An allen Fronten

https://news.un.org/en/story/2020/07/1068261

»COVID19 pandemic could tip over 130 million more people into chronic hunger by the end of 2020, adding to persistent hunger & malnutrition.«

„Die COVID19-Pandemie könnte bis Ende 2020 mehr als 130 Millionen Menschen in eine chronische Hungersnot stürzen und so zu anhaltendem Hunger und Unterernährung beitragen.“

Die UN hat schon 2020 davor gewarnt, dass Covid zu massiven Hungersnöten führt. Und das ist auch eingetreten, und wird nun, mit dem Krieg in der Ukraine, von Tag zu Tag noch schrecklicher. Mit der Plandemie bzw. dem einigermaßen harmlosem Virus an sich hat das jedoch natürlich nichts zu tun, es sind die ungeeigneten und nutzlosen „Maßnahmen“, die dazu führen, dass jetzt der Welthandel kollabiert.

Aber es passt ja perfekt ins Bild. Den Menschen eine giftige Injektion aufnötigen, die nicht gegen die Krankheit hilft, aber äußerst gefährliche Nebenwirkungen, bis hin zum Tode, aufweist. Und sie gleichzeitig aushungern. Erinnert an die pockenverseuchten Decken und die großen Büffelschlachtungen um 1870 in USA, mit denen man die Indianer „domestiziert“ hat. Bill Gates scharrt schon mit den Hufen.

Und außerdem arbeitet die Kabale des Bösen mit aller Kraft daran, dass wir im nächsten Winter erfrieren müssen.

Nun ja. Massenmörder am Werk, was erwarten Sie. Und solange wir uns nicht wehren, werden die immer und immer weiter machen.

Globale Verschwörung gegen die Freiheit

Lindner (FDP) sagt, wie viele, viele andere, unmissverständlich an, das Ziel von Plandemie und Krieg ist die neue Weltordnung.

Und wie die aussehen soll, macht gerade das künftige Machtzentrum China in Shanghai vor. Eine ultrabrutale Diktatur, in der sehr wenige alles, die anderen aber gar nichts besitzen. Und in der die rechtlosen, digital kontrollierten Sklaven eines pharaonischen Systems damit gefälligst glücklich zu sein haben.

Mörderische Pfuscher

https://vera-lengsfeld.de/2022/04/25/biontechs-coronaimpfstoff-wird-nicht-regulaer-zugelassen/

»[Biontech] musste einräumen, dass sein Vakzin die Kriterien für eine dauerhafte Zulassung wohl nicht erfüllen kann […] Nachdem weltweit Hunderte Millionen Menschen mit einem Stoff geimpft wurden, der nur eine Notfallzulassung hatte (wie alle anderen Coronavakzine auch), stellt sich heraus, dass diese “Impflinge” einem globalen Feldversuch mit ungewissem Ausgang unterworfen wurden.«

Wenn es bloß um Ihre Gesundheit geht, dann kann man Ihnen ja das Blaue vom Himmel herunterlügen. Wenn es aber ums Geld geht, dann bleibt man doch lieber bei der Wahrheit… Biontech baut jetzt, angesichts der inzwischen auch selbst zugegebenen massiven Nebenwirkungen und der offensichtlichen Unwirksamkeit, vor, und teilt mit, dass eventuell keine behördliche (endgültige) Zulassung des Gentech-Mülls erreicht werden kann.

Nun, das hatte ich Ihnen schon vor einiger Zeit vorhergesagt, dass dieser mRNA-Dreck niemals regulär zugelassen werden wird, weil, dazu müssten die riesigen Zahlen von katastrophalen Nebenwirkungen und die vielen Todesfälle offengelegt werden. Und da diese satanische Soße längst der mit weitem Abstand größte Medikamenten-Skandal der Geschichte ist, ist es völlig ausgeschlossen, dass so etwas noch den allerlaschesten Zulassungskriterien genügen könnte.

Aber es ist nicht nur die Pharmafia, um die es hier geht. Denn die Politik hat, mit Lügen, Propaganda, psychischem Druck und auch direktem Zwang die Menschen genötigt, Versuchskarnickel zu spielen für ein grauenerregendes genetisches Experiment, dessen Langzeitfolgen noch nicht einmal im Ansatz absehbar sind. Und hinzu kommen die (System-) Medien, die sich durch Zahlungen des Pharma-Syndikats haben korrumpieren lassen, und eine beispiellose Hirnwäsche-Kampagne gegen eine ahnungslose und vertrauensvolle Öffentlichkeit heimtückisch ausgeübt haben.

Jedoch, das wahre Drama entfaltet sich erst, und es wird noch Jahre dauern, bis das tatsächliche – gigantische – Ausmaß des Schadens bekannt sein wird. Bei denjenigen, die bereits verstanden haben, was geschehen ist, ist der Vertrauensverlust gegenüber Pharma, Ärzten, Politikern und Medien schon total. Und je mehr Menschen „aufwachen“ werden, und das furchtbare Elend erkennen, desto weitere Kreise wird das ziehen. Die genannten Akteure sehen einer vollständigen De­le­gi­ti­mie­rung sowie massiver Bestrafung entgegen.

Und deshalb werden zunächst die Bemühungen, via Krankheit (bzw. der Angst davor) uns unserer Freiheit, sogar unseres Lebens, zu berauben, noch intensiviert werden. Wer also überleben will, darf niemandem mehr trauen, ganz besonders keinem Arzt, und muss sich ab sofort ausschließlich selbst um die eigene Gesundheit kümmern.

Gefangen im Joch der Angst

https://www.rubikon.news/artikel/todliche-ignoranz

»Trotz all dieser Erkenntnisse und Studien beharrren diverse Abgeordnete und Minister auf einer Impfpflicht. Auch, wenn sie damit vorerst scheiterten, hetzen sie gegen jene, die aus vielen guten Gründen die Spritze verweigern, und machen sie verantwortlich für Verhältnisse, welche die Politik mutwillig selbst herbeigeführt hat. Zudem wird die einrichtungsbezogene Impfpflicht nun rigoros durchgesetzt. Damit machen sich alle Beteiligten schwerer Verbrechen schuldig. Sie begehen Volksverhetzung, schwere Körperverletzung und nehmen den Tod von Millionen von Menschen billigend in Kauf.«

Dieser Artikel fasst das ganze schreiende und schöpfungslästernde Elend um die mRNA-Vergiftung zusammen. Er ist sehr lang, aber das Elend ist ja auch sehr groß.

Das wahrhaft Erstaunliche daran ist, Sie können diese geballte Ansammlung von – Gott zum Weinen bringenden – Fakten einem Gläubigen des Covid-Kults vorlegen, und er wird wie ein kaputter Roboter völlig hirnlos immer weiter mümmeln „Maske, Abstand, Wegsperren, Spritzen“. Und da wundert es irgendwen, wenn viele auf die Idee kommen MÜSSEN, dass das gentechnische Experiment die Menschen ihres freien Willens beraubt?

Die Menschen wurden in Angst und Schrecken versetzt, damit sie ihren Verstand abschalten, und als Ausweg aus der Angst hat man ihnen eine neue Religion vorgesetzt. Deren Insignium ist die Maske, und die tragen die Gläubigen nun begeistert zum Ausweis, dass sie was Besseres wären. Und es ist ihnen, für diese wohlige Überheblichkeit, egal, wie krass gesundheitsschädlich dauerndes Maskentragen ist, und auch, dass man sich damit die Lunge vergiftet. Sogar die vielen, vielen Kinder, die totgespritzt werden wegen dieser Idioten-Ideologie sind ihnen komplett wurst. Und die Hunderttausenden von Erwachsenen (in der EU, weltweit geht es längst in die Millionen Tote) sowieso. Der falsche Götze der Kultisten will Blut sehen, und freudig wird es dieser Inkarnation des Schlechtesten im Menschen dargebracht.

Wer aber mit schwersten Gesundheitsschäden die Impfung überlebt, wird zum Fall für den Psychiater erklärt, damit man das erbarmungslose und mörderische Credo der Anbetung von superreichen Ultra-Egoisten ungestört aufrechterhalten kann.

Superreiche Ultra-Egoisten wohlgemerkt, für die es längst wieder und wieder bewiesen ist, dass sie für ihre Geld- und Machtgier seelenlos über Gebirge von Leichen gehen und in Ozeanen von Blut schwimmen.

Warum? Warum tun die das, mögen Sie vielleicht fragen? Dazu empfehle ich Ihnen das folgende, bereits 8 Jahre oder so alte, Video:

(Moyo Film, Quelle BitChute)

Zur Zeit der Erstellung dieses Kurzfilms war es noch nicht absehbar, wie genau bzw. covidianisch es sein würde, aber prophetisch wurde darin schon damals richtig erkannt: Die Menschenhaltung, inzwischen in ihrer 4. Iteration, ist wieder einmal an ihr Ende angelangt. Die Menschen sind zu schlau geworden. Und deshalb braucht die Kabale des Bösen eine Weiterentwicklung ihrer Herrschaftsmethoden.

Das Schreckliche ist nur, es handelt sich bei dieser Herrschaft im Ganzen, und von Anfang an, um ein notwendig selbstdestruktives System. Es muss mit jedem Fortschreiten noch grausamer und zerstörerischer werden, und die Version, die uns nun aufgenötigt werden soll, ist so hochgradig parasitär, dass der Wirt (wir) daran versterben MUSS. Und genau darin liegt auch die abgrundtiefe Dummheit dieser selbst ernannten Menschenzüchter – die sägen nicht nur an dem Ast, auf dem sie sitzen, die zünden gleich den ganzen Baum an. Auch denen selbst bleiben deshalb letztlich nur das gleiche Elend und die selbe Qual, die sie für die anderen vorsehen.

Doch es gibt einen Weg aus dieser Spirale in die Hölle. Werden wir uns unserer Freiheit erinnern und ihn endlich gehen?

Das Tarnkleid des Bösen ist das Gute

https://report24.news/ausnahmezustand-ade-eu-will-corona-notfall-beenden-doch-der-impfdruck-soll-erhoeht-werden/

»Aus einem Beschlusspapier der Europäischen Kommission, das Reuters vorliegt, geht hervor, dass die EU sich auf “die nächste Phase der Pandemie” vorbereiten möchte. Der Covid-Notfall soll demnach beendet werden – was aber keinesfalls bedeutet, dass man den Impfdruck senken möchte. Im Gegenteil.«

Die Eliten (des Bösen) sind unter Druck. Bis zu 80 Prozent der Menschen in der EU haben sich mittlerweile mit Covid infiziert, sagte am Mittwoch EU-Gesundheitskommissarin Kyriakides. Nach den althergebrachten Maßstäben ist damit die sog. Herdenimmunität eingetreten, man könnte die Krankheit also nun schlicht ignorieren. (Wie die Legionen von anderen Infektionskrankheiten, für die breite Immunität vorhanden ist, auch).

Aber das stünde natürlich der globalen Medizinaldiktatur entgegen. Darum tut man jetzt so, als wolle man zum Alltag zurückkehren, das längst fällige Ende der Fake-Pandemie ausrufen. (Fake deshalb, weil es nach den alten Kriterien nie und nimmer eine Pandemie gewesen wäre, man aber 2009 die Parameter für das Vorliegen einer Pandemie gezielt so geändert hatte, dass man jede Erkältung zur Pandemie hochjazzen kann – und das mit Covid auch getan hat).

Dass uns jedoch nur Sand in die Augen gestreut werden soll, kann man sehr gut daran ersehen, dass eben erst die EU-Kommission die Verlängerung des Covid-Impfpasses zum 1. Juli 2022 für alle Mitgliedsstaaten verpflichtend beschlossen hat. Und huckepack soll das dann für Grippe, und was auch immer den Satansdienern sonst so einfällt, baldmöglich erweitert werden. Geplant ist, dass in der letzten Ausbaustufe nur mehr brav (gegen beliebige und jederzeit erweiterbare Krankheiten im Dauerabo) Geimpfte ein kleines Bisschen noch dürfen, wer aber nicht mitmacht (oder, wegen der krassen Nebenwirkungen, nicht mehr mitmachen kann), der muss verhungern – weil er noch nicht einmal mehr einkaufen darf ohne gültiges Zertifikat.

Die finale Ausbaustufe dieser brutalen Entrechtung können Sie derzeit in Shanghai besichtigen. Es geht um Ihre Gesundheit! Und wenn Sie erstmal tot sind, dann können Sie ja nicht mehr krank werden. Sie werden doch wohl bereit sein, Ihr Leben zu opfern, damit die Statistiken besser aussehen, ist es nicht?

„Es würde sehr wenig Böses auf Erden getan werden, wenn das Böse niemals im Namen des Guten getan werden könnte.“ (Marie Freifrau von Ebner-Eschenbach)

Ersatzreligion

https://www.rubikon.news/artikel/die-pharma-allmacht

»Der […] Artikel legt schonungslos offen, wie stark Big Pharma Behörden, wissenschaftliche Journale, Ärzte, Medien, Politik und Institute beeinflusst, um schwindelerregende Profite zu erzielen. Bemerkenswert ist, dass dabei wissentlich die Gesundheit vieler Menschen aufs Spiel gesetzt wird, indem Studienergebnisse vertuscht, Wissenschaftler bestochen und schädigende Produkte trotzdem auf den Markt gebracht werden.«

Detaillierte Untersuchung, wie die Pharma-Industrie sämtliche politischen Prozesse unterwandert und korrumpiert hat. Und natürlich geht es dabei überhaupt nicht um Ihre Gesundheit, sondern einzig um Profit. Und Macht.

Die interessante Frage dabei ist, warum das überhaupt funktionieren konnte. Ich meine, das hat viel mit dem Niedergang des Glaubens an Gott zu tun. An Seine Stelle ist der Körper getreten, weil die Menschen das Bewusstsein ihrer Ewigkeit verloren haben.

Wer denkt, er sei nur sein Körper, und mit dem Tod wäre alles vorbei, für den wird eben dieser Körper die höchste Instanz. Und genauso wie in jeder x-beliebigen Religion lässt sich ein solches finales Vertrauen in eine letztgültige Wahrheit durch „Hohepriester“ (heutzutage in weißen Kitteln) leicht missbrauchen. Man kann übrigens derartigen Missbrauch problemlos erkennen daran, dass er immer bedingungslosen Glauben an (von wem? und warum?) verkündete Wahrheiten fordert. Und wer hinterfragen würde, ist ein Ketzer.

Doch es gibt nur einen einzigen Glauben, den es braucht: Dass Ihr Leben Sinn besitzt. Fertig. In den dunklen Stunden, die jedes Leben mit sich bringt, werden Sie für diesen Glauben sehr dankbar sein.

Für alles andere aber gab uns Das Herz Des Lebens den Verstand, zu prüfen, zu zweifeln, zu erforschen; mit anderen Worten: zu wissen.

Auf die Wissenschaft kann sich eine Entscheidung zu irgendeiner Impfpflicht nicht berufen

(Quelle Youtube Teil 1Teil 2Teil 3)

Universitätsdozent Dr. med. Hannes Strasser, Magister der Gesundheitswissenschaften, Facharzt für Urologie und Notarzt, sowie Test- und Impfarzt für die staatlichen Covid-Programme des Bundeslandes Tirol in Österreich, außerdem Mitglied der österr. Ärztekammer. Er war als Experte geladen bei einer Anhörung am 22.04.2022 im Gesundheitsausschuss des österreichischen Parlaments zum Volksbegehren „Impfpflicht: Striktes Nein“, das aufgrund der erreichten Unterzeichnerzahl im Parlament behandelt werden musste.

Dr. Strassers Fazit zur Covid-Impfung ist verheerend, und er belegt es mit einer Vielzahl von Daten der offiziellen Stellen (EMA, VAERS, RKI, PEI) selbst. Kurz zusammengefasst: Wer geimpft ist, hat mittlerweile ein HÖHERES Risiko, an Covid schwer zu erkranken und auch zu versterben. Die Impfung ist also völlig nutzlos, aber sie hat eine riesige Zahl von Nebenwirkungen mit der Folge sehr vieler schwerster Erkrankungen, bis hin zum Tod.

Unbedingt sehenswert, wenn Sie wissen möchten, was die – unabhängige und neutrale – Wissenschaft tatsächlich von dem Covid-Spritzwahnsinn hält. Übrigens, die Stellungnahme von Prof. Dr. Andreas Radbruch beim deutschen Bundestag, auf die sich Dr. Strasser mehrfach bezieht, finden Sie hier.

Es ist erstaunlich, dass Dr. Strassers Stellungnahme noch immer auf Youtube zu finden ist. Vielleicht weil es eine Anhörung im Parlament war? Ich habe trotzdem vorsorglich die drei Teile (Stellungnahme und zwei Antworten auf Rückfragen) zu einem Video zusammengefasst und gesichert. Dies ist ein außerordentlich wichtiges Video – und wie wuchtig und unwiderlegbar die Argumente von Dr. Strasser sind, zeigt sich allein schon daran, dass auch bei der österr. Impfkommission anschließend ein Umdenken einsetzte.

Der Menschen Wille wird geschehen

https://tkp.at/2022/03/24/uk-desaster-92-prozent-der-covid-toten-geimpft/

»Vom Ukraine-Konflikt überschattet, hat die britische Regierung Daten veröffentlicht, die das absolute Scheitern der Impfkampagne belegen. Mehr als 80 Prozent der Covid Infektionen betreffen Geimpfte, bei Todesfällen ist die Rate noch verheerender.«

Das gentechnische Experiment erweist sich immer mehr als nutzlos gegen die Pandemie, während die verheerenden und Woche um Woche steigenden Schäden der Injektion völlig ignoriert werden. Dessen gänzlich unbenommen werden trotzdem stur die Pläne der Eliten des Bösen kontinuierlich weiter umgesetzt – als Nächstes gibt es nun den Covid-Impfpass für alle 27 Staaten der EU verpflichtend zum 1. Juli 2022.

Wie lange wird es wohl noch dauern, bis die breite Mehrheit der Menschen endlich erkennt, dass eine brutale und heimtückische Auslöschungskampagne gegen sie geführt wird?

Und, wird es dann nicht zu spät sein?

Die medizinische Ethik war das erste Opfer der Pandemie

https://sciencefiles.org/2022/04/20/milliarden-leben-in-gefahr-gruselige-studie-zu-belegten-schaeden-durch-mrna-covid-19-impfung/

»In the end, billions of lives are potentially at risk, given the large number of individuals injected with the SARS-CoV-2 mRNA vaccines and the broad range of adverse outcomes we have described.«

„Angesichts der großen Zahl von Personen, die mit den SARS-CoV-2-mRNA-Impfstoffen geimpft wurden, und des breiten Spektrums der von uns beschriebenen unerwünschten Wirkungen sind letztlich Milliarden von Menschenleben potenziell gefährdet.“

Sciencefiles.org hat die die neue Studie von Seneff, Nigh, Kyriakopoulos, McCullough in ScienceDirect „Innate immune suppression by SARS-CoV-2 mRNA vaccinations: The role of G-quadruplexes, exosomes, and MicroRNAs“ durchgearbeitet und die wichtigsten Erkenntnisse daraus zusammengefasst. Vielen Dank dafür! (Hinweis: der Artikel ist in deutsch, nur mein Anriss ist ein englisches Zitat daraus).

Es ist nicht mehr von der Hand zu weisen, die Impfung ist gefährlicher als die Krankheit. Inzwischen mehrere Studien zeigen, dass die Injektion, über die gesamte Population betrachtet, mehr Schaden anrichtet als das Virus. Es scheint zwar immer noch vorstellbar, dass die mRNA-Soße ältere und/oder geschwächte Menschen schützen könnte, aber selbst dazu bin jedenfalls ich mir nicht sicher, betrachtet man die furchtbaren Langzeitfolgen der „Verspikung“ des Körpers mit dem Ergebnis zahlloser Mikro-Thrombosen und so weiter.

Inzwischen wurde ja noch ein weiterer Mechanismus entdeckt, mit dem die Spikes sich im gesamten Körper verteilen. Das geht nicht nur über den Blutkreislauf und das lymphatische System, sondern auch über das Immunsystem. Dessen Zellen können nämlich auch zu Spike-Produzenten werden, und die wandern dann ebenfalls im gesamten Körper. Von wegen, das bleibt nur an der Einstichstelle im Muskel. Dieses mRNA-Zeug ist der blanke Horror.

Aber all diese Erkenntnisse einmal beiseite gelassen, es ist eine Impfung. Eine Impfung! Und für eine solche gelten, nach althergebrachter Medizinethik, weit höhere Sicherheitsstandards als für andere Medikamente. Denn wenn Sie ein Medikament erhalten, dann sind Sie ja bereits krank. Und je nach Schwere Ihrer Erkrankung darf das Risiko der Behandlung auch umso höher liegen. Als Beispiel, wenn Sie eine Krankheit hätten mit einer Todeswahrscheinlichkeit von 90 Prozent, dann wäre sogar die Gabe eines Medikaments mit einem Sterberisiko von 50 Prozent vielleicht zu rechtfertigen.

Aber eine Impfung, die gibt man Gesunden. Und deshalb muss sie a) freiwillig sein, weil ja niemand sagen kann, ob ein Individuum die Krankheit überhaupt bekommen würde und wie schwer sie ggfs. dann wäre; weshalb das nur jeder für sich in seiner persönlichen Risikoabwägung entscheiden muss, ob er die Impfung möchte.

Vor allem jedoch ist b) nur ein äußerst geringes Risiko einer solchen – rein vorsorglichen, evtl. völlig überflüssigen! – Behandlung tolerabel.

Jedenfalls, und unbestreitbar, galt das bisher… Jetzt aber soll das bereits bei der Erstgabe äußerst gefährliche, und mit jeder weiteren „Auffrischung“ (durch das für jede weitere Injektion mehr fortschreitende Immunversagen) noch gefährlichere, Zeug zwangsweise sogar dauerhaft im Abo gespritzt werden – Wieler hat es kürzlich wieder bestätigt. Und die Impfpflicht dafür soll ja nach den Wahlen in NRW wieder neu auf die Tagesordnung gesetzt werden.

Was soll man davon halten, außer, dass abgefeimteste und hinterlistigste Kriminelle die Macht auf dieser Welt innehaben? Und, dass man Leuten, die derart perfide und bösartig agieren – schlicht alles zutrauen muss?

Es ging nie um Ihre Gesundheit

(Quelle Neuzeit Nachrichten)

„[…] wenn die Menschen in ein paar Jahrzehnten zurückblicken, werden sie sich […] an die Covid-Krise erinnern, weil dies der Moment war […] in dem alles überwacht wurde, in dem wir uns damit einverstanden erklärten, ständig überwacht zu werden […] sogar in Demokratien.“

„Und vielleicht am wichtigsten war, dass dies der Moment war, in dem die Überwachung begann, unter die Haut zu gehen […] der große Prozess, der sich derzeit […] abspielt, ist das Hacken von Menschen […] Und dafür sind die wichtigsten Daten […] das, was in Ihrem Körper passiert […] die Möglichkeit, Menschen wirklich unter die Haut zu schauen ist der größte Wendepunkt […]“

„[…] COVID ist [dabei] entscheidend, weil es die Menschen davon überzeugt, die totale biometrische Überwachung zu akzeptieren und zu legitimieren […]“

„Das ist die Art von Macht, die Stalin nicht hatte […] in zehn Jahren könnte der zukünftige Stalin des 21. Jahrhunderts die Gedanken […] der gesamten Bevölkerung die ganze Zeit überwachen. Und […] auch die Rechenleistung haben, um alles zu analysieren.“

„[Denn] jetzt braucht man keine menschlichen […] Analytiker [mehr] Sie haben einfach eine Menge Sensoren und eine KI, die sie analysiert, und das war’s. Sie haben das schlimmste totalitäre Regime der Geschichte. Und Covid ist wichtig, weil Covid einige der entscheidenden Schritte legitimiert, sogar in demokratischen Ländern.“

Sehr vielsagend an diesem Video ist außerdem, dass Yuval Harari, einer der Top-Berater für Schwab vom WEF, diese Kontrollmethoden NICHT dem Staat geben will. Wem er sie stattdessen geben will, das sagt er zwar nicht, aber eine andere Möglichkeit als an private Akteure gibt es ja nicht… Sie sehen also, auch dieses Video beweist wieder einmal, zum x-ten Mal, dass eine private Gruppe von nichtgewählten Superreichen mittels Covid ein weltweites ultrabrutales Terrorregime vor unseren Augen genau jetzt zu errichten versucht.

Gehorsam ist die falsche Antwort

https://www.wochenblick.at/corona/impf-aids-skandal-behoerden-scheitern-bei-rechtfertigung-der-corona-spritzen-an-der-realitaet/

»Es gibt immer wieder Studien, die verzweifelt versuchen den Nutzen von Impfungen zu beweisen. Das geht aber immer häufiger daneben. Auch Tricks bei der Darstellung helfen nicht mehr. Dazu kommt leichte Verzweiflung über die immer sichtbarer werdenden Impfschäden.«

Das globale Gen-Experiment scheitert furchtbar. Auch der Versuch, das durch immer weitere „Auffrischungen“ zu kaschieren – wussten Sie eigentlich schon, dass seit Karfreitag alle nur zweifach Geimpften wieder den Ungeimpften gleichgestellt sind? -; auch der Versuch, durch immer weitere Giftinjektionen in immer kürzeren Abständen aus der selbstgestellten Falle zu entkommen, versagt auf ganzer Linie. Denn dass die Impfungen rein gar nichts helfen, sondern nur schaden, das kann inzwischen jedes Kind erkennen. Oder wie ist es möglich, dass 80% der Bevölkerung in BRD inzwischen geimpft ist, die „Inzidenzen“ in der kürzlichen „Welle“ aber durch die Decke gingen, in völlig absurde Höhen, und sogar noch höher gewesen wären, wäre nicht das Limit der Laborkapazität erreicht worden?

Während jedoch die Zahlen für Herzkrankheiten, neurologische Erkrankungen, Schlaganfälle, und so weiter, weltweit steil ansteigen. Und wofür es keine andere Erklärung gibt als die Impfschäden durch die mRNA-Naturverhöhnung.

Sehen Sie, es ist so. Die allermeisten Menschen machen mit, weil sie keine Ahnung haben und keine Zeit, sich Ahnung zu verschaffen. Also vertrauen sie den Medien und der Politik, und an sich wäre das auch legitim… nur dass sowohl bei Medien als auch Politik – nachweislich – massive Korruption durch die Profiteure und Konstrukteure der Plandemie stattgefunden hat, und immer weiter stattfindet. Und wer ausschert, wird, die Beispiele dafür sind Legion mittlerweile, sofort durch eben diese Medien sozial vernichtet.

Die Menschen machen mit weil sie glauben, dann hört es auf. Aber es hört nicht auf, eben WEIL die Menschen mitmachen. Und wohin das führt, das kann man in Shanghai sehen. Dort sind 90% der Menschen geimpft, und trotzdem ist die ganze Stadt, mit 25 Millionen Einwohnern, in ein Gefangenenlager von historischem Ausmaß verwandelt worden; nur das Warschauer Ghetto im WK2, und dergleichen, können überhaupt noch als Vergleich herhalten… die Menschen in Shanghai verhungern, springen aus Verzweiflung in den Tod, wer positiv getestet wird, wird mit brutaler Gewalt in KZ-ähnliche Einrichtungen verschleppt, Kinder, sogar Babys, werden von ihren Eltern getrennt und in riesigen Verwahranstalten dem Dahinvegetieren überlassen, eine Pflegekraft für 100 Kinder – doch das Regime drückt unbeirrt seine völlig sinnlose „Zero-Covid“-Strategie durch. Und die „Inzidenz“ steigt in Shanghai trotzdem immer weiter an.

Es ist Tyrannei – eine grausame Schreckensherrschaft vollendeter Menschenfeinde. Deren Ziele Macht, Kontrolle und Massenmord sind.

Tyrannei aber beendet man nicht durch Gehorsam.

Kleines Unternehmer-Einmaleins

https://ansage.org/mafioese-praktiken-wie-pfizer-co-regierungen-in-knebelvertraege-zwangen/

»Wir haben ein kaputtes System, in dem die Pharmaunternehmen zu viel Macht besitzen […] Sie versuchen, das Risiko auf die Regierungen zu übertragen, selbst wenn der Hersteller oder die Partner in der Lieferkette Fehler machen.«

Nehmen wir an, Sie hätten ein nutzloses, aber äußerst gefährliches Produkt. Sogar lebensgefährlich. Wie schaffen Sie es, damit einen gigantischen Reibach einzufahren, aber nicht im Gefängnis zu landen?

Sehen Sie, über die Technik und die Inhaltsstoffe der mRNA-Injektion muss man doch gar nichts wissen, um nur allein an den Verträgen schon erkennen zu können, dass es gar keine andere Interpretation geben kann – als dass deren Hersteller ZWEIFELSFREI böse sind.

Gefährlichkeits-Auffrischung

Das ist aus dem RKI-Lagebericht von heute, Seite 29. Es belegt, wer „geboostert“ ist hat mittlerweile ein sogar höheres Corona-Risiko als zweifach Geimpfte.

Dazu passend musste Lauterbach kürzlich zugeben, dass auch nach der dritten Injektion des mRNA-Gengifts Menschen schwer an Covid erkranken und auch versterben:

Doch das sind alles nur Nebelkerzen, mit welchen die Paladine des Teufels verzweifelt zu vertuschen versuchen, dass es das höllische gentechnische Experiment ist, durch das die Menschen inzwischen in großer Zahl an Impfschäden schwer erkranken und immer mehr deshalb sterben müssen:

Was an uns mit dem Virus-Theater versucht wird, ist in Wahrheit die Rekodierung des menschlichen Erbguts. Aber das ist unmöglich, gegen Milliarden Jahre der Evolution, und deshalb müssen nun so viele schrecklich leiden und auch sterben für den Albtraum der ultimativen Kontrolle der menschlichen Spezies.

Es sind Gates, Fauci, Schwab und ihre Führer in den Schatten, die diesen Alb träumen, weil sie furchtbare Angst vor uns haben – weil sie hoffen, wenn wir alle auf Knopfdruck steuerbare Roboter geworden sind, dass sie dann endlich wieder besser schlafen können.

Nun. Die werden schon wissen warum sie soviel Angst haben.

Von der Logik der Nimmersatten

https://reitschuster.de/post/schutz-des-zweiten-boosters-verpufft-nach-wenigen-wochen/

»Im Moment sind die meisten unserer schweren Fälle geimpft […] Sie hatten mindestens drei Injektionen. Zwischen siebzig und achtzig Prozent der schweren Fälle sind geimpft. Der Impfstoff hat also keine Bedeutung für schwere Erkrankungen, weshalb nur zwanzig bis fünfundzwanzig Prozent unserer Patienten ungeimpft sind.«

Eine Studie aus Israel belegt, dass die Schutzwirkung der mRNA-Behandlung, falls es sie überhaupt gibt, mit jeder weiteren Auffrischung immer kürzer anhält. Gleichzeitig belegen unabhängige Untersuchungen von Pathologen, dass 93% der Todesfälle nach Impfung auf die Genvergiftung zurückzuführen sind.

Wir haben also ein untaugliches, aber äußerst gefährliches Gentech-Gebräu. Je öfter man es verabreicht, desto weniger schützt es, aber das ohnehin schon große Risiko davon steigt beständig an. Weil mit jeder weiteren Injektion das Immunsystem noch mehr zerstört wird.

Doch was werden unsere Politiker und Medien daraus machen? Eine Auffrischung muss unbedingt alle 6 Wochen! Verlassen Sie sich darauf. Und wenn es dann nur noch 4 Wochen wirkt, dann eben alle 4 Wochen. Und so weiter, bis Sie sich täglich impfen lassen müssen.

Das ist natürlich der feuchte Traum der Pharmafia, und darauf arbeiten die schon lange hin. Endziel ist ein Impfstoffdrucker in jedem Haushalt, der erhält morgens den aktuellen Code und druckt Impfstoffpflaster aus. Die man sich aufkleben muss, bevor man aus dem Haus darf.

Aber das soll ja nicht mehr allzuviele Menschen betreffen. Denn die vordringlichste Aufgabe der mRNA-Gengülle ist ja Mord. Ultimativer Massenmord, ein Humanozid – 90% der Menschen sollen sterben. Siehe Georgia Guidestones, sowie die Sprachkotze von Schwab, Gates, Harari et.al. – und natürlich muss das Pharma-Syndikat sein Verkaufspotential für die als verbleibend Geplanten deshalb jetzt drastisch anheben. Das müssen Sie doch verstehen, Sie sind doch nur dafür auf der Welt, und der einzige Sinn Ihres Lebens ist es, die Ultrareichen noch reicher und mächtiger zu machen.

Auf halber Strecke gescheitert

https://www.wochenblick.at/welt/ganz-neu-im-gender-repertoire-lesbische-maenner/

»Einer der neuesten Auswüchse der gezielt betrieben Geschlechterverwirrung der Gender-Ideologie zeigte sich jüngst am Beispiel eines fünfzigjährigen Malermeisters aus Rheinland-Pfalz: Er kam nun zu der Erkenntnis, dass er ein “lesbischer Mann” sei.«

Netter Versuch, auch den heterosexuellen Männern eine Opferstatus-Nische zu schustern. Allerdings kommt man damit nicht an die Fleischtöpfe der Frauenförderung. In Anbetracht der inzwischen völlig beliebigen Phantasterei sexueller Selbstidentifikation schlage ich deshalb vor, dass diejenigen Männer, welche der uralten Natur des Lebens und der Arterhaltung folgen, sich künftig als „Lesbische Frauen, gemeinerweise gefangen in Männerkörpern“ definieren.

Substantielle Suppression

https://ansage.org/deutsche-armutsdaemmerung/

»Viele Jahre einer selbstmörderischen Politik aus Energiewende, millionenfacher Massenmigration in die Sozialsysteme und einer inkompetenten Parteienherrschaft fordern ihren Tribut […] So gähnend tief sind die Abgründe des angerichteten Langzeitschadens, dass speziell in Deutschland eigentlich kein Regierender mehr riskieren kann, je zu einem Zustand der “Normalität” oder “Entspannung” zurückzusuchen – weil dann die Ausmaße dieser Abgründe sichtbar würden. Also sind wir dazu verdammt, von einen Notstand in den nächsten zu rutschen. Keine Verschnaufpausen, kein Innehalten und vor allem: keine Konsolidierung mehr.«

Ein brillanter Artikel auf höchstem sprachlichem Niveau – Chapeau!

Mich wundert ja am meisten, wie es dazu kommen konnte, dass Totalversager das Land an die Wand gefahren haben, und weitere Totalversager darüber nun hilflos die Hände ringen. Meine politische Sozialisation war in der Zeit von Strauß, Wehner, Genscher, Brandt und Schmidt. Wenn man damals die Bundestagsdebatten verfolgte, dann fochten darin die Besten um die besten Argumente. Und heute? Weinerliches Ich-Ich-Ich-Geschreie (inclusive Lügen – sie war im Ausland) von MdB Emilia Fester (Die Grünen). Was ist da passiert?

Man muss wohl konstatieren, dass intelligente und integre Politiker den Interessen der Hochfinanz bzw. Globalisten im Wege stehen. Offenbar ist also, mithilfe der im Besitz dieser Leute befindlichen Systemmedien, eine vorsätzliche Auslese in Richtung Dummheit und Selbstüberschätzung erfolgt, weil – sich solcherart Minderbemittelte leichter steuern lassen.

Wer dem Volk dient, der wird als Nazi hingestellt – Demokraten hingegen sollen erstaunlicherweise immer nur die sein, die den Superreichen noch mehr Vermögen in die Taschen spülen.

Inzwischen jedoch geht das an die Substanz. Unsere Substanz.

Die Zange des Tiers

Hier haben Sie Yuval Harari, einen der Top-Berater von Schwab/WEF, und er sagt Ihnen klipp und klar, was die Eliten (des Bösen) für Sie planen. Und dass Sie danach überflüssig sein werden, und wie man dies handhaben will.

In diesem Video fehlt es leider, aber in einer anderen Aufzeichnung sagt Harari außerdem, dass die vielen wegen seiner Pläne überflüssig gewordenen Menschen sterilisiert werden und keinen Zugang zu guter medizinischer Versorgung erhalten sollen, so dass sie dann von ganz alleine aussterben. [Aus dem Gedächtnis zitiert]

Und wenn man sich die unzähligen Berichte von Unfruchtbarkeit und Fehlgeburten ansieht, die im Zusammenhang mit der Covid-mRNA-Injektion gemeldet werden – dann scheinen Hararis Ideen wohl längst in der Umsetzung zu sein?

(Deutsche Untertitel von mir, und bitte geben Sie das Video weiter)

Nie wieder

Ich befürchte, die Teilnahme an den Demonstrationen wird nun deutlich zurückgehen, weil gestern die Impfpflicht abgeschmettert wurde. Ich aber werde weiterhin demonstrieren, so sehr ich es mir nur einrichten kann.

Denn wir haben viel mehr verloren, als wir gestern gewonnen haben. Ja, ich habe Freudentränen geweint, als gestern die ersten Nachrichten zum Scheitern der Impfpflicht eintrafen. Ich hatte nämlich meine Flucht schon vorbereitet, und die Vorstellung, meine innig geliebte Wahlheimat verlassen zu müssen, hatte mich sehr bedrückt in den letzten Tagen.

Doch die Abstimmung gestern ist allenfalls eine kurze Verschnaufpause, und ohnehin hat der – unter anderen Umständen vielleicht sogar liebenswerte – schrullige Sonderling an der Spitze des Gesundheitsministeriums einen neuen Anlauf zur Impfpflicht im Herbst bereits fix angekündigt.

Die Kabale des Bösen gibt sowieso nicht auf, bevor sie uns nicht alle entweder getötet oder zu versklavten Biorobotern umgebastelt hat. Wenn es in den nationalen Parlamenten nicht klappt, dann ist das denen höchstens lästig. Der Impfzwang wird stur weiter durch die Hintertür, mittels des globalen Pandemievertrags der WHO, und durch den Covid-Impfpass der EU, vorangetrieben.

„Nie wieder“ weiterlesen

Vom kollektiven Verlust der Denkfähigkeit

Wolfgang Kubicki (FDP) mit einem unbedingt sehenswerten Beitrag in der gestrigen Debatte im Bundestag zur Impfpflicht.

Er zitiert darin aus der kürzlich veröffentlichten Stellungnahme des Ethikrates: »Wenn die von einer pandemisch auftretenden Infektionskrankheit ausgehenden gesundheitlichen Risiken durch Impfungen, Medikation, Immunisierung durch vorausgegangene Infektionen, oder auch in Folge der Verbreitung neuer Virusvarianten mit höherer Infektiosität, aber geringerer Pathogenität, unterhalb dessen liegen, was die Gesellschaft im Hinblick auf andere Viruserkrankungen hinzunehmen bereit ist, lassen sich schwerwiegende Freiheitseingriffe nicht mehr rechtfertigen.«

Tja. Den Nagel auf den Kopf. Und brachial offensichtlich außerdem. Was ist bloß passiert, dass so viele nicht mehr denken können?

Impfpflicht gescheitert

https://www.bild.de/politik/2022/politik/corona-impfpflicht-fuer-alle-ueber-60-jahre-bundestag-schmettert-gesetz-ab-79701610.bild.html

»Nach monatelangem Ringen hat der Bundestag eine Entscheidung gefällt – gegen den Gesetzesentwurf zur Impfpflicht […] Die Stimmverteilung: 683 abgegebene Stimen, 296 dafür, 378 dagegen, neun Enthaltungen […]«

Nach einer Debatte, in der die Redner der Altparteien stur die längst widerlegten Lügen abspulten – die Impfung sei ungefährlich, sie würde Fremdschutz bieten, etc. – und nur die Redner der AfD mal wieder als einzige die Wahrheit sagten, hat sich bei der großen Mehrheit der Paralamentarier doch noch die Einsicht durchgesetzt, dass es ein ekelerregendes Verbrechen gegen die elementarsten Menschenrechte wäre, die Bürger zur Teilnahme an einem kaum bis gar nicht schützendem, aber extrem gefährlichem gentechnischem Experiment zwingen zu wollen.

Der Mensch als Müllhalde

https://norberthaering.de/news/medbvsv/

»Karl Lauterbach und Jens Spahn haben genug Impfstoffe gekauft, um alle Bundesbürger sieben Mal zu impfen. Bei vielen dieser Impfstoffe läuft demnächst die Mindesthaltbarkeit ab. Aber zum Glück hat Spahn daran gedacht, bis November 2022 alle möglichen hinderlichen Arzneimittel-Vorschriften für Corona-Impfstoffe außer Kraft zu setzen. Man glaubt kaum was dank dieser Verordnung alles geht.«

Über das MedBVSV habe ich Ihnen bereits berichtet. Auch Norbert Häring findet es schlicht kriminell, dass mit diesem Gesetz sogar abgelaufene Impfstoffe verimpft werden können. 7 Dosen je Bundesbürger liegen auf Halde, und sie überschreiten in Kürze das Haltbarkeitsdatum… aber es gibt ja bald die Impfpflicht, und dass die nur für die über 50-Jährigen (Update: der letzte Stand sagt, ab 60) gelten würde, ist eine unfassbar dreiste Mogelpackung. Im Spritzzwanggesetz, das am kommenden Donnerstag verabschiedet werden soll, ist nämlich auch eine Regelung „auf Vorrat“ für die 18 bis 49-Jährigen (18 bis 59) enthalten, und dass die Impfpflicht für diese Menschen nach einer „Evaluation“ Ende August bewertet werden soll. Jede Wette, dass dann Lauterbach diesen Teil des Gesetzes einfach per Verordnung in Kraft setzen kann. Und das auch tun wird.

Was mir aber im Artikel von Norbert Häring zu kurz kommt – die riesige Menge der Impfstoffe auf Halde wirkt doch sowieso nicht mehr. Diese funktionieren nämlich, wenn überhaupt, nur gegen die Alpha-Variante. Und da diese Variante nicht mehr unterwegs ist, und die mRNA-Gülle sich nur auf das Spike-Protein, den schädlichsten und schnellst mutierenden Baustein des Virus‘ ausrichtet, ist das eklige Zeug somit völlig nutzlos und nur schrecklich gefährlich, Haltbarkeit hin oder her.

Bitte bedenken Sie außerdem, dass auch wiederholter Impfzwang, also beliebig viele „Auffrischungen“, bereits verabschiedet ist, und von Lauterbach per einfacher Verordnung, bedeutet, ohne Beratung oder Abstimmung im Parlament, befohlen werden kann.

Sie können also, falls das am Donnerstag durchgeht, zu beliebig vielen Injektionen einer nutzlosen, experimentellen, äußerst riskanten UND abgelaufenen Gentech-Substanz gezwungen werden. Und wenn Sie sich weigern, verlieren Sie alle Bürgerrechte, haben Hausarrest auf Lebenszeit UND (dieses Gesetz ist schon verabschiedet – mit der letzten Novelle des IfSG, und noch vor dem Impfzwanggesetz!) Sie werden mit bis zu 5 Jahren Gefängnis, sowie einer beliebig oft festzusetzenden Geldstrafe von bis zu je 25.000 Euro bedroht (Nachtrag: RAin Beate Bahner dazu mit einem sehenswerten Video). Auch die Anwendung unmittelbaren Zwangs, sprich, Soldaten fesseln Sie und ein Arzt impft mit Gewalt, ist gesetzlich bereits vorgesehen!

Ihre Meinung zum digitalen Covid-Impfzertifikat der EU

https://ec.europa.eu/info/law/better-regulation/have-your-say/initiatives/13375-Verlangerung-der-Verordnung-uber-das-digitale-COVID-Zertifikat-der-EU_de

»Mit Verordnung (EU) 2021/953 über das digitale COVID-Zertifikat der EU wurden EU-weite Vorschriften für die Ausstellung und Anerkennung von Nachweisen einer COVID-19-Impfung, eines COVID-19-Testergebnisses oder der Genesung einer Person eingeführt […] Die Kommission möchte Ihre Meinung einholen […] Rückmeldungen zu diesem angenommenen Rechtsakt sind mindestens 8 Wochen lang möglich. Alle eingegangenen Rückmeldungen werden von der Europäischen Kommission zusammengefasst und dem Europäischen Parlament und dem Rat vorgelegt, um in die Gesetzgebungsdebatte einfließen zu können.«

Es bleiben noch 6 Tage Zeit (bis zum 8. April). Jeder kann sich beteiligen und der EU-Kommission sagen, was er von diesem satanischen Anschlag auf das Leben hält.

Hier ist meine Stellungnahme:

Die Covid-"Impfstoffe" sind eine experimentelle Gentherapie und noch immer nur bedingt zugelassen. Es wird dafür auch keine endgültige Zulassung geben, weil es noch nie eine Impfung mit so vielen und so verheerenden Nebenwirkungen gegeben hat. Es ist außerdem inzwischen auch völlig unstrittig, und von den offiziellen Stellen eingeräumt, dass die mRNA-Behandlung für einige Menschen tödlich ist. Eine etwaige Impfpflicht für diese Stoffe erfüllt daher den Tatbestand der bedingten vorsätzlichen Tötung in besonders schwerem Fall (Tatmerkmal des besonders schweren Falls erfüllt wegen "Heimtücke" und wegen "Verwendung eines gefährlichen Stoffs"). Ein Impfzertifikat, das die Teilnahme am öffentlichen Leben von einer derartigen Injektion abhängig machen würde, wäre, wegen dieser unbestreitbaren und von den Daten der amtlichen Stellen bewiesenen Fakten, der Beweis, dass die EU eine massenmörderische und totalitäre Institution ist. Ich lehne das Covid-Impfzertifikat in aller Entschiedenheit ab und kann nur jedem raten, sofort aus der EU zu fliehen, falls ein solches Zertifikat dort dauerhaft eingeführt würde.

In den bisher veröffentlichten mehr als 127.000 Stellungnahmen, fast alle ablehnend, finden Sie viele weitere Ideen für Ihren Text. Bitte beteiligen auch Sie sich.