Inkompetenz oder Nicht-Wissen-Wollen?

https://www.achgut.com/artikel/corona_aufarbeitung_rki_gau_im_mausoleum

»Daraus resultiert die wohl größte Tragik der Corona-Krise: Das wissenschaftliche Potenzial Deutschlands blieb ungenutzt. Es wurde nie eine der komplexen Situation angemessene interdisziplinäre Risikoabschätzung vorgenommen. Entsprechend eindimensional und mitunter möglicherweise kontraproduktiv waren die Maßnahmen – mit negativen Auswirkungen sowohl auf die Bekämpfung des Virus selbst als auch auf die Wirtschaftslage in Folge.«

Was an der politischen Behandlung der Corona-Krise am meisten verstört, ist die völlig einseitige Fokussierung der Regierung auf wenige Experten, die alle der gleichen Meinung waren: Maßnahmen unbedingt und erbarmungslos durchzusetzen, welche die Menschen in eine beispiellose Wirtschaftskrise stürzen.

Wider gegen jedes besseres Wissen, wider gegen zahllose Experten sowohl auf medizinischem Feld, als auch aus einer Vielzahl anderer Disziplinen. Es drängt sich unwiderstehlich der Eindruck auf, dass es nie um eine medizinische Notlage ging.

Abgrundtiefe Verkommenheit

https://netzfrauen.org/2016/07/14/das-schmutzige-geschaeft-mit-abgetriebenen-foeten/

»Der Handel mit Körperteilen hat ein erschreckendes Ausmaß: Aus den Unterlagen des Ausschusses gehen schreckliche Details über die abgetriebenen Föten hervor. Eine Abtreibungsklinik im US-Bundesstaat Texas hat möglicherweise Gehirne und weitere Körperteile abgetriebener Kinder für ein Schüler-Sommercamp der Universität von Neu Mexiko in Albuquerque zur Verfügung gestellt. Das geht aus dem Bericht eines Untersuchungsausschusses des Kongresses (Washington) über die Abtreibungsindustrie in den USA hervor. Laut den Unterlagen hat das Universitätspersonal komplette Gehirne im guten Zustand von der Klinik ‚Southwestern Women’s Options‘ mit Sitz in Dallas angefragt. Der Ausschuss ist der Meinung, dass die Universität und die Klinik Bundesrecht gebrochen haben. Es sei eine Straftat, aus dem Verkauf von Körperteilen abgetriebener Babys Gewinn zu erzielen.«

Gott will man spielen, und weiß doch selbst, dass man dafür viel zu blöd ist. Also werden menschliche Föten vernutzt für die unendliche Gier der üblichen Verdächtigen. Denn so kommen sie ganz nah an das Wunder des Lebens heran. Und meinen, könnten sie dieses stehlen, so hätten sie den heiligen Gral gefunden; jedoch, tiefer und tiefer gegraben, findet sich als innerstes Motiv nichts weiter als Furcht, zuerst vor dem Tod, dann vor Dem, Welchen keiner täuschen kann.

Uns „verkauft“ man diese satanische Wissenschaft als angeblichen Dienst am Menschen. Und will doch nur die eigenen Menschenfresser-Ideologie salonfähig machen.

Die Tränen des Schöpfers ob des Frevels an Seinem Garten – sind diesen Leuten egal. Es geht ihnen nur um Geld und Macht, und mehr davon, und noch mehr. Bis niemand anderer mehr irgendwas hätte; und danach würden sie streben, ihre geistige Störung noch ins Weltall auszudehnen.

Jedoch, es wird nicht geschehen. Schon bald werden sie in all ihrer abgrundbösen Gier für jedermann offenbar sein, ihre Zeit ist vorbei. Die Zeichen stehen schon überall geschrieben.

Ohne Ahnung im Blindflug

https://www.rubikon.news/artikel/panischer-schnellschuss

»Im Ergebnis werde in der Antwort ‚eingeräumt, dass die Regierung im Blindflug entschieden hat‘, so Müller. Er bezeichnet es als ‚erschreckend, wie leichtfertig aus einem Bauchgefühl heraus Maßnahmen beschlossen wurden, die Schäden in Billionenhöhe verursachen‘. Und fügte hinzu: ‚Ohne Folgenabschätzungen für verschiedene Handlungsalternativen in mehreren Szenarien war der Lockdown also nach dieser Antwort ein panischer Schnellschuss!‘«

Die Bundesregierung hat sich inzwischen doch noch bequemt, auf die gemeinsame Anfrage von fünf Professoren zu antworten. Dabei ist ein verheerendes Zeugnis der Ahnungslosigkeit, Voreingenommenheit und Denkfaulheit herausgekommen.

Zum Themenkomplex der schlampigen Regierungsarbeit und der völlig verfehlten Risikovorsorge siehe auch:

https://www.heise.de/tp/features/Was-ich-nicht-weiss-das-macht-mich-nicht-heiss-4790163.html

Natürlich wird aber all das widersinnige und destruktive Handeln sofort schlüssig, wenn man verdeckte Interessen im Hintergrund und von diesen (suchen Sie sich etwas aus*) gesteuerte, profitierende, erpresste oder gar bedrohte Politiker und Wissenschaftler annimmt, ja, das ist sogar die einfachste Erklärung.

*) Falls Sie meine Einschätzung interessiert: Ich denke, es ist eine Kombination aller genannten Vektoren, in unterschiedlicher Gewichtung je nach adressiertem Akteur.

Gebastelte Wirklichkeit

https://multipolar-magazin.de/artikel/das-schweigen-der-viren

»Diese Risikobewertung [als hoch oder sehr hoch, für das Corona-Virus] ist nicht nur empirisch unbegründet, sondern durch die maßgeblichen Veröffentlichungen der an das RKI angeschlossenen Arbeitsgemeinschaft Influenza statistisch widerlegt. Das Bundesgesundheitsministerium, welches auch für die Fachaufsicht des RKI zuständig ist, hat bis heute auf diesen Widerspruch weder erkennbar reagiert noch ihn beseitigt.«

Die Zahlen der Arbeitsgemeinschaft Influenza (AGI), einem an das Robert-Koch-Institut (RKI) angeschlossenem Institut, mithin eine offizielle Quelle, widersprechen den in die Öffentlichkeit breit getretenen Panikverlautbarungen von Wieler (RKI) diametral.

Man sollte meinen, der politischen Führung wäre es (um die Bevölkerung vor den furchtbaren Auswirkungen des „Lockdowns“ zu schützen) ein besonders dringendes Anliegen der Aufklärung, warum eine dem Bund unterstellte Behörde in ihren Abteilungen zu so krass unterschiedlichen Bewertungen gelangt. Inzwischen ist jedoch anzunehmen, dass Panik zu vielen Bürgerrechtsfeinden zu passend in die Hände gespielt hat; und deshalb jegliche rationale Bewertung vorsätzlich ignoriert wurde.

Plandemie

https://www.youtube.com/watch?v=zv9J0fKlhA0

Die Schweizer „Express Zeitung“ mit einer präzisen und umfangreich recherchierten Analyse des „Event 201“, bei welchem eine Corona-Epidemie zwei Monate vor dem tatsächlichen Ausbruch in allen Details mit einem Planspiel durchexerziert wurde.

Es stellt sich immer mehr heraus, dass die Ereignisse der Corona-Krise ein, seit mindestens 2015, geplanter Raubzug an den Menschen der Erde ist, mit dem Ziel der Errichtung eines globalen Korporatismus, der alle demokratischen Strukturen und Regeln aushebelt. Die Beweise sind erdrückend.

»Der Faschismus sollte Korporatismus heißen, weil er die perfekte Verschmelzung der Macht von Regierung und Konzernen ist.« (Benito Mussolini)

Waterloo

https://www.youtube.com/watch?v=Z_bK_xVQ5rI

Der bekannte Schauspieler Sky du Mont trifft auf den Facharzt für Mikrobiologie und Infektionsepidemiologie Prof. Sucharit Bhakdi. In Echtzeit ist zu besichtigen, wie das Weltbild eines (sehr freundlichem und anständigem, aber dennoch) Mainstream-Gläubigem zerbröselt unter der Wucht der Argumente eines Mediziners von Weltrang.

Das eigentliche Treffen zwischen du Mont und Bhakdi beginnt ab 50m30s, davor ist ein Interview nur mit Sky du Mont.

Nachtrag: Es ist erbärmlich und entlarvend, wie krass Youtube derzeit zensiert. Mit aller Macht soll die Wahrheit unterdrückt werden. Das Video wird allerdings ständig neu hochgeladen, sobald Youtube es wieder irgendwo löscht. Hier ist ein alternativer Link:
https://www.youtube.com/watch?v=PPT2Spw_EKY
diese Fassung enthält jedoch nur das Gespräch zwischen Prof. Bhakdi und Sky du Mont, das Interview mit (nur) Sky du Mont habe ich noch nicht wiedergefunden.

Corbett über Gates, deutsch synchronisiert

(Teil 1) https://www.youtube.com/watch?v=PnN6EtzDE9Q

(Teil 2) https://www.youtube.com/watch?v=129iivhxd3o

(Teil 3) https://www.youtube.com/watch?v=Kry7dq29tUI

(Teil 4) https://www.youtube.com/watch?v=ACwZoy3ysrM

Der brillante, außerordentlich sehenswerte James Corbett Report über Bill Gates in deutscher Synchronisation. Lesen Sie einen Kommentar zum Report in diesem Beitrag.

Update: Selbstverständlich hat Zensurtube diese Videos inzwischen gelöscht. Wo kämen wir denn da hin, wenn Sie die Wahrheit erfahren dürften. Sie haben sich totspritzen zu lassen. Falls nicht, müssen Sie eben verhungern.

Es ist jedoch Ihre freie Wahl, es gibt keine Impfpflicht. (Und wer was anderes sagt, ist ein Nazi – es geht um Ihre Gesundheit!)

Nachstehend finden Sie Re-Uploads der von Youtube gelöschten Videos auf meinen Backup-Server.

(Teil 1) Wie Bill Gates die globale Gesundheit monopolisierte

(Teil 2) Bill Gates‘ Plan, die Welt zu impfen

(Teil 3) Bill Gates und das Netz der Bevölkerungskontrolle

(Teil 4) Treffen Sie Bill Gates

Ein gigantischer Schwindel

https://www.youtube.com/watch?v=fvcEIarencM

»- Despite the claim of satisfying Koch’s postulates, not one 6 Rivers (i.e. modified Koch’s) criteria was met for SARS (SARS-CoV).
– None of the Rivers criteria were met for COVID-19 (except possibly specific immunity).
– Rumors and lies placed COVID-19 as the cause of a pandemic without any proof.«

Robert Koch hat im 19. Jahrhundert eindeutige Kriterien formuliert, um ein Bakterium zu bestimmen; diese sind jedoch für Viren nur eingeschränkt anwendbar, und wurden deshalb ca. 50 Jahre später von Rivers modifiziert (Koch wusste noch nichts von Viren).

Die Postulate von Koch bzw. Rivers sind der unbestritten überall akzeptierte „Goldstandard“ für die Identifikation von Erregern. Und obwohl, offenbar im Versuch, Glaubwürdigkeit zu erlangen, behauptet wurde, dass die Studien von Drosten et. al. für den Virus SARS-COV2 nach den Koch-Kriterien dessen Existenz und seine Ursächlichkeit für die Erkrankung COVID19 bewiesen hätten, wurde bei diesen Studien kein einziges der Kriterien nach Koch oder Rivers erfüllt. Gerüchte und Lügen behaupten somit COVID19 als Grund für eine Pandemie, ohne jegliche Beweise.

Andrew Kaufman, MD nimmt im verlinkten Video präzise und mit hoher Sachkenntnis die der Corona-Panik zugrundeliegenden Studien vollständig auseinander. Bemerkenswert daran, dass sogar die Studien selbst immer wieder hervorheben, dass sie nur „einigermaßen zuversichtlich“ wären, oder von einem „möglichen Zusammenhang“ sprechen; was aber dann im Wege der „stillen Post“ von einer Mücke zu einem Elefanten aufgeblasen wurde, unter tatkräftiger Mithilfe diverser (tlw. benannter) wissenschaftlicher und in die Öffentlichkeit wirkender Organisationen.

Per 80% Wahrscheinlichkeit seien irgendwelche Protein-Schnipsel genetisch identisch mit SARS-Bla und deshalb identifiziert worden. Nun, z.B. Menschen und Schimpansen teilen 96% der genetischen Ausstattung. Bewerten Sie also selbst, wie schlüssig solche Aussagen sind für eine (zum „Nachweis“ verwendete) Gensuppe von Milliarden von Zellen, Exosomen und Viren.

Und dergleichen geht es Schlag um Schlag weiter in diesem äußerst wertvollen Video, das zu dem Schluss kommt, dass wir uns nichts weiter gegenübersehen als einem gigantischen Betrug. Welchem Kaufman blanke Lügen, Verdrehungen und Auslassungen unerbittlich und unbestreitbar nachweist.

Hier gibt es eine Version mit deutscher Synchronisation.

Alter Schwede

https://www.rubikon.news/artikel/die-alternative

»Auf allen Kanälen zeigt man uns deshalb derzeit Statistiken, die beweisen [sollen], dass Schweden mit seinem ‚leichtsinnigen‘ Kurs unnötig Leben riskiert habe [verglichen mit Deutschland]. Aber sind diese Analysen korrekt? Eine nähere Betrachtung zeigt: Beide Länder haben offensichtlich ganz andere Gesundheitsprobleme als Covid-19. Der Unterschied ist nur: Schweden hat das bereits bemerkt.«

Wenn nicht sein kann, was nicht sein darf – die allgegenwärtige Hetze, gegen den schwedischen Umgang mit der Corona-Krise, wird mittels präzisen Zahlen und Beweisen zerfleddert, und Deutschland sieht dabei gar nicht gut aus.

Infomaterial

https://www.mwgfd.de/infomaterial/

Der Verein „Mediziner, Wissenschaftler für Gesundheit, Freiheit und Demokratie e.V.“ (MWGFD) stellt auf seiner Website Infomaterial betreffend COVID19 zur freien Verfügung. Es richtet sich auch an ärztliche Kollegen, kann aber von jedermann verwendet werden und bietet kurze und prägnante Zusammenstellungen für wesentliche Fakten zur Pandemie.

Nürnberger Kodex

https://de.wikipedia.org/wiki/N%C3%BCrnberger_Kodex

Der Nürnberger Kodex von 1947 wurde im Zuge der Kriegsverbrecher-Prozesse gegen die Ärzte der Nazis verabschiedet und ist heute weltweit anerkannter Rechtsstandard für medizinische Experimente.

Es ist also durchaus „interessant“, dass die weithin zu hörende Forderung, dass die Entwicklung des COVID19-Impfstoffes besonders rasch erfolgen muss, und deshalb Tierversuche übersprungen werden sollen, besagtem Nürnberger Kodex in mindestens zwei Punkten
(»2. […] Ergebnisse […], welche nicht durch andere Forschungsmittel oder Methoden zu erlangen sind», sowie:
«3. Der Versuch ist so zu planen und auf Ergebnissen von Tierversuchen […] aufzubauen […]«)
diametral entgegensteht und durch den Kodex verboten ist.

Moderna hat übrigens bereits aktive COVID19-Impfstofftests in Durchführung, mit nur minimalen vorhergehenden Tierversuchen (bedeutet, nur Tests an Mäusen auf unmittelbare Letalität). Diese ersten Tests mit dem neuartigen genverändernden Impfstoff ergaben eine Quote von 20% schweren Komplikationen:

https://www.statnews.com/2020/05/26/moderna-vaccine-candidate-trial-participant-severe-reaction/

(Zur Komplikationsrate siehe diesen Artikel auf FRN von Robert F. Kennedy jr., Sohn des ermordeten US-Präsidentschaftskandidaten Robert Kennedy und Neffe des ebenfalls ermordeten US-Präsidenten John F. Kennedy).

Das Geschäftsmodell Seuche

https://www.rubikon.news/artikel/falscher-fokus

»Hinter all dem steckt ein gigantisches Geschäft mit Impfungen. Pharmasektor und Gesundheitswesen waren bereits zu Beginn des 20. Jahrhundert eng liiert und damals herrschte schon eine Ideologie, Menschen als Kranke zu betrachten, die mit Wundermitteln zu heilen seien. Dass die Selbstheilungskräfte in Kombination mit menschenwürdigen Bedingungen eine viel stärkere Kraft darstellen, störte da eher.«

Das Impfgeschäft ist ungefähr 150 Jahre alt. Im verlinkten, ganz besonders lesenswerten, Artikel dazu eine Fülle an Belegen, dass Seuchen durch hygienische Probleme und schlechte Ernährung ausbrechen, somit gemeinhin ungesunde Umweltbedingungen; und dass Impfungen bei der Bekämpfung von Seuchen mehr schaden als nutzen, teilweise sogar für Seuchen ursächlich sind.

Nicht Impfungen haben die z.B. Pocken besiegt. Das schafft das Immunsystem des Menschen ganz alleine, wenn es ausreichend versorgt ist und nicht überlastet wird. Statt dass Impfungen also helfen würden, sind vielmehr Pocken immer wieder nach Massenimpfungen dagegen ausgebrochen.

Jedoch das Geschäftsmodell ist so lukrativ, und die seit über einem Jahrhundert tief in die Köpfe der Menschen verankerte Propaganda inzwischen so übermächtig, dass dieses Verbrechen an der Natur nun sogar noch erweitert werden soll. Mit Eingriffen und Veränderungen in das Wesen des Menschen selbst, seine ihm – von der unendlichen Weisheit der Schöpfung – verliehene genetische Struktur.

Gott will man spielen. Doch noch nicht einmal die eigene Gier vermag man zu beherrschen.

Test-Pandemie

https://www.youtube.com/watch?v=FtlPO1PktZA
https://www.youtube.com/watch?v=P7lcdQoB9Cs

Nach den Zahlen und Angaben des RKI (!!) hat der verwendete PCR-Test eine Fehlerquote von 85%. Die beiden verlinkten Videos erklären es detailliert. Es empfiehlt sich, sie in der angegebenen Reihenfolge anzusehen.

R-Wert und Anzahl der Infizierten lassen sich wegen der hohen Fehlerquote durch die Anzahl der vorgenommenen Tests beliebig beeinflussen. Will also die Politik eine zweite Welle erklären, oder den Lockdown wieder verschärfen, muss sie nur eine höhere Anzahl von Tests veranlassen, um jedes gewünschte Ergebnis produzieren lassen zu können. (Wie interessant in diesem Zusammenhang, dass derzeit von Spahn & Co. das massive Hochfahren der Testzahl gefordert wird).

Die beiden oben verlinkten Videos sind vom Youtuber Samuel Eckert. Die diesen Videos zugrunde gelegte Berechnungssystematik basiert auf den Erläuterungen von Prof. Dr. Dr. Martin Haditsch, Facharzt für Virologie, Epidemiologie und Mikrobiologie:

https://www.youtube.com/watch?v=st0SyD-VyjM

Es gibt bei einem Virustest zwei Kennzahlen, die Sensitivität und die Spezifität. Sensitivität: Wieviele Positive werden richtig erkannt. Spezifität: Wieviele eigentlich Negative werden fälschlich als Positiv erkannt. Und wiewohl beide Werte für den Corona-PCR-Test um die 97, 98 Prozent liegen, führt die geringe Durchseuchung, und zwar wegen der Fehlerquote bei der Spezifität, zu enorm großen Fehlerzahlen, nämlich besagter 85% Fehlerqote. Denn der (von Drosten, Correctiv etc. selbst so benannte) Fehler in der Spezifität hat einen mit sinkender Durchseuchung enorm steigenden Hebel.

Es ist dabei noch besonders erschreckend, dass die verlinkten Berechnungen und Auswertungen streng nur auf den offiziellen Zahlen des RKI beruhen (dies schließt auch die Durchseuchung ein). Denn getestet wird ja nur für Menschen mit Symptomen, oder in besonders gefährdeten Gruppen. Bedeutet, würde in die breite Masse getestet, würden die Zahlen noch viel verheerender ausfallen. Ist das der Grund, warum es so schwer ist, einen Corona-Test zu erhalten?

Hinzu kommt: Das verwendete Statistik-Wissen ist Gymnasium. Jeder einigermaßen Gebildete kann das selbst nachvollziehen und hat das in der Schule gelernt. Unsere Regierung, RKI, Charité, Drosten, Wieler, werden deshalb definitiv wissen, was sie tun. Welche andere Erklärung kann es geben, außer, dass man uns frech ins Gesicht lügt?

Nachtrag: Spahn hat sich inzwischen genötigt gesehen, die Darstellung von Samuel Eckert inhaltlich vollständig zu bestätigen und vor zu vielen Tests zu warnen.

Warp Speed

https://www.rubikon.news/artikel/operation-uber-lichtgeschwindigkeit

»Das waren gute Nachrichten. Der Börsenkurs von Moderna stieg direkt danach um 30 Prozent, zwei der Moderna-Geschäftsführer nutzten die Gelegenheit, unmittelbar vor dem Anstieg ein paar Optionen zu ziehen und sich unmittelbar nach dem Anstieg von Aktien zu trennen. Laut CNN verdiente Moderna-Finanzchef Lorence Kim über Nacht 16,8 Millionen US-Dollar, Chief Medical Officer Tal Zaks 8,2 Millionen.«

Ein experimenteller, noch nie zuvor am Menschen eingesetzter genmodifizierender Impfstoff soll, unter Umgehung von Tierversuchen und mit verkürzter Zulassungsprüfung, so schnell als irgendmöglich an alle Menschen, jedoch zuerst an die ohnehin geschwächte „Risikogruppe“ verabreicht werden.

Eines muss man Satan lassen: Er zahlt gut.

Wirtschaftscrash und Hausarrest für einen immunologischen Witz

https://www.achgut.com/artikel/corona_aufarbeitung_warum_alle_falsch_lagen

»Zurück auf dem Weg zur Normalität, würde es uns Bürgern jetzt guttun, wenn sich einige Panikmacher entschuldigen würden. Etwa Ärzte, die eine Triage der über 80-jährigen Covid-19-Patienten forderten, damit diese nicht mehr beatmet werden. Auch Medien, die mehrmals Panik-Videos aus italienischen Spitälern gezeigt haben, um damit etwas zu illustrieren, das so nie existiert hat. Alle Politiker, die TESTEN, TESTEN, TESTEN forderten, ohne überhaupt zu wissen, was der Test misst. Oder der Bund für eine APP, die nie funktionieren wird und mich auch dann warnen wird, wenn jemand in meiner Nähe positiv, aber nicht ansteckend ist.«

Prof. emer. Dr. Beda M. Stadler der Immunologie, ehem. Direktor des Instituts für Immunologie an der Universität Bern in der Schweiz, zur Corona-Panik. Als Kollege von Fauci, mit welchem er oftmals zusammengearbeitet hat, war er zunächst der allgemeinen Panik auf den Leim gegangen (weil er Fauci vertraute). Mit zunehmender Faktenlage hat sich dies jedoch gründlich gewandelt. In einem fulminanten, und für unsere Politiker, sowie deren winzige Auswahl an beratenden Wissenschaftlern, vernichtenden Fazit zerlegt er sämtliche Mythen rund um COVID19, und kommt zum Schluss, dass es sich um nichts weiter als eine absurd und obszön aufgebauschte stinknormale Erkältungswelle handelt.

Hier sind Mörder zu Werke, man muss sich der Erkenntnis stellen. Denn der Lockdown hat viele, viele Menschen die wirtschaftliche Existenz gekostet, massive gesundheitliche und psychische Schäden angerichtet und auch viele Menschen getötet, man vergleiche bspw. die Arbeiten von Oberregierungsrat Stephan Kohn aus dem Bundesinnenministerium.

Zu welchen Zielen wurden die grotesk übertriebenen Maßnahmen durchgesetzt? Warum werden sie (Maskenpflicht, Abstandsgebote, Versammlungsbeschränkungen, usw.) immer noch aufrechterhalten, obwohl die – ohnehin die ganze Zeit nur sehr kleine – Gefahr längst vorüber ist? Wozu soll es gut sein, die Testanzahl jetzt gravierend zu erhöhen, 1 Million wöchentlich, wo doch der Test eine so hohe falsch-positiv Fehlerrate hat, dass schon nur damit der Lockdown ewig aufrecht erhalten werden könnte?

Wer sind die Nutznießer im Hintergrund? Was sind deren eigentliche Absichten, geht es um mehr als „nur“ Profit? Die Errichtung einer digitalen Diktatur, vielleicht? Ist für all das Geld geflossen (bzw. vergleichbare Zusage gegeben), womit Korruption in der höchsten Staatsebene im Spiel wäre?

Oder wurden unsere Politiker zu diesem unverantwortlichem, tödlichem Handeln, ihrem Amtseid diametral entgegenlaufend, gezwungen, also erpresst? Womit?

Wir brauchen einen Corona-Untersuchungsauschuss, nein, ein Tribunal. Und sämtliche verantwortlich handelnden Akteure müssen sofort zurücktreten.

Pfuscher im Panikmodus

https://www.rubikon.news/artikel/die-gen-pfuscher

»Trotz dieses Wissens [um mögliche, sehr gefährliche Impfreaktionen] sollen nun mRNA-Impfstoffe, ohne ausreichende Überprüfung und ohne die notwendigen Studien, Milliarden von Menschen verabreicht werden, und sollten Impfschäden auftreten, sollen diese doch bitte vom Staat, also der Solidargemeinschaft, getragen werden. Wollen wir die Fehler von Schweinegrippe und Vogelgrippe wiederholen, wollen wir unzählige Menschen unbekannten Gefahren aussetzen — und das alles wegen eines grippeähnlichen Virus? Sollten wir uns nicht besser fragen, ob hier mit Kanonen auf Spatzen geschossen wird?«

Impfungen beruhen auf der Erwartung, dass das Immunsystem bei Kontakt mit abgeschwächten oder inaktiven Erregern die gleiche Immunantwort gibt, als bei einer tatsächlichen Erkrankung, und dass durch die bei dieser Antwort entstehenden Antikörper der Organismus danach vor einer Erkrankung mit dem Erreger geschützt sein wird.

Das Problem dabei ist, dass der Körper insbesondere auf inaktive Erreger überhaupt keine Immunantwort gibt. Er gibt eine Immunantwort, wenn das durch eine Infektion entstehende chemische Ungleichgewicht ihn dazu veranlasst, aber ein inaktiver Erreger erzeugt kein solches. Also induziert man das Ungleichgewicht künstlich, durch die Zugabe von sog. Adjuvantien – welche allesamt Nervengifte sind. Aluminium, Quecksilber, Formaldehyd, und mehr.

Bei Kindern muss dabei die (in Bezug auf das Körpergewicht) relative Dosis ggü. Erwachsenen weit erhöht werden (um das bis zu 23-fache), weil ihr adaptives Immunsystem noch nicht ausgebildet ist und zu einer Reaktion regelrecht vergewaltigt werden muss. Da gleichzeitig auch das kindliche Nervensystem noch in Entwicklung befindlich ist, richten die Nervengifte dort erhebliche Schäden an. Mit der Folge, dass es eine sehr große Zahl von Studien gibt, welche belegen, dass ungeimpfte Kinder gesünder sind als geimpfte.

Bei mRNA-Impfstoffen (deren einziger erkennbarer Vorteil bisher darin zu liegen scheint, dass in kürzerer Zeit größere Mengen hergestellt werden können, m.a.W. also in einer erhöhten Gewinnaussicht) wird der Wahnsinn noch auf die Spitze getrieben. Denn das Immunsystem hat zunächst überhaupt gar keine Veranlassung, auf ein einzelnes Protein (irgendeines Virus‘) Antikörper auszubilden, wenn dieses Protein keine Entzündungsreaktionen bzw. chemischen Ungleichgewichte hervorruft. Auch hierbei werden also Adjuvantien erforderlich sein, aber das ist gar nicht der Punkt.

Der Punkt sind die geradezu erstaunlichen Lügen, die über unser Immunsystem in die Welt gesetzt werden. 32 Billionen Körperzellen, 37 Billionen Bakterienzellen und 240 Billionen Viren – das ist das Biotop, genannt Mensch, reguliert vom Immunsystem. Und sehr viele der Viren und Bakterien sind dabei sogar nützlich und wichtig für den Organismus.

Woher genau sollte in diesem wandelnden Biotop also die Magie kommen, irgendein Protein (Einzelteil) als schädlich zu erkennen, und damit den (Energie und Nährstoffe benötigenden) Aufwand der Herstellung von Antikörpern rechtfertigend? Gerade bei nicht nur inaktiven, sondern sogar in Einzelteile zerlegten Viren kann das, wie beschrieben, nur funktionieren über eine tatsächlich adverse Reaktion, vulgo Entzündungsprozess – welchen man über Giftstoffe simulieren muss um das Immunsystem auf den Plan zu rufen (denn problematisch am Entzündungsprozess sind für den Körper nur die dabei entstehenden, die Abläufe störenden, Giftstoffe, und es sind diese chemischen Ungleichgewichte, welche das Immunsystem aktivieren).

Somit: alle Menschen vergiften, Kinder sogar besonders schwer, um einen Virus zu bekämpfen, welcher, wie immer mehr Studien belegen, (notabene: folgende Zahl bezieht sich nur auf diejenigen, die überhaupt erkranken – 80% tun dies aber gar nicht!) ein Sterberisiko von nur 0,1% aufweist – statt mit einfachen, kostengünstigen und weit erfolgreicheren Maßnahmen (Sonne, Wald, Bewegung, frische Luft) das Immunsystem zu stärken? Ernsthaft? Sind hier tatsächlich menschenfreundliche Philanthropen zu Werke – oder nicht doch einfach nur schlicht bösartige, maximal egoistische Advokaten einer digitalen Technokratur?

Gesundheit ist ganz bestimmt nicht das Ziel. Definitiv nicht. Denn ein dummes und falsches System setzt verkehrte Anreize, und erzeugt dumme und falsche systemische Zwänge. Zu unser aller Schaden.

Aber egal, die Räuberbarone profitieren – und wir alle haben doch keinerlei andere Daseinsberechtigung als das bestmögliche Wohlergehen dieser Leute hervorzubringen, ist es nicht?

Angst macht blind

https://www.heise.de/tp/features/Fehler-im-System-4779301.html

»Ein noch weniger regulierter Markt, eine immer stärker werdende Pharmaindustrie und eine Betonung des populistischen Diskurses: Das ist die Zukunft, die auf uns wartet. Es liegt auf der Hand, dass wir zunächst einmal die Solidaritätsimpulse feiern werden, die wir gehabt haben, wir werden einen beruhigenden Nationalismus hervorheben. Aber verdeckt wird diese Krise ein viel stärker geschichtetes System verewigen, in dem die Menschen weniger Pflege erhalten und die Gesundheitsversorgung privatisiert werden wird.«

Es ist eine pharaonische Weltordnung, in welche wir gesteuert werden. Und damals wie heute ist Angst vor Unsichtbarem das Vehikel, das die Versklavung aller unter die Knute einer winzigen Elite befördert.

Über Götter kann man uns ja viel erzählen, und über Viren auch. Dieses jedoch zu überprüfen würde Gedankenarbeit erfordern, doch Angst schaltet den Verstand ab. Eine wahrhaft diabolische Strategie – und doch nur das Dunkelste des menschlichen Wesens.

Der menschliche Körper als Goldesel für die Pharma-Industrie

https://www.rubikon.news/artikel/trugerische-hoffnung

»Inwieweit diese [durch Nervengifte erzwungene] Immunreaktion gegen eine zukünftige Infektionskrankheit schützt, ist in der Regel schlecht belegt. Als Erfolgskriterium gilt die gemessene Immunreaktion und nicht das Ausbleiben der Erkrankung. Meist wird auch nur die Antikörperreaktion und nicht auch die zelluläre Immunantwort gemessen, um einen Schutz zu postulieren. Ob die sogenannten Totimpfstoffe überhaupt schützen können, wird selbst von überzeugten Impfbefürwortern bezweifelt.«

Für das Leben

https://www.rubikon.news/artikel/das-ende-der-marchenstunde

»Kaum jemand scheint sich darüber zu wundern, dass Krebs heute die Todesursache Nummer 1 ist, obwohl in den vergangenen Jahrzehnten Unsummen in die Forschung gesteckt wurden. Obwohl man uns immer wieder die Karotte vor die Nase hält, dem Durchbruch ganz nahe zu sein, kann von medizinischem Erfolg hier ganz offensichtlich nicht die Rede sein. Dennoch schaufeln wir weiter immer an derselben Stelle unser eigenes Grab, anstatt uns einmal aufzurichten, den Schweiß von der Stirn zu wischen und nach anderen Möglichkeiten umzusehen.«

Das Märchen fängt damit an, dass eine Seele in uns wohnen würde, und hört damit auf, dass wir keine hätten.

Dass vielmehr Seele es ist, welches uns manifestiert, das sagen die Weisen zwar seit altersher, doch es ist nicht geschäftsdienlich.

Politik und Wissenschaft

https://www.heise.de/tp/features/Wissen-glauben-zweifeln-hoffen-4774786.html

»Wir können und sollten auch nicht auf ‚die Wissenschaft‘ hören, wenn wir damit Wissenschaftler oder ihre Strukturen meinen. Wir können und sollten auch nicht auf ‚die Wissenschaft‘ hören, wenn wir damit Theorien und Lehrbücher meinen. Aber: Wir können und sollten wie ‚Wissenschaft‘ reden, indem wir ihre Methoden der Erkenntnisgewinnung anwenden.«

Dr. Konrad Lehmann über das neue Paradigma in der Politik „auf die Wissenschaft hören“. Hochintelligente und besonders wertvolle Analyse eines komplizierten Themas, mit Offenheit und Güte für das Wesen des Menschen dargelegt.