Diebstahl per Spaltung

https://www.youtube.com/watch?v=BOXR2888_C8

Der Filmemacher Clemens Kuby spricht, auf der Friedenskundgebung in Augsburg am 04.07.2020, über das Geldsystem, und erläutert, wie die Herrscher über Geld, Gesetze und Medien regelmäßig riesige Raubzüge an der Menschheit mittels Blasen-Ökonomie begehen.

Das Ziel ist eine pharaonische Weltordnung – ein paar Hundert besitzen alles, der Rest sind ihre Sklaven. “Die Pandemie wurde nur erfunden, um den ‘Shutdown’ durchzuführen”, sagt Kuby; der Zweck des “Shutdowns” sei also Vertuschung und Ablenkung von nur einem weiteren großen Fischzug der sehr wenigen faulen Drecksäcke an der Spitze, gegen die vielen, vielen den Schöpfer Ehrenden, die fleißig und anständig ihr Leben bestreiten.

Bildersturm

https://twitter.com/danieljhannan/status/1279333171528687616?s=21

»Jede Aufzeichnung wurde zerstört oder gefälscht, jedes Buch neu geschrieben, jedes Bild neu gemalt, jede Statue und jedes Straßengebäude wurde umbenannt, jedes Datum wurde geändert. Und der Prozess geht Tag für Tag und Minute für Minute weiter. Die Geschichte hat aufgehört. Nichts existiert außer einer endlosen Gegenwart, in der die Partei immer Recht hat.« (George Orwell “1984”)

In Berlin wird nun die “Mohrenstraße” umbenannt. Die Vornamen “Moritz” und “Maura”, abstammend vom lateinischen “Maurus” (der Mohr), werden wohl auch bald verboten. Ach, und da wir gerade dabei sind, Amerigo Vespucci, der Kartograph Amerikas, und darum dessen Namensgeber, war Sklavenhändler – der Wettbewerb zur baldigen Neubenennung der USA ist also eröffnet.

Kritik verboten

https://www.youtube.com/watch?v=MGfBlWX2m0U

»Wo liegt die Wahrheit in dieser Corona-Krise? War der wirtschaftliche Lockdown nötig oder fahrlässig? Wie gefährlich ist das Virus wirklich? Und wie sinnvoll ist ein Impfstoff? Um diese Fragen herrscht ein Meinungskrieg. Hochkarätige Kritiker der offiziellen Politik werden abgewertet und bekämpft. Die meisten waren Gast bei Punkt.Preradovic […] wenn man alle Seiten kennen möchte.«

Milena Preradovic wurde früh auf die Widersprüche der Corona-Krise aufmerksam und führte deshalb eine Reihe von Interviews mit ausgewiesenen Kritikern der herrschenden Ideologie. In der Folge erlebte sie am eigenen Leib, wie drastisch heutzutage der Korridor der zulässigen Meinung eingeschränkt wird. Nun, wer eine Diktatur durch die Hintertür will, der muss den freien Wettstreit der Argumente zuerst angreifen – denn dieser ist wesentliches Merkmal der Demokratie.

Das verlinkte Video ist Auftakt einer Serie mit Ausschnitten aus vielen von Frau Preradovic geführten Interviews zum Thema, weitere solche “Best-Ofs” dieser außergewöhnlichen Frau mit außergewöhnlichem Mut wird sie in der nächsten Zeit veröffentlichen.

Tödliche Hysterie

https://www.focus.de/regional/hamburg/absolutes-versaeumnis-hamburger-kardiologe-rechnet-mit-virologen-ab-und-zaehlt-kapitale-corona-fehler-auf_id_12173085.html

»Sie [Drosten oder Kekulé] hätten ihre Medienpräsenz längst nutzen müssen, um darauf hinzuweisen, dass niemand an dem Virus stirbt, sondern die Menschen sterben an den Folgen des Virus.«

Der Hamburger Herzspezialist Karl-Heinz Kuck bestätigt Oberregierungsrat Stephan Kohn vom Bundesministerium des Inneren: Die Maßnahmen “gegen” Corona fordern zusätzliche Opfer, man hätte also besser einfach gar nichts machen sollen. Oder wenn schon, dann mit weitaus mehr Verstand – Kuck bietet dazu einige Überlegungen an.

Warum nur sitzt unsere Regierung nicht wegen vielfachem Mord auf der Anklagebank, sondern erfreut sich schamlos stattdessen guter Umfragewerte? Oh, Moment, ich habe vergessen, dass auch die Mainstream-Medien und die Öffentlich-Rechtlichen mit auf diese Bank müssten. Denn fragt man die Menschen direkt um ihre Meinung zur Regierungsleistung, kommt ja dabei etwas völlig anderes heraus als was einem eingetrichtert werden soll.

Werden Risiken systematisch verschwiegen?

https://www.youtube.com/watch?v=ohbC5CfyzdI

Ein weiteres Beispiel dazu, dass früher wenigstens gelegentlich in den Öffentlich-Rechtlichen noch Journalismus betrieben wurde, der diesen Namen verdient. Für das, was in der verlinkten “Report Mainz”-Sendung erzählt wird über verschwiegene und äußerst gravierende Impfnebenwirkungen, wird man inzwischen mit Aluhüten gesteinigt.

(Zu der im Film vom Paul-Ehrlich-Institut getätigten, grob und bösartig irreführenden Aussage, es gäbe “keinen statistischen Zusammenhang zwischen dem Impfschaden und der Impfung”, siehe übrigens diesen Beitrag hier im Blog – es ist von geradezu unglaublicher Verlogenheit, Statistik ins Feld führen zu wollen für Risiken, für die sie absolut gar keine Aussage treffen kann).

Manipulation der Masse

https://www.dailymotion.com/video/x7kt1fp

“ARTE TV”-Dokumentation über die Techniken der Propaganda zur Bevölkerungssteuerung – falls sich jemand fragen würde, woher all diese bedauernswerten Belogenen kommen, die meinen, sogar noch im Wald eine Maske aufsetzen zu müssen.

Aus dem Jahr 2017 – als zumindest manchmal ehrlicher und aufrichtiger Journalismus in den öffentlich-rechtlichen Medien noch zu sehen war. Wendet man die beschriebenen “Rezepte” auf die Corona-Krise an, so wird deren Missbrauch sofort durchsichtig.

Über die eigenen Lügen stolpern

https://www.instagram.com/tv/CCCElP0nLYa/?igshid=j3wjpqg4hat9

Gates gibt zu, dass eine Impfung gegen den Corona-Virus nicht davor schützt, andere anzustecken, und dass außerdem keine dauerhafte Immunität damit erzeugt wird. Seine Schlussfolgerung ist, dass die in die Genetik des Menschen eingreifende Impfung regelmäßig (alle 1, 2 Jahre) wiederholt werden muss für alle, damit er seine Gewinne maximieren kann.

Außerdem bestätigt die WHO, dass von asymptomatisch Infizierten (also nicht erkrankten Trägern des Virus’) keine Ansteckungsgefahr ausgeht – und somit Maskenzwang als auch Quarantäne-Vorschriften gemeingefährlichen Blödsinn darstellen:

https://mobile.twitter.com/johnbwellsctm/status/1279036203451416576

Wobei das WHO-Statement, zu Ende gedacht, zusätzlich auch aussagt, dass eine Impfung gegen dieses Virus (für den allgemeinen Gesundheitsschutz) sinnlos und überflüssig ist; mit anderen Worten, nichts anderes darstellt als Geschäftemacherei – unter Verwendung von mindestens Vergiftung, wahrscheinlich aber sogar Massenmord an der Menschheit.

Ablenkungsmanöver

https://www.youtube.com/watch?v=KLvZaVbn4g4

Es gibt nur eine im Bundestag vertretene Partei in Deutschland, welche sich zur Corona-Hysterie wahrheitstreu und aufrichtig äußert. Diese Partei wird jedoch von allen anderen Parteien als rechtsradikales Gott-sei-bei-uns geschmäht.

Nun, wenn man selbst sich als faschistischer Menschenfeind nachweislich und für jeden sichtbar benimmt, dann scheint es recht praktisch zu sein, mit einem Buhmann von der eigenen Verlogenheit und Bösartigkeit ablenken zu wollen. Niemand soll dem geplanten Massenmord an der eigenen Bevölkerung im Wege stehen. Unsere Führer haben sich einer dämonischen Ideologie ergeben.

ACU

https://www.youtube.com/watch?v=kplSgkaLoGA

Da die Politik sich jeglicher Vernunft, allen Fakten und einer Flut von wissenschaftlichen Argumenten, Studien und Beweisen stur verweigert – muss davon ausgegangen werden, dass das Parteiensystem sich gegen die Bürger verschworen hat, um eine schändliche Diktatur zu errichten; mit dem Ziel, alle Bürger zu vergiften und ihnen, so massiv als es diesen volksverratenden Politikern nur möglich ist, zu schaden.

Der Außerparlamentarische Corona Untersuchungsausschuss (ACU) hat die Arbeit aufgenommen. Widerstand gegen diejenigen, die auf unsere Demokratie, unser Grundrechte und unsere Menschenwürde spucken und sie mit Füßen treten, ist für jeden Pflicht.

Petition “Corona-Expertenkommission”

https://epetitionen.bundestag.de/content/petitionen/_2020/_04/_12/Petition_109562.html

»Mit der Petition wird die unverzügliche Einberufung einer paritätisch mit Befürwortern und Kritikern des bundesweiten Coronavirus-Lockdowns besetzten Expertenkommission gefordert. Die Sitzungen der Kommission werden lückenlos per Parlamentsfernsehen übertragen. Der Verein Mehr Demokratie e. V. wird mit der neutralen und zielorientierten Moderation beauftragt. Die Kommission tagt so lange, bis sie dem Bundestag einen tragfähigen Konsens vorlegen kann […] Mit der Einberufung einer solchen öffentlich tagenden Kommission unter der Schirmherrschaft des Bundestages und einer neutralen Moderation kann das derzeit spürbar schwindende Vertrauen der Bevölkerung in unsere Demokratie wieder hergestellt und eine drohende Spaltung der Gesellschaft vermieden werden.«

“Hard to believe” mit deutschen Untertiteln

https://www.youtube.com/watch?v=7YvShPft3vA

In meinem Beitrag “Falsches Vorbild” habe ich, mit ergänzenden Informationen, auf die mehrfach preisgekrönte Dokumentation “Hard to believe” hingewiesen, welche den Organhandel in China offenlegt. Diese Doku ist nun auch auf Youtube mit deutschen Untertiteln verfügbar, und wie es aussieht, wird sie wohl nun dauerhaft kostenfrei bleiben (es hieß zunächst, “nur während des Lockdowns”).

Ich denke, das ist ein Thema, das uns alle angeht. Denn China hat sich, siehe diesen Bericht in der “Epoch Times”*, gerade ein “Nationales Sicherheitsgesetz” gegeben, und behauptet dessen Gültigkeit für die ganze Welt. Jeder Mensch weltweit, insbesondere jeder Kritiker Chinas, könnte also in die Fänge der in diesem Film gezeigten staatlichen Organ-Mafia geraten.

(Falls Sie dies übertrieben finden, bedenken Sie bitte, dass wegen dieses Gesetzes Kanada bereits eine Reisewarnung ausgesprochen hat; Näheres im “Epoch Times”-Bericht).

*) Die “Epoch Times” wurde von chinesischen Dissidenten im Exil gegründet, um der Kritik am chinesischen Totalitarismus eine Stimme zu verleihen

Tönnies / Gütersloh

https://web.de/magazine/panorama/coronatests-angeblich-manipuliert-toennies-arbeiter-packen-34841766

»Aus Rumänien und ärmlichsten Verhältnissen kommen die Arbeiter, die in Deutschlands größtem Schlachthof arbeiten oder gearbeitet haben. Ihre Coronatests seien manipuliert worden, sagt einer. Und eine frühere Angestellte schildert, welche Knochenarbeit sie im wahrsten Sinne des Wortes verrichtet habe.«

Ex-SPD-Chef Sigmar Gabriel, der noch 2015 herumgetrötet hatte, dass die “Fleisch-Industrie eine Schande für Deutschland” sei, hat sich bei Tönnies verdingt und als Berater für Exportprobleme sehr hohe Summen eingestrichen. Tönnies verlegt nun die Schlachterei nach dem billigerem und umwelt-ignoranterem China, der Standort Gütersloh ist ohnehin schon tot – war Gabriel dabei auch behilflich? Und ist so ein Corona-Ausbruch vielleicht sogar ganz praktisch, um die Transferkosten vom Staat abfedern lassen zu können?

(Tönnies ist ja bereits im Rahmen des “Cum-Ex”-Skandals damit aufgefallen, dass er sich gerne ungeniert aus der Staatskasse bedient.)

Hinzu kommt, dass Schweine sehr anfällig für eine durch ein Virus aus der Corona-Familie verursachte Durchfallerkrankung sind; und dass darum alle Schweine gegen dieses Virus geimpft werden. Problematischerweise ist es in Folge sehr gut möglich, dass der fragwürdige PCR-Test von Drosten auf dieses Durchfall-Virus bzw. auf dessen durch die Impfung entstandenen RNA-Bruchstücke kreuz-reagiert – so dass der Ausbruch möglicherweise im Ganzen Fake ist. Nachgewiesene Kreuz-Reaktionen auf andere Corona-Viren des Drosten’schen PCR-Tests liegen jedenfalls vor, und wurden auch von Drosten selbst bestätigt.

Deshalb hat Dr. Bodo Schiffmann vom Verein “Mediziner und Wissenschaftler für Gesundheit, Freiheit und Demokratie” (MWGFD e.V.) im Namen des Vereins angeboten, auf dessen Kosten mittels eines hochempfindlichen Tests, der gegen Kreuz-Reaktionen so gut als möglich abgesichert ist, die Ergebnisse des ersten Tests zu verifizieren. Obwohl er auf allen auch nur entfernt denkbaren Kanälen dieses Angebot an Tönnies kommuniziert hat, und es, wie gesagt, für Tönnies kostenfrei wäre, wird es seither schlicht ignoriert.

Stattdessen wird Gütersloh in Quarantäne geschickt und werden die Bewohner stigmatisiert. Die Schulen und Kitas wurden wieder geschlossen, und das ohnehin schlimme Krisenleid der Menschen ist vervielfacht. Wem nützt diese Panikmache? Warum hat man kein Interesse an einer zweiten Probe unter Verwendung alternativer Technologie, das wäre doch wissenschaftlicher Standard bzw. “Best Practice”? Wird die Krise bei Tönnies von der Politik instrumentalisiert, und falls ja, zu welchen Zwecken? Und geht es Tönnies, da er doch den Standort Gütersloh sowieso schließen will, tatsächlich um die Gesundheit der Menschen?

(Über die seltsamen Verbindungen und Interessenverflechtungen der Herren Hopp und Tönnies ist dabei noch gar nicht gesprochen.)

Wem dient die Hektik?

https://www.rubikon.news/artikel/die-impf-hektik

»[Die] Entwicklung eines Impfstoffes ist sehr aufwändig, aber eben auch verantwortungsvoll […] Verzichtet man behördlicherseits auf solche Daten, um ein lebensrettendes Medikament oder einen lebensrettenden Impfstoff […] schnell zur Verfügung stellen zu können, könnte das nur dann akzeptabel sein, sofern die möglichen Risiken in einem vertretbaren Verhältnis zum Benefit stehen […] Da ein Impfstoff gegen SARS-Cov-2 aber kaum […] getestet werden kann, weil [inzwischen] eben infizierte Probanden […] fehlen, ist es mehr als fraglich, ob der Benefit die mit den Impfungen verbundenen vielen Risiken deutlich übersteigen kann.«

Der Artikel erläutert zunächst knapp, aber sehr kenntnisreich und unter Einbeziehung von Wissen aktueller Spitzenforschung, die Art und Weise, in welcher Impfstoffe das Immunsystem zu einer Immunantwort anregen bzw. anregen sollen.

Denn wenn man erst einmal versteht, in welch komplexes System eingegriffen wird, so wird auch sofort klar, dass lineare Erfolge überhaupt nicht zu garantieren sind, und außerdem, welch schlimme Risiken und verheerende Nebenwirkungen solche Eingriffe mit sich bringen können.

Da weiterhin diese adversen Effekte völlig individuell und deshalb in gar keiner Weise prognostizierbar sind für einen einzelnen Menschen*, kommt der “Rubikon”-Autor des Artikels zum Schluss, dass Impfungen zwangsläufig immer der Freiwilligkeit bedürfen müssen.

(In anderer Weise, nämlich aus verfassungsrechtlicher Sicht, kommt übrigens auch Prof. Rüdiger Zuck zu demselben Ergebnis.)

Es ist also mehr als nur fragwürdig, dass für einen neuartigen und unerprobten Gentechnik-Impfstoff unternommen wird, Test und Erprobung zu verkürzen, gar Schritte eines bisher verbindlich vorgeschriebenen Zulassungsverfahrens zu überspringen; zugleich aber auch noch Impfzwang für alle Menschen angeordnet werden soll. Wem dient diese Hektik?

*) Will sagen, es lassen sich zwar statistisch zutreffende Aussagen für Gruppen von Menschen treffen, aber betreffend einen bestimmten einzelnen Menschen ist schlicht keinerlei Einschätzung möglich

WHO muss Fehler eingestehen

https://www.n-tv.de/panorama/Langfristig-koennte-Schweden-richtig-liegen-article21876864.html

»WHO rudert zurück: Schweden doch kein Corona-Risikoland.«

Schwedens Chef-Epidemiologe Anders Tegnell wurde furchtbar sauer, als die World Health Organization (WHO) das Land vergangenen Freitag als Corona-Risikoland einstufen wollte. Sein fundierter und in jeder Weise berechtiger Protest zwang die WHO auch dazu, ihren Unsinn umgehend zu korrigieren. «Langfristig könnte Schweden richtig liegen» kam stattdessen heraus, als man sich bei der (von Gates kontrollierten) WHO bequemt hatte, die Daten ordentlich zu interpretieren… Nun, “Rubikon” weiß schon die ganze Zeit Bescheid.

Während übrigens der WHO-Fehler via jeder Nachrichtenagentur umgehend überall breitgetreten worden war, hat sich jedoch nur “Bloomberg” bequemt, dann auch die Richtigstellung zu kommunizieren. Tja, die Reporter von heute ziehen eine Lüge, die den Herrschenden ins Konzept passt, der Wahrheit eben allemal vor.

Vorherwissen

https://www.youtube.com/watch?v=Lw_olzJAnj0

Man kann über das eigenartige Gebaren dieses Typen (siehe vorheriger Beitrag) ja denken, wie man möchte, vielleicht ist das irgendeine Nervenkrankheit oder so. Diese seltsam schlaffe Körperhaltung und die immer wieder unmotivierten Zuckungen und unwillkürlichen Bewegungen könnten auch dafür sprechen. Wobei ich einfach nicht verstehen kann, wie man sich an Leid und furchtbaren Ereignissen so freuen kann… Jedenfalls, viel interessanter ist dieses erstaunliche Vorherwissen, das Gates wieder und wieder offenbart. Das verlinkte Video geht dieser Spur nach und zeigt erschreckende Zusammenhänge mittels verbürgter und abrufbarer Dokumente auf.

Das gesamte aktuelle Pandemie-Szenario ist seit mindestens 10 Jahren präzise vorhergeplant, bis in Details. “The next one” (vorheriger Beitrag) wird da gleich noch viel beängstigender. Kommt nun ein Biowaffen-Angriff mit einem wirklich verheerend tödlichen Virus (COVID19 ist ja harmlos (0,4% Letalität) im Vergleich zu bspw. Pest (30% Letalität) oder Ebola (70% Letalität))? Weiß Gates davon? Und wie könnte jemand, der damit nichts zu tun hätte, davon wissen?

Reinhard Mey “Sei wachsam”»Die Freiheit nutzt sich ab wenn du sie nicht nutzt – sei wachsam.«

The next one

https://www.youtube.com/watch?v=fWQ2DsHWrQE&t=404

»So we, you know, we have to prepare for the next one. That, you know, I’d say WILL get attention this time.«

Es ist beinahe unerträglich, dieser Person zuzuhören, aber es ist leider äußerst notwendig. “Wir müssen uns auf die nächste [Pandemie] vorbereiten. Und die WIRD diesmal Aufmerksamkeit bekommen.” Sein Gesichtsausdruck dabei… wie er sich richtig anstrengen muss, nicht laut herauszuplatzen vor Lachen… und wie seine Frau ihn ansieht und sich über ihn freut – es ist zum Speien.

Ich habe einen Zeitstempel auf diese eine Stelle gesetzt, aber das ganze Video ist so (gehen Sie zum Anfang zurück, um das vollständige Interview mit der “U.S. Chamber of Commerce” zu sehen). Gates spricht über “Millionen von Toten” und kichert dabei, muss an sich halten, nicht laut aufzulachen… solche Stellen gibt es einige. Und seine Frau ist genauso.

Und wie Gates, der fast die ganze Zeit dieses seltsame, nur dämonisch zu nennende Grinsen präsentiert, immer wieder aufstrahlt wie so ein Honigkuchenpferd, wenn es um Riesengewinne mit irgendwas geht… einfach nur erschreckend.

Der Eindruck, welchen ich gewonnen habe aus diesem Video: herzlose Geistesgestörte, die nichts interessiert außer noch mehr Geld und Macht, amüsieren sich königlich über die Blödheit der Welt, die sie für monströse Verbrechen auch noch anbetet.

Urteilen Sie selbst.

Nachtrag: Hier finden Sie einen Ausschnitt des Interviews von nur der Passage “The next one” mit der unbändigen Freude der beiden Gates über die nächste Pandemie, mit (nach meiner Einschätzung korrekt übersetzten) deutschen Untertiteln.

Industrie 4.0

https://www.tichyseinblick.de/meinungen/die-vierte-industrielle-revolution/

»Mit der Entdeckung des Unbewussten hat man die nachhaltigere Wirkung von ‘soft power’ entdeckt. Sie beschreibt das gesamte Spektrum von Techniken zur Manipulation der öffentlichen Meinung, unterstützt und weitergegeben durch Netzwerke, Stiftungen, Think-Tanks und Lobbygruppen, durch Medien und Kulturindustrie, sowie durch den gesamten Erziehungs-, Bildungs- und Ausbildungssektor. […]  Es geht um eine tiefgreifende Transformation der Gesellschaften; um Medien, Umwelt, Gesundheit/Impfungen, 5 G, Transhumanismus und um künstliche Intelligenz.«

Wären Menschen Maschinen, so wären sie Gefangene vorgegebener Abläufe – was die Unmöglichkeit von Weiterentwicklung beinhaltet. Ein kurzer Blick in den evolutionären Verlauf reicht also, um auszuschließen, dass Menschen Maschinen sind. Wie man dennoch glauben kann, Maschinenmenschen könnten ein Fortschritt sein, ist nur mit abgrundtief dummer Hybris bzw. dem Wunsch nach ewigem Stillstand – der Definition von “Hölle” – zu erklären.

Die Freiheit der Seele, ihre Weite und Erhabenheit entstammt dem ewigen Ursprung allen Seins: Wer die Seele aufgeben will, verneint deshalb das Leben und die Schöpfung selbst. Und dieser primitive Kinderglaube erst, der Mensch sei nur sein Gehirn, und es reiche aus, dessen Inhalt in einen Computer zu transferieren und schon hätte man damit ein Bewusstsein übertragen! Das Wesen des Menschen als bewusstes Ganzes, das ist mindestens sein vollständiges Nervensystem, von den Zehenspitzen bis unter die Haarwurzeln – das da im Kopf, das ist nur ein Knoten davon, und noch nicht mal der größte (der ist im Magen-Darm-Bereich). Dieses Wesen irgendwohin zu übertragen, ist schlicht unmöglich, ohne es zu zerstören. Was aber das Ziel zu sein scheint der im Selbsthass verlorenen Leute, welche anzubeten uns befohlen wird.

Jedoch, es kostet nur ein Zwinkern, die Gefolgschaft aufzukündigen, und die Macht der Räuberbarone des Bösen wird Geschichte sein.

Bald überall?

https://childrenshealthdefense.org/news/italy-sold-to-big-pharma/

»Summarizing everything in a few words, Italy was sold to Big Pharma and has become a huge laboratory where experiments are carried out on the population: adults, children, old, healthy, sick people … it makes no difference, we are all guinea pigs. Now the business, and not just an economic one, is to force 60 million Italians to get vaccinated against COVID, so much so that tens of millions of doses of a product have already been purchased, a product that, in fact, is unknown both in terms of effectiveness and, above all, in terms of side effects.«

Dr. Antonietta M. Gatti, eine italienische Ärztin, wendet sich verzweifelt an Robert F. Kennedy, jr. um Hilfe. Italien, schreibt sie, wurde an “Big Pharma” verkauft und ist zu einem riesigen Laboratorium geworden, wo Experimente an der Bevölkerung durchgeführt werden – Erwachsene, Kinder, Alte, Gesunde, Kranke sind nun alle ohne Unterschied Versuchskaninchen. Die dortige Gesetzgebung hat auch inzwischen bereits erzwungen, dass 60 Millionen Italiener gegen COVID19 geimpft werden müssen – mit einem Impfstoff, von dem man noch nicht weiß, ob er irgendetwas hilft und erst recht nicht, welche Nebenwirkungen er hat.

Dabei ist, was in Italien passiert, und bald auf der ganzen Welt mit Gewalt eingeführt werden soll, ein eindeutiger Verstoß gegen den Nürnberger Kodex, welcher im Zuge der Kriegsverbrecher-Prozesse gegen die Ärzte der Nazis verabschiedet wurde und heute weltweit anerkannter Rechtsstandard für medizinische Experimente ist, beziehungsweise sein sollte – denn man hat ja offenbar mittlerweile beschlossen, dass Dr. Mengele doch ganz ok war damals?

Was derzeit stattfindet auf der Welt, ist der Versuch eines der größten Verbrechen unserer Geschichte. Selbst wenn man nur die Rate an schweren und tödlichen Impffolgen annimmt, welche Bill Gates selbst zugibt – und die ganz bestimmt viel zu tief gestapelt ist – würden die Opferzahlen schon einen fürchterlichen Blutzoll bedeuten. Willig zugelassen von menschenverratenden Politikern, vorangetrieben von naturverachtenden Wissenschaftlern und gedeckt von einer zynischen und korrupten Presse – für die Gewinne der Pharma-Industrie. Vielleicht aber sogar für ein verschleiertes Massenmord-Programm zur Bevölkerungsreduktion, der Hinweise und Belege dazu sind viel zu viele, als dass man diese Bedrohung außer acht lassen könnte.

Gott steh uns bei… wird Er aber nur, wenn wir selber auch den Arsch hochbekommen. Denn, Sein ist das Universum und die Ewigkeit, Ihm dient noch so viel anderes Leben überall. Wenn es also DAS ist, was wir mit unserer uns von Ihm geschenkten Freiheit anfangen wollen, so wird Er uns gewähren lassen. Würde es Trost sein, dass Er es aber beweinen würde?

Corona: Fehlalarm?

https://www.rubikon.news/artikel/opfer-der-angst

https://www.rubikon.news/artikel/das-gespenst-der-diktatur

https://www.rubikon.news/artikel/das-medien-versagen-2

Auszüge im Exklusivabdruck in drei Teilen aus “Corona: Fehlalarm?” von Prof. Sucharit Bhakdi beim “Rubikon”. Das Buch war schon Wochen vor seinem Erscheinungstag an der Spitze der deutschen Bestsellerlisten, z.B. beim “Spiegel” oder bei Amazon.

»Prof. Sucharit Bhakdi war in der vergangenen, sehr einseitig geführten Diskussion um Covid-19 ein echter Lichtblick. Besonnen und kompetent zerlegte der Infektionsepidemiologe die fachlichen Fehler seiner Mainstream-Kollegen sowie übereifriger Politiker. Es ist daher ein großer Glücksfall, dass er zusammen mit Karina Reiss auf dem Höhepunkt der Corona-Hysterie die Zeit fand, ein ausführliches Buch zu schreiben, das die Geschichte dieses dramatischen politischen und medizinischen Irrtums neu aufrollt, Interessierten viele schlagkräftige Argumente in die Hand gibt.«

Erschienen im Goldegg-Verlag, ISBN-13: 978-3990601914, ca. 15€.

Letzte Zuflucht “Zweite Welle”

Jeder kann wissen und sehen, dass von COVID19 keine besondere Gefahr mehr ausgeht (falls es das überhaupt je tat). Die Gefahr, z.B. auf dem Weg zur Arbeit mit dem Auto zu verunglücken, liegt inzwischen um ein Vielfaches höher, als an Corona zu versterben.

Es gibt zuerst einmal inzwischen viel zu wenig Infizierte – die Chance, einem davon überhaupt zu begegnen, liegt ungefähr im Bereich der eines Lottogewinns der höchsten Klassen.

Jedoch, selbst wenn man in Kontakt mit einem SARS-COV2-Infizierten käme, läge das daraus resultierende allgemeine Todesrisiko bei 0,01%, wahrscheinlich sogar noch darunter.

Dies ist zwar inzwischen alles bekannt, und unbestreitbar sehr hart wissenschaftlich belegt. In meinem Blog finden Sie dazu eine Vielzahl von Studien und Beweisen.

Weithin übersehen wird aber, was diese Erkenntnisse für die – laufend geschürte – Furcht vor einer “zweiten Welle” bedeuten. Vor was genau sollen wir hierbei eigentlich Angst haben?

Sehen Sie, wenn ein Risiko, das mit dem einer schweren Erkältung oder Grippe vergleichbar ist, solche Maßnahmen rechtfertigt, was ist dann die sich daraus ergebende künftige Handlungsempfehlung?

Alle sperren sich zuhause ein und warten, bis sie verhungert sind? Anders gesagt, kann es überhaupt je eine Zeit geben, in der kein solches – minimales – Risiko besteht, und wie genau sollen wir weiterleben, wenn derart kleine Risiken untragbar wären?

Nun. Es ist leider davon auszugehen, dass die wahren Zahlen und Zusammenhänge in der Regierung bekannt sind. Dass man dennoch so handelt, wie man handelt, und immer weiter handelt, muss deshalb entweder abgrundtiefer Dummheit, Korruption, Erpressung oder Bedrohung geschuldet sein.

(Anmerkung: Ja, man kann – legitim, wie ich finde – argumentieren, dass zu Beginn der Krise die Gefahren noch nicht abschätzbar waren, und aus Vorsicht heraus überreagiert wurde. Spätestens seit Mitte April aber liegen alle notwendigen Fakten unzweifelhaft auf dem Tisch. Seit über zwei Monaten hätte man alles abblasen müssen. Ruinieren die Politiker unser Land nur zu ihrer Gesichtswahrung, oder was ist der Grund für dieses wahnsinnige Verhalten?)

Demokratie verteidigen

https://www.berliner-zeitung.de/politik-gesellschaft/nobelpreistraeger-warnen-vor-gefahren-fuer-die-demokratie-li.89648

»Zahlreiche Nobelpreisträger und prodemokratische Organisationen aus aller Welt haben vor den Gefahren der Corona-Krise für die Demokratie gewarnt. Die Coronavirus-Pandemie bedrohe nicht nur das Leben und die Existenzgrundlage von Menschen weltweit, sondern sei auch eine politische Krise, die die Zukunft der freiheitlichen Demokratie gefährde.«

In diesem Zusammenhang ist es äußerst aufschlussreich, dass das SARS-COV2-Virus inzwischen in Abwasserproben aus Barcelona (Spanien) von Anfang 2019 nachgewiesen werden konnte… Die Hinweise verdichten sich immer weiter, dass das Corona-Virus als Vorwand benutzt wird, um die Bürgerrechte abzuschaffen. Ein sehr wahrscheinliches Szenario dabei ist, dass mit dem sich beschleunigenden Zusammenbruch des sog. Repo-Marktes (Übernacht-Kreditfinanzierung der Banken untereinander) seit Dezember 2019 eine Kettenreaktion in alle Finanzmärkte absehbar und unvermeidlich wurde; und deshalb die Corona-Krise als “Sündenbock” bzw. Ablenkung verwendet wurde und wird, um eine “Systemrettung” (= Transfer von Vermögen von unten nach oben) niemals zuvor gekanntem Ausmaßes auf dem Rücken der Allgemeinheit abzuladen. Wie “angenehm” passend, dass derzeit niemand dagegen protestieren* darf…

Der Originaltext des Aufrufes zur Rettung der Demokratie ist in englischer Sprache abrufbar hier:

https://www.ned.org/covid-19-crisis-threatens-democracy-leading-world-figures-warn-joint-statement-press-release/

*) Recht umfassend zu verstehen an dieser Stelle; meint also nicht nur das “auf-die-Straße-gehen”, sondern auch solche Phänomene wie die immer härter um sich greifende Zensur, den öffentlichen Pranger für Kritker, die Ausgrenzung missliebiger Meinungen mittels verächtlich machender Beschimpfungen, und dergleichen.

Impfempfehlungen sind verfassungswidrig

https://www.youtube.com/watch?v=1D-k93JimcQ

Der Verfassungsrechtler Prof. Rüdiger Zuck attestiert den Impfempfehlungen der StIKo (Ständige Impfkommission, gibt verpflichtend die Impfrichtlinien für die Bundesländer vor) eindeutige Verfassungswidrigkeit aus zwei Gründen: 1) Die Empfehlungen der StIKo benennen absolut als deren Primat und Anlass allgemeine Ziele der Gesundheitspolitik (z.B. “Masern eliminieren”). Eine gesundheitspolitische Zielsetzung für alle entfaltet jedoch keinerlei Auswirkungen in die Grundrechte eines Individuums.

(Anmerkung: Es ist Nazi-Ideologie (“die Gesundheit einer Minderheit muss für die der Mehrheit geopfert werden”), das anders sehen zu wollen, und deswegen haben die Väter des Grundgesetzes aus den Erfahrungen der Hitler-Diktatur heraus solcherlei Abwägungen prinzipiell verunmöglicht.)

2) Die StIKo gibt niemals, auch nicht auf Aufforderung hin, irgendwelche Unterlagen zu ihrem Bewertungsprozess heraus. Es ist deshalb für niemanden außerhalb der (mit Pharma-Industrie-assoziierten Personen besetzten) StIKo möglich, die Grundlagen der StIKo-Empfehlungen zu überprüfen; und damit z.B. das tatsächliche individuell bestehende Impf-Risiko, anhand z.B. der für die Empfehlung verwendeten Literatur, für sich selbst zu bewerten (oder unabhängig bewerten zu lassen*). Eine solche Prüfung, bzw. die Möglichkeit einer solchen, ist jedoch unumgängliche Voraussetzung für eine grundrechtskonforme Einwilligung – welche also für keinen Bürger zu verwirklichen ist; weiterhin ist ohne eine solche Einwilligung jede Impfung eine strafbare Körperverletzung.

Im Video noch einige weitere Ungeheuerlichkeiten, z.B. empfiehlt die StIKo eine Reihe von Impfungen für Schwangere und Stillende. Aber die StIKo darf, und zwar gemäß ihres (verfassungsrechtlich abgeleiteten) gesetzlichen Auftrages, solche Empfehlungen nur dann aussprechen, wenn sie über wissenschaftliche Studien dazu verfügt. Hingegen sagen alle Pharma-Hersteller auf ihren Beipackzetteln klipp und klar, dass keinerlei Studien zu Schwangeren und Stillenden vorliegen; wodurch das (Empfehlungs-) Handeln der StIKo allermindestens in diesem Bereich eindeutig gesetzesbrüchig ist.

Ein weiteres, sehr interessantes Video zum Thema Impfungen allgemein, sowie der Irreführung und Fehlinformation der Impf-Propaganda der Industrie dazu, vom gleichen Kanal unter:

https://www.youtube.com/watch?v=ai-OZl2-SO0

Und in der kostenlos verfügbaren Dokumentation „Wir impfen nicht“ finden Sie umfangreiche weitere Informationen zur StIKo und deren Verstrickungen mit der Pharma-Industrie.

*) Stellen Sie sich vor, Sie hätten eine seltene Krankheit, und zu einer anstehenden Impfung sagte die Impfempfehlung der StIKo nur, das Auftreten von bleibenden Lähmungen oder Tod sei “selten”. Aus der zu dieser Empfehlung genutzten Literatur würde aber hervorgehen, dass Menschen mit dieser seltenen Krankheit eine 80% Chance haben, zu sterben, wenn sie sich der Impfung unterziehen. Somit, die allgemeine Bewertung mag zwar zutreffend sein, für ein konkretes Individuum könnte sie dennoch völlig falsch sein – ohne irgendeine Möglichkeit der Einsicht in die zur Bewertung verwendeten Unterlagen ist die individuelle Abwägung ausgeschlossen.