Schadensmanifest

https://www.tichyseinblick.de/daili-es-sentials/merkels-kriseneingestaendnis/

»[…] der ‚Einbruch, den wir erleiden‘ und angesichts der ökonomischen Zahlen, da wisse sie [Merkel] nicht ganz, ‚ob wir schon Hoffnungen und Realität zusammengebracht haben‘. Sie sage nur ’sieben Millionen Kurzarbeiter im Mai, das ist nie dagewesen‘.«

Von psychotischer Massenpanik getrieben, und mit Lügen gefüttert, vollführen inkompetente Laiendarsteller, in perfekter Demonstration ihrer Unfähigkeit, eine Strategie maximalen Schadens.

Feind und Prügelknabe

https://www.focus.de/kultur/kino_tv/focus-fernsehclub/tv-kolumne-feindbild-polizei-arte-zeigt-verstoerende-bilder-von-polizeigewalt-doch-doku-beschaedigt-sich-selbst_id_12108746.html

»Tatsächlich verstört ‚Feindbild Polizei‘ auch den denkenden Zuschauer. Die Bilder, die das öffentlich-rechtliche Fernsehen zeigt, sind bemerkenswert einseitig ausgewählt – und kommen durchaus aus bedenklichen Quellen.«

Aus eigener Anschauung bin ich mir sicher, dass die weit, weit überwiegende Mehrzahl der Polizisten diesen Beruf ergreift aus einem tiefen Gerechtigkeitsempfinden heraus, und weil es ihre Seele sehnt, die Schwachen zu schützen.

Der Klügere gibt nach, so sagt man, doch dies begründet nur die Herrschaft der Dummen. Will sagen: Das Klügere ist die Herrschaft des Rechts. Wofür es immer Menschen brauchen wird, die dafür einstehen.

Wenige schwarze Schafe zu missbrauchen, um Polizei als Ganzes zu diffamieren, gar abschaffen zu wollen, ist deshalb nur ein maskierter Ruf nach einer Gesellschaft unter dem alleinigen Recht des Stärkeren.

Kindervergiftung

https://journals.sagepub.com/doi/full/10.1177/2050312120925344

»Vaccination before 1 year of age was associated with increased odds of developmental delays (OR = 2.18, 95% CI 1.47–3.24), asthma (OR = 4.49, 95% CI 2.04–9.88) and ear infections (OR = 2.13, 95% CI 1.63–2.78). In a quartile analysis, subjects were grouped by number of vaccine doses received in the first year of life. Higher odds ratios were observed in Quartiles 3 and 4 (where more vaccine doses were received) for all four health conditions considered, as compared to Quartile 1. In a temporal analysis, developmental delays showed a linear increase as the age cut-offs increased from 6 to 12 to 18 to 24 months of age (ORs = 1.95, 2.18, 2.92 and 3.51, respectively). Slightly higher ORs were also observed for all four health conditions when time permitted for a diagnosis was extended from ⩾ 3 years of age to ⩾ 5 years of age.«

Und wieder einmal eine der vielen, vielen Studien, welche zeigen, dass ungeimpfte Kinder gesünder sind als geimpfte. (Belegt z.B. die um 95% erhöhte Wahrscheinlichkeit bei Kindern, die vor dem ersten Geburtstag erstmals geimpft wurden, für verzögerte Entwicklung, Asthma und Ohr-Infektionen).

Das eigentliche Impfziel: zwangsgestörte und schwache Menschen ohne Gegenwehr, als Sklavenklasse für die Overlords?

Böse Bürgerrechte

https://www.rubikon.news/artikel/gute-demos-bose-demos

»Und weil das Unerklärte unweigerlich im Menschen nach Erklärung verlangt, kommt man nicht umhin, sich gewisse Fragen zu stellen. Etwa diese: Wie kann es sein, wenn wir — so unsere Allzeitbundeskanzlerin Angela Merkel am 27. Mai 2020 — ‚immer noch am Anfang der Pandemie‘ (4) leben und vor wenigen Wochen die Polizei [bei Grundrechts-Demos] etwa in Berlin ‚absolut kein Verständnis‘ (5) hatte und sich entsetzt zeigte über das Verhalten der Demonstranten, dass es kurze Zeit darauf zum guten Ton zu gehören scheint, Massenveranstaltungen zu unterstützen, die eben noch ob ihrer Pathogenität gefürchtet und verteufelt wurden?«

Die Tötung eines Menschen auf einem anderen Kontinent entlarvt die Verlogenheit der Politik hierzulande. Veranstaltungen für unser Grundgesetz werden rigide beschnitten und sehen sich enormen polizeilichen Repressalien ausgesetzt; das sichtbare Tragen des Grundgesetzes ist „politische Meinungsäußerung“ und wird mit Festnahme bedroht (kein Einzelfall!). Wenn andererseits man aber die BLM-Proteste, einschließlich Antifa-Randale, mit zigtausenden Teilnehmern „laufen“ lässt, so ist das an Bigotterie nicht mehr zu überbieten.

Und legt schonungslos offen, dass die Corona-Maßnahmen nicht dem Schutz unserer Gesundheit dienen, sondern dem Diebstahl unserer Grundrechte. Wie sonst könnte man die Absichten dieser „Teile-und-Herrsche“ Strategie erklären?

Seher unserer Zeit

https://truepundit.com/exclusive-bill-gates-negotiated-100-billion-contact-tracing-deal-with-democratic-congressman-sponsor-of-bill-six-months-before-coronavirus-pandemic

»The Bill and Melinda Gates Foundation helped negotiate who would score a $100 Billion government-backed contact tracing contract in August 2019 — six months before the ‘pandemic’ arrived in the United States and four months before it swept through China.«

6 Monate, bevor die Pandemie nach Amerika kam, und 4 Monate, bevor sie erstmals in China auftrat, hat die „Bill and Melinda Gates Foundation“ (BMGF) mit dem Kongressabgeordneten Bobby Rush (Republican) die legislativen Voraussetzungen für „Contact Tracing Apps“ bei einem Treffen in Ruanda vorbereitet und finanziert. (Interessant i.d.Zshg. auch das Patent WO |2020| 060606 vom Juni 2019, für ein Kryptowährungssystem, welches Körperdaten verwendet und ebenfalls „Tracing“ beinhaltet).

Die beiden investigativen Ermittler John Moynihan und Larry Doyle, welche vor dem US-Kongress den Betrug und die Methoden des massiven Steuerbetrugs über 2,5 Milliarden US-Dollar der Clinton Stiftung bezeugt haben, fanden diese Informationen (betreffend das zu vermutende Vorauswissen für die Notwendigkeit von „Contact Tracing“) bei ihren Recherchen zur Clinton-Sache.

Es sei außerdem erinnert an die Pandemievorbereitungen, welche unter dem Namen „Event 201“ im Oktober 2019 durchgeführt wurden, sowie an den TRACE ACT H.R. 6666, welcher den beschriebenen, von BMGF begleiteten, Vorbereitungen aus dem August des Vorjahres entspricht, und inzwischen von (ausgerechnet) besagtem Bobby Rush eingebracht wurde und federführend vorangetrieben wird.

Infomaterial

https://www.mwgfd.de/infomaterial/

Der Verein „Mediziner, Wissenschaftler für Gesundheit, Freiheit und Demokratie e.V.“ (MWGFD) stellt auf seiner Website Infomaterial betreffend COVID19 zur freien Verfügung. Es richtet sich auch an ärztliche Kollegen, kann aber von jedermann verwendet werden und bietet kurze und prägnante Zusammenstellungen für wesentliche Fakten zur Pandemie.

Nürnberger Kodex

https://de.wikipedia.org/wiki/N%C3%BCrnberger_Kodex

Der Nürnberger Kodex von 1947 wurde im Zuge der Kriegsverbrecher-Prozesse gegen die Ärzte der Nazis verabschiedet und ist heute weltweit anerkannter Rechtsstandard für medizinische Experimente.

Es ist also durchaus „interessant“, dass die weithin zu hörende Forderung, dass die Entwicklung des COVID19-Impfstoffes besonders rasch erfolgen muss, und deshalb Tierversuche übersprungen werden sollen, besagtem Nürnberger Kodex in mindestens zwei Punkten
(»2. […] Ergebnisse […], welche nicht durch andere Forschungsmittel oder Methoden zu erlangen sind», sowie:
«3. Der Versuch ist so zu planen und auf Ergebnissen von Tierversuchen […] aufzubauen […]«)
diametral entgegensteht und durch den Kodex verboten ist.

Moderna hat übrigens bereits aktive COVID19-Impfstofftests in Durchführung, mit nur minimalen vorhergehenden Tierversuchen (bedeutet, nur Tests an Mäusen auf unmittelbare Letalität). Diese ersten Tests mit dem neuartigen genverändernden Impfstoff ergaben eine Quote von 20% schweren Komplikationen:

https://www.statnews.com/2020/05/26/moderna-vaccine-candidate-trial-participant-severe-reaction/

(Zur Komplikationsrate siehe diesen Artikel auf FRN von Robert F. Kennedy jr., Sohn des ermordeten US-Präsidentschaftskandidaten Robert Kennedy und Neffe des ebenfalls ermordeten US-Präsidenten John F. Kennedy).

Visionär

https://www.youtube.com/watch?v=dnCepGn7pT4

Aldous Huxley im Interview, 30 Jahre nachdem er „Schöne neue Welt“ geschrieben hatte. Er beschreibt darin, wie er die Visionen, die ihn zu seinem Buch inspirierten, als immer deutlichere Trends in der Welt erkennen kann. Das Interview ist aber auch schon wieder 50 Jahre her… unterlegt ist das Video mit aktuellen Bildern aus der Corona-Krise. Unbedingt sehenswert!

In Asien ist schon Zukunft

https://asiatimes.com/2020/05/covid-19-driving-a-digital-health-care-revolution/

Während man bei uns noch den Aluhut aufgesetzt erhält, wenn man über die Absichten von Gates zur Verchippung, für digitales Geld und Bevölkerungskontrolle spricht, wird all das in der „Asia Times“ bereits als feste Planung und sicherer Fakt berichtet. Mit einer Menge an Infos zu Beteiligungen, Patenten, Veröffentlichungen, usw.

»Now with the sudden onset of the Covid-19 pandemic, this seems to have presented an opportunity to fast-track global health into a new era of digital care. «

Die Pandemie als Schnellstraße zur Verwirklichung der allerekligsten Kontrollfreak-Träume. Zwangsimpfungen mit genverändernden Impfstoffen, digitales Geld, dazu totale Überwachung durch implantierten Chip; und Frauen erhalten außerdem ein fernsteuerbares Gerät unter die Haut, welches ihre Fruchtbarkeit (durch Eingriff in den Hormonhaushalt) regelt – fortpflanzen darf sich künftig nur noch, wer Gates gefällt.

Um aber wirklich zu verstehen, was da auf uns zukommt mit Gates‘ Impf- und sonstigen Plänen, ist erstmal ein Blick in die Vergangenheit geboten, und zwar auf die Legionen von gelähmten und getöteten Kindern, und die vielen, vielen Mädchen und Frauen, die heimlich und gegen ihren Willen sterilisiert wurden. Das waren Gates’sche Impfprogramme In Afrika und Asien; welche bald auch hierzulande, unter kräftiger und begeisterter Mitwirkung der Regierung, auf uns losgelassen werden sollen.

https://www.kla.tv/RobertFKennedy/16194

Dies ist eine deutschsprachige Dokumentation, beruhend 1:1 auf den Informationen von Robert F. Kennedy jr. (Sohn des ermordeten US-Präsidentschaftskandiaten Robert Kennedy und Neffe des ebenfalls ermorderten US-Präsidenten John F. Kennedy). Sie können alle Informationen dieser Doku auf der Seite von Robert F. Kennedy jr. überprüfen, dort sind außerdem Berge von weiterführenden Belegen und Beweisen verlinkt.

Wie nennt man das eigentlich, wenn unsere Regierung unser Gesundheitswesen und unser öffentliches Leben („die Pandemie und der Ausnahmezustand werden erst enden, wenn es eine Impfung gibt“, tönt es landauf, landab) einer Person aushändigt, welche eine riesige Blutspur an geschädigten, für ihr Leben gezeichneten oder sogar getöteten Kindern und Frauen hinter sich herzieht? Und die Macht darüber will, wer sich noch fortpflanzen darf? Und die totale Kontrolle über jeden Menschen dieses Planeten anstrebt, mit der Möglichkeit, jeden jederzeit von sämtlichen Finanzmitteln, Einkaufsmöglichkeiten und bürgerlicher Existenz abzuschneiden?

Wie nennt man das, wenn eine Regierung so etwas macht? Gibt es dafür schon Worte, oder müssen die erst noch erfunden werden?

(Leider kann ich wegen der rigiden Gesetze in Deutschland hier keine Kommentare freischalten; den dafür nötigen Aufwand vermag ich nicht zu leisten. Aber rechts in der Infobox gibt es eine Mail-Adresse für Ihre Vorschläge).

Ein Bild sagt mehr als tausend Worte

https://kenfm.de/corona-maskenpflicht-ein-bild-sagt-mehr-als-tausend-worte/

(Roter Pfeil: Einführung der Maskenpflicht)

Es ist für jeden offensichtlich, wie nutzlos die Anordnungen der Regierung in der Corona-Krise sind. Und es ist mithin sonnenklar, dass die diktatorischen Einschränkungen unseres Lebens völlig anderen Zwecken dienen als unserer Gesundheit.

Dazu ist nichts weiter nötig als selbst zu denken. In grenzenloser Faulheit, der Wurzel allen Übels, soll uns jedoch selbst das eine Maschine abnehmen. Wie Schafe folgen wir deshalb brav dem TV, und in grandioser kognitiver Dissonanz blenden wir sämtliche diesem Kasten widerstrebenden Informationen mit all unserer Kraft aus.

Wurde uns unser Verstand tatsächlich gegeben, ihn zu unterdrücken?

Es wäre so wichtig, gerade jetzt, miteinander zu reden, zu diskutieren, Meinungen auszutauschen. Aber… Abstand… Maulkorb… so schwer. Dabei ist die Sinnlosigkeit der Maßnahmen inzwischen vielfach bewiesen… was also soll man davon halten, außer, dass sie genau dazu dienen, die so wichtige Kommunikation der Menschen untereinander zu unterbinden – damit sie nicht merken können, welch übles Spiel uns gerade geschieht?

Das Geschäftsmodell Seuche

https://www.rubikon.news/artikel/falscher-fokus

»Hinter all dem steckt ein gigantisches Geschäft mit Impfungen. Pharmasektor und Gesundheitswesen waren bereits zu Beginn des 20. Jahrhundert eng liiert und damals herrschte schon eine Ideologie, Menschen als Kranke zu betrachten, die mit Wundermitteln zu heilen seien. Dass die Selbstheilungskräfte in Kombination mit menschenwürdigen Bedingungen eine viel stärkere Kraft darstellen, störte da eher.«

Das Impfgeschäft ist ungefähr 150 Jahre alt. Im verlinkten, ganz besonders lesenswerten, Artikel dazu eine Fülle an Belegen, dass Seuchen durch hygienische Probleme und schlechte Ernährung ausbrechen, somit gemeinhin ungesunde Umweltbedingungen; und dass Impfungen bei der Bekämpfung von Seuchen mehr schaden als nutzen, teilweise sogar für Seuchen ursächlich sind.

Nicht Impfungen haben die z.B. Pocken besiegt. Das schafft das Immunsystem des Menschen ganz alleine, wenn es ausreichend versorgt ist und nicht überlastet wird. Statt dass Impfungen also helfen würden, sind vielmehr Pocken immer wieder nach Massenimpfungen dagegen ausgebrochen.

Jedoch das Geschäftsmodell ist so lukrativ, und die seit über einem Jahrhundert tief in die Köpfe der Menschen verankerte Propaganda inzwischen so übermächtig, dass dieses Verbrechen an der Natur nun sogar noch erweitert werden soll. Mit Eingriffen und Veränderungen in das Wesen des Menschen selbst, seine ihm – von der unendlichen Weisheit der Schöpfung – verliehene genetische Struktur.

Gott will man spielen. Doch noch nicht einmal die eigene Gier vermag man zu beherrschen.

Globale Verschwörung

https://www.rubikon.news/artikel/begrundeter-verdacht-2

»Es liegen keine wissenschaftlich fundierten Begründungen vor, dass die weltweit von Regierungen verhängten Maßnahmen zur Bekämpfung der Pandemie geeignet, erforderlich und verhältnismäßig waren beziehungsweise sind. Es ist im Gegenteil seit Mitte April belegt […], dass die unterschiedlichen Maßnahmen keine unterschiedlichen Epidemieverläufe zur Folge hatten. Daher ist die Frage berechtigt, ob die eigentliche Zielsetzung der Maßnahmen nicht die oben genannten Auswirkungen [Zerstörung von Mittel- und Unterschicht zum Nutzen der Superreichen] sind.

Aus diesen Gründen erhärtet sich der Verdacht, dass es sich bei der Corona-Krise um eine Verschwörung handelt, die gegen die ganze Welt gerichtet ist.«

Der große Bluff

https://www.youtube.com/watch?v=HSA9AHt16yg

Gunnar Kaiser in einer äußerst sehenswerten Wutrede, über die verlogene Doppelmoral bei der medialen, politischen und exekutiven Behandlung der „Black Lives Matter“-Demos im Vergleich zum gesellschaftlichen Umgang mit den Bürgerrechtsprotesten.

»Was ist das überhaupt für eine Ideologie? Wenn alle großen Korporationen auf Eurer Seite sind, und den gewaltsamen Protest unterstützen, ist das dann wirklich noch links? Ist das noch anti-kapitalistisch? Oder seid Ihr nur nützliche Idioten?«

Menschenfeind

https://www.youtube.com/watch?v=Kg1pgdbj5NU (zensiert)

https://www.youtube.com/watch?v=x6nq-JCZIHE

Untersuchung von Samuel Eckert über die Investments der Bill & Melinda Gates Foundation (BMGF). Die Stiftung ist in 7 der 10 größten Waffenproduzenten des Planeten investiert. Ja, genau so machen Menschenfreunde das. Denn was kann man einem Menschen Netteres tun als ihn in die Luft zu sprengen, ist es nicht?

Auch die weiteren Investments der Stiftung stehen der behaupteten Philanthropie diametral entgegen. In giftige, krankmachende Nahrung investieren, damit den anderen Engagements in der Pharma die „Kunden“ zugeführt werden. Mit genverändertem Saatgut die afrikanischen Bauern unter die Knute globaler Saatgut-Konzerne zwingen, und ihnen damit jede Möglichkeit nehmen, ausreichend Nahrung zu konkurrenzfähigen Preisen zu produzieren. Oder die Investments der Stiftung im Öl- und Chemiebereich. Usw. usf.

Das ist alles so derart menschenfreundlich… allerdings nur für Gates und seine Spießgesellen. Man kann ihn zum Schluss zu Beginn des Videos übrigens bei CNBC (amerik. Mainstream-TV) begutachten, wie er von dem 20:1 Return-On-Investment bei Impfstoffen schwärmt. Klar, 1900% Rendite, wo gibt es das sonst schon.

Auch die Ertragslage der BMGF zeigt das Video. Nur mit den jährlichen Gewinnen der Stiftung, also ohne einen Cent einzubüßen, könnte nur Gates allein sämtlichen verhungernden Kindern des Planeten Zugang zu ausreichender Nahrung und sauberem Wasser gewähren und ihnen so das Leben retten. (Und mit den Steuern, die Gates „spart“ bzw. der Gemeinschaft durch die Stiftungskonstruktion entzieht, könnte er sogar alle verhungernden Menschen jeden Alters retten, nebenbei).

Aber stattdessen muss er sie unbedingt impfen, das ist doch so viel wichtiger. Ja, schon, aber nur damit Gates noch reicher wird und (an den, von Gates selbst zugegebenen, Nebenwirkungen der Impfung) noch mehr Kinder sterben.

Ergänzung: Bevor Youtube/Google auch noch den zweiten Beleg mit der verräterischen Aussage von Gates zensiert, hier ein Spiegel des zweiten Videos auf einem zensurfesten Server von mir:

Test-Pandemie

https://www.youtube.com/watch?v=FtlPO1PktZA
https://www.youtube.com/watch?v=P7lcdQoB9Cs

Nach den Zahlen und Angaben des RKI (!!) hat der verwendete PCR-Test eine Fehlerquote von 85%. Die beiden verlinkten Videos erklären es detailliert. Es empfiehlt sich, sie in der angegebenen Reihenfolge anzusehen.

R-Wert und Anzahl der Infizierten lassen sich wegen der hohen Fehlerquote durch die Anzahl der vorgenommenen Tests beliebig beeinflussen. Will also die Politik eine zweite Welle erklären, oder den Lockdown wieder verschärfen, muss sie nur eine höhere Anzahl von Tests veranlassen, um jedes gewünschte Ergebnis produzieren lassen zu können. (Wie interessant in diesem Zusammenhang, dass derzeit von Spahn & Co. das massive Hochfahren der Testzahl gefordert wird).

Die beiden oben verlinkten Videos sind vom Youtuber Samuel Eckert. Die diesen Videos zugrunde gelegte Berechnungssystematik basiert auf den Erläuterungen von Prof. Dr. Dr. Martin Haditsch, Facharzt für Virologie, Epidemiologie und Mikrobiologie:

https://www.youtube.com/watch?v=st0SyD-VyjM

Es gibt bei einem Virustest zwei Kennzahlen, die Sensitivität und die Spezifität. Sensitivität: Wieviele Positive werden richtig erkannt. Spezifität: Wieviele eigentlich Negative werden fälschlich als Positiv erkannt. Und wiewohl beide Werte für den Corona-PCR-Test um die 97, 98 Prozent liegen, führt die geringe Durchseuchung, und zwar wegen der Fehlerquote bei der Spezifität, zu enorm großen Fehlerzahlen, nämlich besagter 85% Fehlerqote. Denn der (von Drosten, Correctiv etc. selbst so benannte) Fehler in der Spezifität hat einen mit sinkender Durchseuchung enorm steigenden Hebel.

Es ist dabei noch besonders erschreckend, dass die verlinkten Berechnungen und Auswertungen streng nur auf den offiziellen Zahlen des RKI beruhen (dies schließt auch die Durchseuchung ein). Denn getestet wird ja nur für Menschen mit Symptomen, oder in besonders gefährdeten Gruppen. Bedeutet, würde in die breite Masse getestet, würden die Zahlen noch viel verheerender ausfallen. Ist das der Grund, warum es so schwer ist, einen Corona-Test zu erhalten?

Hinzu kommt: Das verwendete Statistik-Wissen ist Gymnasium. Jeder einigermaßen Gebildete kann das selbst nachvollziehen und hat das in der Schule gelernt. Unsere Regierung, RKI, Charité, Drosten, Wieler, werden deshalb definitiv wissen, was sie tun. Welche andere Erklärung kann es geben, außer, dass man uns frech ins Gesicht lügt?

Nachtrag: Spahn hat sich inzwischen genötigt gesehen, die Darstellung von Samuel Eckert inhaltlich vollständig zu bestätigen und vor zu vielen Tests zu warnen.

Täuschung der Öffentlichkeit

https://www.rubikon.news/artikel/das-sterben-der-alten

»Zu den vielen Toten in Pflegeheimen, wie grundsätzlich zu dem sehr hohen Altersmedian von 82 Jahren und den Vorerkrankungen der mit oder an COVID-19 Verstorbenen in Deutschland, ist es erstaunlich still in der deutschen Medienlandschaft. Wo bleibt der Aufschrei zu der Wirkungslosigkeit der Isolation in Pflegeheimen?«

Und in die gleiche Kerbe:

https://peds-ansichten.de/2020/06/coronavirus-alte-solidaritaet/

Die rabiaten Corona-Maßnahmen wurden vor allem gerechtfertigt damit, dass alte Menschen (sowie weitere Risikogruppen) geschützt werden müssen. Nun beginnt sich herauszustellen, dass der Lockdown mehr Tote unter den älteren Mitbürgern gefordert hat, als ohne ihn zu erwarten gewesen wären. Es gibt nämlich die Vergleichsgruppen der Alten in Pflegeheimen, und denjenigen, die noch eigenbestimmt wohnen. Dabei liegt die Todesquote in Altenheimen weit über der der anderen Gruppe, und das beweist bzw. ist mindestens ein sehr starker Hinweis darauf, dass die Maßnahmen in den Pflegeeinrichtungen (vmtl. durch die soziale Isolation und Bewegungsarmut) mehr Insassen das Leben gekostet haben als nur COVID19 verursacht hätte.

Warp Speed

https://www.rubikon.news/artikel/operation-uber-lichtgeschwindigkeit

»Das waren gute Nachrichten. Der Börsenkurs von Moderna stieg direkt danach um 30 Prozent, zwei der Moderna-Geschäftsführer nutzten die Gelegenheit, unmittelbar vor dem Anstieg ein paar Optionen zu ziehen und sich unmittelbar nach dem Anstieg von Aktien zu trennen. Laut CNN verdiente Moderna-Finanzchef Lorence Kim über Nacht 16,8 Millionen US-Dollar, Chief Medical Officer Tal Zaks 8,2 Millionen.«

Ein experimenteller, noch nie zuvor am Menschen eingesetzter genmodifizierender Impfstoff soll, unter Umgehung von Tierversuchen und mit verkürzter Zulassungsprüfung, so schnell als irgendmöglich an alle Menschen, jedoch zuerst an die ohnehin geschwächte „Risikogruppe“ verabreicht werden.

Eines muss man Satan lassen: Er zahlt gut.

Wirtschaftscrash und Hausarrest für einen immunologischen Witz

https://www.achgut.com/artikel/corona_aufarbeitung_warum_alle_falsch_lagen

»Zurück auf dem Weg zur Normalität, würde es uns Bürgern jetzt guttun, wenn sich einige Panikmacher entschuldigen würden. Etwa Ärzte, die eine Triage der über 80-jährigen Covid-19-Patienten forderten, damit diese nicht mehr beatmet werden. Auch Medien, die mehrmals Panik-Videos aus italienischen Spitälern gezeigt haben, um damit etwas zu illustrieren, das so nie existiert hat. Alle Politiker, die TESTEN, TESTEN, TESTEN forderten, ohne überhaupt zu wissen, was der Test misst. Oder der Bund für eine APP, die nie funktionieren wird und mich auch dann warnen wird, wenn jemand in meiner Nähe positiv, aber nicht ansteckend ist.«

Prof. emer. Dr. Beda M. Stadler der Immunologie, ehem. Direktor des Instituts für Immunologie an der Universität Bern in der Schweiz, zur Corona-Panik. Als Kollege von Fauci, mit welchem er oftmals zusammengearbeitet hat, war er zunächst der allgemeinen Panik auf den Leim gegangen (weil er Fauci vertraute). Mit zunehmender Faktenlage hat sich dies jedoch gründlich gewandelt. In einem fulminanten, und für unsere Politiker, sowie deren winzige Auswahl an beratenden Wissenschaftlern, vernichtenden Fazit zerlegt er sämtliche Mythen rund um COVID19, und kommt zum Schluss, dass es sich um nichts weiter als eine absurd und obszön aufgebauschte stinknormale Erkältungswelle handelt.

Hier sind Mörder zu Werke, man muss sich der Erkenntnis stellen. Denn der Lockdown hat viele, viele Menschen die wirtschaftliche Existenz gekostet, massive gesundheitliche und psychische Schäden angerichtet und auch viele Menschen getötet, man vergleiche bspw. die Arbeiten von Oberregierungsrat Stephan Kohn aus dem Bundesinnenministerium.

Zu welchen Zielen wurden die grotesk übertriebenen Maßnahmen durchgesetzt? Warum werden sie (Maskenpflicht, Abstandsgebote, Versammlungsbeschränkungen, usw.) immer noch aufrechterhalten, obwohl die – ohnehin die ganze Zeit nur sehr kleine – Gefahr längst vorüber ist? Wozu soll es gut sein, die Testanzahl jetzt gravierend zu erhöhen, 1 Million wöchentlich, wo doch der Test eine so hohe falsch-positiv Fehlerrate hat, dass schon nur damit der Lockdown ewig aufrecht erhalten werden könnte?

Wer sind die Nutznießer im Hintergrund? Was sind deren eigentliche Absichten, geht es um mehr als „nur“ Profit? Die Errichtung einer digitalen Diktatur, vielleicht? Ist für all das Geld geflossen (bzw. vergleichbare Zusage gegeben), womit Korruption in der höchsten Staatsebene im Spiel wäre?

Oder wurden unsere Politiker zu diesem unverantwortlichem, tödlichem Handeln, ihrem Amtseid diametral entgegenlaufend, gezwungen, also erpresst? Womit?

Wir brauchen einen Corona-Untersuchungsauschuss, nein, ein Tribunal. Und sämtliche verantwortlich handelnden Akteure müssen sofort zurücktreten.

Raubzug im „Desaster Capitalism“

https://www.mintpressnews.com/podcast-pandemic-profiteering-how-billionaires-are-looting-american-taxpayers/268320/

»America’s billionaires, including Jeff Bezos, Bill Gates, Warren Buffet, Michael Bloomberg and others, accrued more wealth in the first three weeks of the lockdown than they made in total prior to 1980 […] This economic phenomenon, the largest radical transfer of wealth out of the hands of taxpayers and into the hands of billionaires, was the largest taxpayer bailout of the wealthy in American history.«

Die amerikanischen Milliardäre ([derzeit] Bezos, Gates, Buffet, Bloomberg und andere) haben mehr [zusätzlichen] Reichtum in den ersten drei Wochen des „Lockdowns“ angehäuft, als insgesamt vor 1980 [bestand, in dieser Klasse] … Dieses ökonomische Phänomen, der größte radikale Transfer von Vermögen aus den Händen der Steuerzahler in die Hände der Milliardäre, war der größte „Bailout“ in der amerikanischen Geschichte.

Mittelschicht und Arme werden ausgeblutet, um den Reichtum von Leuten, die ihr Geld in tausend Leben nicht ausgeben könnten, nicht nur zu bewahren, sondern sogar noch obszön zu mehren.

Alle 13 Sekunden stirbt ein Kind an Hunger. Das sind 2,5 Mio Kinder im Jahr. An Hunger. Sie zu ernähren, wäre mit 5 Dollar / Tag problemlos möglich. Das bedeutet, mit der Hälfte des Vermögens von nur Bezos (er hätte dann immer noch 70 Milliarden übrig und wäre mithin immer noch ultrareich) könnte man jedes dieser verhungernden Kinder bis ins Erwachsenenalter satt bekommen.

Aber. Muss so. Bezos ist unser Held. Er schwimmt in einem Ozean aus Kinderblut, wie Gates, Buffet, und die anderen, aber das ist uninteressant. Teure Impfungen für verhungernde Kinder, DAS ist interessant. Weil unsere „Helden“ damit noch reicher werden, und wir noch ärmer und kränker. Selbstverständlich bejubeln wir dies. Weil die tägliche Propaganda – die diesen Leuten gehört – uns das so befiehlt. Jedoch im Wesentlichen, weil wir zu faul sind, selbst zu denken.

Pfuscher im Panikmodus

https://www.rubikon.news/artikel/die-gen-pfuscher

»Trotz dieses Wissens [um mögliche, sehr gefährliche Impfreaktionen] sollen nun mRNA-Impfstoffe, ohne ausreichende Überprüfung und ohne die notwendigen Studien, Milliarden von Menschen verabreicht werden, und sollten Impfschäden auftreten, sollen diese doch bitte vom Staat, also der Solidargemeinschaft, getragen werden. Wollen wir die Fehler von Schweinegrippe und Vogelgrippe wiederholen, wollen wir unzählige Menschen unbekannten Gefahren aussetzen — und das alles wegen eines grippeähnlichen Virus? Sollten wir uns nicht besser fragen, ob hier mit Kanonen auf Spatzen geschossen wird?«

Impfungen beruhen auf der Erwartung, dass das Immunsystem bei Kontakt mit abgeschwächten oder inaktiven Erregern die gleiche Immunantwort gibt, als bei einer tatsächlichen Erkrankung, und dass durch die bei dieser Antwort entstehenden Antikörper der Organismus danach vor einer Erkrankung mit dem Erreger geschützt sein wird.

Das Problem dabei ist, dass der Körper insbesondere auf inaktive Erreger überhaupt keine Immunantwort gibt. Er gibt eine Immunantwort, wenn das durch eine Infektion entstehende chemische Ungleichgewicht ihn dazu veranlasst, aber ein inaktiver Erreger erzeugt kein solches. Also induziert man das Ungleichgewicht künstlich, durch die Zugabe von sog. Adjuvantien – welche allesamt Nervengifte sind. Aluminium, Quecksilber, Formaldehyd, und mehr.

Bei Kindern muss dabei die (in Bezug auf das Körpergewicht) relative Dosis ggü. Erwachsenen weit erhöht werden (um das bis zu 23-fache), weil ihr adaptives Immunsystem noch nicht ausgebildet ist und zu einer Reaktion regelrecht vergewaltigt werden muss. Da gleichzeitig auch das kindliche Nervensystem noch in Entwicklung befindlich ist, richten die Nervengifte dort erhebliche Schäden an. Mit der Folge, dass es eine sehr große Zahl von Studien gibt, welche belegen, dass ungeimpfte Kinder gesünder sind als geimpfte.

Bei mRNA-Impfstoffen (deren einziger erkennbarer Vorteil bisher darin zu liegen scheint, dass in kürzerer Zeit größere Mengen hergestellt werden können, m.a.W. also in einer erhöhten Gewinnaussicht) wird der Wahnsinn noch auf die Spitze getrieben. Denn das Immunsystem hat zunächst überhaupt gar keine Veranlassung, auf ein einzelnes Protein (irgendeines Virus‘) Antikörper auszubilden, wenn dieses Protein keine Entzündungsreaktionen bzw. chemischen Ungleichgewichte hervorruft. Auch hierbei werden also Adjuvantien erforderlich sein, aber das ist gar nicht der Punkt.

Der Punkt sind die geradezu erstaunlichen Lügen, die über unser Immunsystem in die Welt gesetzt werden. 32 Billionen Körperzellen, 37 Billionen Bakterienzellen und 240 Billionen Viren – das ist das Biotop, genannt Mensch, reguliert vom Immunsystem. Und sehr viele der Viren und Bakterien sind dabei sogar nützlich und wichtig für den Organismus.

Woher genau sollte in diesem wandelnden Biotop also die Magie kommen, irgendein Protein (Einzelteil) als schädlich zu erkennen, und damit den (Energie und Nährstoffe benötigenden) Aufwand der Herstellung von Antikörpern rechtfertigend? Gerade bei nicht nur inaktiven, sondern sogar in Einzelteile zerlegten Viren kann das, wie beschrieben, nur funktionieren über eine tatsächlich adverse Reaktion, vulgo Entzündungsprozess – welchen man über Giftstoffe simulieren muss um das Immunsystem auf den Plan zu rufen (denn problematisch am Entzündungsprozess sind für den Körper nur die dabei entstehenden, die Abläufe störenden, Giftstoffe, und es sind diese chemischen Ungleichgewichte, welche das Immunsystem aktivieren).

Somit: alle Menschen vergiften, Kinder sogar besonders schwer, um einen Virus zu bekämpfen, welcher, wie immer mehr Studien belegen, (notabene: folgende Zahl bezieht sich nur auf diejenigen, die überhaupt erkranken – 80% tun dies aber gar nicht!) ein Sterberisiko von nur 0,1% aufweist – statt mit einfachen, kostengünstigen und weit erfolgreicheren Maßnahmen (Sonne, Wald, Bewegung, frische Luft) das Immunsystem zu stärken? Ernsthaft? Sind hier tatsächlich menschenfreundliche Philanthropen zu Werke – oder nicht doch einfach nur schlicht bösartige, maximal egoistische Advokaten einer digitalen Technokratur?

Gesundheit ist ganz bestimmt nicht das Ziel. Definitiv nicht. Denn ein dummes und falsches System setzt verkehrte Anreize, und erzeugt dumme und falsche systemische Zwänge. Zu unser aller Schaden.

Aber egal, die Räuberbarone profitieren – und wir alle haben doch keinerlei andere Daseinsberechtigung als das bestmögliche Wohlergehen dieser Leute hervorzubringen, ist es nicht?

Angst macht blind

https://www.heise.de/tp/features/Fehler-im-System-4779301.html

»Ein noch weniger regulierter Markt, eine immer stärker werdende Pharmaindustrie und eine Betonung des populistischen Diskurses: Das ist die Zukunft, die auf uns wartet. Es liegt auf der Hand, dass wir zunächst einmal die Solidaritätsimpulse feiern werden, die wir gehabt haben, wir werden einen beruhigenden Nationalismus hervorheben. Aber verdeckt wird diese Krise ein viel stärker geschichtetes System verewigen, in dem die Menschen weniger Pflege erhalten und die Gesundheitsversorgung privatisiert werden wird.«

Es ist eine pharaonische Weltordnung, in welche wir gesteuert werden. Und damals wie heute ist Angst vor Unsichtbarem das Vehikel, das die Versklavung aller unter die Knute einer winzigen Elite befördert.

Über Götter kann man uns ja viel erzählen, und über Viren auch. Dieses jedoch zu überprüfen würde Gedankenarbeit erfordern, doch Angst schaltet den Verstand ab. Eine wahrhaft diabolische Strategie – und doch nur das Dunkelste des menschlichen Wesens.

Der menschliche Körper als Goldesel für die Pharma-Industrie

https://www.rubikon.news/artikel/trugerische-hoffnung

»Inwieweit diese [durch Nervengifte erzwungene] Immunreaktion gegen eine zukünftige Infektionskrankheit schützt, ist in der Regel schlecht belegt. Als Erfolgskriterium gilt die gemessene Immunreaktion und nicht das Ausbleiben der Erkrankung. Meist wird auch nur die Antikörperreaktion und nicht auch die zelluläre Immunantwort gemessen, um einen Schutz zu postulieren. Ob die sogenannten Totimpfstoffe überhaupt schützen können, wird selbst von überzeugten Impfbefürwortern bezweifelt.«

Inszenierte Krise

https://www.rubikon.news/artikel/totalitare-herrschaft-im-infektionsfieber

»Der Lockdown 2020 ist eine weltweite Schockstrategie. Die propagierte Sorge um die Gesundheit der Bevölkerung dient lediglich als grandiose Theaterkulisse. Viele kritische Finanzexperten sind davon überzeugt, dass die Herrschaftszentren den Lockdown aus Sorge vor dem Crash des internationalen Finanzsystems inszenierten. Fest steht: Im Hintergrund der Infektions-Krise drehen die Zentren der Macht das ganz große Rad.«

Irreführende und falsche Behauptungen

https://www.infosperber.ch/Artikel/Gesundheit/13-irrefuhrende-und-falsche-Behauptungen-zur-Corona-Epidemie

»Viele dieser unbefriedigenden Informationen [COVID19 betreffend] prägen noch heute die Diskussion. Deshalb versucht Infosperber, auf 13 irreführende und falsche Behauptungen hinzuweisen.«

Es ist nun einmal so, dass COVID19 nicht die erste Pandemie / Epidemie ist, welcher sich die Menschheit gegenübersieht, und es gab umfangreiche Planungen dafür. Wieso man also derart gründlich falsch reagiert hat, und zu welchem Zweck, wird wohl nur ein Untersuchungsausschuss klären können.