Maximale Verachtung der Schöpfung

https://www.rubikon.news/artikel/die-techno-dystopie

»Die transhumanistische Vision der DARPA für Militär und Menschheit stellt jedoch eine so noch nie dagewesene Bedrohung nicht nur für die menschliche Freiheit dar, sondern eine existentielle Bedrohung der menschlichen Existenz und der Grundpfeiler der Biologie selbst.«

Zu verachten, was einen hervorgebracht hat, heißt, sich selbst zu verachten. Aber wer solche Ideen hegt, dem bleibt ja auch nichts anderes übrig.

Die dunkle Seite des WHO-Chefs

https://www.youtube.com/watch?v=4Hxh3B25JEI
Update: Selbstverständlich längst gelöscht – Sicherungskopie hier.

Robert Stein von NuoViso.TV mit einer erschreckenden Beschreibung der Vergangenheit und des Werdegangs von WHO-Chef Tedros Adhanom Ghebreyesus.

Außerdem finden sich viele weitere Informationen zu diesem Thema, mit ausführlichen Quellen excellent belegt, hier:

https://www.roughestimate.org/roughestimate/the-crimes-of-tedros-adhanom

Zu besichtigen ist geradezu die Definition von Verbrechen gegen die Menschlichkeit… und der vertritt also die Leute, welchen wir unser Vertrauen schenken sollen, und die über unsere Gesundheit, über unser Leben, unsere Freiheit, unsere Bürgerrechte bestimmen.

Schön daherplappern in der Flimmerkiste, das können sie wohl, doch wie wenig zählt, was einer sagt, gegenüber dem, was er tut!

Fear Kills

https://www.zerohedge.com/health/bay-area-hospital-sees-unprecedented-spike-suicides-during-lockdowns

»We’ve never seen numbers like this, in such a short period of time’, he said. ‘I mean we’ve seen a year’s worth of suicide attempts in the last four weeks.’«

Natürlich ist diese Entwicklung nicht auf USA beschränkt:

https://www.focus.de/gesundheit/news/rechtsmediziner-mahnt-michael-tsokos-wir-werden-eine-psycho-soziale-pandemie-erleben_id_11988295.html

Die Hoffnung stirbt zuletzt, so sagt man. Denn ohne Hoffnung bleibt eben nur der Tod.

Wellenreiter

https://www.heise.de/tp/features/Fellay-Studie-Zweite-Corona-Welle-4726303.html

Massenmanipulation anhand von Zahlen; am konkreten Beispiel.

»[…] Fellays Lösung [des vorstehend beschriebenen Dilemmas], wie bereits erwähnt: Ein Impfstoff muss her. Dieses Dilemma fällt weg, wenn die Hochrechnung fehlerhaft ist. Die [im Artikel hinter dem Link] vorgetragenen Argumente legen dies nahe. Die Studie hat demnach zwei massive Mängel, welche die Autoren zwar zugeben, deren Stellenwert sie aber schlichtweg untertreiben; tatsächlich stellen diese Mängel die Validität der gesamten Studie in Frage.
[…]
Angesichts dieser Problematik ist es höchst bedenklich, wie dogmatisch Fellay die Impfung als einzige Lösung und den Kampf gegen das Virus als einen hochdiffizilen ‘Guerillakrieg’ behauptet. Seine Studie gibt diese Handlungsmaxime nicht her.«

Der Sündenbock

https://www.rubikon.news/artikel/der-sundenbock-4

Über das Kawasaki-Syndrom und wie versucht wird, es COVID19 anzuhängen. Darin auch eine riesige Anzahl von weiteren Belegen für Impfschäden. Und einfach unglaublich, dass es immer die Regierungen, also tatsächlich die Bürger des Landes mit ihren Steuern, sind, die den Schadensersatz leisten. Die Hersteller der Impfstoffe müssen für die Folgen ihrer Produkte nicht haften, streichen nur die Gewinne ein (und verstecken sie in Steuer-Oasen).

Ergänzend hierzu: Der Menschenversuch. Der “Rubikon” im Gespräch mit Tobias Schmid, Mitglied des geschäftsführenden Vorstands des Bundesverband Impfschaden e.V.. (Alternativer Link zu Dailymotion, falls das Video, wie so viele, von youtube zensiert würde).

Angst-Raum

https://www.achgut.com/artikel/abstand_halten_zu_panik_und_alarmismus

»Warum reagieren viele Menschen und sogar er [Christian Drosten], ein etablierter Wissenschaftler, in der Öffentlichkeit so übertrieben, emotional und irrational? Warum sind sie nicht fähig zum nüchternen und rationalen Nachdenken, warum dringen einzelne Stimmen der Vernunft nicht durch, sondern werden in den Mainstream-Medien und den Social Media gleich erstickt?«

Angst und erst recht Panik schalten höhere Hirnfunktionen ab. Durch die dabei einsetzende starke Ausschüttung des Stresshormons Cortisol wird der Hippocampus lahmgelegt. Der Hippocampus ist sozusagen ein autobiographisches Gedächtnis und ermöglicht deshalb die Bewertung der aktuellen Situation anhand der Lebensfahrung. Im Schlaf ist die Aktivität des Hippocampus gering, er ist nur im Wachzustand aktiv.

Warum benötigt man also Angst als Machtmittel? Warum muss die Fähigkeit des Menschen zu rationalem Reflektieren unterdrückt werden? Wir sind doch angeblich in Lebensgefahr, wäre da nicht jeder absolut bereit, vernünftige Schritte zu unternehmen, um sein Leben zu schützen? Wozu dann diese billigen Tricks?

Damit die Menschen ganz bestimmt blind losrennen und sich und ihre Kinder ohne Nachdenken irgendwelchen Injektionen aussetzen? Wem nützt das?

(Wie sehr die Angst und Panik schaden, beschreibt z.B. auch ein Statement der Hausärztin Dr. Katrin Kessler. Sie gibt sich darin alle Mühe, die Menschen, anders als die Politik, zu beruhigen und ihnen Hoffnung und Mut zuzusprechen).

Falsches Vorbild

https://www.swoopfilms.com/hard-to-believe-movie

Die vielfach preisgekrönte Dokumentation “Hard to Believe” ist derzeit (“während des Corona Lockdowns”, sagt die Webseite) frei verfügbar. China hat die größte Transplantationsindustrie der Welt und die Todesstrafe. Viele Whistleblower erzählen in dieser Doku, wie Menschen geplant und gezielt als Organlager benutzt werden, für die Reichen oder Parteikader. Die Häftlinge werden medizinisch untersucht, für die Bio-Werte, die für eine Transplantation erforderlich sind. Sie bleiben eingesperrt, bis einer der Begünstigten mit passenden Werten ein neues Organ benötigt, dann wird die Todesstrafe vollstreckt. Quasi “Die Insel” mit aktueller Technik.

China ist ja nun Vorbild für die Welt geworden, und alle machen ihnen ihre drakonischen Bürgerrechtsbeschneidungen nach. Wie tief wird dieser Wettlauf nach unten gehen?

Anmerkung: Hier finden Sie eine deutsch synchronisierte Fassung.

Wagenburg

https://www.tichyseinblick.de/daili-es-sentials/die-schalltote-kammer/

Über die zunehmende Realitätsverweigerung und Bunkermentalität unserer Regierung.

»Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier und andere wohlmeinende Vertreter des Guten betonen zwar bei fast jeder Wortmeldung, dass natürlich ein ‘Dialog’ geführt, also irgendwie geredet werden müsse. Beim genaueren Hinhören und -lesen zeigt sich, dass damit kein Gespräch unter grundsätzlich Gleichen gemeint ist, sondern eine Art Verkaufsgespräch, das auch noch sehr einseitig geführt wird. Bürger dürfen nach dieser Vorstellung gern ‘Fragen stellen’ und von ihren Sorgen sprechen, sollen dann aber die Antworten von Regierungspolitikern und ihren alliierten Medien möglichst bis in einzelne Wortprägungen hinein übernehmen.«

Falsches Bild der Natur des Menschen

https://www.heise.de/tp/features/Post-Corona-Traeume-aus-Silicon-Valley-Utopie-oder-Dystopie-4726194.html

Die Corona-Krise wird auch dazu benutzt, digitale Lernmodelle voranzutreiben. Der verlinkte Artikel untersucht kenntnis- und faktenreich den derzeitigen Stand der Bemühungen des “Silicon Valley”, das nächste große Ding herbei zu zwingen. (Auch hier mal wieder sehr engagiert diese ach so selbstlosen Philanthropen, wer hätte es nur gedacht).

Unabhängig davon, ob Lernen überhaupt so funktioniert, wie die Macher der digitalen Bildungsstrategien es sich so vorstellen (der Artikel wirft diesbetreffend einiges an Fragen auf), und auch unabhängig davon, dass die Lerninhalte des Schulunterrichts heutzutage derart schnell veralten, dass es praktisch ausgeschlossen ist, dass man in seinem weiteren Leben viel damit anfangen kann (außer mit Grundfertigkeiten wie Lesen und Schreiben, Logik, Textanalyse, etc.):

Ein sehr wesentlicher Aspekt des Schulbesuchs ist doch das Erwerben sozialer Kompetenz, oder, um es etwas weniger Bullshit-Bingo-mäßig auszudrücken, dem Menschen zu weisen, wie er dem anderen kein Wolf ist.

Und dieser, m.E. mindestens heutzutage bzw. inzwischen wichtigste Aspekt des Schulbesuches kommt bei all diesem digitalen Gedöns viel zu kurz… Prof. Gerald Hüther, Neurobiologe, hat dazu viel Forschung betrieben, und es ist ihm auch sehr wichtig, herauszuarbeiten, dass bestimmte soziale Kompetenzen nur in frühester Kindheit erworben werden können.

Oder sind verdorrte Seelen etwa konsumfreundlicher, und deshalb vielleicht sogar das eigentliche Ziel digitaler Bildungsbemühungen?

Deutungshoheit

https://www.achgut.com/artikel/deutungshoheit_die_14_kanonen_der_coronaschlacht

»Die Meinungs- und Entscheidungselite greift seit Beginn der Proteste gegen die Corona-Schutzmaßnahmen zu einem besonders infamen Mittel: zu einer die eigene Verantwortung negierenden Skandal- und Katastrophenumkehrung. Nicht die unbegründete und fortdauernde Einschränkung der Grundrechte oder der unermessliche Schaden, den die Bevölkerung durch die Schutzmaßnahmen erfährt, sind das Problem, sondern der Protest dagegen; nicht das Staats- und Regierungsversagen sind das Problem, sondern eine Dienstrechtsangelegenheit (Causa Kohn); nicht der Niedergang der Demokratie, gleichsam ihr Tod, ist das Problem, sondern eine symbolische Grabsteinlegung (Protestaktion in Stralsund).«

Wer Verzicht fordert, sollte doch bei sich selbst anfangen?

https://www.focus.de/politik/deutschland/schwarzer-kanal/die-focus-kolumne-von-jan-fleischhauer-corona-als-wende-zum-weniger-warum-beim-verzicht-nicht-bei-der-ard-chefredaktion-anfangen_id_11995740.html

Jan Fleischhauer beim “Focus” über den Chefredakteur der ARD, Rainald Becker. Nun ja, wer uns Robert de Niro und Madonna als Verzichtsvorbilder hinstellen will, der lebt sowieso in seiner ganz eigenen Welt, das hat Fleischhauer sehr richtig erkannt. Ob diese massive Persönlichkeitsstörung von Becker therapierbar ist, ist fraglich. Schließlich hängt sein Einkommen davon ab.

Das Wahrheitsministerium

https://www.rubikon.news/artikel/das-wahrheitsministerium

»Es herrscht Pressefreiheit, und eine Zensur findet nicht statt. So dachten jedenfalls die meisten von uns. Unter den Bedingungen einer offenen und freien Gesellschaft gibt es nur eine plausible Erklärung dafür, wenn quer durch alle Parteien und Medien das Gleiche gepredigt wird – zum Beispiel Covid-19 sei höchst gefährlich. Die meisten halten diese ‘Informationen’ also für wahr.«

Wie im Schlafwagen entschieden alle Führer 1914 unisono, dass sie ihre Bevölkerungen einem großen Schlachten zuzuführen hätten. Alle, wirklich alle sagten das damals, dass es nicht anders gehen würde, alternativlos bla. Und es war trotzdem falsch.

Wechselt die Seite!

https://www.rubikon.news/artikel/wechselt-die-seite

Also doch, mit Gott, Nächstenliebe und Menschlichkeit haben diese Leute nichts am Hut. Der Schöpfer, so groß, dass Er niemals nicht zwischen irgendwelche zwei Buchdeckel des ganzen Universums passen würde, ist ihnen nur Mittel zum Zweck. Sie geben vor, Ihn zu lieben, und treten Ihn doch nur in den Dreck.

Sprach der Herrscher zum Pfaffen: “Halt du sie dumm, ich halt sie arm”. Ist das alles, das Ihr wisst über das Eine, Quell und Ursprung der Schöpfung, älter als die Zeit?

Roboterliebe

https://blog.nomorefakenews.com/2020/05/20/television-wartime-messaging-for-the-love-of-unity/

Edward Bernays (1891-1995) gilt als der Vater der modernen Propaganda. Inzwischen sagt man “Public Relations” dazu, denn »When I came back to the United States, I decided that if you could use propaganda for war, you could certainly use it for peace. And ‘propaganda’ got to be a bad word because of the Germans using it, so what I did was to try and find some other words. So we found the words ‘counsel on public relations’.«

Äußerst aufschlussreicher Artikel über die Techniken der Massenbeeinflussung in der aktuellen Pandemie-Krise. Sehr hilfreich dabei, sich der allgegenwärtigen Manipulation zu entziehen.

»When Napoleon said, ‘Circumstance? I make circumstance‚’ he expressed very nearly the spirit of the public relations counsel’s work.«

Alles an einem Platz

https://www.expresszeitung.com/images/pdfs/2020/ez32-20.pdf

Die investigative, regulär nur kostenpflichtig verfügbare, Themen-Zeitung aus der Schweiz “ExpressZeitung” stellt ihre jüngste Ausgabe kostenfrei zur Verfügung. Ein umfassend recherchierter 80-Seiten-Rundumschlag, der die Hintergründe der Pandemie-Impf-Kampagne COVID19 bis in den letzten Winkel ausleuchtet.

»Als eine in jeder Weise unabhängige Themenzeitung ohne jegliche Werbeinhalte, erscheint die ExpressZeitung acht Mal pro Jahr und beschäftigt sich pro Ausgabe ausschließlich mit jeweils einem gesellschaftskritischen Thema, mit dem Ziel, für den Leser Unsichtbares sichtbar und übergeordnete Zusammenhänge erkennbar zu machen. Unserer Unabhängigkeit wegen auf Werbeeinnahmen verzichtend, finanzieren wir uns ausschließlich über unsere Leser, sprich Abonnenten und Käufer von Einzelausgaben.«

“Der Spiegel” & Co. sollten sich ein Beispiel nehmen.

Wir stehen erst am Anfang

https://www.konjunktion.info/2020/05/covid-19-kontaktverfolgung-immunitaetsausweise-und-massentests-wir-stehen-erst-am-anfang-staatlicher-repressalien/

»Niemand entkommt dieser Propaganda, dieser Angstmacherei und Pauschalisierung eines zunehmend autoritären Polizeistaats, der sich weltweit zu manifestieren scheint. Die Botschaft, die uns 24 Stunden 7 Tage die Woche in die Köpfe gehämmert wird, die Botschaft, die bislang legitime Handlungen als kriminelle Handlungen verkauft, geht einher mit immer neuen Forderungen nach Überwachungs- und Kontrollmaßnahmen.«

Vertrauen ohne Kontrolle

https://www.heise.de/tp/features/Vertrauen-ohne-Kontrolle-Datenschutz-ausgehebelt-4723641.html

»Was ist hier los? Grundrechtseingriffe müssen unter Bezugnahme auf den rechtsstaatlichen Verhältnismäßigkeitsgrundsatz begründet werden. Auch im Pandemiefall. Wer das missachtet, der muss sich fragen lassen, ob er in einer gesellschaftlich fragilen Situation schwindenden Vertrauens in den Rechtsstaat das Feuer löschen oder noch Öl ins Feuer kippen will.«

Geschäftsfeld Mensch

https://www.heise.de/tp/features/Corona-Krise-Anschub-fuer-eine-kybernetische-Wende-4723168.html

»Im kybernetischen Zeitalter wird der Mensch selbst mit seiner Körperlichkeit kommodifiziert, verwertbar gemacht. Der aktuelle Diskurs über den Kampf gegen Covid-19 veranschaulicht diesen Prozess. Im Zuge der sogenannten Hygienemaßnahmen soll das sich selbst ständig regenerierende Immunsystem des Menschen durch käufliche pharmazeutische Produkte ersetzt werden.«

Anzumerken ist, dass das Immunsystem ständiges Training und Kontakt zu Fremd-Organismen dringend benötigt, da es sonst a) geschwächt wird und b) beginnt, sich gegen den eigenen Körper zu wenden (Auto-Immunkrankheiten). Die in obigem Link beschriebenen Maßnahmen, die vorgeblich unserer Gesundheit dienen sollen, zerstören also in Wahrheit unsere beste und wichtigste Verteidigung gegen Krankheit.

Impfungen haben eine Erfolgschance von 60 – 70 Prozent. Manche Impfungen haben sogar einen nur 20-prozentigen Schutz. Gegenüber z.B. COVID19 bietet aber das Immunsystem einen 80-prozentigen Schutz (bei 80 Prozent der Menschen verläuft die Infektion mit milden oder keinen Symptomen), und zwar ohne Nebenwirkungen (die Nebenwirkungsrate bei Impfungen beläuft sich auf bis zu 10 Prozent, das kommt zu dem nur teilweisen Schutz einer Impfung ja noch hinzu).

Sonne, frische Luft, Waldspaziergänge, Sauna, vollwertige Ernährung, Stressabbau, usw. usf. stärken das Immunsystem und sind, wie man (im vorigen Absatz) sieht, ein besserer Schutz als irgendeine Impfung. Warum nur wird also über das Eine kaum gesprochen, während das Andere ekelerregend dauernd und überall in die Gehirne der Menschen gedrängt wird? Nun, es geht schlicht nicht um Gesundheit. Es geht nur ums Geldverdienen.

Der gesunde Mensch, welcher doch das vorgebliche Ziel der “Gesundheits”industrie ist, ist tatsächlich ihr größter Feind – wären alle Menschen gesund, so wäre der medinzisch-industrielle Komplex sofort verstorben. Da ist doch etwas ganz grundsätzlich verkehrt.

Neu berufene Verfassungsrichterin wird vom Verfassungsschutz beobachtet

https://www.nzz.ch/international/barbara-borchardt-ist-mitglied-der-antikapitalistischen-linken-ld.1557418

https://www.tichyseinblick.de/daili-es-sentials/ddr-juristin-zur-verfassungsrichterin-gewaehlt/

https://www.youtube.com/watch?v=NT5KR9nsFqc

https://www.tichyseinblick.de/daili-es-sentials/borchardt-entlarvt-sich-in-einem-interview-es-gab-mauertote-auf-beiden-seiten/

https://www.nzz.ch/feuilleton/fall-barbara-borchardt-zeigt-dass-die-linke-das-grundgesetz-nur-dann-im-munde-fuehrt-wenn-es-ihr-nuetzlich-erscheint-ld.1558067

https://www.bild.de/regional/mecklenburg-vorpommern/mecklenburg-vorpommern-news/verfassungsrichterin-borchardt-hier-marschiert-sie-mit-der-antifa-70941792.bild.html

In Mecklenburg-Vorpommern ist mit den Stimmen von SPD, CDU und Linke ein Gründungsmitglied der vom Verfassungsschutz beobachteten Vereinigung “Antikapitalistische Linke” (AKL) an das Verfassungsgericht gewählt worden. Barbara Borchardt will auch nach ihrer Wahl die Mitgliedschaft in der AKL nicht ruhen lassen.