Ohne Ahnung im Blindflug

https://www.rubikon.news/artikel/panischer-schnellschuss

»Im Ergebnis werde in der Antwort ‘eingeräumt, dass die Regierung im Blindflug entschieden hat’, so Müller. Er bezeichnet es als ‘erschreckend, wie leichtfertig aus einem Bauchgefühl heraus Maßnahmen beschlossen wurden, die Schäden in Billionenhöhe verursachen’. Und fügte hinzu: ‘Ohne Folgenabschätzungen für verschiedene Handlungsalternativen in mehreren Szenarien war der Lockdown also nach dieser Antwort ein panischer Schnellschuss!’«

Die Bundesregierung hat sich inzwischen doch noch bequemt, auf die gemeinsame Anfrage von fünf Professoren zu antworten. Dabei ist ein verheerendes Zeugnis der Ahnungslosigkeit, Voreingenommenheit und Denkfaulheit herausgekommen.

Zum Themenkomplex der schlampigen Regierungsarbeit und der völlig verfehlten Risikovorsorge siehe auch:

https://www.heise.de/tp/features/Was-ich-nicht-weiss-das-macht-mich-nicht-heiss-4790163.html

Natürlich wird aber all das widersinnige und destruktive Handeln sofort schlüssig, wenn man verdeckte Interessen im Hintergrund und von diesen (suchen Sie sich etwas aus*) gesteuerte, profitierende, erpresste oder gar bedrohte Politiker und Wissenschaftler annimmt, ja, das ist sogar die einfachste Erklärung.

*) Falls Sie meine Einschätzung interessiert: Ich denke, es ist eine Kombination aller genannten Vektoren, in unterschiedlicher Gewichtung je nach adressiertem Akteur.

Gebastelte Wirklichkeit

https://multipolar-magazin.de/artikel/das-schweigen-der-viren

»Diese Risikobewertung [als hoch oder sehr hoch, für das Corona-Virus] ist nicht nur empirisch unbegründet, sondern durch die maßgeblichen Veröffentlichungen der an das RKI angeschlossenen Arbeitsgemeinschaft Influenza statistisch widerlegt. Das Bundesgesundheitsministerium, welches auch für die Fachaufsicht des RKI zuständig ist, hat bis heute auf diesen Widerspruch weder erkennbar reagiert noch ihn beseitigt.«

Die Zahlen der Arbeitsgemeinschaft Influenza (AGI), einem an das Robert-Koch-Institut (RKI) angeschlossenem Institut, mithin eine offizielle Quelle, widersprechen den in die Öffentlichkeit breit getretenen Panikverlautbarungen von Wieler (RKI) diametral.

Man sollte meinen, der politischen Führung wäre es (um die Bevölkerung vor den furchtbaren Auswirkungen des “Lockdowns” zu schützen) ein besonders dringendes Anliegen der Aufklärung, warum eine dem Bund unterstellte Behörde in ihren Abteilungen zu so krass unterschiedlichen Bewertungen gelangt. Inzwischen ist jedoch anzunehmen, dass Panik zu vielen Bürgerrechtsfeinden zu passend in die Hände gespielt hat; und deshalb jegliche rationale Bewertung vorsätzlich ignoriert wurde.

Knopfdrücker

https://www.rubikon.news/artikel/der-grosse-reset

»Wie realistisch ist eigentlich dieser Große Reset? Ist das nur die fixe Idee einer Clique von Superreichen? Leider nicht. In meinem Buch von 2014 ‘Die Macher hinter den Kulissen’ (14) habe ich ganz vorsichtig gegen eine Mauer von Verdächtigungen einer vermeintlichen Verschwörungstheorie empirisch aufgezeigt, wie die in mühsamer Arbeit in Jahrhunderten erkämpften demokratischen Mitbestimmungsinstrumente für den Allgemeinwillen, die volonté genérale, und das Gemeinwohl, die in den modernen Staaten fest verankert waren, von Netzwerken und Denkfabriken der Superreichen Stück für Stück unterwandert und von innen her ausgehebelt wurden.«

Mit unersättlicher Gier hat eine winzige Schicht von Leuten ihren Reichtum in obszöne und gotteslästerliche Dimensionen erweitert, und nebenbei dafür gesorgt, dass durch Steuerflucht die Staaten des Globus’ verarmt und ausgeblutet sind.

Und nun wollen sie den „Great Reset“, um alles abzuschaffen, für welches sie keine Verwendung erkennen. Nichts als das finale Dunkel streben sie nun an. Doch erst vor den Pforten der Hölle werden sie, in ihrer grenzenlosen Überheblichkeit, erkennen, welch abgrundtief bösem Herrn sie dienen: der eigenen Hybris und Dummheit; und dass dieses Böse auch sie noch fressen wird.

Den anderen, die die Pfade des Lichtes wandern, bleibt die Hoffnung auf das Erbarmen des Schöpfers, denn Ihm liegt sogar jeder Grashalm innig am Herzen.

Doch selbst das wird nicht reichen, weil: Nur das Böse geschieht, welches die Guten zulassen.

Beständig sollten wir uns deshalb erinnern: Der Guten sind so viele, der Bösen so wenige… die im Dunkel Verlorenen wissen, warum sie sich so sehr fürchten.

Plandemie

https://www.youtube.com/watch?v=zv9J0fKlhA0

Die Schweizer „Express Zeitung“ mit einer präzisen und umfangreich recherchierten Analyse des „Event 201“, bei welchem eine Corona-Epidemie zwei Monate vor dem tatsächlichen Ausbruch in allen Details mit einem Planspiel durchexerziert wurde.

Es stellt sich immer mehr heraus, dass die Ereignisse der Corona-Krise ein, seit mindestens 2015, geplanter Raubzug an den Menschen der Erde ist, mit dem Ziel der Errichtung eines globalen Korporatismus, der alle demokratischen Strukturen und Regeln aushebelt. Die Beweise sind erdrückend.

»Der Faschismus sollte Korporatismus heißen, weil er die perfekte Verschmelzung der Macht von Regierung und Konzernen ist.« (Benito Mussolini)

Waterloo

https://www.youtube.com/watch?v=Z_bK_xVQ5rI

Der bekannte Schauspieler Sky du Mont trifft auf den Facharzt für Mikrobiologie und Infektionsepidemiologie Prof. Sucharit Bhakdi. In Echtzeit ist zu besichtigen, wie das Weltbild eines (sehr freundlichem und anständigem, aber dennoch) Mainstream-Gläubigem zerbröselt unter der Wucht der Argumente eines Mediziners von Weltrang.

Das eigentliche Treffen zwischen du Mont und Bhakdi beginnt ab 50m30s, davor ist ein Interview nur mit Sky du Mont.

Nachtrag: Es ist erbärmlich und entlarvend, wie krass Youtube derzeit zensiert. Mit aller Macht soll die Wahrheit unterdrückt werden. Das Video wird allerdings ständig neu hochgeladen, sobald Youtube es wieder irgendwo löscht. Hier ist ein alternativer Link:
https://www.youtube.com/watch?v=PPT2Spw_EKY
diese Fassung enthält jedoch nur das Gespräch zwischen Prof. Bhakdi und Sky du Mont, das Interview mit (nur) Sky du Mont habe ich noch nicht wiedergefunden.

Angsterzeuger

https://www.youtube.com/watch?v=HEc-VAIRwV8

Udo Pollmer analysiert unseren heutigen Regierungsstil – “Zurück ins Mittelalter” scheint die Devise zu sein. Denn schon damals wurde die Angst vor unsichtbaren dunklen Mächten hemmungslos angewendet, um die Menschen zu disziplinieren und ihre reibungslose Vernutzung zu sichern. Was dem einen gruseliger Dämon, ist dem anderen untoter Gen-Schnipsel. Offener Diskurs, Erkenntnisgewinnung gar, wären da nur hinderlich: “Unter die Knute und Maul halten”, sonst Aluhut.

Von Udo Pollmer gibt es auch hochinteressante Videos zum Thema Impfen, in welchen er außerdem tatsächliche Lebensrisiken des Einzelnen sachlich und überlegt einordnet.

Die Liebe zum Hass

https://www.tichyseinblick.de/meinungen/wenn-linker-humor-menschenverachtend-wird/

Ist es nicht seltsam, dass ausgerechnet die, welche so sehr davon überzeugt sind, für sich selbst Humanität und Gerechtigkeit ganz grundsätzlich gepachtet zu haben – jedoch Andersdenkende derart brutal entmenschlichen und unerbittlich verachten?

Passend dazu Jan Fleischhauer im “Focus” – »John Cleese hat eine Theorie. Je emotional instabiler ein Mensch sei, desto größer seine Neigung, sich aufzuregen.«:

https://www.focus.de/politik/deutschland/schwarzer-kanal/die-focus-kolumne-von-jan-fleischhauer-bitte-nur-betroffene-entscheidet-kuenftig-die-hautfarbe-wer-sich-politisch-aeussern-darf_id_12121320.html

Der Balken im eigenen Auge

https://de.sputniknews.com/kommentare/20200620327392785-lobbyismus-deutsche-politiker/

»Eine Hand wäscht die andere’ – dieser Leitspruch könnte auch hoch oben am Reichstagsgebäude angeschlagen sein. Stattdessen ist dort aber in einer Länge von 16 Metern der Satz ‘Dem Deutschen Volke’ zu lesen. Doch leider weiß das deutsche Volk sehr oft gar nicht, was ihre Bundestagsabgeordneten hinter den Kulissen oder auch als so genannte ‘Nebentätigkeit’ wirklich treiben.«

Die deutsche Politik gefällt sich ja recht oft darin, andere Länder als korrupte Bananen zu verunglimpfen. Der Blick von außen auf die eigenen Verhältnisse mag da hilfreich sein.

(Wobei, mit einem Balken im Auge sieht es sich doch ohnehin so schlecht, dass man Splitter anderswo nur imaginieren könnte. “Erst mal vor der eigenen Tür kehren” wäre also wohl eher angebracht.)

Panik ist ein schlechter Ratgeber

https://edition.cnn.com/videos/tv/2020/05/01/making-sense-of-emerging-coronavirus-data.cnn

Prof. John Ioannides, einer der einflussreichsten lebenden Wissenschaftler, und derzeit der vermutlich weltweit führende Epidemiologe, argumentiert im Interview mit CNN eindeutig für die zwar schrittweise, aber dennoch unbedingt sofort zu beginnende Aussetzung der Corona-Maßnahmen.

Auch in einem Artikel des Medizinjournals BMJ hat Prof. Ioannides seine Einschätzung zu den Maßnahmen detailliert begründet:

»Lockdowns waren verzweifelte, begründbare Entscheidungen, als wir wenig über Covid-19 wussten. Aber jetzt, da wir mehr wissen, sollten wir Übertreibungen vermeiden. Wir sollten Sperrmaßnahmen sorgfältig und schrittweise entfernen und datengesteuertes Feedback zur Bettkapazität und zu Prävalenz- / Inzidenzindikatoren geben. Andernfalls können längere Sperrungen zu Massenselbstmord führen.« [Anm.: Dieses “Mehrwissen” gibt es seit Mitte April!]

(Übersetzung des BMJ-Artikels entnommen aus diesem Artikel. Dort finden Sie auch viele weitere Informationen betreffend die Einstellung von Prof. Ioannides in Sachen Corona)

Auch in Italien nichts als Lügen

https://www.rubikon.news/artikel/italiens-medizin-rebellen

»Italienische Ärzte, die mit Erkrankten zu tun hatten, bestätigen, was kritische Stimmen schon lange vermutet haben: Covid 19 ist nicht schwerwiegender als andere saisonale Coronaviren’. Nicht alle Toten, von denen die Rede war, waren wirklich ‘Corona-Tote’. Mit dem Verweis auf Corona wurde die Behandlung anderer Krankheiten sträflich vernachlässigt. Und vieles mehr. Der Appell der Unterzeichner an Italiens Spitzenpolitiker: Eine gründliche Untersuchung der zahllosen Fehlleistungen ist notwendig — und die sofortige Aufhebung eines Notstands, dem keine entsprechende ‘Not’ mehr zugrunde liegt.«

Italienische Ärzte wenden sich in einem offenen Brief an die Politik und fordern einen Corona-Untersuchungsausschuss; nach welchem auch in Deutschland immer vernehmlicher gerufen wird auch von politischen Parteien (AFD und FDP), es fehlen nur noch 8 Stimmen im Bundestag um die Einrichtung eines solchen Ausschusses erzwingen zu können.

Corbett über Gates, deutsch synchronisiert

(Teil 1) https://www.youtube.com/watch?v=PnN6EtzDE9Q

(Teil 2) https://www.youtube.com/watch?v=129iivhxd3o

(Teil 3) https://www.youtube.com/watch?v=Kry7dq29tUI

(Teil 4) https://www.youtube.com/watch?v=ACwZoy3ysrM

Der brillante, außerordentlich sehenswerte James Corbett Report über Bill Gates in deutscher Synchronisation. Lesen Sie einen Kommentar zum Report in diesem Beitrag.

Update: Selbstverständlich hat Zensurtube diese Videos inzwischen gelöscht. Wo kämen wir denn da hin, wenn Sie die Wahrheit erfahren dürften. Sie haben sich totspritzen zu lassen. Falls nicht, müssen Sie eben verhungern.

Es ist jedoch Ihre freie Wahl, es gibt keine Impfpflicht. (Und wer was anderes sagt, ist ein Nazi – es geht um Ihre Gesundheit!)

Nachstehend finden Sie Re-Uploads der von Youtube gelöschten Videos auf meinen Backup-Server.

(Teil 1) Wie Bill Gates die globale Gesundheit monopolisierte

(Teil 2) Bill Gates‘ Plan, die Welt zu impfen

(Teil 3) Bill Gates und das Netz der Bevölkerungskontrolle

(Teil 4) Treffen Sie Bill Gates

Ein gigantischer Schwindel

https://www.youtube.com/watch?v=fvcEIarencM

»- Despite the claim of satisfying Koch’s postulates, not one 6 Rivers (i.e. modified Koch’s) criteria was met for SARS (SARS-CoV).
– None of the Rivers criteria were met for COVID-19 (except possibly specific immunity).
– Rumors and lies placed COVID-19 as the cause of a pandemic without any proof.«

Robert Koch hat im 19. Jahrhundert eindeutige Kriterien formuliert, um ein Bakterium zu bestimmen; diese sind jedoch für Viren nur eingeschränkt anwendbar, und wurden deshalb ca. 50 Jahre später von Rivers modifiziert (Koch wusste noch nichts von Viren).

Die Postulate von Koch bzw. Rivers sind der unbestritten überall akzeptierte “Goldstandard” für die Identifikation von Erregern. Und obwohl, offenbar im Versuch, Glaubwürdigkeit zu erlangen, behauptet wurde, dass die Studien von Drosten et. al. für den Virus SARS-COV2 nach den Koch-Kriterien dessen Existenz und seine Ursächlichkeit für die Erkrankung COVID19 bewiesen hätten, wurde bei diesen Studien kein einziges der Kriterien nach Koch oder Rivers erfüllt. Gerüchte und Lügen behaupten somit COVID19 als Grund für eine Pandemie, ohne jegliche Beweise.

Andrew Kaufman, MD nimmt im verlinkten Video präzise und mit hoher Sachkenntnis die der Corona-Panik zugrundeliegenden Studien vollständig auseinander. Bemerkenswert daran, dass sogar die Studien selbst immer wieder hervorheben, dass sie nur “einigermaßen zuversichtlich” wären, oder von einem “möglichen Zusammenhang” sprechen; was aber dann im Wege der “stillen Post” von einer Mücke zu einem Elefanten aufgeblasen wurde, unter tatkräftiger Mithilfe diverser (tlw. benannter) wissenschaftlicher und in die Öffentlichkeit wirkender Organisationen.

Per 80% Wahrscheinlichkeit seien irgendwelche Protein-Schnipsel genetisch identisch mit SARS-Bla und deshalb identifiziert worden. Nun, z.B. Menschen und Schimpansen teilen 96% der genetischen Ausstattung. Bewerten Sie also selbst, wie schlüssig solche Aussagen sind für eine (zum “Nachweis” verwendete) Gensuppe von Milliarden von Zellen, Exosomen und Viren.

Und dergleichen geht es Schlag um Schlag weiter in diesem äußerst wertvollen Video, das zu dem Schluss kommt, dass wir uns nichts weiter gegenübersehen als einem gigantischen Betrug. Welchem Kaufman blanke Lügen, Verdrehungen und Auslassungen unerbittlich und unbestreitbar nachweist.

Hier gibt es eine Version mit deutscher Synchronisation.

Alter Schwede

https://www.rubikon.news/artikel/die-alternative

»Auf allen Kanälen zeigt man uns deshalb derzeit Statistiken, die beweisen [sollen], dass Schweden mit seinem ‘leichtsinnigen’ Kurs unnötig Leben riskiert habe [verglichen mit Deutschland]. Aber sind diese Analysen korrekt? Eine nähere Betrachtung zeigt: Beide Länder haben offensichtlich ganz andere Gesundheitsprobleme als Covid-19. Der Unterschied ist nur: Schweden hat das bereits bemerkt.«

Wenn nicht sein kann, was nicht sein darf – die allgegenwärtige Hetze, gegen den schwedischen Umgang mit der Corona-Krise, wird mittels präzisen Zahlen und Beweisen zerfleddert, und Deutschland sieht dabei gar nicht gut aus.

Vor dem Breakdown

https://www.tichyseinblick.de/wirtschaft/schuhhaendler-vor-dem-aus-die-mehrwertsteuer-senkung-wird-verpuffen/

»Jedenfalls sagt die Statistik, dass in Deutschland aufgelaufen überhaupt keine Übersterblichkeit festzustellen ist. Alle Prognosen des RKI waren also in der Essenz falsch. Vielmehr wird nun eintreten, was ich von Anfang an befürchtet habe: Nach dem Lockdown, kommt der Breakdown.«

Für 80% der Menschen verläuft eine SARSCOV2-Infektion mit keinen oder allenfalls milden Symptomen. Man könnte deshalb sagen, eine “Herden-Immunität” war von vorneherein gegeben, denn von einer solchen spricht man, wenn 60 – 65% der Bevölkerung Immunität aufweist gegen einen Erreger.

Die anderen 20% haben das Risiko eines schweren Verlaufs, mit einem 0,1% Todesrisiko. Wobei es nahezu keine Todesfälle gibt bei Menschen ohne schwere Vorerkrankungen. Und (in Deutschland) das Durchschnittsalter der Verstorbenen bei 82 Jahren liegt, also ziemlich genau bei der durchschnittlichen Lebenserwartung.

Wie nun hat man darauf reagiert? Den 80% hat man die wirtschaftliche Lebensgrundlage entzogen, das Land an die Wand gefahren. Der Pleite-Tsunami hat längst begonnen. Die Gefahr für die 20% hingegen hat man noch vergrößert, durch falsche Behandlung (vorschnelle Beatmung, Medikamentierung) und Maßnahmen, wie soziale Isolation und Maskenpflicht, die in vielen Fällen mehr geschadet als genutzt haben.

Und lässt sich dafür feiern, unter tatkräftiger Mithilfe der sog. “vierten Gewalt”, die ihr Gewissen grob verrät und nichts mehr recherchiert oder hinterfragt, sondern nur noch Propaganda-Sprachrohr für die Politik ist. “Alternative Medien” hingegen, welche den eigentlichen Auftrag zu verfolgen suchen, werden beschimpft und diffamiert.

Sicher ist es zu konzedieren, dass man die Gefahr vielleicht zunächst falsch eingeschätzt hatte, und in übertriebener, aber verständlicher, Vorsicht überreagiert hat. Mittlerweile aber, da alle Fakten auf dem Tisch liegen, würde man doch längst (seit Mitte April!) einen unbedingten und kraftvollen Kurswechsel erwarten, um zumindest Schadensbegrenzung zu betreiben. Geht es also in Wahrheit inzwischen nur noch um Gesichtswahrung?

Die Macht eines Politikers ist mit großer Verantwortung verbunden. Und diese Verantwortung ist nicht die, wie man öffentlich wahrgenommen wird. Sondern eine vor Gott, nämlich, für die Menschen deren Leben einem anvertraut wurde.

Wer Hirte sein will, in einer Welt von Wölfen und Schafen, darf nicht das eigene Wohl über das der Schafe stellen. Denn sonst wird er nur Diener der Wölfe sein.

Mao reloaded

https://www.theeuropean.de/wolfram-weimer/karl-marx-war-ein-schlimmer-rassist/

»Was die linke Bilderstürmer-Bewegung dabei übersieht: Ihr eigener größter Säulenheiliger war ein übler Rassist. Karl Marx hasste Juden wie Schwarze in erschreckend expliziter Weise. Er ist in der Kategorie ‘Rassist’ weit vor Bismarck einzuordnen.«

Es ist ja an der Zeit für eine Entschuldigung gegenüber den Taliban. Was haben wir sie verachtet, als sie die Buddha-Statuen sprengten! Doch nun sehen wir, wer die Vergangenheit ausradiert, der tötet die Zweifel der Gegenwart… je dümmer also der Popanz, welchem man hinterherläuft, um so lauter wird gebrüllt.

Menschlichkeit verboten

https://www.tichyseinblick.de/meinungen/kriegskinder-in-corona-gefangenschaft/

»Trotz neuer Erkenntnisse über die tatsächliche Gefährlichkeit von Corona gibt es immer noch Protagonisten, die sich wider besseres Wissen dumm stellen. Ganz einfach, weil sie das Schlauerwerden Kopf und Kragen kosten würde. Viele Politiker und Journalisten gehören dazu. Historiker werden eines Tages dennoch festhalten, dass die „Corona-Krise“ weniger eine virale als eine mediale Pandemie war. Erstmals in der Menschheitsgeschichte konnte über die globale Vernetzung ein Massen-Mem zünden, das zu einem Teufelskreis ungeahnten Ausmaßes führte.«

Uns wurde gesagt, wir müssten die Alten schützen mit den Maßnahmen. Was wir jedoch ganz besonders ihnen angetan haben, mit der Corona-Panik, das treibt einem die Tränen aus der Seele.

Unsere Menschlichkeit mit Hygiene vergiftet, unsere Liebe in Distanz erwürgt, und unser Geist durch Denkfaulheit beschmutzt. Der Mensch wäre dem anderen ein Wolf, so heißt es – doch in Wahrheit sind nur wenige Wölfe; welchen aber, in rücksichtsloser Gier nach unbegrenzter Bereicherung, die Vielen nicht mehr sind als Vieh.

Piratenflagge

https://www.rubikon.news/artikel/unter-falscher-flagge-5

»Wer uns immer noch eine Corona-‘Impfung’ andrehen will, versteht vielleicht etwas von Molekularbiologie oder von Geschäften, schaut aber weg, wenn es um Gesundheit geht. Und wer uns einreden will, man müsse unsere Freiheiten solange unterdrücken, bis es eine Impfung gibt, ist womöglich Spezialist für Unterdrückung, sicher aber nicht für Prävention.«

Außerordentlich interessante und von höchster Fachkenntnis getragene Darstellung der Themen Impfen im Allgemeinen, und gentechnisch verändernden Impfungen im Besonderen. Außerdem viele spannende Informationen betreffend das Immunsystem des Menschen.

Wirklichkeit als Knetmasse

https://dip21.bundestag.de/dip21/btd/19/200/1920042.pdf

»[…] Der Deutsche Bundestag stellte das Vorliegen einer solchen epidemischen Lage von nationaler Tragweite sogleich [nach Verabschiedung des ‘ersten Gesetzes zum Schutz der Bevölkerung bei einer epidemischen Lage’] am 25. März 2020 fest.

Nach § 5 Absatz 1 Satz 2 IfSG hebt der Bundestag die Feststellung der epidemischen Lage von nationaler Tragweite wieder auf, wenn die Voraussetzungen für ihre Feststellung nicht mehr vorliegen. Dies ist inzwischen der Fall. Dem Deutschen Bundestag liegt ein entsprechender Antrag vor […] Die Bundesregierung hat die ihr […] eingeräumten Anordnungs- und Verordnungsermächtigungen seit der Feststellung der epidemischen Lage […] jedoch umfangreich genutzt. [Anm.: Und kann (oder will?) die Ermächtigung deshalb nicht aufgeben.]

Fast alle erlassenen Rechtsverordnungen treten mit Aufhebung der epidemischen Lage von nationaler Tragweite nach § 5 Absatz 4 Satz 1 IfSG außer Kraft […] [Anm.: Und was machen wir jetzt?]

B. Lösung

Der § 5 Abs. 4 Satz 1, Halbsatz 1 IfSG, nach dem Rechtsverordnungen, die auf Grund des § 5 Absatz 2 oder § 5a Absatz 2 erlassen worden sind, mit Aufhebung der Feststellung der epidemischen Lage von nationaler Tragweite außer Kraft treten, und § 5 Abs. 4 Satz 4 Halbsatz 1, nach dem Anordnungen, die aufgrund von § 5 Abs. 2 IfSG getroffen worden sind, mit Aufhebung der Feststellung der epidemischen Lage von nationaler Tragweite als aufgehoben gelten, werden befristet bis zum 30. September 2020 aufgehoben. Die aufgrund § 5 Absatzes 2 oder § 5a Absatz 2 IfSG erlassenen Rechtsverordnungen und getroffenen Anordnungen bleiben bis dahin in Kraft, wenn sie nicht vorher vom Bundesgesundheitsminister aufgehoben werden. [Anm.: Wir biegen uns die Gesetze eben so zurecht, wie wir lustig sind.]

C. Alternativen

Der Deutsche Bundestag könnte darauf verzichten, die Feststellung der epidemischen Lage von nationaler Tragweite aufzuheben. Das Parlament ist jedoch nach § 5 Absatz 1 Satz 2 IfSG verpflichtet, die Feststellung aufzuheben, wenn ihre Voraussetzungen nicht mehr vorliegen.

Eine solche Rückholpflicht des Bundestages durch den Beschluss, dass die epidemische Lage von nationaler Tragweite nicht mehr besteht, ergibt sich auch aus dem Grundgesetz. Der Bundestag ist aus dem Grundsatz der Gewaltenteilung heraus verpflichtet, seine Aufgaben gegenüber der Exekutive wahrzunehmen. Außerdem ermöglicht die Feststellung der epidemischen Lage von nationaler Tragweite dem Bundesministerium für Gesundheit den Erlass weitreichender Rechtsverordnungen im Sinne von Artikel 80 des Grundgesetzes. Angesichts der weitreichenden Entscheidungsbefugnisse für die Exekutive muss die entsprechende Rechtssetzung wieder durch Parlamentsgesetze erfolgen, wenn die Voraussetzungen einer epidemischen Lage von nationaler Tragweite nicht mehr vorliegen.

Wird die Aufhebung der Feststellung einer epidemischen Lage von nationaler Trageweite beschlossen und gelten der § 5 Abs. 4 Satz 1, Halbsatz 1 IfSG und § 5 Abs. 4 Satz 4 Halbsatz 1 weiter, treten die aufgrund von § 5 Abs. 2 IfSG erlassenen Anordnungen und Verordnungen außer Kraft. Da diese weiterhin erforderlich sind, ist dies keine Alternative. [Anm.: Denn Gesetze, die im Weg sind, müssen selbstverständlich ignoriert werden!]«

Es ist ja nun seit bald 100 Jahren klar, dass die Befristung einer Ermächtigung überhaupt nichts nutzt. Trotzdem haben wir uns damit mal wieder Sand in die Augen streuen lassen.

Schadensmanifest

https://www.tichyseinblick.de/daili-es-sentials/merkels-kriseneingestaendnis/

»[…] der ‘Einbruch, den wir erleiden’ und angesichts der ökonomischen Zahlen, da wisse sie [Merkel] nicht ganz, ‘ob wir schon Hoffnungen und Realität zusammengebracht haben’. Sie sage nur ‘sieben Millionen Kurzarbeiter im Mai, das ist nie dagewesen’.«

Von psychotischer Massenpanik getrieben, und mit Lügen gefüttert, vollführen inkompetente Laiendarsteller, in perfekter Demonstration ihrer Unfähigkeit, eine Strategie maximalen Schadens.

Feind und Prügelknabe

https://www.focus.de/kultur/kino_tv/focus-fernsehclub/tv-kolumne-feindbild-polizei-arte-zeigt-verstoerende-bilder-von-polizeigewalt-doch-doku-beschaedigt-sich-selbst_id_12108746.html

»Tatsächlich verstört ‘Feindbild Polizei’ auch den denkenden Zuschauer. Die Bilder, die das öffentlich-rechtliche Fernsehen zeigt, sind bemerkenswert einseitig ausgewählt – und kommen durchaus aus bedenklichen Quellen.«

Aus eigener Anschauung bin ich mir sicher, dass die weit, weit überwiegende Mehrzahl der Polizisten diesen Beruf ergreift aus einem tiefen Gerechtigkeitsempfinden heraus, und weil es ihre Seele sehnt, die Schwachen zu schützen.

Der Klügere gibt nach, so sagt man, doch dies begründet nur die Herrschaft der Dummen. Will sagen: Das Klügere ist die Herrschaft des Rechts. Wofür es immer Menschen brauchen wird, die dafür einstehen.

Wenige schwarze Schafe zu missbrauchen, um Polizei als Ganzes zu diffamieren, gar abschaffen zu wollen, ist deshalb nur ein maskierter Ruf nach einer Gesellschaft unter dem alleinigen Recht des Stärkeren.

Kindervergiftung

https://journals.sagepub.com/doi/full/10.1177/2050312120925344

»Vaccination before 1 year of age was associated with increased odds of developmental delays (OR = 2.18, 95% CI 1.47–3.24), asthma (OR = 4.49, 95% CI 2.04–9.88) and ear infections (OR = 2.13, 95% CI 1.63–2.78). In a quartile analysis, subjects were grouped by number of vaccine doses received in the first year of life. Higher odds ratios were observed in Quartiles 3 and 4 (where more vaccine doses were received) for all four health conditions considered, as compared to Quartile 1. In a temporal analysis, developmental delays showed a linear increase as the age cut-offs increased from 6 to 12 to 18 to 24 months of age (ORs = 1.95, 2.18, 2.92 and 3.51, respectively). Slightly higher ORs were also observed for all four health conditions when time permitted for a diagnosis was extended from ⩾ 3 years of age to ⩾ 5 years of age.«

Und wieder einmal eine der vielen, vielen Studien, welche zeigen, dass ungeimpfte Kinder gesünder sind als geimpfte. (Belegt z.B. die um 95% erhöhte Wahrscheinlichkeit bei Kindern, die vor dem ersten Geburtstag erstmals geimpft wurden, für verzögerte Entwicklung, Asthma und Ohr-Infektionen).

Das eigentliche Impfziel: zwangsgestörte und schwache Menschen ohne Gegenwehr, als Sklavenklasse für die Overlords?

Böse Bürgerrechte

https://www.rubikon.news/artikel/gute-demos-bose-demos

»Und weil das Unerklärte unweigerlich im Menschen nach Erklärung verlangt, kommt man nicht umhin, sich gewisse Fragen zu stellen. Etwa diese: Wie kann es sein, wenn wir — so unsere Allzeitbundeskanzlerin Angela Merkel am 27. Mai 2020 — ‘immer noch am Anfang der Pandemie’ (4) leben und vor wenigen Wochen die Polizei [bei Grundrechts-Demos] etwa in Berlin ‘absolut kein Verständnis’ (5) hatte und sich entsetzt zeigte über das Verhalten der Demonstranten, dass es kurze Zeit darauf zum guten Ton zu gehören scheint, Massenveranstaltungen zu unterstützen, die eben noch ob ihrer Pathogenität gefürchtet und verteufelt wurden?«

Die Tötung eines Menschen auf einem anderen Kontinent entlarvt die Verlogenheit der Politik hierzulande. Veranstaltungen für unser Grundgesetz werden rigide beschnitten und sehen sich enormen polizeilichen Repressalien ausgesetzt; das sichtbare Tragen des Grundgesetzes ist “politische Meinungsäußerung” und wird mit Festnahme bedroht (kein Einzelfall!). Wenn andererseits man aber die BLM-Proteste, einschließlich Antifa-Randale, mit zigtausenden Teilnehmern “laufen” lässt, so ist das an Bigotterie nicht mehr zu überbieten.

Und legt schonungslos offen, dass die Corona-Maßnahmen nicht dem Schutz unserer Gesundheit dienen, sondern dem Diebstahl unserer Grundrechte. Wie sonst könnte man die Absichten dieser “Teile-und-Herrsche” Strategie erklären?