbgut niemals akzeptabel sein können. Es ist ganz einfach, die beurteilende Instanz darf sich nicht selbst modifizieren, da es sie ja anschließend nicht mehr gäbe. (Anders gesagt, eine schlechte Änderung, welche der Mensch an seinem eigenen Erbgut vornähme, könnte dazu führen, dass er danach nicht mehr erkennen kann, dass die Änderung schlecht war).

(Anmerkung: Der eingangs referenzierte Artikel ist aus einer stramm linken Publikation und prügelt mit aller Kraft auf die USA ein, durchaus zu Recht; es ist aber heutzutage dieses Finalböse in allen herrschenden Mächten anzutreffen, auch in weitaus kleineren als USA oder China.)

(T)error im System

https://www.youtube.com/watch?v=Is9N0UyuK5Q

»Ehrlich gesagt, die höheren Todesraten liegen ganz woanders, von daher halte ich das für eine Form von Psycho-Fake, eine Panikmache ohne Ende, deren Ursache mir leider nicht ganz bekannt ist.«

Aus der Sicht von Uli Gellermann versagen die Medien in kritischer Aufarbeitung auf ganzer Linie. Die Gründe dafür laut Gellermann: Einfluss, Karriere, Macht und, wie im Fall von Anne Will, Geld.

Diebstahl per Spaltung

https://www.youtube.com/watch?v=BOXR2888_C8

Der Filmemacher Clemens Kuby spricht, auf der Friedenskundgebung in Augsburg am 04.07.2020, über das Geldsystem, und erläutert, wie die Herrscher über Geld, Gesetze und Medien regelmäßig riesige Raubzüge an der Menschheit mittels Blasen-Ökonomie begehen.

Das Ziel ist eine pharaonische Weltordnung – ein paar Hundert besitzen alles, der Rest sind ihre Sklaven. „Die Pandemie wurde nur erfunden, um den ‚Shutdown‘ durchzuführen“, sagt Kuby; der Zweck des „Shutdowns“ sei also Vertuschung und Ablenkung von nur einem weiteren großen Fischzug der sehr wenigen faulen Drecksäcke an der Spitze, gegen die vielen, vielen den Schöpfer Ehrenden, die fleißig und anständig ihr Leben bestreiten.

Bildersturm

https://twitter.com/danieljhannan/status/1279333171528687616?s=21

»Jede Aufzeichnung wurde zerstört oder gefälscht, jedes Buch neu geschrieben, jedes Bild neu gemalt, jede Statue und jedes Straßengebäude wurde umbenannt, jedes Datum wurde geändert. Und der Prozess geht Tag für Tag und Minute für Minute weiter. Die Geschichte hat aufgehört. Nichts existiert außer einer endlosen Gegenwart, in der die Partei immer Recht hat.« (George Orwell „1984“)

In Berlin wird nun die „Mohrenstraße“ umbenannt. Die Vornamen „Moritz“ und „Maura“, abstammend vom lateinischen „Maurus“ (der Mohr), werden wohl auch bald verboten. Ach, und da wir gerade dabei sind, Amerigo Vespucci, der Kartograph Amerikas, und darum dessen Namensgeber, war Sklavenhändler – der Wettbewerb zur baldigen Neubenennung der USA ist also eröffnet.

Kritik verboten

https://www.youtube.com/watch?v=MGfBlWX2m0U

»Wo liegt die Wahrheit in dieser Corona-Krise? War der wirtschaftliche Lockdown nötig oder fahrlässig? Wie gefährlich ist das Virus wirklich? Und wie sinnvoll ist ein Impfstoff? Um diese Fragen herrscht ein Meinungskrieg. Hochkarätige Kritiker der offiziellen Politik werden abgewertet und bekämpft. Die meisten waren Gast bei Punkt.Preradovic […] wenn man alle Seiten kennen möchte.«

Milena Preradovic wurde früh auf die Widersprüche der Corona-Krise aufmerksam und führte deshalb eine Reihe von Interviews mit ausgewiesenen Kritikern der herrschenden Ideologie. In der Folge erlebte sie am eigenen Leib, wie drastisch heutzutage der Korridor der zulässigen Meinung eingeschränkt wird. Nun, wer eine Diktatur durch die Hintertür will, der muss den freien Wettstreit der Argumente zuerst angreifen – denn dieser ist wesentliches Merkmal der Demokratie.

Das verlinkte Video ist Auftakt einer Serie mit Ausschnitten aus vielen von Frau Preradovic geführten Interviews zum Thema, weitere solche „Best-Ofs“ dieser außergewöhnlichen Frau mit außergewöhnlichem Mut wird sie in der nächsten Zeit veröffentlichen.

Tödliche Hysterie

https://www.focus.de/regional/hamburg/absolutes-versaeumnis-hamburger-kardiologe-rechnet-mit-virologen-ab-und-zaehlt-kapitale-corona-fehler-auf_id_12173085.html

»Sie [Drosten oder Kekulé] hätten ihre Medienpräsenz längst nutzen müssen, um darauf hinzuweisen, dass niemand an dem Virus stirbt, sondern die Menschen sterben an den Folgen des Virus.«

Der Hamburger Herzspezialist Karl-Heinz Kuck bestätigt Oberregierungsrat Stephan Kohn vom Bundesministerium des Inneren: Die Maßnahmen „gegen“ Corona fordern zusätzliche Opfer, man hätte also besser einfach gar nichts machen sollen. Oder wenn schon, dann mit weitaus mehr Verstand – Kuck bietet dazu einige Überlegungen an.

Warum nur sitzt unsere Regierung nicht wegen vielfachem Mord auf der Anklagebank, sondern erfreut sich schamlos stattdessen guter Umfragewerte? Oh, Moment, ich habe vergessen, dass auch die Mainstream-Medien und die Öffentlich-Rechtlichen mit auf diese Bank müssten. Denn fragt man die Menschen direkt um ihre Meinung zur Regierungsleistung, kommt ja dabei etwas völlig anderes heraus als was einem eingetrichtert werden soll.

Werden Risiken systematisch verschwiegen?

https://www.youtube.com/watch?v=ohbC5CfyzdI

Ein weiteres Beispiel dazu, dass früher wenigstens gelegentlich in den Öffentlich-Rechtlichen noch Journalismus betrieben wurde, der diesen Namen verdient. Für das, was in der verlinkten „Report Mainz“-Sendung erzählt wird über verschwiegene und äußerst gravierende Impfnebenwirkungen, wird man inzwischen mit Aluhüten gesteinigt.

(Zu der im Film vom Paul-Ehrlich-Institut getätigten, grob und bösartig irreführenden Aussage, es gäbe „keinen statistischen Zusammenhang zwischen dem Impfschaden und der Impfung“, siehe übrigens diesen Beitrag hier im Blog – es ist von geradezu unglaublicher Verlogenheit, Statistik ins Feld führen zu wollen für Risiken, für die sie absolut gar keine Aussage treffen kann).

Manipulation der Masse

https://www.dailymotion.com/video/x7kt1fp

„ARTE TV“-Dokumentation über die Techniken der Propaganda zur Bevölkerungssteuerung – falls sich jemand fragen würde, woher all diese bedauernswerten Belogenen kommen, die meinen, sogar noch im Wald eine Maske aufsetzen zu müssen.

Aus dem Jahr 2017 – als zumindest manchmal ehrlicher und aufrichtiger Journalismus in den öffentlich-rechtlichen Medien noch zu sehen war. Wendet man die beschriebenen „Rezepte“ auf die Corona-Krise an, so wird deren Missbrauch sofort durchsichtig.

Über die eigenen Lügen stolpern

https://www.instagram.com/tv/CCCElP0nLYa/?igshid=j3wjpqg4hat9

Gates gibt zu, dass eine Impfung gegen den Corona-Virus nicht davor schützt, andere anzustecken, und dass außerdem keine dauerhafte Immunität damit erzeugt wird. Seine Schlussfolgerung ist, dass die in die Genetik des Menschen eingreifende Impfung regelmäßig (alle 1, 2 Jahre) wiederholt werden muss für alle, damit er seine Gewinne maximieren kann.

Außerdem bestätigt die WHO, dass von asymptomatisch Infizierten (also nicht erkrankten Trägern des Virus‘) keine Ansteckungsgefahr ausgeht – und somit Maskenzwang als auch Quarantäne-Vorschriften gemeingefährlichen Blödsinn darstellen:

https://mobile.twitter.com/johnbwellsctm/status/1279036203451416576

Wobei das WHO-Statement, zu Ende gedacht, zusätzlich auch aussagt, dass eine Impfung gegen dieses Virus (für den allgemeinen Gesundheitsschutz) sinnlos und überflüssig ist; mit anderen Worten, nichts anderes darstellt als Geschäftemacherei – unter Verwendung von mindestens Vergiftung, wahrscheinlich aber sogar Massenmord an der Menschheit.

Ablenkungsmanöver

https://www.youtube.com/watch?v=KLvZaVbn4g4

Es gibt nur eine im Bundestag vertretene Partei in Deutschland, welche sich zur Corona-Hysterie wahrheitstreu und aufrichtig äußert. Diese Partei wird jedoch von allen anderen Parteien als rechtsradikales Gott-sei-bei-uns geschmäht.

Nun, wenn man selbst sich als faschistischer Menschenfeind nachweislich und für jeden sichtbar benimmt, dann scheint es recht praktisch zu sein, mit einem Buhmann von der eigenen Verlogenheit und Bösartigkeit ablenken zu wollen. Niemand soll dem geplanten Massenmord an der eigenen Bevölkerung im Wege stehen. Unsere Führer haben sich einer dämonischen Ideologie ergeben.

ACU

https://www.youtube.com/watch?v=kplSgkaLoGA

Da die Politik sich jeglicher Vernunft, allen Fakten und einer Flut von wissenschaftlichen Argumenten, Studien und Beweisen stur verweigert – muss davon ausgegangen werden, dass das Parteiensystem sich gegen die Bürger verschworen hat, um eine schändliche Diktatur zu errichten; mit dem Ziel, alle Bürger zu vergiften und ihnen, so massiv als es diesen volksverratenden Politikern nur möglich ist, zu schaden.

Der Außerparlamentarische Corona Untersuchungsausschuss (ACU) hat die Arbeit aufgenommen. Widerstand gegen diejenigen, die auf unsere Demokratie, unser Grundrechte und unsere Menschenwürde spucken und sie mit Füßen treten, ist für jeden Pflicht.

Petition „Corona-Expertenkommission“

https://epetitionen.bundestag.de/content/petitionen/_2020/_04/_12/Petition_109562.html

»Mit der Petition wird die unverzügliche Einberufung einer paritätisch mit Befürwortern und Kritikern des bundesweiten Coronavirus-Lockdowns besetzten Expertenkommission gefordert. Die Sitzungen der Kommission werden lückenlos per Parlamentsfernsehen übertragen. Der Verein Mehr Demokratie e. V. wird mit der neutralen und zielorientierten Moderation beauftragt. Die Kommission tagt so lange, bis sie dem Bundestag einen tragfähigen Konsens vorlegen kann […] Mit der Einberufung einer solchen öffentlich tagenden Kommission unter der Schirmherrschaft des Bundestages und einer neutralen Moderation kann das derzeit spürbar schwindende Vertrauen der Bevölkerung in unsere Demokratie wieder hergestellt und eine drohende Spaltung der Gesellschaft vermieden werden.«

„Hard to believe“ mit deutschen Untertiteln

https://www.youtube.com/watch?v=7YvShPft3vA

In meinem Beitrag „Falsches Vorbild“ habe ich, mit ergänzenden Informationen, auf die mehrfach preisgekrönte Dokumentation „Hard to believe“ hingewiesen, welche den Organhandel in China offenlegt. Diese Doku ist nun auch auf Youtube mit deutschen Untertiteln verfügbar, und wie es aussieht, wird sie wohl nun dauerhaft kostenfrei bleiben (es hieß zunächst, „nur während des Lockdowns“).

Ich denke, das ist ein Thema, das uns alle angeht. Denn China hat sich, siehe diesen Bericht in der „Epoch Times“*, gerade ein „Nationales Sicherheitsgesetz“ gegeben, und behauptet dessen Gültigkeit für die ganze Welt. Jeder Mensch weltweit, insbesondere jeder Kritiker Chinas, könnte also in die Fänge der in diesem Film gezeigten staatlichen Organ-Mafia geraten.

(Falls Sie dies übertrieben finden, bedenken Sie bitte, dass wegen dieses Gesetzes Kanada bereits eine Reisewarnung ausgesprochen hat; Näheres im „Epoch Times“-Bericht).

*) Die „Epoch Times“ wurde von chinesischen Dissidenten im Exil gegründet, um der Kritik am chinesischen Totalitarismus eine Stimme zu verleihen

Tönnies / Gütersloh

https://web.de/magazine/panorama/coronatests-angeblich-manipuliert-toennies-arbeiter-packen-34841766

»Aus Rumänien und ärmlichsten Verhältnissen kommen die Arbeiter, die in Deutschlands größtem Schlachthof arbeiten oder gearbeitet haben. Ihre Coronatests seien manipuliert worden, sagt einer. Und eine frühere Angestellte schildert, welche Knochenarbeit sie im wahrsten Sinne des Wortes verrichtet habe.«

Ex-SPD-Chef Sigmar Gabriel, der noch 2015 herumgetrötet hatte, dass die „Fleisch-Industrie eine Schande für Deutschland“ sei, hat sich bei Tönnies verdingt und als Berater für Exportprobleme sehr hohe Summen eingestrichen. Tönnies verlegt nun die Schlachterei nach dem billigerem und umwelt-ignoranterem China, der Standort Gütersloh ist ohnehin schon tot – war Gabriel dabei auch behilflich? Und ist so ein Corona-Ausbruch vielleicht sogar ganz praktisch, um die Transferkosten vom Staat abfedern lassen zu können?

(Tönnies ist ja bereits im Rahmen des „Cum-Ex“-Skandals damit aufgefallen, dass er sich gerne ungeniert aus der Staatskasse bedient.)

Hinzu kommt, dass Schweine sehr anfällig für eine durch ein Virus aus der Corona-Familie verursachte Durchfallerkrankung sind; und dass darum alle Schweine gegen dieses Virus geimpft werden. Problematischerweise ist es in Folge sehr gut möglich, dass der fragwürdige PCR-Test von Drosten auf dieses Durchfall-Virus bzw. auf dessen durch die Impfung entstandenen RNA-Bruchstücke kreuz-reagiert – so dass der Ausbruch möglicherweise im Ganzen Fake ist. Nachgewiesene Kreuz-Reaktionen auf andere Corona-Viren des Drosten’schen PCR-Tests liegen jedenfalls vor, und wurden auch von Drosten selbst bestätigt.

Deshalb hat Dr. Bodo Schiffmann vom Verein „Mediziner und Wissenschaftler für Gesundheit, Freiheit und Demokratie“ (MWGFD e.V.) im Namen des Vereins angeboten, auf dessen Kosten mittels eines hochempfindlichen Tests, der gegen Kreuz-Reaktionen so gut als möglich abgesichert ist, die Ergebnisse des ersten Tests zu verifizieren. Obwohl er auf allen auch nur entfernt denkbaren Kanälen dieses Angebot an Tönnies kommuniziert hat, und es, wie gesagt, für Tönnies kostenfrei wäre, wird es seither schlicht ignoriert.

Stattdessen wird Gütersloh in Quarantäne geschickt und werden die Bewohner stigmatisiert. Die Schulen und Kitas wurden wieder geschlossen, und das ohnehin schlimme Krisenleid der Menschen ist vervielfacht. Wem nützt diese Panikmache? Warum hat man kein Interesse an einer zweiten Probe unter Verwendung alternativer Technologie, das wäre doch wissenschaftlicher Standard bzw. „Best Practice“? Wird die Krise bei Tönnies von der Politik instrumentalisiert, und falls ja, zu welchen Zwecken? Und geht es Tönnies, da er doch den Standort Gütersloh sowieso schließen will, tatsächlich um die Gesundheit der Menschen?

(Über die seltsamen Verbindungen und Interessenverflechtungen der Herren Hopp und Tönnies ist dabei noch gar nicht gesprochen.)

Wem dient die Hektik?

https://www.rubikon.news/artikel/die-impf-hektik

»[Die] Entwicklung eines Impfstoffes ist sehr aufwändig, aber eben auch verantwortungsvoll […] Verzichtet man behördlicherseits auf solche Daten, um ein lebensrettendes Medikament oder einen lebensrettenden Impfstoff […] schnell zur Verfügung stellen zu können, könnte das nur dann akzeptabel sein, sofern die möglichen Risiken in einem vertretbaren Verhältnis zum Benefit stehen […] Da ein Impfstoff gegen SARS-Cov-2 aber kaum […] getestet werden kann, weil [inzwischen] eben infizierte Probanden […] fehlen, ist es mehr als fraglich, ob der Benefit die mit den Impfungen verbundenen vielen Risiken deutlich übersteigen kann.«

Der Artikel erläutert zunächst knapp, aber sehr kenntnisreich und unter Einbeziehung von Wissen aktueller Spitzenforschung, die Art und Weise, in welcher Impfstoffe das Immunsystem zu einer Immunantwort anregen bzw. anregen sollen.

Denn wenn man erst einmal versteht, in welch komplexes System eingegriffen wird, so wird auch sofort klar, dass lineare Erfolge überhaupt nicht zu garantieren sind, und außerdem, welch schlimme Risiken und verheerende Nebenwirkungen solche Eingriffe mit sich bringen können.

Da weiterhin diese adversen Effekte völlig individuell und deshalb in gar keiner Weise prognostizierbar sind für einen einzelnen Menschen*, kommt der „Rubikon“-Autor des Artikels zum Schluss, dass Impfungen zwangsläufig immer der Freiwilligkeit bedürfen müssen.

(In anderer Weise, nämlich aus verfassungsrechtlicher Sicht, kommt übrigens auch Prof. Rüdiger Zuck zu demselben Ergebnis.)

Es ist also mehr als nur fragwürdig, dass für einen neuartigen und unerprobten Gentechnik-Impfstoff unternommen wird, Test und Erprobung zu verkürzen, gar Schritte eines bisher verbindlich vorgeschriebenen Zulassungsverfahrens zu überspringen; zugleich aber auch noch Impfzwang für alle Menschen angeordnet werden soll. Wem dient diese Hektik?

*) Will sagen, es lassen sich zwar statistisch zutreffende Aussagen für Gruppen von Menschen treffen, aber betreffend einen bestimmten einzelnen Menschen ist schlicht keinerlei Einschätzung möglich