Grundprinzipien gelten gerade in der Not

https://www.rubikon.news/artikel/notstand-als-verfassungsbruch

Der frühere Verfassungsrichter Papier über die rechtsstaatliche Aufarbeitung des Corona-Geschehens. Eine Aussetzung der Grundprinzipien unserer Gesellschaftsordnung darf es für ihn nicht geben, denn:

»Das Grundgesetz, unsere Verfassung, verlangt von allen Bürgerinnen und Bürgern dieses Landes auch die Anerkennung und Befolgung des Rechts. Ohne dieses Rechtsbewusstsein, ohne die Anerkennung der Herrschaft des Rechts kann ein Rechtsstaat nicht funktionieren.«

Erstaunlicherweise ist nur Wenigen bewusst, dass auch jeder Politiker nur ein Bürger ist. Aber es wird ja von den Medien laufend alles getan, das zu verbergen, so dass das andererseits kein Wunder ist.

Produktionsfaktor Angst

https://www.rubikon.news/artikel/produktionsfaktor-angst

»Der Profit braucht ständiges, nicht endendes Wachstum. Das gilt im Prinzip auch für die Gesundheitsindustrie. Deren – nach außen hin – höchstes Ziel ist demnach auch ihre größte Bedrohung: gesunde Menschen.«

Detailliert und faktenreich werden die Mythen der Pharma-Industrie betreffend Impfungen auseinandergenommen. Auch wird gezeigt, wie bedenkenlos für Profit auch noch über die niedrigsten Standards hinweggegangen wird. Außerordentlich wichtiger Artikel zu einem außerordentlich wichtigen Buch.

Das Script

https://www.youtube.com/watch?v=1Z5VYqJqrtI

Als würden Geiseln nach Psycho-Folter vorgegebene Statements ablesen. Es sind jedoch Staatsoberhäupter… Sowie eine Flut von Informationen über die Vernetzung in einer verwirrenden Vielzahl von Organisationen, die aber nur immer wieder das Gleiche in verschiedenen Masken sind. Mit den immer gleichen Akteuren im Hintergrund. «The Global Health Mafia Protection Racket» – besser kann man es nicht sagen.

„Antibody Testing“ ist ein Mythos

https://blog.nomorefakenews.com/2020/05/15/covid-david-crowes-brilliant-new-paper-takes-apart-antibody-testing/

Eines der größten Probleme im Corona-Komplex ist der Test. Entweder falsch-positiv oder falsch-negativ, und nicht mal bei jedem Test gleich (z.B. jemand ist am einen Tag positiv, am nächsten negativ). Die Fehlerrate des verwendeten PCR-Tests ist enorm. Aber eine Strategie, um aus dem Lockdown herauszukommen, kann es ohne verlässliche Tests nicht geben ohne auf Herden-Immunität zu setzen; bzw. alles was erzählt wird, wie man wieder herauskommen will, ist völlig sinnfrei ohne funktionierende Tests. Der verlinkte Artikel ist eine Zusammenfassung, darin Verweise auf wissenschaftliche Papiere.

Blaupause einer Impfdiktatur

https://www.youtube.com/watch?v=pIC3nbmRRqw

Dr. Steffen Raabe ist ein anerkannter Facharzt für Kinder- und Jugendmedizin mit über 20 Jahren Berufserfahrung. Er ist Mitbegründer des Vereins „Ärzte für individuelle Impfentscheidung“, und eine der treibenden Kräfte hinter der Verfassungsbeschwerde gegen die Masern-Impfpflicht. Er ist entsetzt, wessen er sich nun nur ein halbes Jahr später entgegensieht.

Erläuterungen zu Meinungs- und Pressefreiheit

https://www.youtube.com/watch?v=9B-_oJUbBHo

Aus einem Kommentar zum Video: »Was die ‚Eliten‘ in Medien und Politik wirklich meinen, wenn sie von einem ‚Angriff auf die Pressefreiheit‘ jaulen, ist doch, dass die Freiheit der Staatsregierung, ihre Bürger in ein Meinungskorsett zu pressen, angegriffen wurde« – wer diese hochintelligente Analyse der betreffenden Gesetze von Hadmut Danisch angesehen hat, unterschreibt dies sofort.

Wie kommen wir nur aus der Lockdown-Falle wieder heraus?

https://www.achgut.com/artikel/kein_rueckweg_zur_normalitaet_ein_feuchter_traum_der_ideologen

https://www.achgut.com/artikel/kein_rueckweg_zur_normalitaet_teil_2

»Wenn jetzt nicht schnell ein klares Ende des Ausnahmezustands erklärt wird, wird ein verheerender Präzedenzfall geschaffen. Wird eine klare Entscheidung vermieden und verschleppt, hilft es auch nichts, wenn irgendwann ein Covid 19-Impfstoff zur Verfügung steht. Denn dann müssen die Bürger in Zukunft jederzeit damit rechnen, dass ihre Betriebe, Sozialeinrichtungen, Arbeitsplätze, Läden, Gaststätten, Sportstätten flächendeckend stillgelegt werden.«

HPV Impfung

Ein Info-Bit aus der zweiteiligen Dokumentation „Vaxxed“: Wer sich gegen HPV impfen lässt, hat ein 37-mal so hohes Risiko, an der Impfung zu sterben, als Frauen haben, an Gebärmutterhalskrebs zu sterben; das ist die Krankheit, gegen welche die HPV-Impfung angeblich (es gibt keinerlei das tatsächlich beweisende Studie dafür, die Impfung beruht nur auf einer theoretischen Annahme!) wirken soll. Gardasil (Impfstoff-Name) ist ziemlich sicher ein Skandal in einer Größenordnung, welche z.B. Contergan weit übertrifft. So viele zerstörte Leben. So viele Tote.

Die meisten davon Mädchen im Teenager-Alter und junge Frauen. Völlig gesund vorher – doch nach der Impfung ein zerstörtes, gelähmtes Leben. Oder tot. Auch ein paar Jungen dabei – denen hat man das eingespritzt, damit sie angeblich Frauen schützen vor dieser ausschließlich sexuell übertragbaren Krankheit.

Der Trend geht inzwischen in USA dazu, bereits Babys gegen HPV zu impfen. Man muss es sich vergegenwärtigen, die Impfung bietet Schutz für ungefähr 12 Jahre gegen eine nur sexuell übertragbare Krankheit, doch bereits Babys sollen die Impfung erhalten… Zu besichtigen ist also die Definition von Wahnsinn und grenzenloser Gier nach immer noch mehr Geld, um jeden Preis.

Die Geschichte des Impfens

https://www.zerohedge.com/health/history-vaccinations

Das Grundproblem beim Impfen ist vermutlich nicht die Idee an sich, welche übrigens zuerst in China um 1600 herum erdacht wurde (im verlinkten Artikel finden sich weitere Details). Das Problem sind m.E. die sog. Adjuvantien, hochgiftige Begleitstoffe, die die Wirkung des Impfstoffes verstärken sollen, und auch die zweiteilige Dokumentation „Vaxxed“ benennt und belegt(!) das so.

Das Grunddilemma dabei ist, dass die (chinesische) Ursprungsidee nur eingeschränkt funktioniert bzw. viel zu häufig Folgendes passiert: Impft man mit abgeschwächten Erregern, bekommt man trotzdem Massenausbrüche der betreffenden Krankheit. Impft man hingegen mit inaktiven Erregern, erhält man ohne Adjuvantien keine hinreichende Immunantwort.

Man wird wohl annehmen müssen, dass deshalb nicht gegen jede Krankheit überhaupt ein Impfstoff entwickelt werden kann. Das heißt aber nicht, dass es gar keine Krankheiten gäbe, bei denen eine (Adjuvantien-freie!) Impfung erfolgreich ist. Wenn es eine Krankheit ist, bei der abgeschwächte Erreger eine hinreichende Immunantwort hervorrufen, ohne das Risiko des Massenausbruchs, kann eine (Adjuvantien-freie!) Impfung funktionieren.

Wer kümmert sich um die Opfer von Impfungen?

Unbedingt zu empfehlen ist die zweiteilige Dokumentation „Vaxxed“ und „Vaxxed2“. Gibt es z.B. auf Amazon zur Leihe (2,99 / 3,99€).

Wer diese beiden Dokus nicht gesehen hat, kann schlicht überhaupt nicht mitreden wenn es um das Thema Impfen geht. Eine riesige Anzahl von Zeugen mit Kindern mit Autismus, Lähmungen, Schmerzproblematiken, usw. usf. Auch sehr viele Todesfälle dabei. Aufgedeckt wird, wie die CDC Untersuchungen fälscht, Dokumente vernichtet, und auch sonst alles tut, damit die Beweise über die massiven Impfschäden nicht ans Tageslicht kommen. Ein Whistleblower, hochrangiger langjähriger wissenschaftlicher Mitarbeiter der CDC, konnte es nicht mehr ertragen, was er den Kindern antut, und hat umfangreiches Beweismaterial an die Macher des Films gegeben. Mainstream-Medien: berichten nicht. Kongress: weigert sich einen Untersuchungsausschuss einzurichten.

Eines Tages wird man auf unsere Zeit zurückblicken und beim Thema Impfen und erst recht beim Thema Impfzwang ein furchtbares Verbrechen dämonischen Ausmaßes erblicken. Eine einstmals durchaus sinnvolle Idee wurde, aus Geldgier, völlig pervertiert in eine Menschheitsgeißel.

1980 waren es 1 in 10.000 Kindern mit Autismus. Inzwischen 1 in 125. Die Anstiegsrate von Autismus ist eine supersteile Exponentialkurve. (In den beiden Dokus ist dsbzgl. eine überwältigende Anzahl von Eltern zu sehen, die bezeugen und mit Bilddokumenten belegen, dass der Autismus ihres Kindes erst nach der Impfung einsetzte). Wenn man diese Kurve in die Zukunft weiterrechnet, werden 2032 50% aller Kinder Autisten sein, und 80% aller Jungen (Jungen sind stärker betroffen als Mädchen). Wer wird sich um all diese Menschen ihr Leben lang kümmern?

1980 waren 3 Impfungen empfohlen, inzwischen 72 (Mehrfach-Impfungen mit dem gleichen Wirkstoff mitgezählt). Die umfangreichen Beweise für die daraus resultierenden massiven und vielfältigen Impfschäden bis hin zum Tod bei sehr vielen Kindern werden ignoriert, stattdessen soll nun sogar noch Impfpflicht (bzw. Quasi-Pflicht) für alle eingeführt werden für nur rudimentär getestete neuartige Gentechnik-Impfstoffe, welche unser Gen-Setup dauerhaft verändern.

Wozu eigentlich das Ganze?

https://www.nzz.ch/wissenschaft/hinweise-auf-nachlassende-immunitaet-gegen-sars-cov-2-ld.1555515

Eine dauerhafte Immunität gegen COVID19 wird es wohl nie geben können. Das SARS-COV2 Virus mutiert häufig, hat schon mehrfach mutiert.

Aber egal. Man kann Geld damit verdienen, gesunden Menschen völlig sinnfrei was in die Adern zu jagen, wodurch dann auch noch ein Gutteil dieser Menschen krank wird! Woran man gleich nochmal verdienen kann! Cool! Äh,ich meinte, höllenheiß.

Cover-Up

https://blog.nomorefakenews.com/2020/01/23/china-virus-epidemic-the-gong-show-on-roller-skates/

https://blog.nomorefakenews.com/2020/05/13/covid-going-to-the-root-of-the-poisonous-tree/

John Rappaporte ist seit 30 Jahren als investigativer Reporter unterwegs. Er zeigt sehr erhellende Hintergründe über Ursachen und Ziele der Pandemie-Paniken und die handelnden Akteure bei Big Pharma.

CDC als Cover-Up für Umweltsauereien – eine brutale Groß-Industriellen-Landwirtschaft, gegen Tiere, aber auch gegen Pflanzen, ruft das CDC, wenn ihre Verbrechen an der Umwelt aus dem Ruder laufen.