Verheerendes Zeugnis

https://kenfm.de/sehenden-auges-von-vlad-georgescu/

»Der Maskenzwang ist verantwortlich für schwere psychische Schäden und die Schwächung des Immunsystems […] Studienleiterin Daniela Prousa stellt der Atemmaske ein verheerendes Zeugnis aus. Von posttraumatischen Belastungsstörungen über die Vermeidung von Arztbesuchen, von verminderter Teilnahme am sozialen Leben in Folge von Masken-Aversion bis hin zu Herpes reicht die Palette der Störungen […] Umso schlimmer, dass es nun scheint, als hätten die Verantwortlichen über die Gefährlichkeit ihres Tuns schon vorab Bescheid gewusst. Die […] ‚Research-Gap‘-Studie zu den bestehenden Mund-Nasenschutz-(MNS)Verordnungen hat womöglich unabsehbare juristische Folgen: Millionen Menschen könnten klagen, weil auftretende Belastungen, Beschwerden und bereits eingetretene Folgeschäden erstmals wissenschaftlich belastbar belegt sind.«

Zur Bekämpfung von COVID19 sind die Masken völlig nutzlos, das belegen auch die Zahlen des RKI (Robert-Koch-Institut). In Anbetracht der massiven gesellschaftlichen Schäden, die sie stattdessen anrichten, verbleibt nur der Schluss, dass es genau diese Schäden sind, welche der Maskenzwang in Wahrheit beabsichtigt – um das Volk zu demütigen, zu verhöhnen und krank und schwach zu machen, damit es sich nicht gegen den rabiaten Raubzug an seinen Rechten und seinem Vermögen wehren kann.

Der allergrößte Verrat

https://www.youtube.com/watch?v=S1bc5500tBQ

Ich musste weinen, als ich mir dieses Video ansah. Nicht wegen seiner Botschaft: das ist alles ohnehin bereits klar, dass 2.000 ppm CO2 in der Atemluft die Schwelle ist, ab der gesundheitliche Beeinträchtigung beginnt, und dass man mit nur 10 Atemzügen unter einer Maske schon über 10.000 ppm CO2 kommt. Das ist längst bekannt und wohl dokumentiert, z.B. in einer Reihe von universitären Studien.

Und auch dass Masken rein gar nichts helfen gegen SARSCOV2, das Virus, welches verantwortlich sein soll für COVID19, weil es eines der kleinsten Viren ist und es überhaupt keine Maske gibt (und geben kann), die es an irgendwas hindert – auch das ist längst bekannt und vielfältig beschrieben. Es sind ja genau diese Dinge, die mich zu diesem Blog hier motivieren.

Aber dass es nun nötig geworden ist, zu verborgener Kommunikation greifen zu müssen, verschlüsselt zu sprechen, um sich für den Schutz von Kindern einzusetzen… das ist so furchtbar, ein Grauen aus der Hölle… ich musste weinen aus Kummer, um eine Menschheit, die die größte aller Sünden begeht: die eigenen Kinder zu verraten.

Anmerkung: Es gibt, bzw. besser gab, sehr viele solcher Videos, doch Youtube zensiert derartige Beweise so schnell es nur kann.

Schwach, krank, wehrlos

https://www.epochtimes.de/wissen/forschung/studie-mund-nasen-schutz-beeintraechtigt-die-koerperliche-belastbarkeit-gesunder-menschen-a3294653.html

»Eins ist klar, mit Mund- und Nasenschutz lässt sich schlechter atmen. Eine Studie fand heraus, dass gesunde Menschen tatsächlich weniger belastbar sind, wenn sie eine Maske tragen.«

Die am Montag veröffentlichte Studie des Universitätsklinikums Leipzig bestätigt, dass das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes die körperliche Belastbarkeit gesunder Menschen vermindert.

Natürlich sind bereits außerdem viele Betrüger und Geschäftemacher unterwegs, und verkaufen Dreck.

Ob die Maske aber hygienisch und chemisch einwandfrei ist oder nicht, spielt sowieso keine Rolle, denn sie hilft kein Bisschen – weder dem Träger noch den Umstehenden.

Es geht also nur darum, uns zu erniedrigen und zu verhöhnen. Damit wir uns nicht wehren können gegen ihre „neue Normalität“. Jedoch, »Die ’neue Normalität‘, wie die WHO, Bill Gates, die Impfstoff-Industrie und ihre politischen Mitspieler sie immer wieder beschwören, ist ein Rückfall in finsteres mittelalterliches Denken. Obwohl jetzt modernste IT- und Gentechnik zum Einsatz kommen, basieren die Grundannahme von ‚Viren‘ und ‚Krankheit‘ auf primitiven, monokausalen Annahmen.« (Prof. Franz Ruppert). Wehe, jemand würde wissen dürfen, wie das Immunsystem tatsächlich funktioniert. Und was uns wirklich vor Krankheiten schützt.

Zur Erinnerung, das ist es, was die „Herren der Welt“ in ihrer ekligen Selbstsucht gerade mit aller Macht zu zerstören suchen:

https://www.youtube.com/watch?v=lQwbZvT9EYA

(Nein, maskierte und genetisch veränderte Kinder und Erwachsene würden die darin gezeigte Welt nicht mehr erleben.)

Es ist höchste Zeit.

Maskentragen noch ungesünder als gedacht

https://corona-transition.org/maskentragen-noch-ungesunder-als-gedacht

»In der Schweiz mussten 13,5 Millionen Hygienemasken wegen giftigen Schimmelpilzen zurückgerufen werden (wir berichteten). Aber auch Masken ohne Pilzbefall stehen im Verdacht gesundheitsschädlich zu sein [zahlreiche Studien] (wir berichteten). Als wäre dies nicht genug, enthalten die von vielen Ländern vorgeschriebenen Hygienemasken gegen Covid-19 auch Mikroplastik. Durch Reibung würden die Mikropartikel eingeatmet, schreibt […] EPOCH TIMES

Maskenwahn

https://www.youtube.com/watch?v=eyCmL5x-Z1M

»Wissenschaftler, wie zum Beispiel der Virologe Professor Dr. Hendrik Streeck, sehen in dem Mund-Nasen-Schutz oder in der sogenannten ‚Alltagsmaske‘, wie man ihn mittlerweile nennt, einen ‚wunderbaren Nährboden für Bakterien und Pilze‘.«

Sie geben vor, uns zu schützen – machen uns in Wahrheit aber alle krank. Mit satanischer Verdrehung der bakteriologischen Wirklichkeit werden wir verhöhnt, erniedrigt und zu Sklaven erklärt. Dr. rer. nat. Uwe Häcker, Fachkraft für Anästhesie und Intensivmedizin, ist wütend.

Sie finden auf Youtube ein weiteres Video von Dr. Häcker zum Thema mit tiefergehenden Erklärungen und praktischen Versuchen:

https://www.youtube.com/watch?v=ObRpwdVWyKs

Panikorchester

https://deutsch.rt.com/meinung/104351-panik-panik-panik-corona-als/

»Das ständige und anhaltende Schüren von Panik durch das Verbreiten schlimmer Nachrichten, aber auch durch das Beibehalten der Maskenpflicht, ist mittlerweile offenkundig. Dass diese Panikmache nicht der Gesundheit der Bevölkerung dient, liegt auf der Hand […] Das ständige Propagieren einer RNA-Impfung zur Beendigung der Pandemie legt nahe, dass auch wirtschaftliche Interessen eine Rolle spielen könnten.«

„RT“ (Russia Today), ausgerechnet. Tja. Die erbärmliche und verlogene Propaganda der Mainstream-Medien und der Öffentlich-Rechtlichen findet vielleicht Erklärung darin, dass schon seit geraumer Zeit immer weniger Menschen den Mist noch lesen bzw. sehen wollen, weil sich die schamlose Indoktrination zunehmend als unglaubwürdig entlarvt? Und dass, zur Rettung des Einkommens und der Pfründe, man beschlossen hat, es sich im Rektum von totalitären Superkrimininellen gemütlich zu machen?

Am Ende gewinnt immer die Realität

https://www.destatis.de/DE/Themen/Gesellschaft-Umwelt/Bevoelkerung/Sterbefaelle-Lebenserwartung/sterbefallzahlen.html

»Die Auswirkungen der Grippewelle im Jahr 2020 waren den vorläufigen Sterbefallzahlen zufolge im Vergleich zu den Vorjahren sehr gering ausgeprägt.«

Das statistische Bundesamt veröffentlicht die Auswertung der Sterbefallzahlen im ersten Halbjahr 2020. COVID19 hinterlässt nur einen sehr kleinen Eindruck darin. Insgesamt wurde bisher in 2020 eher unterdurchschnittlich gestorben. Es gibt einige Jahre im letzten Jahrzehnt, in welchen deutlich mehr Menschen zurück zu Ihm gingen, Spitzenreiter ist übrigens 2013.

Eine der Propagandatechniken ist es, eine Lüge landauf, landab immer wieder zu wiederholen, und sobald sie in den Köpfen fest verankert ist, nie mehr darüber zu reden. Dies dient dann im Weiteren als Anker, der nicht mehr diskutiert oder bezweifelt werden darf.

Ein solcher Anker sind die zu Beginn der Corona-Krise permanent getroffenen Aussagen, dass wir mit Millionen Toten zu rechnen hätten, dass bald jeder jemand kennen würde, der an Corona gestorben ist, dass gegen dieses „neuartige“ Virus niemand eine Immunverteidigung aufbauen könne, dass unser Gesundheitssystem kollabieren und eine „Triage“ (= Auswahl von zu behandelnden Patienten nach gewissen Kriterien) nötig werden würde.

Über diese kapital falschen Vorhersagen redet nun niemand mehr. Dabei könnte man doch gerade an diesen erkennen, wie fehlerhaft die Einschätzungen waren und wie übertrieben deshalb die Maßnahmen! Aber eben, gerade drum redet ja niemand mehr darüber… Jedenfalls, wenn nun Maßnahmen verhängt oder verlängert werden, dann wird dabei die ursprüngliche Lüge nie wieder thematisiert. Unterschwellig wird aber ständig mit der Lüge der angeblich ach so großen Gefahr begründet; und wegen der fehlenden Thematisierung wird die Lüge nicht hinterfragt – die Begründung ist in der Lüge verankert und wird nicht mehr weiter untersucht. Was Zweck des Ganzen ist.

Diese Vorgehensweise ist schlicht nichts als als eine miese, dreckige Propagandatechnik, beschrieben in Lehrbüchern.

Jedoch, am Ende gewinnt immer die Realität (Dushan Wegner).

Es stellt sich also die Frage: Welchem Zweck dient diese Propaganda? Und wie vereint sich eigentlich der Amtseid unserer Führer, Schaden von uns zu wenden und unseren Nutzen zu mehren, damit, uns krass falschen Mist zu erzählen und diesen nicht zu korrigieren, auch wenn man es schon längst besser weiß? Muss man, dies berücksichtigend, nicht davon ausgehen, dass sogar von (fast) Anfang an es das Ziel war, das Gemeinwesen zu zerstören, das ganze Land an die Wand und in den Ruin zu fahren? Wieso um Gottes Willen sollte ein Politiker dies anstreben? Welchem Interesse dient er damit?

(Man beachte i.d.Zshg. auch die ganz am Anfang der Krise vielfach, von vielen Politikern (Spahn und vielen anderen) und auch medial auf allen „Mainstream“-Kanälen getroffenen Aussagen, dass – zutreffend, wie wir heute wissen – COVID19 nur eine ganz normale Erkältungswelle sei, und dass das Gesundheitssystem gut gerüstet wäre dafür; und wie dann, binnen Tagen(!), dieser krasse Einschätzungswechsel kam und seither stur durchgehalten wird wider jegliche Evidenz).

Ich sage: diese Krise dient der Verdeckung eines Mega-Crashs im Finanzsystem und ist ein gigantischer Raubzug am Vermögen von 99,9999% der Menschen*; weiterhin ist die vorgebliche Sorge um unsere Gesundheit vielmehr Diebstahl unserer Bürgerrechte, damit wir nicht gegen diesen Raubzug aufbegehren können – die sinnlosen Masken z.B. sind nichts als Verhöhnung und Demütigung der Menschen, die sie entfernen von ihrer inneren Seelenkraft, mithin nur ein Puzzle-Teil, uns schwach und wehrlos zu halten. Und das Ziel der Zwangsimpfung mit genetik-veränderndem Teufelszeug ist die dauerhafte Zerstörung unseres Immunsystems, damit dieser Zustand auf ewig fixiert werde. .. das Tracken, das Chippen… Wenn man es erst einmal in diesem Lichte ansieht, wird auf einmal alles so passend…

Sie mögen dies für „Verschwörungstheorie“ halten. Aber wenn die Behauptungen und die daraus abgeleiteten Maßnahmen so schlecht mit der tatsächlichen Realität übereinstimmen, dann geht es nun einmal nicht ohne eine Theorie, was denn stattdessen Anlass für derart drastische Politik sein könnte. Vielleicht passt meine Theorie ja sogar besser zur Realität?

*) Doch, das meine ich ganz genau so, wie es da steht: 8.000 Menschen kassieren ab mit der Corona-Krise, der Rest soll in Dreck und Armut gestoßen werden – ein pharaonisches Gesellschaftssystem ist das Ziel

Manipulation der Masse

https://www.dailymotion.com/video/x7kt1fp

„ARTE TV“-Dokumentation über die Techniken der Propaganda zur Bevölkerungssteuerung – falls sich jemand fragen würde, woher all diese bedauernswerten Belogenen kommen, die meinen, sogar noch im Wald eine Maske aufsetzen zu müssen.

Aus dem Jahr 2017 – als zumindest manchmal ehrlicher und aufrichtiger Journalismus in den öffentlich-rechtlichen Medien noch zu sehen war. Wendet man die beschriebenen „Rezepte“ auf die Corona-Krise an, so wird deren Missbrauch sofort durchsichtig.

Über die eigenen Lügen stolpern

https://www.instagram.com/tv/CCCElP0nLYa/?igshid=j3wjpqg4hat9

Gates gibt zu, dass eine Impfung gegen den Corona-Virus nicht davor schützt, andere anzustecken, und dass außerdem keine dauerhafte Immunität damit erzeugt wird. Seine Schlussfolgerung ist, dass die in die Genetik des Menschen eingreifende Impfung regelmäßig (alle 1, 2 Jahre) wiederholt werden muss für alle, damit er seine Gewinne maximieren kann.

Außerdem bestätigt die WHO, dass von asymptomatisch Infizierten (also nicht erkrankten Trägern des Virus‘) keine Ansteckungsgefahr ausgeht – und somit Maskenzwang als auch Quarantäne-Vorschriften gemeingefährlichen Blödsinn darstellen:

https://mobile.twitter.com/johnbwellsctm/status/1279036203451416576

Wobei das WHO-Statement, zu Ende gedacht, zusätzlich auch aussagt, dass eine Impfung gegen dieses Virus (für den allgemeinen Gesundheitsschutz) sinnlos und überflüssig ist; mit anderen Worten, nichts anderes darstellt als Geschäftemacherei – unter Verwendung von mindestens Vergiftung, wahrscheinlich aber sogar Massenmord an der Menschheit.

Lockdown-Irrsinn

https://www.rubikon.news/artikel/der-lockdown-irrsinn

»Wir wissen heute sehr viel über die Todesraten bei Covid-19-Infizierten, über den Einfluss von Faktoren wie Alter und Vorerkrankungen, über die Ungefährlichkeit von Menschen ohne Symptome und andere für die Einschätzung der Epidemie relevante Faktoren. Zumindest wissen es diejenigen, die es wissen wollen. Alle anderen haben sich offenbar zu einem radikalen Lockdown ihres Verstandes entschlossen.«

16 ausführlich belegte und umfassend erläuterte Fakten, welche die Vorstellung, „Lockdown“, Maskenzwang, Schulschließungen oder Abstandsgebot würden auch nur im allermindesten Bisschen dem Wohl der Menschen dienen, in subatomare Fitzelchen zerreißen.

Ich kann mich gut erinnern, zu Beginn der Pandemie tönte es landauf, landab, dass niemand die Exponentialfunktion verstünde; und, dass auch wer sie verstünde, nicht in der Lage sei, ihre Wirkung richtig einzuschätzen – Menschen seien dazu unfähig. Nun, ich selbst kenne die Exponentialfunktion seit meiner Kindheit, und ich kenne auch sehr viele Menschen, die sie ebenfalls verstehen. Und ich sehe es zwar durchaus ebenso, dass exponentielle Auswirkungen dem menschlichen Geist nur schwer zugänglich sind. Aber wissen Sie, was tatsächlich kaum einer kennt? Die Farr’schen Gesetze – doch diese wären viel, viel wichtiger (und zutreffender!) gewesen, um mit der Pandemie richtig umzugehen.

(Im verlinkten Artikel sehr viel mehr Informationen zu diesen Gesetzmäßigkeiten, z.B., dass Dr. Isaac Ben-Israel, Israels wohl berühmtester Wissenschaftler, die Farr’schen Gesetze schon frühzeitig auf die aktuelle Pandemie angewendet hat, und zu völlig korrekten und mittlerweile von der Realität uneingeschränkt bestätigten Ergebnissen kam – welche einen anderen Umgang mit der Pandemie dringend forderten; Dr. Ben-Israel wurde vom sog. „Mainstream“ aber selbstverständlich totgeschwiegen).

Ein großer Neustart ist das Ziel, und um es zu erreichen, wird die Menschheit systematisch verdummt und zu Sklaven degradiert. Fast alle Regierungen sind durchgedreht und haben die ihrem Schutz Befohlenen systematisch belogen und hinters Licht geführt.

Es ist so erstaunlich, dieselben Leute, welche unbestreitbar den beklagenswerten Zustand des Planeten zu verantworten haben – schließlich waren und sind sie es, welche Amt und Würden bekleiden –, erklären nun gerade diejenigen, welchen dieser furchtbare Schaden und dieses grauenvolle Leid zugefügt wurden, zu den Schuldigen. Und als Lösung präsentieren sie Sterilisation, Vergiftung, Massenmord. Wie können sie glauben, damit durchzukommen?

Nun sind sie halt da

http://www.pi-news.net/2020/06/buergerkriegsaehnliche-zustaende-nun-sind-sie-halt-da/

»Die Mainstream-Medien tragen eine große Mitschuld an der aufgeheizten Lage im Land. Seit Monaten werden Polizisten und die gesamte Institution Polizei pauschal, wie auch die Bundeswehr, mit einer regelrechten Hetze überzogen und als ‚rechtsradikale Schlägertruppen‘ bestehend aus Rassisten dargestellt.«

Man versteht die Zustände, die »nun halt da sind«*, nur, wenn man sie misst an einer Agenda. An der Agenda, die Menschen gegeneinander aufzubringen und zu spalten, also der Ideologie des „Teile und Herrsche“ nach Macchiavelli.

Maskenzwang, Abstandsgebot, Hausarrest? Verhindere die Kommunikation zwischen Menschen, mithin, spalte sie in machtlose Einzelgrüppchen. Drakonische Maßnahmen gegen Bürgerrechts-Demos? Keine Vereinigung der Kräfte für Recht und Ordnung zulassen. Bei BLM-Demos jedoch wegsehen? Klar, die Bevölkerungsgruppen müssen gegeneinander aufgebracht werden, damit sie nicht das enorme Potential ihrer gemeinsamen Energie erkennen können.

Männer gegen Frauen, Schwarze gegen Weiße, Alt gegen Jung, Inländer gegen Ausländer. Und so weiter. Immer nur sollen sich alle fleißig gegenseitig hassen, damit sie nicht gegen den wahren Feind aufbegehren, und erst recht nicht erkennen, in welch bösem System sie gefangen sind.

Die (an der ständig zunehmenden Gehirnwäsche und laufend unverhohleneren Hetze in den Medien) aber auch ablesbare, um sich greifende Panik der herrschenden Klasse, welche sich eben in immer krasseren Maßnahmen und immer noch offensichtlicherem Unsinn äußert, ist dabei durchaus begründet. Denn ihre Zeit ist vorbei.

*) Merkel am 22.09.2015: »Ist mir egal, ob ich schuld am Zustrom der Flüchtlinge bin. Nun sind sie halt da.«

Maskenzwang ist Körperverletzung

https://telegra.ph/Der-Maskenbetrug-ist-entzaubert-06-26

»Immer wieder versuchten die Panikmacher (Bundesregierung und Co.) ihren Masken-Wahn durchzusetzen, dafür zauberten sie immer wieder Studien aus dem Ärmel, die keineswegs in irgendeiner Art und Weise aufzeigen konnten, dass Masken auch nur im Ansatz einen Nutzen hätten.«

Umfangreiche Darstellung mit vielen Belegen und Quellen darüber, dass Masken nicht nur nichts nutzen, sondern sogar gesundheitsschädlich sind. In China sterben bereits Kinder im Sportunterricht wegen der Maskenpflicht. Wie ist es nur möglich, dass hierzulande immer noch dieser unsinnige Dreck vorgeschrieben ist; angesichts der Fülle an Beweisen und Studien, dass Masken eben auch ein erhebliches Gesundheitsrisiko bedeuten, und allenfalls für tatsächlich Erkrankte sinnvoll sind. (Diese sollten zwar am besten zuhause bleiben, aber wenn sie doch hinaus müssen, könnten sie mit einer Maske die Mitmenschen schützen).

Raubüberfall unfähiger Unternehmer

https://www.welt.de/finanzen/article209783731/Zombifizierung-Die-Grenzen-des-Kapitalismus.html

»[…] denn in der amerikanischen Wirtschaftswelt sind die Zombies schon längst los. Die Wahrscheinlichkeit, unter den US-Unternehmen einen Untoten zu treffen, ist gar nicht so gering, wie es vielleicht auf den ersten Blick scheinen mag.«

Wir müssen alle Abstand halten, werden in den Hausarrest geschickt und mit Masken daran gehindert, mitmenschlichen Umgang zu haben. Wir würden sonst sterben, wird behauptet. Interessanterweise scheinen jedoch Supermärkte Superkräfte zu verleihen. Denn die dortigen Angestellten waren die ganze Krise über am Arbeitsplatz, und hatten laufend Kundenkontakt – von einer Todeswelle bei Supermarkt-Mitarbeitern ist trotzdem rein gar nichts bekannt geworden.

Man fragt sich auch, wo der öffentliche Aufschrei bleibt, wenn Rentenanpassungen ausgesetzt werden müssen, und bereits ab August die staatlichen Sozialkassen trocken laufen werden; gleichzeitig aber scheinbar problemlos Milliarden von Steuergeldern an hiesig ansässige Unternehmen verpulvert werden, welche zwecks Steuerersparnis jedoch ihre Gewinne in Steueroasen anfallen lassen. Muss man denn wirklich für jemanden einstehen, dem man ganz offensichtlich völlig egal ist?

Das Staatsversagen, welchem wir beiwohnen, ist derart atemberaubend, dass man nur von Absicht ausgehen kann. Es scheint lukrativer zu sein, den Staat auszurauben, als ordentlich und gewissenhaft zu wirtschaften.

Die Folgen dieser verfehlten, dummen und menschenverachtenden Politik werden sehr viel Glück und Gesundheit kosten, und viele Menschen sogar das Leben. Aber das ist den Politikern egal, denn sie haben ihre Schäfchen ohnehin bereits im Trockenen; und offenbar ist das das Einzige, was ihnen wichtig ist.

Vor dem Breakdown

https://www.tichyseinblick.de/wirtschaft/schuhhaendler-vor-dem-aus-die-mehrwertsteuer-senkung-wird-verpuffen/

»Jedenfalls sagt die Statistik, dass in Deutschland aufgelaufen überhaupt keine Übersterblichkeit festzustellen ist. Alle Prognosen des RKI waren also in der Essenz falsch. Vielmehr wird nun eintreten, was ich von Anfang an befürchtet habe: Nach dem Lockdown, kommt der Breakdown.«

Für 80% der Menschen verläuft eine SARSCOV2-Infektion mit keinen oder allenfalls milden Symptomen. Man könnte deshalb sagen, eine „Herden-Immunität“ war von vorneherein gegeben, denn von einer solchen spricht man, wenn 60 – 65% der Bevölkerung Immunität aufweist gegen einen Erreger.

Die anderen 20% haben das Risiko eines schweren Verlaufs, mit einem 0,1% Todesrisiko. Wobei es nahezu keine Todesfälle gibt bei Menschen ohne schwere Vorerkrankungen. Und (in Deutschland) das Durchschnittsalter der Verstorbenen bei 82 Jahren liegt, also ziemlich genau bei der durchschnittlichen Lebenserwartung.

Wie nun hat man darauf reagiert? Den 80% hat man die wirtschaftliche Lebensgrundlage entzogen, das Land an die Wand gefahren. Der Pleite-Tsunami hat längst begonnen. Die Gefahr für die 20% hingegen hat man noch vergrößert, durch falsche Behandlung (vorschnelle Beatmung, Medikamentierung) und Maßnahmen, wie soziale Isolation und Maskenpflicht, die in vielen Fällen mehr geschadet als genutzt haben.

Und lässt sich dafür feiern, unter tatkräftiger Mithilfe der sog. „vierten Gewalt“, die ihr Gewissen grob verrät und nichts mehr recherchiert oder hinterfragt, sondern nur noch Propaganda-Sprachrohr für die Politik ist. „Alternative Medien“ hingegen, welche den eigentlichen Auftrag zu verfolgen suchen, werden beschimpft und diffamiert.

Sicher ist es zu konzedieren, dass man die Gefahr vielleicht zunächst falsch eingeschätzt hatte, und in übertriebener, aber verständlicher, Vorsicht überreagiert hat. Mittlerweile aber, da alle Fakten auf dem Tisch liegen, würde man doch längst (seit Mitte April!) einen unbedingten und kraftvollen Kurswechsel erwarten, um zumindest Schadensbegrenzung zu betreiben. Geht es also in Wahrheit inzwischen nur noch um Gesichtswahrung?

Die Macht eines Politikers ist mit großer Verantwortung verbunden. Und diese Verantwortung ist nicht die, wie man öffentlich wahrgenommen wird. Sondern eine vor Gott, nämlich, für die Menschen deren Leben einem anvertraut wurde.

Wer Hirte sein will, in einer Welt von Wölfen und Schafen, darf nicht das eigene Wohl über das der Schafe stellen. Denn sonst wird er nur Diener der Wölfe sein.

Ein Bild sagt mehr als tausend Worte

https://kenfm.de/corona-maskenpflicht-ein-bild-sagt-mehr-als-tausend-worte/

(Roter Pfeil: Einführung der Maskenpflicht)

Es ist für jeden offensichtlich, wie nutzlos die Anordnungen der Regierung in der Corona-Krise sind. Und es ist mithin sonnenklar, dass die diktatorischen Einschränkungen unseres Lebens völlig anderen Zwecken dienen als unserer Gesundheit.

Dazu ist nichts weiter nötig als selbst zu denken. In grenzenloser Faulheit, der Wurzel allen Übels, soll uns jedoch selbst das eine Maschine abnehmen. Wie Schafe folgen wir deshalb brav dem TV, und in grandioser kognitiver Dissonanz blenden wir sämtliche diesem Kasten widerstrebenden Informationen mit all unserer Kraft aus.

Wurde uns unser Verstand tatsächlich gegeben, ihn zu unterdrücken?

Es wäre so wichtig, gerade jetzt, miteinander zu reden, zu diskutieren, Meinungen auszutauschen. Aber… Abstand… Maulkorb… so schwer. Dabei ist die Sinnlosigkeit der Maßnahmen inzwischen vielfach bewiesen… was also soll man davon halten, außer, dass sie genau dazu dienen, die so wichtige Kommunikation der Menschen untereinander zu unterbinden – damit sie nicht merken können, welch übles Spiel uns gerade geschieht?

Wirtschaftscrash und Hausarrest für einen immunologischen Witz

https://www.achgut.com/artikel/corona_aufarbeitung_warum_alle_falsch_lagen

»Zurück auf dem Weg zur Normalität, würde es uns Bürgern jetzt guttun, wenn sich einige Panikmacher entschuldigen würden. Etwa Ärzte, die eine Triage der über 80-jährigen Covid-19-Patienten forderten, damit diese nicht mehr beatmet werden. Auch Medien, die mehrmals Panik-Videos aus italienischen Spitälern gezeigt haben, um damit etwas zu illustrieren, das so nie existiert hat. Alle Politiker, die TESTEN, TESTEN, TESTEN forderten, ohne überhaupt zu wissen, was der Test misst. Oder der Bund für eine APP, die nie funktionieren wird und mich auch dann warnen wird, wenn jemand in meiner Nähe positiv, aber nicht ansteckend ist.«

Prof. emer. Dr. Beda M. Stadler der Immunologie, ehem. Direktor des Instituts für Immunologie an der Universität Bern in der Schweiz, zur Corona-Panik. Als Kollege von Fauci, mit welchem er oftmals zusammengearbeitet hat, war er zunächst der allgemeinen Panik auf den Leim gegangen (weil er Fauci vertraute). Mit zunehmender Faktenlage hat sich dies jedoch gründlich gewandelt. In einem fulminanten, und für unsere Politiker, sowie deren winzige Auswahl an beratenden Wissenschaftlern, vernichtenden Fazit zerlegt er sämtliche Mythen rund um COVID19, und kommt zum Schluss, dass es sich um nichts weiter als eine absurd und obszön aufgebauschte stinknormale Erkältungswelle handelt.

Hier sind Mörder zu Werke, man muss sich der Erkenntnis stellen. Denn der Lockdown hat viele, viele Menschen die wirtschaftliche Existenz gekostet, massive gesundheitliche und psychische Schäden angerichtet und auch viele Menschen getötet, man vergleiche bspw. die Arbeiten von Oberregierungsrat Stephan Kohn aus dem Bundesinnenministerium.

Zu welchen Zielen wurden die grotesk übertriebenen Maßnahmen durchgesetzt? Warum werden sie (Maskenpflicht, Abstandsgebote, Versammlungsbeschränkungen, usw.) immer noch aufrechterhalten, obwohl die – ohnehin die ganze Zeit nur sehr kleine – Gefahr längst vorüber ist? Wozu soll es gut sein, die Testanzahl jetzt gravierend zu erhöhen, 1 Million wöchentlich, wo doch der Test eine so hohe falsch-positiv Fehlerrate hat, dass schon nur damit der Lockdown ewig aufrecht erhalten werden könnte?

Wer sind die Nutznießer im Hintergrund? Was sind deren eigentliche Absichten, geht es um mehr als „nur“ Profit? Die Errichtung einer digitalen Diktatur, vielleicht? Ist für all das Geld geflossen (bzw. vergleichbare Zusage gegeben), womit Korruption in der höchsten Staatsebene im Spiel wäre?

Oder wurden unsere Politiker zu diesem unverantwortlichem, tödlichem Handeln, ihrem Amtseid diametral entgegenlaufend, gezwungen, also erpresst? Womit?

Wir brauchen einen Corona-Untersuchungsauschuss, nein, ein Tribunal. Und sämtliche verantwortlich handelnden Akteure müssen sofort zurücktreten.

Verhältnismäßigkeit

https://www.konjunktion.info/2020/05/corona-zahl-des-tages/

0,007% der deutschen Bevölkerung sind Stichtag 4.6.2020 mit COVID19 infiziert. Was also der Grund sein soll, dass 99,993% der Bevölkerung eine Maske tragen und Abstand halten müssen; sowie außerdem immer noch weite Teile des öffentlichen Lebens lahmgelegt sind und die Wirtschaft mit aller Wucht gegen die Wand gefahren wird.

Anders betrachtet: Das Risiko, sich mit COVID19 anzustecken, ist aktuell mindestens 450-mal so klein, als das, in einen Verkehrsunfall zu geraten. (Mindestens, weil in diesem Beispiel das Verkehrsunfall-Risiko absolut gerechnet ist, jedoch nicht jede Begegnung mit einem COVID19-Infizierten zwangsweise zu einer Infektion führt – da kommt es ja noch auf andere Faktoren an, Intensität des Kontakts, uvm.).

Außerdem fällt das COVID19-Risiko ständig weiter, zügig gegen (aktuell erwartet für 25.6.) Null mittlerweile (anders als das Verkehrsunfall-Risiko). Jedoch eine Rückkehr zur „Normalität“ soll es erst geben, wenn es einen (der Hölle entsprungenen) Impfstoff gibt, Merkel, Söder und viele andere wiederholen es gebetsmühlenartig. Dass es vielleicht nie einen Impfstoff geben wird, ist dabei bekannt. Denn das Ziel ist überhaupt nicht die Rückkehr zu einer wie auch immer gearteten Normalität. Das Ziel ist – falls man nicht annehmen wollte, dass alle Akteure blindem Wahnsinn und durchgeknallter Paranoia verfallen sind – die Errichtung einer faschistischen Finanzdiktatur.

Lockdown für das Finanzsystem!

https://www.dailymotion.com/video/x7ttfbk

»Was ich bisher weiß über das Corona-Virus, das beunruhigt mich lange nicht so sehr wie die wirtschaftlichen Folgen, die sich jetzt ankündigen und das was später im Finanzmarkt sich abspielen wird, wie da so eine Art Finanzfaschismus errichtet wird, dem wir uns dann zu beugen haben.«

Ernst Wolff über unser Finanzsystem, und wie es Corona benutzt, um sich unverschämtest zu bereichern und einen globalen Faschismus zu installieren. Die Massen verarmen, und die Reichen lachen sie dabei noch aus.

Naja, wer brav die Maske aufsetzt, sich vor seinen Mitmenschen mehr fürchtet als vor den rücksichtslosen Räuberbaronen an der Spitze, und sich auch sonst behandeln lässt wie ein unmündiger Depp, dazu aber sogar noch begeistert applaudiert, hat es vielleicht nicht besser verdient?

Es hilft den Menschen in der „dritten Welt“ kein Bisschen, sie zu impfen. Sauberes Wasser, gesunde und vor allem ausreichende Nahrung, ordentliche Sanitär-Einrichtungen – das würde die Leben dieser Menschen retten und verbessern, und es würde weniger kosten als dieser Impfwahnsinn. Wenn also Gates tatsächlich ein Philantrop wäre, der unbedingt sein Geld verschenken will, warum kümmert er sich nicht um das, was wirklich helfen würde? Tja. Es geht also doch nur darum, dass Gates noch reicher und mächtiger wird – von Menschenfreundlichkeit ist in seinen Aktivitäten nicht ein Hauch.

Interessengeleitet herbeigeredete Gefahr

https://www.rubikon.news/artikel/aufgebauschtes-risiko

»Inzwischen kann man die Ergebnisse dieser Obduktionen folgendermaßen zusammenfassen: Fast alle, die wegen einer nachgewiesenen Covid-19-Infektion obduziert wurden, hatten mindestens eine, meist aber mehrere schwere Krankheiten. Nur bei sehr wenigen konnte man keine weitere mögliche Todesursache belegen.«

Immer mehr Pathologen trauen sich entgegen den Wünschen des RKI und obduzieren an COVID19 Verstorbene. Die Ergebnisse bestätigen Prof. Püschel.

Es ist unstreitig, dass COVID19 eine gefährliche Erkrankung ist. Worum es geht, ist, welche Maßnahmen dieser spezifischen Gefahr gegenüber angemessen sind. Insbesondere, ob ein wirtschaftlicher Kollaps und die Umwidmung unserer Demokratie in ein totalitäres System angemessen sind. Schließlich hatten bereits die allgemeinen Vorsichtsmaßnahmen, die im breiten Volk bereits aus reiner Vernunft getroffen wurden – Abstand, Hygiene, usw. – schon dazu geführt, dass die Epidemie abklang und der R-Wert unter 1 gefallen war. Warum man danach das ganze Land trotzdem noch an die Wand fahren musste, ist sehr fragwürdig (da die milden Maßnahmen ja bereits gewirkt hatten, und man das auch schon wissen konnte).

Und erst recht ist es fragwürdig, warum jetzt, da alle Parameter eindeutig das Ende der Epidemie anzeigen, immer noch Maßnahmen verlängert und verlängert werden. Z.T. sogar Maßnahmen, wie das Maskentragen, die kontraproduktiv und gesundheitsschädlich sind.

Von der Impfpflicht gar nicht zu reden… Eine Erkrankung, die mit milden Distanz- und Hygienemaßnahmen in den Griff zu bekommen ist, und keine besonders hohe Letalität aufweist (ungefähr wie die (echte) Influenza, siehe Studien Prof. Streek, Prof. Ioannides), benötigt angeblich eine hochriskante, noch nie zuvor eingesetzte Impftechnologie, zwingend für alle… es wäre einfach nur zum Lachen, wenn es denn nicht so unglaublich gefährlich wäre, was diese geld- und machtgierigen Typen so treiben mit uns.

Ambitionierte Übertreibung, oder: Panic sells

https://www.achgut.com/artikel/bericht_zur_coronalage_28.05.2020

»Gerade die neuesten Zahlen bestätigen ziemlich eindeutig die These, dass wir es auch in diesem Jahr mit einer Winterepidemie zu tun hatten, die im April ausläuft. In einigen Ländern hat sie mehr Opfer gefordert als die Influenza 2018 und in anderen weniger, wie in Deutschland. So wie es auch 2018 Länder gab mit besonders vielen Opfern wie seinerzeit in Deutschland oder weniger in anderen.«

Dr. med. Gunter Frank analysiert die aktuelle Lage der Corona-Krise und kommt zu dem Schluss »Der Lockdown war die grundfalsche Strategie. Er wird deutlich mehr Schaden anrichten, als es jemals im Potenzial von Covid lag« und ist sich dabei völlig einig mit dem Nobelpreisträger Michael Levitt von der Stanford University »Lockdown saved no lives and may have cost them«.

Wer oder was hat, und vor allem warum, die gelassenen Einschätzungen vom Januar in die, inzwischen nachweislich, übertriebene Hysterie gewandelt? Warum werden die Maßnahmen trotz abgeflauter Epidemie immer weiter verlängert, Kontaktsperren aufrecht erhalten und wird die Maskenpflicht weiter durchgesetzt, obwohl beides ebenfalls nachweislich schädlich ist?

Vielleicht liegt eben doch, so schlicht wie eigentlich fast immer in der Menschheitsgeschichte, die Antwort darin, dass ständig betont wird, dass die Maßnahmen erst dann vollständig wieder aufgehoben werden können, wenn es eine Impfung gibt. Also im wirtschaftlichen Nutzen einer Impfpflicht für gewisse Kreise; sprich, in exorbitanten Gewinnen, für welche manche offenbar die Ethik der Nächstenliebe willfährig zu begraben bereit sind.

Jeder Krieg basiert auf einer Lüge

https://peds-ansichten.de/2020/05/infektion-impfen-epidemische-lage-gesetz/

»Der Ausruf einer Pandemie war früher auch von der Definition her an Krankheit und Tod gebunden, was durch die WHO im Laufe der Zeit verändert wurde. Seitdem genügt die Feststellung eines globalen Infektionsgeschehens, um eine Pandemie ausrufen zu können. Diese Feststellung ist also nicht mehr zwingend mit einer besonderen Gefährdung durch den erkannten Erreger verbunden. Allein dessen ansteckende Wirkung — beruhend auf Tests, deren Seriosität hier nicht weiter besprochen werden soll — ist also ausreichend, um einen Notstand auszurufen.«

Würden links- oder rechtsextreme Kräfte in Positionen der politischen Verantwortung gelangen, fänden sie inzwischen ein „gemachtes Bett“ vor. Also wie Hitler damals es fand, der sofort daran ging, die vielfältigen in der Weimarer Republik erlassenen Notverordnungen (mit denen man gemeint hatte, die Wirtschaftskrise meistern zu können) für seine teuflischen Zwecke zu nutzen. Auch Hitlers erste Ermächtigung war übrigens befristet, so wie es Spahns Ermächtigung ist. Hat Hitler nicht interessiert, wird es Spahn interessieren? Bzw. seine Nachfolger?

Und schlimmer noch, ein Böser, der sich der diktatorischen Vollmachten, welche das Erste und Zweite Gesetz zum Schutz der Bevölkerung bei einer epidemischen Lage ermöglichen, bedienen würde, der träfe auf eine maskentragende Bevölkerung, deren etwaiger Widerstand von innen, aus der innnersten Sphäre ihrer biologischen Vitalkräfte, heraus geschwächt ist und wird.

War das Absicht? Oder anders gefragt, sind extreme Kräfte bereits an der Macht, und wir haben es nicht gemerkt?